Reisprotein Test 2019: Die besten Reisproteinpulver im Vergleich

Proteinpulver ist bei Kraftsportlern sehr beliebt und wird häufig konsumiert. Meist sind die Präparate, welche Kraftsportler zu sich nehmen, auf Milch basierend, was verschiedene Nachteile bietet. Veganer oder unter Laktoseintoleranz leidende Sportler bleiben jedoch nicht außen vor, sondern haben Zugang zu pflanzlichen Proteinquellen. Reisprotein stellt eine Möglichkeit dar, Sportler beim Erzielen ihrer sportlichen Erfolge mit einem hohen Proteingehalt zu unterstützen. Der Vorteil des Reisproteins liegt dabei in seiner Vielseitigkeit. Hier werden sehr viele verschiedene Aminosäuren miteinander kombiniert. Zudem ist der Proteingehalt von Reisprotein in der Regel vergleichsweise hoch.

Wir haben uns in diesem Vergleich einmal die fünf beliebtesten Reisprotein-Pulver für Sportler angesehen und miteinander verglichen. Damit wollen wir einen Überblick über einen in der Regel sehr undurchsichtigen Markt bieten und Sportler bei ihrer Kaufentscheidung unterstützen. Am Ende des Artikels werden zudem weitere nützliche Informationen zu diesem Thema zu finden sein. Damit hoffen wir Leser zu informierteren Sportlern und Käufern zu machen.

Vorgestellt: Die besten Reisprotein Pulver im Vergleich

Maskelmän Reisprotein

Das Maskelmän Reisprotein ist ähnlich günstig wie die Produkte aus dem Hause Erdschwalbe und Goldener Zweig. Hierbei handelt es sich um ein Präparat, welches sehr ähnlich wirkt und sich hauptsächlich in der Verpackung unterscheidet. Das Proteinpulver kommt in einer Dose, welche einen simplen Transport und eine angenehme Lagerung ermöglicht. Außerdem ist das Präparat ebenfalls in Bio-Qualität vorhanden und zudem in Deutschland gefertigt worden. Der Hersteller weist besonders darauf hin, dass bei der Herstellung des Pulvers keinerlei chemische Zusatzstoffe eingesetzt werden. Das Proteinpulver ist somit frei von Sulfiten, Sulfaten, Melamin, Cyanursäure und Aflatoxinen. Hierbei handelt es sich außerdem um ein Präparat mit einem neutralen Geschmack, welcher sich am besten für das Mischen des Pulvers in Fruchtsäfte oder Smoothies eignet. Das Pulver soll sich in einem besonders feinen Mahlgrad befinden, was die Löslichkeit deutlich verbessert. Im Gegensatz zu anderen Herstellern legt Maskelmän den Ursprung des verwendeten Rohstoffes klar offen. Der Reis, welcher für das Maskelmän Proteinpulver verwendet wurde, stammt aus China und ist dort aus einer streng kontrollierten Landwirtschaft bezogen worden. Der Proteingehalt liegt bei etwa 80%, was geringfügig weniger als der Proteingehalt des Erdschwalbe Bio Reisproteins und des Bio Reisprotein Pulvers von Goldener Zweig ist. Dennoch stufen wir den Proteingehalt als gut und ansprechend ein.

Die Sportler, die das Maskelmän Reisprotein regelmäßig verwenden sind mit diesem auch sehr zufrieden. Anscheinend löst sich das Pulver relativ gut auf. Sportler müssen sich dennoch bewusst machen, dass sich Reisprotein nie vollkommen auflöst, sondern immer einen gewissen Bodensatz bildet. Der Geschmack soll recht streng sein und auch beim Mischen mit Fruchtshakes noch etwas durchkommen. Dennoch muss klar erwähnt werden, dass dies nicht der Qualität des Reisproteins zuzuschreiben ist. Dieses bietet höchstwahrscheinlich genau das, was man von einem solchen Proteinpulver erwarten sollte. Wir finden sehr attraktiv, dass sich das Pulver im Gegensatz zu anderen Präparaten gut in dickflüssigen Joghurts oder Quarkspeisen auflösen lässt, was sonst oft nicht der Fall ist.

