Rosenwurz Test 2018: Die besten Rhodiola Rosea Präparate im Vergleich

​Die Rosenwurz (auch: der Rosenwurz) ist ebenfalls als Rhodiola rosea bekannt. Es handelt sich um eine Heilpflanze aus Sibirien, genauer: aus den arktischen Höhenregionen dieses russischen Gebiets. Das Adaptogen wirkt gegen Stress und ist für viele weitere positive Wirkungen bekannt. Es kann beispielsweise antidepressiv wirken und den Energiepegel auf zellulärer Ebene erhöhen. Hierdurch trägt Rosenwurz zu einer verbesserten mentalen und physischen Leistungsfähigkeit bei. Die Heilpflanze stellt also eine hervorragende Möglichkeit für alle dar, die viel leisten und dabei gut gelaunt sein wollen.

In diesem Artikel stellen wir Ihnen die fünf besten Rosenwurz-Präparate vor. Wir sagen Ihnen, welche Bestandteile die Wirkungen der Heilpflanze ausmachen und auf welche Weisen Sie von der Einnahme profitieren können. Ferner geben wir wichtige Hinweise zur Anwendung von Rosenwurz und erläutern darüber hinaus die entscheidenden Kriterien, die es bei der Auswahl eines entsprechenden Präparats zu beachten gilt.

Vorgestellt: Die besten Rosenwurz Präparate im Vergleich

Rhodiola rosea nach Dr. med. Michalzik von Biotikon

Der Ursprung des Unternehmens Biotikon liegt nach eigenen Aussagen in vielfältigen naturheilkundlichen Erfahrungen. Man hat sich auf die Entwicklung und Herstellung von hochwertigen Nahrungsergänzungsmitteln spezialisiert und verwendet ausschließlich reine Substanzen in natürlicher Zusammensetzung. Das heißt auch, dass man bei dem Hersteller bewusst auf Füll- und andere Zusatzstoffe verzichtet.

Eine Kapsel aus dem Hause Biotikon enthält 400 mg Rhodiola rosea Extrakt, 20 mg Rosavine und 8 mg Salidrosid. Das Produkt kommt ohne Zusatz- und Füllstoffe sowie ohne tierische Bestandteile als auch ohne Gluten und Lactose aus. Somit weist es nicht nur eine allgemein gute Verträglichkeit auf, sondern ist zudem für Veganer und Allergiker geeignet. Die Verpackung besteht aus PET, sodass keine Weichmacher enthalten sind.

Des Weiteren garantiert der Hersteller eine frische Ware und das >>Rhodiola rosea nach Dr. med. Michalzik<< wird in Deutschland hergestellt, wodurch eine hohe Qualität gewährleistet wird. Man verzichtet bei der Produktion im eigenen Hause auf eine Aluminium-Versiegelung der Dosen (sog. Induktions-Versiegelung), um das Präparat so natürlich und schadstofffrei wie möglich zu halten.

Einziger kleiner Kritikpunkt, den wir im Produktvergleich feststellen konnten, ist, dass die Kapseln bei Personen mit empfindlichem Magen zu Übelkeit und ähnlichen Beschwerden führen können.

Vorteile

  • Pro Kapsel: 400 mg Rosenwurz-Extrakt
  • Keine Zusatz- und Füllstoffe
  • Für Veganer und Allergiker geeignet
  • Allgemein gute Verträglichkeit
  • Herstellung in Deutschland für hohe Qualität

​Nachteile

  • Personen mit empfindlichem Magen: Beschwerden möglich

FoodFrog Rhodiola Rosea 10:1 Extrakt

FoodFrog hat es sich zum Ziel erklärt, alternative Heilmittel in bester Qualität sowie zum fairen Preis anzubieten. Das Unternehmen ist aus dem Wunsch entstanden, den Menschen einen Mehrwert in Sachen Nahrungsergänzungsmittel zu bieten.

