Schüssler Salze Nr. 12: Calcium Sulfuricum – Wirkung, Dosierung, Anwendung

Das Schüßler Salz Nr. 12 Calcium sulfuricum, auch Calciumsulfat genannt, wirkt im Körper mit dem Hauptaugenmerk auf Entzündungen, kann jedoch auch auf das Binde- und Stützgewebe die Haut und andere Strukturen wirken. Wie dieses Schüßler Salz genau genutzt wird, und welche Dosierungen wann und bei wem angewandt werden erfahren Sie in Folgendem Artikel.

Schüssler Salze 12: Aufgabe im Körper

Calcium sulfuricum nimmt als Schüßler Salz Nr. 12 vor allem im Gewebe eine wichtige Funktion ein. So unterstützt es die Bindegewebszellen beim Aufbau und bei der Erhaltung der eigenen Vitalität und ermöglicht so den geregelten Abfluss und Zufluss von Substanzen. Zu Stoffen, die von einem nötigen Abtransport besonders betroffen sind, zählen unter anderem Stoffwechselendprodukte und Überbleibsel von Immunreaktionen in Form von Entzündungssekreten. Das Sulfat im Calcium sulfuricum hilft der Leber darüber hinaus bei der Verstoffwechselung von Fetten, was zu einer deutlich leberentlastenden und verdauungsfördernden Wirkung des Schüßler Salzes Nr. 12 beiträgt. Der Stoffwechsel kann durch eine ausreichende Aufnahme von Calciumsulfat dahingehend gefördert werden, als das das Calcium sulfuricum ein bedeutender Strukturbaustein für die Bildung von Aminosäuren ist. Ohne Aminosäuren können keine Proteine entstehen, welche wiederum für die Stoffwechselvorgänge im Körper maßgeblich verantwortlich sind. Weiters findet es Anwendung in der Ausleitung von Gewebsflüssigkeit, was unter anderem bei der Behandlung des Lymphödems wichtig ist. Calcium sulfuricum ist jedoch nicht nur wichtig für die Funktion des Organismus, sondern auch für dessen Aufbau, so stellt das Schüßler Salz einen wichtigen Bestandteil von Knochen und Knorpeln dar und auch im Muskel ist es zu finden (Drau Apoteke 2018) (Hallo Homöopatie 2018) (Helmke-Hausen 2003) (Krank.de 2018).

Allgemeine Anwendung

Haut-, Nagel-, und Schleimhautsystem

Das Bindegewebe- und Hautsystem profitiert von der Anwendung des Schüßler Salzes Nr. 12 in umfassendem Ausmaß. Dabei kann der Körper durch die erweiternde und erweichende, sowie die Durchspülung und damit verbundene Lockerung des Gewebes den Abtransport von Schadstoffen, körperfremden Stoffen und Stoffwechselendprodukten in die Wege leiten. Dabei kann das Calcium sulfuricum vor allem bei eitrigen Prozessen eingesetzt werden. Kommt es im Körper zur Ansammlung von Krankheitserregern wird schnell das Immunsystem auf den Plan gerufen und es kommt zu einem kaskadenartig fortlaufenden Prozess der im Idealfall in der Zerstörung der Fremderreger endet. Aus Bakterienleichen und neutrophilen Granulozyten (Abwehrzellen) entsteht der bekannte Eiter, der sich nicht weiter anstauen sollte, sondern aufgrund seines Infektionsrisikos schnell aus dem Körper gebracht werden sollte. Hier setzt das Schüßler Salz Nr. 12 an, um eine schnelle Ausleitung von Schadstoffen aus der Haut und somit dem Körper voranzutreiben. Die therapeutische Dosierungsempfehlung liegt dabei bei einer drei- bis fünfmal täglichen Einnahme von maximal jeweils 5 Tabletten mit einer Potenzwahl von D6 (Naturprodukte.ch 2018) (Schlüter 2018) (schuessler-salze-zentrum.de 2018) (schuessler-salze.org 2018).

