Spiralschneider Test 2018: Die besten Spiralschneider für Gemüse-Spaghetti im Vergleich

​Eine gesunde und nachhaltige Ernährung ist heutzutage so populär wie noch nie zuvor. Gerade eine vegane Ernährung, Low Carb, Keto oder ähnliche Programme sind aktuell voll im Trend und haben dafür gesorgt, dass auch immer mehr die Food-Hersteller darauf reagieren. Immer öfter sind auch Spaghetti gefragt, die jedoch nicht aus dem klassischen Nudelteig hergestellt werden, sondern aus Gemüse bestehen und eine leichte Alternative zu den Nudeln darstellen sollen. Damit diese Gemüse-Spaghetti jedoch auch Zuhause einfach und perfekt gelingen können wurden die Spiralschneider erfunden, die innerhalb kürzester Zeit aus Rohkost die Gemüsepaste zaubern. Allerdings ist die Qualität der verschiedenen Produkte mitunter sehr unterschiedlich, sodass hier schnell ein Fehlkauf zu Frust führen kann. Wir haben uns einmal fünf beliebte Produkte angesehen und verraten Ihnen genau, welche Vor- und Nachteile die verschiedenen Modelle bieten und was Sie sonst noch zum Thema wissen sollten.

Vorgestellt: Die besten Spiralschneider im Vergleich

Sedhoom Gemüse Spiralschneider

Ein häufiges Problem von Spiralschneidern liegt darin, dass sie bei festerem Gemüse oder Kartoffeln einfach nicht genügend Halt bieten und das Gerät während dem Einsatz verrutscht. Um dies zu verhindern setzt das Gerät von Sedhoom auf einen großen Saugnapf auf der Unterseite, der zwar eine glatte und saubere Fläche benötigt, dafür jedoch auch ein Verrutschen unmöglich macht. Ebenfalls praktisch sind die vier verschiedenen im Lieferumfang enthaltene Klingen, die aus hochwertigem Edelstahl bestehen und unterschiedlich große Ergebnisse liefern – so können Sie unterschiedlich dicke Gemüse-Spaghetti herstellen. Schade ist zwar, dass laut Angaben des Herstellers die Reinigung per Hand stattfinden muss und das Gerät nicht in die Spülmaschine darf, doch die Praxis zeigt, dass die Materialien spülmaschinenfest sind.

Besonders überrascht haben die hochwertigen Klingen, die trotz des recht günstigen Preises eine absolut zufriedenstellende Qualität liefern. Ganz egal ob Sie festes Gemüse wie Karotten, Kohlrabi oder sogar Kartoffeln schneiden wollen oder lieber Gemüse-Nudeln aus weicheren Gemüsesorten wie Paprika, Zucchini oder Ähnlichem herstellen möchten, das Gerät liefert immer ein überzeugendes Endergebnis. Dabei ist eine recht schnelle Arbeit möglich, wodurch das Kochen wieder Spaß macht. Sollten zwischendurch doch einmal Fragen zur Handhabung oder dem Aufbau der handbetriebenen Maschine aufkomme, so hilft ein Blick in die ausführliche Bedienungsanleitung.

​Etwas ärgerlich ist allerdings, dass der Behälter, in dem das Gemüse aufgefangen wird, relativ klein ausfällt. Wer für eine vierköpfige Familie kocht oder gar für ein größeres Fest plant, der wird immer wieder den Behälter herausnehmen, ausleeren und wieder befestigen müssen – was schnell nervend wird. Hinzu kommt die Tatsache, dass schnell ein Teil auf der Seite herausfällt, wenn der Behälter nicht sofort geleert wird, was natürlich eine unnötige Sauerei veranstaltet. Letztendlich bietet der Spiralschneider jedoch ein wirklich gutes Preis-Leistungs-Verhältnis und punktet durch eine gute Verarbeitung.