Bei dem Extrakt des Herstellers handelt es sich um ein hochdosiertes Produkt. 100 g bestehen aus 1.000 g Pulver, was einen hohen Wirkstoffanteil garantiert. Das Präparat ist vollkommen natürlich und somit frei von jeglichen Zusatzstoffen. Diese Reinheit wird durch Laboranalysen bestätigt.

Darüber hinaus zeichnet sich das >>Rhodiola Rosea 10:1 Extrakt<< durch eine umweltschonende Verpackung aus: Der Hersteller verzichtet bewusst auf eine umweltbelastende Aluminiumschicht und liefert sein Pulver in einem wiederverschließbaren Zippbeutel. Somit bleibt das Präparat möglichst lange frisch und es verklumpt nicht. Durch die Verarbeitung von kleinen Mengen ist FoodFrog ohnehin dazu in der Lage, ein möglichst frisches Extrakt anzubieten. So soll die Wirkung maximiert werden. Negative Aspekte konnten wir im Produktvergleich nicht ausmachen.

Vorteile

  • Hochdosiert (Extrakt-Verhältnis: 10 zu 1)
  • Frei von jeglichen Zusätzen
  • Laboranalysen bestätigen die Reinheit
  • Umweltschonende Verpackung (wiederverschließbarer Zippbeutel)
  • Maximale Frische für maximale Wirksamkeit

​Nachteile

  • Keine

Kräuterhandel Sankt Anton Rhodiola-Rosenwurz Kapseln

Kräuterhandel Sankt Anton ist eine Handelsmarke mit Sitz in Holland, die sich auf nicht apothekenpflichtige Nahrungsergänzungsmittel spezialisiert hat. Die Präparate können sowohl online als auch in Reformhäusern und in Drogeriemärkten erworben werden.

Mit den >>Rhodiola-Rosenwurz Kapseln<< bietet das Unternehmen ein Produkt mit diversen wertvollen Inhaltsstoffen: Eine Kapsel enthält 200 mg Rhodiola rosea Extrakt sowie 100 mg Aroniabeeren-Extrakt, 2 mg Vitamin B6 und 1,4 mg Vitamin B1. Die Wirkstoffe weisen einen hohen Reinheitsgrad auf und das Präparat ist vollkommen Made in Germany. Es wird unter strengen Standards (ISO 9001, HACCP und an GMP angelehnt) hergestellt, sodass eine hohe Qualität geboten wird.

Der hohe Wirkungsgrad der Kapseln wird durch eine gute Verträglichkeit und eine hohe Bioverfügbarkeit gesichert. So verzichtet man bei Sankt Anton beispielsweise bewusst auf das Trennmittel Magnesiumstearat und verwendet stattdessen natürliches Reis-Extrakt. Außerdem trägt der Verzicht auf Zucker und Gluten seinen Teil zur guten Verträglichkeit und Bioverfügbarkeit bei. Da das Präparat zudem Lactose-frei ist, kommt die Einnahme auch für Allergiker infrage.

Personen mit veganer Ernährungsweise können leider nicht auf die Rosenwurz-Kapseln von Kräuterhandel Sankt Anton zurückgreifen, da für die Kapselhülle tierische Gelatine verwendet wird. Außerdem wird im Produktvergleich ersichtlich, dass der Hersteller Mikrokristalline Cellulose (MCC) als Füllstoff verwendet. Das ist sehr bedauerlich, da man sonst viel Wert auf Natürlichkeit legt. MCC steht im Verdacht, über den Darm in den Organismus gelangen zu können und da dieser den Stoff nicht umsetzen kann, verweilt er hier. Was das für Auswirkungen auf Ihre Gesundheit haben kann, ist bisher nicht vollständig geklärt. Mikrokristalline Cellulose ist zwar als Füllstoff zulässig, doch Verbraucherschützer raten von dem regelmäßigen Konsum ab.

