Wachsen Wimpern nach? So funktioniert das Wimpernwachstum! (inkl. Tipps für schnelleres Wachstum)

Augenwimpern werden medizinisch auch als Cilia bezeichnet. Dabei handelt es sich um die rund 200 feinen Härchen am oberen und etwa 100 Härchen am unteren Augenlid. Sie dienen dem Schutz des Auges, indem sie Schmutz, Staub und Schweiß, aber auch kleine Flugkörper wie Insekten oder Pollen abfangen. Ein Wimpernhaar überlebt zwischen 100 und 150 Tagen und wird dann abgestoßen. An gleicher Stelle wächst eine neue Wimper nach. In der Regel liegt der vollständige Wachstumszyklus bei Wimpern, der sich in verschiedene Phasen gliedert, bei fünf bis sechs Monaten.

Warum fallen Wimpern aus?

Dass Wimpern ausfallen ist vollkommen natürlich. Die kleinen feinen Härchen werden täglich strapaziert, indem sie die Augen beschützen. Hinzu kommen Reibung durch Abschminken und beim Waschen sowie das regelmäßige Auftragen von Kosmetikprodukten wie Mascara, Kajal oder Lidschatten und das Formen mithilfe einer Wimpernzange. Wenn Sie unter starkem Wimpernausfall leiden, könnten Stress, Hormonumstellungen oder ein Vitaminmangel die möglichen Ursachen sein. In seltenen Fällen ist eine Krankheit namens Madarosis für den Wimpernausfall verantwortlich. Auch eine Lidrandentzündung geht oft mit dem Ausfallen der Wimpern einher.

Während bestimmter medikamentöser Einnahmen oder während einer Chemotherapie oder einer Strahlentherapie können Ihre Wimpern ebenfalls ausfallen. Brechen Ihre Wimpern lediglich ab und fallen nicht in Gänze aus, spricht man von Wimpernbruch, der oftmals auf einen Vitaminmangel oder eine zu grobe Abschminktechnik zurückzuführen ist. Bei übermäßigem Wimpernausfall, den Sie sich nicht selbst erklären können, empfiehlt es sich einen Dermatologen aufzusuchen oder – allerdings nur nach Absprache mit Ihrem Arzt – die Einnahme von Multivitaminen.

Wie wachsen Wimpern nach?

In der ersten, sogenannten Anagenphase wächst die Wimper aktiv für 30 bis 45 Tage und wird länger. Die Wimpern am Oberlid werden im Durchschnitt zehn Millimetern und jene am Unterlid etwa sieben Millimeter lang. Wachstum und Länge von Wimpern sind genetisch verankert und von Mensch zu Mensch verschieden.

In der zweiten Phase, der Katagenphase, hat die Wimper bereits ihre volle Länge erreicht und verankert sich fest am Auge, indem die Umhüllung der Wurzel sich zurückbildet.

In der dritten Telogenphase geschieht im Grunde nichts mehr mit der Wimper. Das Haar ist ausgewachsen und vollständig und verbleibt am Augenlid für etwa 100 Tage bevor es durch Regeneration der Wurzel ausfällt. Wenn eine Wimper in einer der ersten beiden Phasen des Wachstumszyklus ausfällt, braucht sie länger als regulär, um wieder nachzuwachsen.

Wie kann man das Wimpernwachstum beschleunigen?

Mit einer Reihe von Hilfsmitteln zur innerlichen und äußerlichen Anwendung können Sie Ihr Wimpernwachstum positiv beeinflussen.

Mit gesunder Ernährung

Genau wie das Kopfhaar brauchen auch Ihre Wimpern bestimmte Nährstoffe, die das Wachstum gewährleisten oder anregen. In Früchten und Gemüse – darunter Grapefruit, Papaya, Mango, Äpfel, Avocado oder Spinat, Brokkoli und Grünkohl – stecken wertvolle Vitamine und Mineralstoffe wie Zink, Eisen, Kupfer und Magnesium, die für das Haarwachstum notwendig sind. Auch eine Reihe an Vitaminen ist in den genannten Lebensmitteln enthalten, die für lange und gepflegte Wimpern sorgen. Vitamin- und Mineralstoffmangel kann sich hingegen negativ auf das Wimpernwachstum auswirken.

Eiweiß

Da auch Wimpernhaare aus Zellen bestehen, die sich vornehmlich aus Eiweiß zusammensetzen, sollten Sie auch auf Ihre Proteinzufuhr achten. Kopfhaare und Wimpern bestehen hauptsächlich aus Keratin, das sich wiederum aus Eiweiß bildet.

Biotin

Vitamin H, das auch Biotin genannt wird, und vor allem in Lebensmitteln wie Hefe, Soja, Tofu, Rinderleben, Haferflocken, Bananen, Reis, Mandeln, Walnüssen und in Rinder- und Schweinefleisch vorkommt, ist ebenfalls für ein schnelles und gesundes Wimpernwachstum verantwortlich.

Vitamin A und C

Die Vitamin A, C und E sind elementar für den menschlichen Organismus und auch am Wimpernwachstum beteiligt. Vitamin A findet sich in Milchprodukten wie Käse, in Fisch und tierischer Leber. Vitamin C kommt vor allem in Zitrusfrüchten Beeren, Kohl und Tomaten vor.