Vorteile

  • Hervorragendes Preis-Leistungs-Verhältnis
  • Hochwertige Edelstahlklingen
  • Einfache Reinigung
  • check
    Starker Saugnapf auf der Unterseite

​Nachteile

  • Auffangbehälter zu klein

Cuisique PREMIUM Spiralschneider

Rein optisch wirkt der Spiralschneider von Cuisique zwar recht simpel, doch aus technischer Sicht überzeugt das multifunktionale Gerät gleich auf mehreren Ebenen. Insgesamt acht verschiedene Funktionen bietet dieses Produkt nämlich – unter anderem kann es in nur wenigen Handgriffen zur Saftpresse, zur Reibe oder zur Mandoline umfunktioniert werden. Ebenfalls praktisch ist die Tatsache, dass ein recht großer Messcontainer integriert wurde, der bequem als Lagerplatz für die nicht genutzten Teile der Maschine sowie für die zusätzlichen Messer verwendet werden kann. So sparen Sie in der Küche Platz, was gerade in kleineren Wohnungen extrem praktisch ist. Mit einem Gewicht von nicht mal einem Kilogramm und Abmessungen von 14 x 14 x 25 Zentimetern fällt der Spiralschneider sowieso recht kompakt aus. Die im Lieferumfang enthaltene Gebrauchsanweisung bietet eine gute Übersicht über die Möglichkeiten des Produkts und erklärt sämtliche Funktionen (und die jeweilige richtige Anwendung) ausführlich.

Da es sich hier um eine handbetriebene Maschine handelt ist es besonders sinnvoll, dass sich der Spiralschneider sowohl von Links- als auch von Rechtshändern nutzen lässt. Einen weiteren Pluspunkt bieten die integrierten Saugnäpfe, die auf der Unterseite angebracht wurden und einen sicheren Stand garantieren sollen. Wichtig ist dabei allerdings, dass die Standfläche sauber und gerade ist, damit die Saugnäpfe auch tatsächlich ihre Arbeit ausführen können. Dann kann auch durchaus etwas rabiater gearbeitet werden, denn das Produkt hält dies aus.

Jedoch gibt es auch einige Kritikpunkte, zu denen zum Beispiel die Reinigung zählt. Das Gerät ist zwar spülmaschinenfest, doch je nach vorheriger Nutzung hilft für eine optimale Reinigung lediglich Handarbeit – oftmals haben sich nämlich Obst- oder Gemüsereste (vor allem Teile der Schale) so eingehakt, dass sie in der Spülmaschine nicht entfernt werden. Auch der Sicherheitsgriff beziehungsweise die Halterung fällt etwas zu groß aus, was natürlich für größere Lebensmittel (Kartoffeln, Karotten, rote Beete, etc.) praktisch ist, für kleinere Sorten (Brokkoli, Pilze, Paprika, etc.) jedoch ein Problem darstellt. Hier wäre ein kleinerer Aufsatz sehr sinnvoll gegeben. Aus preislicher Sicht ist das Gerät von Cuisique eher im oberen Bereich der preiswerten Geräte angesiedelt – Konkurrenzprodukte mit ähnlicher Ausstattung sind in der Regel etwas günstiger.

Vorteile

  • 8-in-1 Maschine mit vielen Funktionen
  • Sehr kompakt und leicht
  • Guter Stand dank Saugnäpfen
  • check
    Gute Verarbeitung

​Nachteile

  • Vergleichsweise teuer
  • Teilweise schwer zu reinigen
  • Keine zusätzliche Halterung/Sicherheitsgriff

Sedhoom 5 Klingen Spiralschneider

Dieser Spiralschneider von Sedhoom schafft es sich bereits durch eine einzige, recht ungewöhnliche Eigenschaft von der Konkurrenz abzuheben: Um Platz zu sparen kann das Gerät nämlich einfach nach der Nutzung (und Reinigung) auf die Hälfte der ursprünglichen Größe zusammengelegt werden. Dadurch benötigt er recht wenig Platz und stellt dadurch das ideale Produkt für Küchen dar, in denen sowieso Platzmangel herrscht. Der Spiralschneider besteht aus stabilem ABS Kunststoff, der frei von BPA ist und dadurch als besonders hochwertig gilt. Darüber hinaus ist das Material spülmaschinenfest, sodass das Gerät nach der Nutzung einfach auseinander gebaut und in die Spülmaschine gestellt werde kann, was natürlich extrem bequem und praktisch ist. Auch bei der Nutzung setzt Sedhoom auf simple Abläufe, denn die Handkurbel benötigt keinen großen Krafteinsatz um aus Gemüse, Obst oder Kartoffeln die gewünschten, veganen Spaghetti herzustellen.