Vorteile

  • Enthält Rosenwurz-Extrakt und weitere Wirkstoffe
  • Made in Germany (dient als Qualitätsmerkmal)
  • Herstellung unter strengen Qualitätsstandards
  • check
    Gute Verträglichkeit und hohe Bioverfügbarkeit
  • check
    Gluten- und Lactose-frei (für Allergiker geeignet)

​Nachteile

  • Nicht für Veganer geeignet
  • Mikrokristalline Cellulose als Füllstoff (gesundheitsbedenklich)

Sanct Bernhard Rhodiola-Rosenwurz

Der Name Sanct Bernhard wird mit hochwertigen Nahrungsergänzungsmitteln und wirkungsvollen Naturheilmitteln sowie Körperpflegeprodukten in Verbindung gebracht. Der Hersteller fertigt nach modernsten Methoden und unter strengen Qualitätskontrollen.

Das >>Sanct Bernhard Rhodiola-Rosenwurz<< enthält 200 mg Extrakt pro Kapsel und soll die Konzentration fördern sowie die Gedächtnisleistung verbessern. Darüber hinaus gibt das Unternehmen an, dass das Präparat für mehr Ausgeglichenheit und Leistungsfähigkeit im Alltag sorgt. Hierzu hat man die Kapseln zusätzlich mit den Vitaminen B1 (1,4 mg) und B6 (2 mg) sowie mit Aroniabeeren-Konzentrat (100 mg) ausgestattet. Diese Inhaltsstoffe tragen zu einem verbesserten Energiestoffwechsel bei.

Da die Rosenwurz-Kapseln aus dem Hause Sanct Bernhard tierische Gelatine enthalten, sind sie nicht für Veganer geeignet. Im Produktvergleich fällt zudem auf, dass der Hersteller das bedenkliche Trennmittel Magnesiumstearat verwendet. Dieses steht nicht nur im Verdacht, die positiven Wirkungen der Rosenwurz zu beeinträchtigen, sondern darüber hinaus Allergien und Immunschwächen bewirken zu können.

Vorteile

  • 200 mg Extrakt pro Kapsel
  • Enthält die Vitamine B1 und B6
  • Aroniabeeren-Konzentrat (100 mg) für verbesserten Energiestoffwechsel

​Nachteile

  • Enthält tierische Gelatine (nicht Allergiker-geeignet)
  • Enthält das bedenkliche Trennmittel Magnesiumstearat

blomar Rhodiola Rosea Kapseln

Das Unternehmen blomar mit Sitz in Lüneburg, Deutschland hat sich auf den Vertrieb über ein großes Online-Warenhaus spezialisiert. Man bietet Nahrungsergänzungsmittel für verschiedene Zwecke an.

Zwei Kapseln des Händlers enthalten 800 mg reines Rosenwurz-Extrakt, 3 Prozent Rosavin und 1 Prozent Salidrosid. Eine gute Bioverfügbarkeit gewährleistet eine hohe Wirksamkeit und die Herstellung in Deutschland unterliegt strengen europäischen Lebensmittelstandards. Da die Kapselhüllen aus Cellulose bestehen, kommt die Einnahme auch für Personen mit veganer Ernährung infrage. Darüber hinaus enthält das Präparat kein Gluten und auch keine Lactose, sodass es leicht bekömmlich und für Allergiker geeignet ist. 

Man muss allerdings sagen, dass dem Anwender beim Öffnen der Dose ein etwas unangenehmer Geruch entgegenkommt, was die Einnahme ein wenig erschweren kann. Zudem kann es in Einzelfällen zu Sodbrennen und anderen Magenbeschwerden kommen.

Vorteile

  • Zwei Kapseln enthalten 800 mg Rosenwurz-Extrakt
  • 3 Prozent Rosavin, 1 Prozent Salidrosid
  • Hohe Wirksamkeit dank guter Bioverfügbarkeit
  • check
    Herstellung in Deutschland unterliegt europäischen Lebensmittelstandards
  • check
    Für Veganer und Allergiker geeignet

​Nachteile

  • Leicht unangenehmer Geruch beim Öffnen
  • In Einzelfällen: Sodbrennen und andere Magenbeschwerden