Verdauungssystem

Durch die wichtigen Vorgänge im Verdauungssystem hinsichtlich der Aufnahme von wichtigen Nährstoffen, ist ein Schutz dieses genauestens ausbalancierten Systems eine wichtige Aufgabe, zu der unter anderem das Schüßler Salz Nr. 12 Calcium sulfuricum beiträgt. Nicht nur durch das vorantreiben des Stoffwechsels und das schnelle abtransportieren von Stoffwechselendprodukten ist für die Funktion des Verdauungssystems von großer Bedeutung, auch die Beeinflussung der Leber- und Gallenfunktion ist mit einer erhöhten Verdauungsleistung verbunden. Der schwefelige Anteil des Schüßler Salzes Nr. 12 sorgt auch in der Leber für eine erhöhte Ausscheidung von Giftstoffen und unterstützt diese so in deren Funktion noch um ein Vielfaches mehr. Durch diese Einflüsse des Schüßler Salzes auf das Verdauungssystem, kann beispielsweise gegen durchfallartige Darmerkrankungen vorgegangen werden. Bei der Behandlung mit Calcium sulfuricum sollte auf die Potenz D6 zurückgegriffen werden, zudem sollte die maximale Dosierung von fünfmal jeweils fünf Tabletten über den Tag nicht überschritten werden (schuessler-salze.org 2018) (schuessler-salze-zentrum.de 2018) (Schlüter 2018) (Helmke-Hausen 2003).

Bewegungs- und Stützsystem

Vor allem das Calcium aus dem Calciumsulfat stellt für den Muskel ein wichtiges Ion dar. Um die tragende Rolle des Calciums im Zusammenhang mit den Muskeln und deren Bewegung zu verstehen, ist es von Bedeutung kurz die physiologischen Zusammenhänge einer Muskelkontraktion zu betrachten. Die kontraktilen Proteineinheiten in einem Muskel, welche Aktin und Myosin genannt werden, wandern während einer Muskelkontraktion einfach gesagt ineinander. Dies kann nur möglich gemacht werden, wenn durch einen vorangegangenen Reiz Calciumkanäle in den Zellmembranen geöffnet werden und so nach dem Calciumeinstrom über einige weiter Prozesse die Bewegung vollzogen werden kann. Hier stellt sich also klar die Bedeutung des Calciumsulfats bei der Muskelbewegung dar. Weiters ist Calcium eine Grundsubstanz des Knochengewebes die für dessen Stabilität und Halt von größter Bedeutung ist. Da Calciumsulfat auch im Knorpelgewebe großzügig eingelagert ist, wird das Schüßler Salz Nr. 12 auch zur Behandlung von arthritischen und arthrotischen Gelenkserkrankungen genutzt. Die Anwendung sollte ebenfalls mit bis zu fünf Anwendungen täglich zu je maximal fünf Tabletten mit einer Potenz von D6 erfolgen (Sandoz 2018) (Schlüter 2018) (schuessler-salze-zentrum.de 2018) (Drau Apoteke 2018) (Helmke-Hausen 2003).

Calcium Sulfuricum Mangelsymptome

Kommt es im Zuge einer Minderversorgung mit dem Schüßler Salz Nr. 12, Calcium sulfuricum zu ersten Mangelerscheinungen, dann können sich diese auf unterschiedlichste Weise präsentieren. Um ein schnelles Erkennen zu gewährleisten, gibt es, vor allem im Gesicht, einige Symptome, die für Sie den Verdacht auf einen Mangel schnell erhärten könnten. Aber auch bezogen auf die Persönlichkeit und den gesamten Körper können unterschiedliche Symptome auftreten, die im Folgenden besprochen werden.