Um den Nutzern eine möglichst vielfältige Auswahl an Möglichkeiten zu bieten sind im Lieferumfang fünf verschiedene Klingen aus Edelstahl enthalten. Die recht scharfen Klingen ermöglichen unterschiedliche Schneideergebnisse und sind sowohl für härtere als auch für weichere Lebensmittel geeignet. Sollten diesbezüglich doch einmal Fragen aufkommen, so hilft ein Blick in die ausführliche Bedienungsanleitung, die im Lieferumfang enthalten ist und die eine gute Übersicht über sämtlich Funktionen des Produkts liefert. Aus preislicher Sicht lässt sich festhalten, dass die vorhandene Leistung durchaus dem Preis entspricht.

​Aus negativer Sicht muss jedoch erwähnt werden, dass die Reinigung recht problematisch ist – vor allem, wenn die Messer nicht sofort nach dem Einsatz von den Rückständen befreit werden. Haben sich nämlich die kleinen Reste erst einmal festgesetzt, so schafft die Spülmaschine es in der Regel nicht, sämtliche Lebensmittelreste auch wieder zu entfernen. Hier hilft nur ein Einweichen und Handarbeit. Außerdem sollten Sie damit rechnen, dass recht viel Saft an den Seiten der Maschine vorbei läuft und auf die Unterfläche tropft. Ein besserer Mechanismus zum Auffangen der Gemüse-Spaghetti sowie der entstehenden Flüssigkeiten wäre sinnvoll gewesen.

Vorteile

  • Vier Saugnäpfe auf der Unterseite vorhanden
  • Detaillierte Bedienungsanleitung
  • Sämtliche Teile sind spülmaschinenfest
  • check
    Handkurbel benötigt keinen großen Krafteinsatz

​Nachteile

  • Reinigung nicht optimal
  • Auffangmechanismus suboptimal

Lurch 10301 Super-Spiralschneider

Bereits rein optisch macht das Produkt von Lurch einen wirklich guten, grundsoliden Eindruck und auch das genutzte Material wirkt so, als ob es eine hohe Langlebigkeit garantiert. Hier wurde nicht mit billigem Plastik gearbeitet, sondern eine Mischung aus hochwertigem Kunststoff und stabilem Edelstahl gewählt. Ein weiterer Pluspunkt: Im Lieferumfang ist sogar ein kleines Heft mit Rezept-Ideen enthalten sowie ein Zehnerpack Holzspieße, die direkt für die ersten Speisen genutzt werden können. Für einen stabilen Stand während der Nutzung sorgen vier Füße auf der Unterseite, die aus hochwertigem Hartgummi hergestellt wurden und ein Verrutschen verhindern. Die Kurbel wurde am länglichen Ende angebracht und lässt sich sehr einfach bedienen, sodass in der Regel eigentlich gar kein großer Kraftaufwand notwendig ist. Kartoffeln, Gemüse oder Obst werden einfach auf dem Spiralschneider fixiert, bevor dieser dann die Lebensmittel durch die gewählten Klingen dreht. Insgesamt drei verschiedene Klingen sind im Lieferumfang enthalten und bieten ein wenig Variation.

Ein weiterer Vorteil liegt in der relativ freien Wahl des Durchmessers, den Sie frei zwischen zwei und fünf Millimeter wählen können. Auch nach der Nutzung überzeugt der Lurch Spiralschneider weiterhin, denn für die Reinigung wird das Gerät einfach mit wenigen Handgriffen auseinander genommen und dann per Hand gereinigt. Da die Messereinsätze aus hochwertigem Edelstahl bestehen, müssen Sie sich hier keine Gedanken darüber machen, ob sie mit der Zeit vielleicht zu rosten beginnen. Diese lassen sich sogar einfach in die Spülmaschine stecken.

​Negativ fällt allerdings auf, dass das Gerät nur dann seinen Zweck erfüllt, wenn recht feste und große Lebensmittel gewählt werden. Kohlrabi, Karotten, Kartoffeln oder Zucchini funktionieren einwandfrei, solange eine gewisse Größe vorhanden ist. Kleinere Karotten, Paprika oder ähnliches Gemüse stellt jedoch ein Problem dar und statt der gewünschten Spiralen (oder Spaghetti) gibt es am Ende lediglich halbe Ringe. Bei härterem Gemüse ist zudem etwas mehr Kraft und Druck notwendig, damit die Spiralen gelingen – was dann jedoch oftmals dazu führt, dass die Füße und damit das gesamte Gerät verrutschen. Ein festerer Halt wäre hier sinnvoll gewesen.