Rhodiola rosea – rosig duftende Pflanze mit stimmungsaufhellenden Eigenschaften

Bei der Rosenwurz (Rhodiola rosea) handelt es sich um eine mehrjährige Pflanze, die vermehrt in Sibirien und anderen kalten Zonen (China, Norden Europas) vorkommt. Der Name des rosettenförmigen Dickblattgewächses (sog. Sukkulente) ist auf die Tatsache zurückzuführen, dass die Wurzel einen Rosenduft verteilt, wenn man sie anschneidet. In den Ursprungsländern findet die Heilpflanze aufgrund ihrer vielfältigen Wirkungen bereits seit vielen Jahrtausenden Verwendung. So werden hier beispielsweise die Triebe als auch die jungen Blätter gerne als Spinat oder roh verzehrt. Aufgrund des bitteren Geschmacks vermengt man die Bestandteile dabei meist mit anderem Gemüse. Die Stängel werden wiederum wie Spargel gekocht und genossen. Außerdem fermentierten die Ureinwohner Nordamerikas die Pflanze milchsauer. Hierbei handelt es sich um ein ähnliches Verfahren, wie es bei Sauerkraut Verwendung findet.

Doch bei der Rosenwurz handelt es sich längst nicht nur um ein bewährtes Hausmittel. Auch in der russischen Schulmedizin wird die sukkulente Pflanze bzw. das Extrakt bereits seit 1969 zur Behandlung von Infektionen und chronischer Müdigkeit eingesetzt. Gesunde Menschen profitieren von den leistungssteigernden Eigenschaften. Und selbst bei neurologischen sowie psychiatrischen Auffälligkeiten kann die Heilpflanze Abhilfe schaffen.

Hinweis: Auch in Deutschland und anderen Ländern gilt Rosenwurz längst nicht mehr nur als ein Nahrungsergänzungsmittel. So gibt es seit dem Jahr 2016 ein auf der Heilpflanze basierendes Arzneimittel (Rhodiolan 200), dessen Wirkungen von Studien bestätigt wurden.

Aber wie genau können Sie nun von einem Rosenwurz-Extrakt profitieren? Mit dieser Frage wollen wir uns in den folgenden Abschnitten beschäftigen.

Weniger “Stress“ dank Rosenwurz

Durch die adaptogenen und stimulierenden Eigenschaften kann Rhodiola rosea die Stresstoleranz erhöhen. Das ist vor allem auf die verminderte Ausschüttung von Stresshormonen zurückzuführen. Alles in allem bedeutet das, dass Sie im Alltag weniger anfällig für kleine Stressauslöser wie etwa Zeit- und Leistungsdruck an der Arbeit oder überfüllte U-Bahnen auf dem Weg zum Arbeitsplatz sind.

Gut zu wissen: Sogenannte Adaptogene, zu denen auch der Rosenwurz gehört, steigern nach einer Definition die körpereigene Resistenz gegenüber widrigen Faktoren und zwar unabhängig davon, ob diese physikalischer, biologischer oder chemischer Natur sind. Somit kann die Heilpflanze auch dazu dienen, langfristigen Folgen solcher Belastungen vorzubeugen. Ein Beispiel hierfür ist das Burnout-Syndrom.

Rosenwurz hilft Ihnen zudem dabei, Ihr Herz zu schützen. Diese kardioprotektive Wirkung ist zum einen auf die stressmindernden Eigenschaften zurückzuführen. Zum anderen bekämpfen die Inhaltsstoffe der Präparate freie Radikale und sie beruhigen Emotionen. Diese emotionale Beruhigung kann auch die Verbesserung von moderaten Depressionen bewirken. Diese Wirkweise wird durch das Blockieren des Serotonin-Abbaus und das Stabilisieren des Dopamin-Spiegels erreicht (man bezeichnet diese beiden Neurotransmitter auch als Glückshormone). Die Rosenwurz kann somit gewährleisten, dass von Depressionen betroffene Menschen weniger negative Gefühle entwickeln und sich weniger antriebslos fühlen.

Hinweis: Die stimmungsaufhellenden Eigenschaften sind auch auf die durch die Pflanze bewirkte körpereigene Neubildung von Serotonin zurückzuführen.