Mangelsymptome im Gesicht

Die ersten Symptome im Gesicht lassen sich bei einer sogenannten Antlitzdiagnose meist schnell erkennen. So können Sie mit wenig Übung einen möglicherweise beginnenden Calcium sulfuricum Mangel frühzeitig erkennen. Je nach Stadium des Mangels kann es dabei zu unterschiedlichen Symptomausprägungen und Beschwerdestärken kommen. Bei einem Mangel des Schüßler Salzes Nr. 12 kann es zu einer weißlichen Färbung der Haut kommen, die bis hin zu gelblich-grauen Farbverläufen tendieren kann. Genauso gut kann die Haut sich jedoch auch extrem blass und nahezu „kreidebleich“ darstellen. Der Augen und Mundbereich kann diese weiße Verfärbung besonders früh im Verlauf des Mangels annehmen, was eine entsprechende Ausprägung in diesem Bereich erklärt. Weiters kommen im höheren Alter bei einem Mangel gehäuft Altersflecken vor, die im Mangelzustand auch während der Schwangerschaft vermehrt auftreten können (schuessler-salze-zentrum.de 2018) (Helmke-Hausen 2003).

Mangelsymptome ohne Anzeichen im Gesicht

Eigenschaften von Personen mit latenten Mangelerscheinungen

Menschen die unter einem Mangel an Calcium sulfuricum leiden, können bedingt durch die Umwelteinwirkungen auf die Symptomlage, unterschiedliche Eigenschaften entwickeln. So reagieren betroffene Personen besonders sensibel auf Wetterumschwünge, was dazu führt, dass oft besonders in dieser Zeit ein gereiztes Auftreten gezeigt wird. Hingegen präferieren die unter einen Mangel leidenden Menschen Wärme sowie Ruhe (Schlüter 2018) (schuessler-salze-zentrum.de 2018).

Körperliche Symptome

Allgemeine Anzeichen körperlicher Mangelerscheinungen des Calcium sulfuricums sind zittrige Hände, sowie grobe Hautunreinheiten auf der ganzen Hautfläche. Weitere Beschwerden sind, damit einhergehende, oberflächliche Entzündungen und vergrößerte Poren (schuessler-salze-zentrum.de 2018) (Helmke-Hausen 2003).

Körperregionen und spezifische Symptome

Je nach Körperregion und Funktion können unterschiedliche Symptome auftreten, um die Übersicht zu bewahren, sind folgend verschiedene Mangelsymptome aufgelistet, die entsprechend nach deren Entstehungsort gegliedert sind.

Gesichts und Kopfbereich

Im Kopfbereich können durch Calciumsulfat-Mangelerscheinungen unterschiedliche Symptome wie beispielsweise Nebenhöhlenentzündungen im Nasenbereich, Stirnhöhlenentzündungen, sowie auch eitrige Vorgänge im Mundraum auftreten. Hier treten bei einem Mangel des Schüßler Salzes Nr. 12 unter anderem Zahnwurzel- bis hin zu Kieferabszessen auf. Weites können sich die entzündlichen Prozesse auch auf Augen und Ohren ausweiten, was auch in diesen Regionen zu Entzündungen unterschiedlichster Stütz- und Funktionsstrukturen führen kann (Helmke-Hausen 2003) (schuessler-salze-zentrum.de 2018).

Atmungssystem

Auch im Bereich der Atemwege kann es durch einen Mangel an Calciumsulfat zu einer vermehrten Entzündungsneigung kommen. Neben Entzündungen des Rachenraums, des Halses im Allgemeinen und des Kehlkopfes kann es auch zu starken Mandelentzündungen kommen die ebenfalls immer wieder zu Husten mit entzündlichem Auswurf führen können (schuessler-salze-zentrum.de 2018) (Helmke-Hausen 2003).

Haut

Die Haut kann von einem Mangel an Calcium sulfuricum stark betroffen sein. So ist es möglich, dass sich vermehrt eitrige Hautausschläge formen, die zu Pustel- und Bläschenbildung führen. Auch kann es immer wieder zu Fisteln und der Bildung von unerwünschten Hautgebilden kommen. Hierzu zählen unter anderem Furunkel. Auch schmerzhafte Nagelbetteiterungen können Folge eines Mangels des Schüßler Salzes Nr. 12 sein (Helmke-Hausen 2003) (schuessler-salze-zentrum.de 2018).