Vorteile

  • Hochwertige Materialien und Verarbeitung
  • Einfache Reinigung, teilweise spülmaschinenfest
  • Einfache Fixierung der Lebensmittel
  • check
    Simple Bedienung dank guter Kurbel

​Nachteile

  • Nicht für alle Gemüsesorten geeignet
  • Gummifüße halten hohem Druck nicht stand

WellToBE Spiralschneider Spirali

Das Produkt von WellToBE möchte zunächst einmal durch einen eigenen und noch recht neuen Patententwurf die Konkurrenz hinter sich lassen. Dabei handelt es sich um einen einfachen und recht speziellen Aufbau der Gesamtkonstruktion, bei dem die gewählten Lebensmittel einfach auf einem Spieß gesteckt und dann gegen eine der drei im Lieferumfang enthaltenen Klingen gedrückt werden. Der große Vorteil der Konstruktion soll dabei darin liegen, dass Kartoffeln, Gemüse und ähnliche Lebensmittel mit nur einer Hand zu veganen Spaghetti verarbeitet werden können. Darüber hinaus gibt der Hersteller an, dass der verwendete Stahl besonders hochwertig sein soll und ideal für die Nutzung in Zusammenhang mit Nahrungsmittel ist – zumindest laut aktuellen US ASTM Studien. Nachdem Sie übrigens die Maschine eingesetzt haben, müssen Sie sich nicht viel Arbeit mit der Reinigung machen. Stattdessen lässt sich der Spiralschneider einfach auseinander nehmen und in die Spülmaschine stellen. Das ist super bequem und einfach.

Die drei unterschiedlichen Klingen sind sehr hochwertig und scharf, sodass ein wirklich gutes Endprodukt entsteht. Dabei ermöglicht die Maschine relativ dünne, breite oder lange Gemüse-Spaghetti. Doch auch Obstsorten wie zum Beispiel Äpfel oder sogar feste Pfirsiche lassen sich so verwenden und geben dem nächsten Obstsalat tatsächlich einen gewissen Kick. Um auch bei kräftigerem Einsatz stets einen stabilen Stand bieten zu können werden auf der Unterseite vier Saugnäpfe verwendet. Diese benötigen lediglich eine ebene und saubere Fläche und können dann tatsächlich einen starken Halt garantieren. Da das gesamte Gerät auf Edelstahl setzt und keinerlei billiges Plastik verarbeitet wurde, ist der Spiralschneider seinen Preis definitiv wert.

​Wirklich negative Punkte gibt es eigentlich nicht zu berichten. Den einen oder anderen mag es stören, dass kein Auffangbehälter mitgeliefert wird und es nicht wirklich einfach ist eine größere Schüssel unter das Gerät zu stellen – wodurch gerade die austretenden Säfte für eine unschöne Unordnung sorgen. Auch ist die Edelstahloptik nicht für jede Küche das Richtige, doch dafür ist die Funktionalität einwandfrei.

Vorteile

  • Faires Preis-Leistungs-Verhältnis
  • Hochwertiger Edelstahl
  • Stabiler Stand dank 4 Saugnäpfen
  • check
    3 unterschiedlich starke Klingen vorhanden

​Nachteile

  • Kein Auffangbehältnis enthalten
  • Optik gewöhnungsbedürftig

Was ist eigentlich ein Spiralschneider?

Letztendlich handelt es sich bei den Geräten, die heutzutage als Spiralschneider angeboten werden, nur um eine recht spezielle Variante des Gemüseschneiders. Doch liegen gerade die handbetriebenen Spiralschneider seit einigen Jahren voll im Trend, denn immer mehr Menschen möchten sich gesund und nachhaltig ernähren. Da kommt eine Alternative zu den klassischen Nudeln, die eine große Menge an Kohlenhydrate enthalten, gerade recht. Die Spiralschneider ermöglichen es aus Gemüse ebenfalls Nudeln herzustellen, die dann zum Beispiel ganz einfach in der Pfanne angebraten oder im Salat verwendet werden. Vor allem für all jene Nutzer, die einen Low Carb Ernährungsplan nutzen, ist dies natürlich ideal. Häufig werden diese Nudelvarianten dann Zucchini, aus Karotten oder aus Kohlrabi hergestellt, doch auch viele weitere Gemüsesorten eignen sich für diese Art der Herstellung. Darüber hinaus werden Spiralschneider auch gerne bei der Verarbeitung von Obst (zum Beispiel Äpfel, Pfirsiche, etc.) verwendet, um den Obstsalat einfach etwas optisch ansprechender zu gestalten. Selbst für Kartoffeln, Käse oder Würste eignen sich diese Geräte.