Das Anheben des Dopamin- und Serotonin-Spiegels führt jedoch nicht nur zu einem verbesserten Gemütszustand, sondern kann darüber hinaus die Gehirnaktivität und somit die Konzentrationsfähigkeit steigern. Somit unterstützt Sie Rosenwurz beispielsweise dabei, schneller und genauer zu lernen bzw. zu arbeiten. Und da auch die körperliche Leistungsfähigkeit angehoben wird, setzen viele Menschen bei einer Diät auf die Präparate aus der Heilpflanze.

Die Wirkungen der Pflanze auf einen Blick

  • Sie fühlen sich wacher und sind leistungsfähiger (physisch und psychisch)
  • Ihre Erinnerungsfähigkeit wird verbessert
  • Sie sind stressresistenter
  • Depressive Verstimmungen fallen nicht so schwer aus

Achtung: Diesen Vorteilen steht die Reizung eines überempfindlichen Magens als Nachteil gegenüber.

Rosavin, Salidrosid und weitere wertvolle Inhaltsstoffe

Es wird allgemein davon ausgegangen, dass die positiven Wirkungen des Rosenwurz insbesondere auf die Inhaltsstoffe Rosavin und Salidrosid zurückzuführen sind. Diese Pflanzenstoffe hemmen in erster Linie den Abbau von Dopamin, Serotonin und weiteren Botenstoffen. Die Heilpflanze verfügt aber über viele weitere Inhaltsstoffe, die sich positiv auf Ihr Gemüt und Ihre allgemeine Gesundheit auswirken. Die folgende Tabelle verschafft Ihnen einen Überblick über diese wertvollen Stoffe.

Inhaltsstoff

Beschreibung (Funktion)

​Vitamin B12

​Spielt eine wichtige Rolle für den Abbau von Fettsäuren und ist an der Blutbildung beteiligt.

​Vitamin B9

​Ist ebenfalls an der Blutbildung beteiligt und hat darüber hinaus Auswirkungen auf die Zellteilung und Wachstumsprozesse.

​Vitamin B7

​Spielt eine maßgebliche Rolle für den Stoffwechsel und ist somit für die Gesundheit der Hautschutzzellen, von Nägeln und Haarwurzeln zuständig.

​Vitamin B6

Stärkt das Immunsystem und trägt zu “besseren Nerven“ bei.

​Vitamin B5

​Trägt zum Aufbau von Serotonin und anderen Botenstoffen bei.

​Vitamin B3

​Ist am Stoffwechsel und insbesondere am Fettstoffwechsel beteiligt.

​Vitamin B2

​Ist für den Energie- und Eiweißstoffwechsel zuständig.

​Vitamin B1

​Hat eine übergeordnete Funktion für das Nervensystem.

​Vitamin C

​Baut Bindegewebe auf und bekämpft freie Radikale.

Magnesium

​Wichtig für den Erhalt der Skelettmuskulatur und für die Stabilität der Knochen.
Wird außerdem für die Funktion des Herzmuskels benötigt und ist an der Fett- und Kohlenhydratverwertung beteiligt.

​Zink

​Spielt eine maßgebliche Rolle für das Zellwachstum und das Immunsystem. Ist außerdem an diversen Stoffwechselprozessen beteiligt und hat eine bedeutende Rolle für die Konzentrationsfähigkeit.

Das passende Produkt auswählen

Der Markt ist voll von Rosenwurz-Präparaten, sodass es alles andere als leicht ist, das für Sie passende Produkt auszuwählen. Deswegen geben wir Ihnen im Folgenden einige Hinweise, wie Sie Ihren persönlichen Vergleichssieger finden.

Zunächst einmal müssen Sie wissen, dass Rosenwurz sowohl als Nahrungsergänzungsmittel als auch in Form von Arzneimitteln angeboten wird. Der hauptsächliche Unterschied besteht in der Dosierung und der Zulassung der Produkte: Während Nahrungsergänzungsmittel wie die von uns vorgestellten verhältnismäßig gering dosiert sind, dienen stark dosierte Arzneimittel mit einer offiziellen Zulassung der Heilung von bestimmten Krankheiten. Im Vergleich zu anderen Präparaten enthalten Rosenwurz-Ergänzungsmittel allerdings eine recht hohe Dosierung, weshalb die Grenzen zwischen diesen beiden Formen leicht verschwimmen.