Vorteile

  • Sehr ansprechende Inhaltsstoffe
  • 100% Bio-Qualität
  • Frei von synthetischen Zusatzstoffen
  • check
    Made in Germany
  • check
    Kommt in einer Dose
  • check
    Preislich ansprechend

​Nachteile

  • Geschmack ist gewöhnungsbedürftig

Goldener Zweig – Bio Reisprotein Pulver

Das Bio Reisprotein Pulver der Marke Goldener Zweig soll eines der reinsten Proteinpulver in unserem Vergleich sein und ist preislich wohl ebenfalls relativ ansprechend. Besonders interessant finden wir, dass es sich hierbei um ein sehr reines Proteinpulver ohne jegliche Zusätze handelt. Das Produkt ist deutlich günstiger als das Sunwarrior Präparat und das Pulver aus dem Hause ZEC+. Dabei liegt der Proteingehalt jedoch deutlich über dem der beiden anderen Produkte und ist mit 86% der höchste aller Vergleichsteilnehmer. Zudem ist das Pulver in Deutschland hergestellt worden. Der Fettgehalt liegt mit 8% ebenfalls im erträglichen Rahmen und sollte auch bei einer Low-Fat-Diät toleriert werden können. Der Hersteller empfiehlt in seiner Produktbeschreibung, dass man das Präparat sehr gut in Smoothies oder andere Shakes einrühren kann. Dabei soll es wohl den besten Geschmack abgeben. Es handelt sich leider um ein komplett ungesagtes Pulver, welches sich daher wahrscheinlich sehr schlecht mit Wasser mischen lässt. Positiv anmerken müssen wir jedoch, dass außer Reisprotein keinerlei andere Inhaltsstoffe in dem Pulver vorkommen. Das spricht dafür, dass es sich um ein sehr gesundes und effektives Produkt handeln sollte.

​Die Nutzer des Goldener Zweig  Reisprotein Pulvers sind mit diesem in der Regel sehr zufrieden. Anscheinend soll man ein sehr gutes und natürliches Pulver erhalten, welches leider eher schlecht schmeckt. Der Geschmack ist genau so, wie ein Reisprotein eben schmeckt und daher wahrscheinlich einer der natürlichsten Geschmäcker in diesem Vergleich. Dennoch wird dadurch das Auflösen des Pulvers in Wasser eher unmöglich. Beim Mischen mit einem Smoothie wird der natürliche Geschmack jedoch eher irrelevant und man kann das Pulver problemlos trinken. Ein klarer negativer Aspekt ist die Verpackung, welche nicht sehr stabil ist. Hier hätte sich die Verwendung einer etwas solideren Dose deutlich mehr ausgezahlt. Stattdessen hat der Hersteller jedoch auf eine eher instabile Tüte gesetzt.

Vorteile

  • 100% Bio
  • Made in Germany
  • Sehr günstig
  • check
    Reines Reisproteinpulver
  • check
    Besonders gesund

​Nachteile

  • Instabile Verpackung
  • Geschmack könnte besser sein

Erdschwalbe Bio Reisprotein

Das Erdschwalbe Bio Reisprotein ähnelt nicht nur preislich dem Präparat von der Marke Goldener Zweig, sondern auch bezogen auf die Inhaltsstoffe. Hierbei handelt es sich um ein sehr natürliches Proteinpulver, welches aus 100% Reisprotein besteht und ebenfalls auf jegliche Zusatzstoffe verzichtet. Zudem handelt es sich um ein Präparat aus Bio-Anbau, welches in Deutschland weiterverarbeitet wurde. Der Proteingehalt liegt mit 82% etwas unter dem des Pulvers der Marke Goldener Zweig. Jedoch ist auch der Fettgehalt mit nur 3% deutlich geringer, was für einige Sportler sicherlich ein Vorteil darstellt. Der Hersteller merkt an, dass das Präparat garantiert aus einem hexanfreiem Herstellungsprozess stammt und außerdem pestizid- und gentechnikfrei produziert wurde. Die Verpackung des Präparates ist unserer Meinung nach einer der wenigen negativen Aspekte. Die Tüte, in welcher das Pulver ausgeliefert wird, fällt relativ instabil aus und ist auch eher schlecht zu transportieren. Wir finden auch sehr schade, dass der Hersteller hier leider keinen Messlöffel mitliefert. Erdschwalbe gibt an, dass das Proteinpulver in Rohkostqualität hergestellt wird, was wir sehr ansprechend finden.