Natürlich gibt es auch elektrische Modelle, die wesentlich einfacher als handbetriebene Spiralschneider funktionieren und größere Mengen in kürzerer Zeit bearbeiten können. Allerdings haben diese Geräte auch den Nachteil, dass sie einerseits wesentlich teurer als die nicht-elektrischen Modelle sind. Andererseits sind sie oftmals auch nicht spülmaschinenfest und müssen mühsam mit der Hand gereinigt werden. Darüber hinaus sind elektrische Produkte auch in der Regel größer, da sie zusätzlichen Platz für den Motor und das elektrische Innenleben benötigen. Wer also bereits eine recht volle Küche hat, der sollte lieber zu den handbetriebenen Spiralschneidern greifen.

Die verschiedenen Varianten in der Übersicht

Grundsätzlich unterscheiden sich die verschiedenen Spiralschneider vor allem im Aufbau und der Größe, während das Ergebnis – nämlich die Spaghetti-artigen Spiralen – überall ungefähr gleich ausfallen sollte. Die einfachsten, preiswertesten und handlichsten Modelle sehen dabei wie ein großer Anspitzer für Blei- und Buntstifte aus und funktionieren auch genau so: Auf der Innenseite wurde hier ein Messer angebracht und durch ein Drehen der gesamten Konstruktion werden Kartoffeln, Gemüse und Obst einfach zu länglichen, unterschiedlich dünnen „Nudeln“ verarbeitet. Einige Modelle bieten sogar verschiedene Klingen, die einfach ausgewechselt werden können und damit dünnere, längere oder breitere Endprodukte ermöglichen. Andere Modelle hingegen sehen aus wie eine klassische Küchenmaschine und haben auf der Oberseite einen Eingang sowie ein darunter liegendes Messer, wodurch die Lebensmittel von Oben einfach durchgedreht werden. Diese Modelle haben den großen Vorteil, dass hier ein Auffangbehälter in der Regel integriert wurde und weder Saft noch die Gemüse-Nudeln daneben gehen können.

Recht neu im Trend liegen Spiralschneider, die eher an einen Drehspieß erinnern und letztendlich genauso funktionieren: Das Obst und Gemüse wird auf einen Spieß aufgesteckt und dann mit Hilfe der Handkurbel an das Drehmesser gedrückt. Diese Modelle haben den großen Vorteil, dass sie auch größerem Druck gut standhalten und dadurch noch bessere Ergebnisse erzielen können. Allerdings müssen sie dafür auch besonders robuste Materialien verwenden, was sie recht teuer macht. Gleichzeitig benötigen diese Varianten auch mehr Platz als ihre kompakte Konkurrenz.

Die Kaufberatung: Achtung beim Kauf eines Spiralschneiders

Von preiswert bis teuer und von klein und kompakt bis hin zu groß und extrem stabil gibt es viele verschiedene Produkte auf dem Markt. Dabei ist nicht immer klar, welches Modell eigentlich für die eigenen Verhältnisse und Wünsche am sinnvollsten ist. Gleichzeitig sind auch teure Modelle nicht immer ein Garant für eine hohe Qualität, sodass Sie sich vorab am besten über einige Punkte Gedanken machen sollten. Dazu sollten zum Beispiel folgende Kriterien zählen:

Material und Verarbeitung: Preiswerte Modelle bestehen häufig aus recht weichem Plastik. Dieses lässt sich zwar einfach reinigen und ist oftmals auch spülmaschinentauglich, hat jedoch den großen Nachteil, dass es größeren Druck nicht aushält – feste Gemüsesorten oder Kartoffeln stellen hier oftmals ein Problem dar. Edelstahl hingegen ist robust und für sämtliche Funktionen geeignet, allerdings auch entsprechend teuer.