Tipp: Je nachdem, ob Sie das Extrakt bzw. die Kapseln als “kleinen Leistungssteigerer“ sowie als Mittel gegen kleine Tiefs einsetzen oder, ob Sie aus einem schweren Tief herauskommen wollen, eignet sich eine der beiden Formen besser für Sie. Sprechen Sie sich im Zweifelsfall mit Ihrem (Haus-) Arzt ab.

Ein weiteres wichtiges Auswahlkriterium ist der Rosavin- und Salidrosid-Gehalt. Hierbei handelt es sich, wie bereits erwähnt, um die beiden für die Wirkungen von Rosenwurz essentiellen Inhaltsstoffe. Demnach gilt: Je höher der Gehalt dieser Wirkstoffe ist, umso besser. Während hochwertige Präparate einen Rosavin-Gehalt von 3 Prozent und einen Salidrosid-Gehalt von etwa 1 Prozent aufweisen, kommen weniger hochwertige Produkte mit geringeren Werten daher. Besonders qualitative Präparate können wiederum bis zu 5 Prozent Rosavin und 3 Prozent Salidrosid aufweisen.

Hinweis: Der Gehalt der Wirkstoffe in Kapseln hängt in erster Linie von deren Extrakt-Gehalt ab.

Da der Salidrosid-Gehalt von vielen Herstellern nicht aufgeführt wird, müssen Sie bei der Wahl Ihres Rosenwurz-Präparats weitere Punkte beachten. Da wäre zum einen die allgemeine Qualität: Achten Sie auf Merkmale wie bestimmte Herstellungsstandards (z.B. HACCP) und die Information Made in Germany. Zudem sollte ein Präparat möglichst wenige bis gar keine Zusatzstoffe – und erst recht keine bedenklichen wie MCC oder Magnesiumstearat - aufweisen, um eine gute Verträglichkeit und eine hohe Bioverfügbarkeit zu gewährleisten. Sollten Sie allergisch auf bestimmte Inhaltsstoffe wie Gluten oder Lactose reagieren, müssen die Kapseln frei von diesen sein. Und für eine vegane Ernährung kommen Produkte mit einer Kapselhülle aus Cellulose infrage.

Praxistipp: Reine Extrakt-Präparate, sprich: Rosenwurz-Pulver haben den Vorteil, dass sie i.d.R. ohne Zusatzstoffe daherkommen. Demgegenüber wissen Kapseln durch eine gleichmäßige Dosierung und eine besonders komfortable Einnahme zu überzeugen.

Das gilt es bei der Einnahme zu beachten

  • Nehmen Sie das Präparat stets nach den Herstellerangaben und mit ausreichend Wasser ein.
  • Die Einnahme erfolgt für gewöhnlich vor einer Mahlzeit und ein- bis zweimal täglich.
  • Die empfohlene Dosierung liegt häufig bei 200 mg am Tag, kann aber von Hersteller zu Hersteller als auch von Produkt zu Produkt variieren.
  • Sie können täglich bis zu 2 g Rosenwurz-Extrakt einnehmen, sollten allerdings beachten, dass eine Überdosierung die bestehenden Beschwerden verschlimmern kann.
  • Mögliche Nebenwirkungen bestehen vor allem in Überempfindlichkeiten des Magens.
  • Bei einem empfindlichen Magen sowie bei einer bestehenden Leber- oder Nierenerkrankung sollte von der Einnahme von Rhodiola rosea abgesehen werden.
  • Das gilt auch während der Schwangerschaft sowie in der Stillzeit. Zu diesen Bereichen existieren noch keine umfassenden Studien, was die Nebenwirkungen und die Unbedenklichkeit betrifft.
  • Sollte die regelmäßige Rosenwurz-Einnahme innerhalb von drei Wochen keine Besserung der Symptome bewirken, sollten Sie einen Arzt aufsuchen.