Ableitende Harnwege, Blase und Genitalsystem

Auch auf das Urogenitalsystem kann sich ein Calciumsulfat-Mangel auswirken. Im Genitaltrakt von Männern und Frauen kann es durch ungehemmte und anhaltende Entzündungsprozesse zu einer potenziell höheren Wahrscheinlichkeit von Unfruchtbarkeit kommen. Auch können sich in Bereich der Niere immer wieder entzündliche Herde bilden, die sich dann auch zu einer Blasenentzündung entwickeln können (schuessler-salze-zentrum.de 2018) (Helmke-Hausen 2003).

Dosierung

Die Einnahme des Schüßler Salzes Nr. 12 Calcium sulfuricum kann je nach Alter stark variieren. Dabei sollten Kinder unter einem Alter von sechs Jahren nur maximal eine halbe Tablette morgens und eine halbe Tablette abends zu sich nehmen. Die Potenzwahl sollte hier mit D6 gewählt werden. Zwischen einem Alter von sechs bis zwölf Jahren sollte die maximale Dosierung zwei Tabletten täglich betragen. Die Potenz sollte auch hier, wie beim vorherigen Schema D6 betragen. Sind Kinder älter als 12 Jahre werden diese bezüglich des Dosierungsschemas nach dem Erwachsenenschema behandelt. Dabei sollten drei- bis fünfmal täglich bis zu fünf Tabletten eingenommen werden, die ebenfalls die Standardpotenz von D6 haben sollten.

Zur äußerlich unterstützenden Anwendung kann eine Salbe angewandt werden, die auch eine D6-Potenz haben sollte und die Tabletteneinnahme und damit die ganze Schüßler Salz Therapie unterstützen, beziehungsweise abrunden soll (Helmke-Hausen 2003) (schuessler-salze-zentrum.de 2018).

Calcium Sulfuricum Quellen in Nahrungsmitteln

Wenn Sie Ihre Aufnahme des Schüßler Salzes Nr. 12 noch weiter vorantreiben wollen, dann empfiehlt sich für Sie die Zufuhr von Calciumsulfat haltigen Lebensmitteln. Aus der Klasse der Gemüse und Kräuter umfassen diese beispielsweise Gurken und Blumenkohl, Bohnen, aber auch Spinat und Pfefferminze, sowie auch Sprossen. Sollten Sie als Calcium sulfuricum Quelle eher Obst bevorzugen, so sollten Sie gezielt auf Zitrusfrüchte wie Grapefruits, Zitronen und Organen, sowie auch auf Rhabarber zurückgreifen. Mit Getreide können Sie einem Mangel ebenfalls durch Lebensmittel entgegenwirken. Hier sollten Sie Gerste, Roggen und auch Weizen bevorzugen. Weiters stellen sich auch Paranüsse sehr reich an Calciumsulfat dar (schuessler-salze-zentrum.de 2018).

Nebenwirkungen

Hinsichtlich der Verwendung von Calcium sulfuricum sind keine Nebenwirkungen bekannt, die sich auf das Schüßler Salz, beziehungsweise die direkt Wirksame Substanz selbst beziehen. Gelegentlich kann es jedoch zu einer Unverträglichkeitsreaktion hinsichtlich der, meist auf Laktose basierenden Trägersubstanzen, kommen. Sollten auch Sie an einer Laktoseintoleranz leiden, also unverträglich auf Milchzucker reagieren, so sollten Sie vorsorglich auf eine alternative Trägersubstanz umsteigen. Hier bieten sich vor allem pflanzliche Substanzen wie beispielsweise unterschiedliche stärkehaltige Ersatzsubstanzen an (schuessler-salze-zentrum.de 2018).

​Quellen und weiterführende Links