Messereinsätze beachten: Letztendlich sind vor allem die Messer für ein gutes Endprodukt entscheidend. Sie sollten möglichst scharf sein und aus Edelstahl oder ähnlichen Materialien bestehen, damit sie auch lange halten und nicht nach wenigen Einsätzen ihre Schärfe verlieren. Darüber hinaus sollten Sie gegebenenfalls darauf achten, dass mehr als ein Einsatz im Lieferumfang enthalten ist – vielleicht möchten Sie nämlich die Breite und Feinheit ihrer Gemüse-Nudeln variieren.

Reinigung: Nicht alle Produkte sind spülmaschinenfest, doch selbst wenn dies vom Hersteller erlaubt ist, sollten Sie Bewertungen hinsichtlich der Reinigung überprüfen. Denn in manchen Produkten hängen auch nach der Reinigung noch Reste fest, die dann nur umständlich per Hand wieder entfernt werden können. Gerade Messereinsätze sind oftmals das Hauptproblem, da sich hier die Reste festhaken und gerade wenn diese eingetrocknet sind sich auch nur schwer wieder herauslösen lassen.

Handhabung: Wie einfach lassen sich Obst und Gemüse einsetzen? Wie viel Kraft wird für das gewünschte Ergebnis benötigt? Funktioniert das Gerät intuitiv oder ist eine längere Einarbeitungszeit notwendig? All diese Fragen zur Handhabung können eine große Rolle spielen und sollten abhängig von den eigenen Wünschen berücksichtigt werden.

Standfestigkeit: Immer mehr Hersteller setzen auf Saugnäpfe, die auf der Unterseite angebracht sind und einen stabilen und vor allem festen Stand garantieren sollen. Das ist bei den Spiralschneidern besonders wichtig, denn oftmals wird doch etwas Kraft benötigt. Bewegt sich die Maschine dann ungewollt über die Arbeitsfläche, so geht nicht nur ein Teil der Kraft verloren, sondern auch das Endergebnis leidet darunter.

Letztendlich spielt natürlich auch der Preis eine wichtige Rolle, doch sollten auch alle anderen Kriterien zumindest teilweise Ihren Wünschen entsprechen, damit eine lange und erfolgreiche Nutzung auch garantiert ist. Achten Sie zudem auf Testberichte und Bewertungen, die sich bezüglich der Langlebigkeit äußern. Mitunter ist nämlich der erste Eindruck wirklich gut, doch bereits nach wenigen Nutzungsdurchgängen lassen die Messer nach und das Material zeigt erste Ermüdungen. So ein Fehlkauf lässt sich jedoch vermeiden.

​Unser Urteil: Das ist der beste Spiralschneider

Wir sind vor allem vom Sedhoom Gemüse Spiralschneider überzeugt worden, denn das Gerät bietet das beste Gesamtpaket für einen Spiralschneider. Der Saugnapf auf der Unterseite ist ideal um auch bei größeren Krafteinwirkungen Halt zu bieten und die Edelstahlklingen sind von hochwertiger Natur, sodass uns das Endergebnis der Gemüse-Spaghetti absolut überzeugen konnte. Auch der geforderte Preis ist mehr als fair und sorgt letztendlich dafür, dass wir dieses Gerät nicht nur als Gesamtsieger, sondern auch als Preis-Leistungs-Sieger einstufen. Einzig und allein das Auffangbehältnis fällt viel zu schmal aus, sodass sich das Gerät eher für kleinere Haushalte eignet und nicht unbedingt für die nächste große Party gedacht ist.

Als Zusatz möchten wir Sie zudem auf den Cuisique PREMIUM Spiralschneider hinweisen, der zwar vergleichsweise teuer ist und auch bei der Reinigung einige Defizite aufweist, dafür jedoch ein richtiger Allrounder ist. Das 8-in-1 Gerät bietet nämlich nicht nur einen Spiralschneider-Aufsatz, sondern kann darüber hinaus auch durch viele weitere Funktionen punkten. Wer also ein handbetriebenes Küchengerät sucht, das multifunktional eingesetzt werden kann, der bekommt hier einen guten und praktischen Vertreter geboten.


Sag uns deine Meinung in den Kommentaren und teile diesen Beitrag mit deinen Freunden.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.