Rizinusöl für die Haare: Wie Rizinusöl gegen Haarausfall wirkt, den Haarwuchs anregt und das Haar kräftigt

Rizinusöl wird aus dem Wunderbaum gewonnen und ist schon seit Jahrtausenden zur Pflege von Haut und Haaren bekannt. Bereits die alten Ägypter schworen auf die pflegende und heilende Kraft des Rizinusöls, das auch zu medizinischen Anwendungen genutzt wurde.
In Europa hingegen wird Rizinusöl erst etwa ab dem 16. Jahrhundert angewendet. Aufgrund seiner tiefenwirksamen Eigenschaften und Optimierung des Hautschutzes findet sich Rizinusöl häufig auch in Produkten zur Haarpflege. Der folgende Artikel „Rizinusöl für das Haar: Wie Rizinusöl die Haare stärken kann” zeigt Ihnen wie Sie das wertvolle Öl auch pur anwenden können, um Ihre Haargesundheit zu unterstützen.

Rizinusöl für ​die Haare: Wie Rizinusöl das Haar stärken kann

Rizinusöl soll Überlieferungen und Erfahrungsberichten zufolge für eine Kräftigung des Haares sorgen, für ein gefördertes und unterstütztes Haarwachstum und soll die Haare zudem schön weich und glänzend machen. Tatsächlich ist das Wirkspektrum von Rizinusöl noch nicht vollends von der Wissenschaft erforscht und doch sprechen die bisher bekannten Anwendungsmöglichkeiten sowie die zahlreichen Menschen, die von der Verwendung des Öls und den positiven Ergebnissen für die Haare berichten, für einen haarstärkenden Effekt.

Unsere Empfehlung: Cosphera Haar Vitamine

Alle wichtigen Nährstoffe für die Haare in einer Kapsel

In den letzten Jahren haben immer mehr Beauty-Blogger und Reporter der Schönheitsbranche begonnen, Rizinusöl als natürliche Lösung für die Stärkung des Haarwachstums zu würdigen. Rizinusöl wird seit Jahrhunderten als Heilmittel in der traditionellen Medizin verwendet. Leider gibt es keine wissenschaftlichen Belege dafür, dass Rizinusöl das Haarwachstum fördert. Ältere Forschungen weisen jedoch darauf hin, dass Rizinusöl das Aussehen der Haare verbessern kann, indem es zu mehr Glanz verhelfen kann. Darüber hinaus berichten viele Menschen, die Rizinusöl für ihr Haar verwenden, über positive Ergebnisse in Form von mehr Elastizität und Spannkraft der Haare.

Rizinusöl, das aus der Rizinusbohne (Ricinus communis) gewonnen wird, ist reich an Ricinolsäure – einer Fettsäure, die gegen Entzündungen wirkt. Es wird angenommen, dass Ricinolsäure die Durchblutung der Kopfhaut verbessert und so zu einem gesteigerten Wachstum der Haare führt. Ricinolsäure soll auch dazu beitragen, den pH-Wert der Kopfhaut auszugleichen, was wiederum dazu beitragen kann, die natürlichen Öle und Basen der Kopfhaut wieder auf ein gesundes Ausmaß zu regulieren. Durch das Ausbalancieren des pH-Wertes der Kopfhaut wirkt Rizinusöl auch gegen mögliche Schäden, die durch chemisch hergestellte Haarprodukte entstanden sein können.

Neben Ricinolsäure enthält Rizinusöl auch Antioxidationsmittel, die das Keratin im Haar unterstützen und das Haar so stärker, glatter und weniger kraus machen.

Rizinusöl hat neben seinen natürlichen, antioxidativen Fähigkeiten auch antibakterielle und antimykotische Eigenschaften und ist reich an Vitamin E, an Mineralstoffen, Proteinen und Omega-6-Fetten und Omega-9-Fettsäuren. Studien haben gezeigt, dass Vitamin E das Haarwachstum und die Durchblutung der Kopfhaut rapide verbessern kann.

Rizinusöl gegen Haarausfall: Wie wird Rizinusöl auf das Haar aufgetragen?