​Die Nutzer des Erdschwalbe Bio Reisproteins sind mit diesem sehr zufrieden. Hierbei handelt es sich um eines der beliebtesten veganen Proteinpulver, die aktuell auf dem Markt verfügbar sind. Anscheinend ist die Löslichkeit des Pulvers relativ gut, was bei Reisproteinpulver oft nicht der Fall ist. Der Geschmack ist wohl recht bitter und der Shake ist trüb, wenn man das Pulver mit Wasser mischt. Wird das Präparat jedoch mit einem Smoothie oder einem Fruchtshake gemischt, fällt der bittere Nachgeschmack nicht wirklich auf und man erhält einen recht leckeren Proteinshake. Einige Sportler bezeichneten das Pulver als ein vielseitig anwendbares Protein-Präparat. Manche Sportler stehen dem Produkt jedoch auch etwas skeptisch gegenüber. Anscheinend soll die Qualität des Präparates regelmäßig schwanken. Das wird im leicht veränderten Geschmack deutlich, welcher von vielen Nutzern als negativ wahrgenommen wird.

Vorteile

  • Bio-Qualität
  • Preislich ansprechend
  • Hoher Proteingehalt
  • check
    Rohkostqualität

​Nachteile

  • Qualität schwankt manchmal
  • Schlechte Verpackung

ZEC+ REIS PROTEIN SHAKE

Der ZEC+ REIS PROTEIN SHAKE soll vor allem bezogen auf den Geschmack überzeugen können. Hierbei handelt es sich um ein sehr beliebtes Präparat, welches von einem der bekanntesten Hersteller von Nahrungsergänzungsmitteln gefertigt wird. Uns reizt besonders, dass das Proteinpulver mit Stevia gesüßt wird und somit auf einem recht natürlichen Süßstoff basiert. Zudem wird das Präparat in Deutschland gefertigt, was dafür spricht, dass deutsche Herstellungsvorschriften bei der Produktion eingehalten worden sind. Der Hersteller empfiehlt in der Produktbeschreibung das Mischen des Pulvers mit Wasser. Wir können leider nicht bestätigen, ob dies empfehlenswert ist. Der Proteingehalt liegt bei etwa 82%, was wir als wirklich gut einstufen. Davon sind viele Aminosäuren essentiell und förderlich für den Muskelaufbau. Uns spricht ebenfalls an, dass es sich hierbei um ein Präparat handelt, welches in einer Dose geliefert wird. Das sorgt für eine bessere Haltbarkeit des Pulvers. Zudem kann man es so deutlich leichter transportieren, wenn man sich dafür entscheidet, das Reisprotein mit in den Urlaub zu nehmen. Der Preis ist unserer Meinung nach deutlich ansprechender als der des Sunwarrior-Proteins. Wir nehmen daher an, dass hier ein besseres Preis-Leistungs-Verhältnis geboten wird.