Niacin

Das Vitamin B3, das auch als Niacin bekannt ist, trägt auch zu gesunden Haaren und Wimpern bei. Ein nennenswertes Vorkommen des Vitamins finden Sie in Hering und Lachs, Innereien sowie Rindfleisch, Schweinefleisch, Kalb- und Kaninchenfleisch, in Trockenfrüchten und in Nüssen.

Eisen

Neben Zink, das bekanntermaßen für schöne Haut, Haare und Nägel verantwortlich ist, braucht gesundes Haarwachstum, zu dem auch das Wimpernwachstum zählt, vor allem Eisen. Eisen ist etwa in Sesam, Leinsamen und Hülsenfrüchten, aber auch in Eigelb, Pfifferlingen und Leber vorhanden.

Mit natürlichen Heilmitteln

Olivenöl

Mithilfe eines Wattestäbchen Olivenöl aufnehmen und abends vorsichtig am Wimpernkranz verteilen. Die Reste am Morgen mit Wasser abwaschen. Über mehrere Monate sollte die Prozedur wiederholt werden, um einen merklichen Fortschritt zu erzielen. Olivenöl gilt aufgrund seiner enthaltenen Vitamine als ein beliebtes und altbewährtes Hausmittel, um beim Wimpernwachstum nachzuhelfen.

Rizinusöl

Statt Olivenöl können Sie auch Rizinusöl verwenden, dass ebenfalls für kraftvolle, längere Wimpern sorgen soll. Die Anwendung unterscheidet sich nicht von der Behandlung mit Olivenöl.

Mit kosmetische Behandlungen, Wimperngel und Wimpernserum

Wimpernverlängerung

Ihre Wimpern können Sie mithilfe von künstlichen Wimpern verlängern und verdichten. Entweder Sie greifen zu den Fake-Lashes mit dem entsprechenden Kleber aus der Drogerie – dort sind sowohl kleine Haarbüschel, Einzelhaare oder auch ganze Wimpernkränze zu bekommen – oder Sie lassen sich die Wimpern permanent verlängern. Bei der dauerhaften professionellen Wimpernverlängerung, die bei guter Pflege aber ebenfalls nur einige Wochen hält, müssen Sie mit Kosten ab 50 Euro aufwärts rechnen und zwei bis drei Stunden Zeit pro Sitzung einplanen. Nach einigen Wochen sollten Sie wieder zum Auffüllen einen Termin vereinbaren.

Wimperngel und Wimpernserum

Gele und Seren zur Wimperverlängerung gibt es mittlerweile von zahlreichen Herstellern (Siehe: Wimpernserum Test). Dabei sind die Inhaltsstoffe und Wirkstoffkombinationen natürlich unterschiedlich. Meist sind aber Aminosäuren und Fette sowie Polypeptide enthalten, da diese Inhaltstoffe vor Wimpernbruch schützen, sie mit Feuchtigkeit versorgen und pflegen. Auch Panthenol, Biotin, Aloe Vera, Ringelblumenextrakt, Ginseng oder Kürbiskernöl findet man häufig bei den Inhaltsangaben, da alle Wirkstoffe das Haarwachstum anregen und die Wurzeln stärken sollen.

Wie können Sie übermäßigen Wimpernverlust verhindern?

Bereits kleine Veränderungen der täglichen Gewohnheiten können exzessiven Wimpernverlust verhindern. Als präventive Maßnahmen sollten Sie sich angewöhnen Ihr Make-up – vor allem Ihr Augen-Make-up – stets sanft zu entfernen und sich konsequent jeden Abend abzuschminken. Denn Wimperntusche trocknet die feinen Härchen aus und so können sie leichter brechen. Auch können Sie verschiedene Mascaras, die somit auch verschiedene Inhaltsstoffe haben, benutzen oder einmal eine neue Wimpertusche ausprobieren. Es gibt zahlreiche Mascaras, die nicht nur tuschen, sondern auch mit einem Pflegekomplex ausgestattet sind. Auch die Verwendung einer Wimpernzange sollten Sie auf ein Minimum reduzieren. Eine nährstoff- und vitaminreiche Ernährung gehört aber zu den wichtigsten Tipps, um möglichst wenige Wimpern zu verlieren.

Abschließende Worte

Wimpern folgen einem eigenen Wachstumszyklus, zu dem auch der Wimpernverlust auf natürliche Weise dazu gehört. Dass Sie Wimpern verlieren ist also völlig normal. Das Nachwachsen können Sie versuchen mit einer gesunden Ernährung zu beschleunigen. Lediglich bei abnormal hohem Verlust an Wimpern sollten Sie einen Arzt aufsuchen, da übermäßiger Haar- und Wimpernausfall ein Symptom einer zugrundeliegenden Krankheit sein könnte. Der Artikel hat Ihnen hoffentlich gefallen. Gerne können Sie ihn teilen oder einen Kommentar hinterlassen.


Sag uns deine Meinung in den Kommentaren und teile diesen Beitrag mit deinen Freunden.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.