Rizinusöl können Sie auf verschieden Weisen zur Haarpflege anwenden. Auch eignet sich das natürliche Öl nicht nur für äußerliche Anwendungen, sondern ist zudem zum Verzehr geeignet und stärkt Sie von innen heraus.

1. Tipp: Da Rizinusöl extrem zäh und dickflüssig ist, lässt es sich sowohl schwerlich auftragen als auch mühselig aus dem Haar entfernen. Daher wird empfohlen, es zuerst mit anderem Pflanzenöl wie Kokosnussöl oder Jojobaöl zu verdünnen.

2. Tipp: Viele Haarpflegeexperten empfehlen die Verwendung von Rizinusöl höchstens einmal pro Woche. Bei häufigerem Gebrauch kann Rizinusöl nämlich zu Ablagerungen und Problemen mit verstopften Poren und Talgdrüsen führen.

3. Tipp: Denken Sie daran, dass Sie für die Reinigung Ihrer Haare zwei Shampoo-Anwendungen benötigen, um das Rizinusöl vollständig zu entfernen. Es empfiehlt sich zudem di Verwendung eines natürlichen, milden Shampoos.

Anwendung und Herstellung eines Rizinusöl-Haarwuchs-Serums

Vor allem um gegen trockenes, sprödes und glanzloses Haar anzugehen, eignet sich ein selbstgemachtes Rizinusöl-Haarwuchs-Serum, das sich schnell und unkompliziert daheim herstellen lässt. Zur Herstellung des Rizinusöl Haarwuchs-Serum benötigen Sie folgende

Zutaten:

  • eine Plastikflasche, besser eine Glasflasche, getönt
  • 3 Esslöffel Rizinusöl
  • 1 Esslöffel Arganöl oder Jojobaöl
  • 1 Esslöffel Kokosöl
  • Einige Tropfen Rosmarin oder ein anderes ätherisches Öl wie Lavendelöl. Die ist optional und nicht erforderlich, gibt dem Serum aber einen speziellen Duft und wirkt sich je nach Öl zudem beruhigend oder anregend aus.

Anleitung:

  • Geben Sie alle Zutaten in eine getönte Flasche – starkes Sonnenlicht kann die Wirksamkeit der Öle beeinträchtigen – oder in einen Pump-Spender und schütteln Sie alles gut.
  • Verwenden Sie am besten ein Pipette, um sich einmal in der Woche eine kleine Menge des Serums zu dosieren und auf der Kopfhaut anzuwenden.
  • Am besten teilen Sie Ihr Haar in einzelne Partien ab, so dass die Kopfhaut an mehreren Stellen gut freiliegt.
  • Massieren Sie Ihre Kopfhaut mindestens 5 Minuten lang, um die Öle zu verteilen und die Durchblutung zu verbessern.
  • Legen Sie Ihren Kopf anschließend für 5 Minuten nach vorne auf die Brust und lassen die Stirn nach vorne und den Kopf nach unten fallen. Diese Methode nennt sich Inversionsmethode und soll sowohl die Durchblutung als auch das Haarwachstum verbessern.

Schlussfolgerung

Rizinusöl hat pflegende, kräftigende und wachstumsfördernde Eigenschaften für die Haare. Es kann zu mehr Glanz, Spannkraft und Stärke Ihrer Haare führen, sollte jedoch nicht über das empfohlene Ausmaß hinaus angewendet werden. Manche Menschen können auf Rizinusöl allergisch reagieren, weshalb Sie es vor der regelmäßigen Anwendung zur Haarpflege zunächst an der Innenseite Ihres Unterarmes auftragen sollten, um zu testen, ob sich nach einigen Stunden Rötungen bemerkbar machen, die wiederum auf eine allergische Reaktion hindeuten. Hoffentlich hat Ihnen der Beitrag über Rizinusöl zur Haarpflege gefallen. Gerne können Sie den Artikel in den sozialen Medien veröffentlichen, teilen oder ihre Gedanken in den Kommentaren weiter unten hinterlassen.


Sag uns deine Meinung in den Kommentaren und teile diesen Beitrag mit deinen Freunden.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.