​Die Nutzer des ZEC+ REIS PROTEIN SHAKEs sind mit diesem in der Regel sehr zufrieden. Hierbei handelt es sich um eines der beliebtesten Präparate auf dem Markt. Das liegt daran, dass der Geschmack wirklich angenehm sein soll. Zudem wird die Verwendung von Stevia hier als klarer Vorteil angesehen. Trotz der vergleichsweise guten Löslichkeit handelt es sich hierbei immer noch um ein Präparat, welches im Großen und Ganzen recht sandig schmeckt. Anscheinend kann man das Präparat sowohl mit Milch, als auch mit Wasser sehr gut mischen. Da der Hersteller mit Stevia auf einen recht süßen Süßstoff setzt, ist das Proteinpulver im Großen und Ganzen etwas zu süß. Dieses Problem kann man aber beheben in dem man einfach etwas mehr Flüssigkeit mit dem Pulver mischt. Ein negativer Aspekt ist laut vielen Sportlern die Staubigkeit des Präparates, was wir jedoch als weniger schlimm ansehen.

Vorteile

  • Schmeckt verhältnismäßig gut
  • Made in Germany
  • Preislich ansprechend
  • check
    Enthält Stevia
  • check
    Hoher Proteingehalt

​Nachteile

  • Recht staubig
  • Ziemlich süß

SUNWARRIOR Natürliches Reisprotein

Die Marke Sunwarrior ist für sehr gute vegane Proteinpulver bekannt. Diese gehen in der Regel einen guten Kompromiss zwischen einem hohen Proteingehalt und der Konservierung wichtiger Nährstoffe ein, was die Pulver zu einem recht gesunden Nahrungsergänzungsmittel macht. Das Reisprotein von Sunwarrior macht hier keinen Unterschied und soll außerdem eines der am besten schmeckenden veganen Proteinpulver auf dem Markt sein. Uns reizt besonders, dass Sunwarrior hier ein besonders natürliches Proteinpulver anbietet. Dieses ist frei von jeglichen Chemikalien, Füllstoffen und künstlichen Zusatzstoffen. Da es sich um ein natürliches Präparat handelt, schwanken die Nährwerte ebenfalls. Das Sunwarrior Reisprotein kann einen Proteingehalt zwischen 71-81% haben. Besonders ansprechend ist, dass hier ein vollständiges Aminosäurenprofil geboten wird was sehr positive Auswirkungen auf den Muskelaufbau hat. Der Hersteller merkt ebenfalls an, dass das Präparat hypoallergen sein soll. Die Fermentierung des Rohstoffes erfolgt bei einer besonders niedrigen Temperatur und findet daher sehr schonend statt. Der Geschmack „Vanille“ ist einer der beliebtesten und wird von vielen Sportlern regelmäßig gelobt. Wir finden lediglich den Preis etwas zu hoch und unangebracht.

Die Nutzer des Sunwarrior Reisproteins sind mit diesem in der Regel sehr zufrieden. Viele merken an, dass sie den Geschmack als wirklich ansprechend wahrnehmen. Zudem soll die Konsistenz des Proteinpulvers relativ angenehm sein, was einer der Hauptvorteile des Pulvers ist. Hierbei handelt es sich zudem um ein Pulver, welches in einer Dose verschickt wird. Das hat den Vorteil, dass man es besser lagern und transportieren kann. Wenn man das Pulver jedoch mit Wasser mischt, dann kann es sein, dass es von der Konsistenz her etwas mehlig wirkt. Der Geschmack leidet ebenfalls darunter, weshalb wir empfehlen hier auf Pflanzenmilch zu setzen oder das Pulver mit einem Smoothie anzumischen. Wie bei jedem Reisproteinpulver bindet sich das Präparat nicht wirklich gut mit der zum Mischen verwendeten Flüssigkeit.

Vorteile

  • Geschmacklich recht gut
  • Hypoallergen
  • Ohne Gentechnik
  • check
    Recht ansprechender Proteingehalt

​Nachteile

  • Schmeckt mit Wasser eher schlecht
  • Verbindet sich kaum mit der Flüssigkeit
  • Hoher Preis