Gut zu wissen: Rosenwurz-Extrakt besteht i.d.R. aus der Wurzel der Pflanze. Zwar enthalten auch die Blätter wertvolle Inhaltsstoffe, jedoch in einer wesentlich niedrigeren Konzentration.

​Unser Urteil: Das ist das beste Rosenwurz Präparat

Das Produkt mit dem besten Preis-Leistungs-Verhältnis ist das >>FoodFrog Rhodiola Rosea 10:1 Extrakt<<. Es handelt sich um ein hochdosiertes Präparat (100 g bestehen aus 1.000 g Pulver), sodass ein hoher Wirkstoffanteil gewährleistet wird. Der Hersteller verzichtet auf jegliche Zusatzstoffe und die Reinheit des Präparats wird durch Laboranalysen bestätigt.

Rhodiola Rosea 10:1 Extrakt | 100g EXTRAKT PULVER...
13 Reviews
Rhodiola Rosea 10:1 Extrakt | 100g EXTRAKT PULVER...
  • YOUTUBE [zu finden unter: foodfrog Videoanleitung]...
  • EXTRAKT Entscheiden Sie sich für ein hochdosiertes...
  • ANALYSE Unsere angehängte Laboranalyse [siehe Bild]...
  • UMWELTSCHONENDE VERPACKUNG Entscheiden Sie sich für...
  • FRISCHE ABFÜLLUNG Durch die Verarbeitung von...

Das >>Rhodiola Rosea 10:1 Extrakt<< von FoodFrog weiß außerdem durch eine umweltschonende Verpackung ohne Aluminiumschicht zu überzeugen. Der wiederverschließbare Zippbeutel hält das Pulver lange frisch und stellt sicher, dass es möglichst nicht verklumpt. Durch die Verarbeitung von kleinen Mengen soll die Wirkung des Präparats maximiert werden. Negative Punkte wurden im Vergleich nicht festgestellt.

Sollten Sie sich eine komfortablere und gleichmäßigere Einnahme von Rosenwurz wünschen und dazu bereit sein, mehr Geld auszugeben, können wir Ihnen das >>Rhodiola rosea nach Dr. med. Michalzik von Biotikon<< empfehlen. Eine Kapsel enthält 400 mg Extrakt, 20 mg Rosavine und 8 mg Salidrosid. Das Präparat enthält keine Zusatz- oder Füllstoffe und weist zudem weder tierische Bestandteile noch Lactose oder Gluten auf. Somit zeichnet es sich nicht nur durch eine gute Verträglichkeit, sondern darüber hinaus durch die Eignung für Veganer und Allergiker aus. Dabei ist auch von Vorteil, dass die PET-Verpackung keine Weichmacher enthält.

Rhodiola rosea nach Dr. med. Michalzik, auch...
19 Reviews
Rhodiola rosea nach Dr. med. Michalzik, auch...
  • Auch Rosenwurz genannt, mit 15 mg Rosavine je Kapsel....
  • Rhodiola rosea nach Dr. med. Michalzik hat einen...
  • Frische Ware! Dies ermöglichen wir durch die...
  • Kein Aluminium! Viele...
  • Unser Produkt ist OHNE Magnesiumstearat.

Biotikon stellt das Präparat in Deutschland her, sodass eine hohe Qualität geboten werden kann. Die Ware ist laut Hersteller äußerst frisch und man verzichtet bewusst auf eine Induktions-Versiegelung (mit Aluminium), sodass keine Schadstoffe enthalten sind und das Präparat möglichst natürlich bleibt.

Der einzige Kritikpunkt, der uns im Produktvergleich aufgefallen ist: Menschen mit empfindlichem Magen könnten durch die regelmäßige Einnahme über Magenprobleme wie Übelkeit klagen.


Sag uns deine Meinung in den Kommentaren und teile diesen Beitrag mit deinen Freunden.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.