Reisprotein - Die beste vegane Alternative

Reisprotein ist eine der beliebtesten veganen Proteinpulver-Varianten. Dieses wird vor allem aufgrund seiner vielseitigen Aminosäuren von vielen Sportlern häufig konsumiert. Abgesehen davon beinhaltet Reisproteinpulver auch viele gesunde Fettsäuren, welche dem menschlichen Körper guttun. Der klare Vorteil gegenüber einem Hanfprotein ist bspw. der relativ dezente Eigengeschmack. Beim Mischen mit einem Fruchtshake oder einem Milchersatz, welcher mit einem Süßstoff versetzt ist, merkt man den Zusatz von Reisprotein oft gar nicht. Lediglich die Konsistenz wird etwas mehliger, was häufig auch als angenehm wahrgenommen werden kann. Der hohe Proteingehalt von hochwertigem Reisprotein ist ein klarer Vorteil gegenüber anderen pflanzlichen Proteinpulvern, welche oft nur auf einen Bruchteil des Proteingehaltes kommen. Der Proteingehalt von einem Reisprotein-Präparat liegt oft bei etwa 80%, was mit einem proteinreichen Whey Protein mithalten kann. Verglichen mit anderen, nicht pflanzlichen, Proteinpulvern ist das Reisprotein deutlich gesünder. Da es aus Naturreis gefertigt wird, ist es in der Regel sehr Reich an Vitalstoffen, Mineralstoffen und Spurenelementen, wovon ein Mensch langfristig profitieren kann. Damit ist das Proteinpulver nicht nur an der Proteinsynthese des menschlichen Körpers beteiligt, sondern deutlich wertvoller. Reisprotein nimmt mithilfe seiner vielseitigen Vitalstoffe an verschiedenen Stoffwechselprozessen des Körpers teil und sorgt dafür, dass sich ein Mensch gesund und fit fühlt.

Wie gewinnt man aus Reis ein Proteinpulver?

Reis ist ein sehr kohlenhydratreiches Lebensmittel und kommt in der Regel auf einen Kohlenhydratgehalt von etwa 80%, was sich nicht in Reisproteinpulvern widerspiegelt, welche in der Regel einen 80%igen Proteingehalt bieten. Die Kunst in der Extrahierung des Reisproteins liegt im Fermentationsprozess, welcher maßgeblich darüber entscheidet, ob es sich um ein hochwertiges oder weniger hochwertiges Proteinpulver handelt, welches am Ende hergestellt wird. Um ein hochwertiges Pulver herzustellen, muss man den Reis am Anfang zum Keimen bringen, wodurch sich die Nährstoffe innerhalb des Korns verändern. Wenn die Reiskörner anschließend gekeimt haben, wird die Stärke über einen natürlichen Filtrationsprozess entfernt. Das gewonnene Reisprotein muss danach fermentiert werden, damit es die am Ende so wertvollen Aminosäure und Mineralien enthält. Ähnlich wie beim Fermentieren von Roggen oder Weizen, wird auch Reis bei einer Fermentierung für die menschliche Ernährung wertvoller. Wichtig ist jedoch, dass dies ohne Hitze entsteht, da sonst ein Verlust der enthaltenen Makronährstoffe riskiert wird. Bei Produkten in Rohkostqualität geschieht die Fermentierung ausschließlich durch Lufttrocknung ohne jegliche Hitzeeinwirkung.  

Reisproteinpulver oder veganes Mehrkomponentenprotein?

Wer ein pflanzliches Proteinpulver erwerben möchte, hat die Wahl zwischen verschiedenen pflanzlichen Proteinpulvern und einem pflanzlichen Mehrkomponenten-Protein. Der Vorteil eines Mehrkomponenten-Proteinpulvers liegt ganz klar in seiner Vielseitigkeit. Da dort auf verschiedene Proteinquellen gesetzt wird, werden dem Körper viele verschiedene Aminosäuren zur Verfügung gestellt. Ein Reisproteinpulver basiert jedoch ausschließlich auf Reis als Proteinquelle, was unserer Meinung nach jedoch nicht weiter schlimm ist. Hierbei handelt es sich nämlich um eine Proteinquelle, die deutlich mehr bietet als ein herkömmliches Erbsenproteinpulver und zudem einen in der Regel höheren Proteinanteil hat als Hanfproteinpulver. Wer zudem von einer sehr hohen Verträglichkeit profitieren möchte, sollte definitiv zum Reisprotein greifen.

Was sind die Merkmale eines hochwertigen Reisproteins?

Da sich immer mehr Sportler pflanzlich ernähren ist auch der Bedarf an pflanzlichen Nahrungsergänzungsmitteln höher. Deshalb gibt es eine Vielzahl an Reisprotein-Präparate, die für eine hohe Vielfalt bei der Auswahl eines Produktes sorgen. Dennoch muss klar angemerkt werden, dass eine höhere Auswahl auch für mehr Intransparenz sorgt. Die Tatsache, dass viele Präparate qualitativ nicht gut sind, macht es umso schwieriger, ein gesundes und hochwertiges Reisprotein auszuwählen. Beim Auswählen eines Reisproteinpulvers sollte man in erster Linie auf ein paar Aspekte achten, die ein hochwertiges Präparat ausmachen. Besonders wichtig ist unserer Meinung nach, dass es sich um ein Pulver in Rohkost-Qualität handelt, was dafür spricht, dass eine Vielzahl an Mineralstoffen und Spurenelementen im Präparat enthalten sind. Zudem ist es immer vorteilhaft, wenn man zu einem Präparat aus Bio-Anbau greift, da man dann davon ausgehen kann, dass dieses aus einem hochwertigen Rohstoff bezogen wurde. Der Proteingehalt ist ebenfalls einer der wichtigsten Aspekte beim Auswählen eines Reisproteinpulvers und sollte unserer Meinung nach über 75% liegen.

Abhängig von den eigenen Präferenzen kann man Aspekte wie den Geschmack oder die Löslichkeit ebenfalls als kaufentscheidenden Faktor in die eigene Entscheidung miteinbeziehen. Wir sehen dies jedoch als einen sekundären Faktor an, welcher durchaus ignoriert werden kann. Für Sportler, die nur wenige Aufbewahrungsdosen zuhause haben, kann es vorteilhaft sein, wenn ein Präparat in einer Dose bezogen wird. Dieser Faktor lässt sich mit dem Einsatz von eigenen Tupperdosen jedoch komplett unwichtig machen.

Für wen eignet sich die Einnahme eines Reisproteinpulvers?

In erster Linie denkt man bei der Einnahme von Proteinpulver an Sportler, die ihre Proteinaufnahme erhöhen möchten. In einem solchen Fall lässt sich Reisprotein auch als zuverlässiges Nahrungsergänzungsmittel einnehmen. Jedoch sind Sportler nicht die einzigen Anwender von Proteinpulvern. In einer Diät kann man bspw. mit dem regelmäßigen Einsatz von Reisprotein sicherstellen, dass dem Körper genügend Proteine zugeführt werden. Schwangere profitieren ebenfalls von dem hohen Proteingehalt und den vielseitigen Mikronährstoffen von Reisprotein. In den Fällen genügt jedoch meistens die Einnahme von etwa 30g alle zwei Tage, je nach Präferenz.

​Unser Urteil: Das ist das beste Reisprotein

Die in unserem Vergleich vorgestellten Präparate sind allesamt hochwertig und empfehlenswert. Wir sind uns sicher, dass man vermutlich mit keinem der vorgestellten Produkte etwas falsch macht. Im Gegenteil, wir vermuten, dass man mit jedem Produkt zufrieden sein kann und daher eigentlich ohne jegliche Bedenken zugreifen kann. Dennoch haben wir einen klaren Favoriten, welcher mit einem kleinen Abstand am meisten zu bieten hat. Das Maskelmän Reisprotein kombiniert einen sehr günstigen Preis mit einer ziemlich ansprechenden Aufmachung. Hierbei handelt es sich um ein besonders reines Proteinpulver, das mit einem guten Proteingehalt und sehr ansprechenden Nährwerten überzeugen kann. Zudem finden wir sehr ansprechend, dass es sich um ein Produkt handelt, welches in einer Dose geliefert wird. Das macht die Lagerung einfacher und sorgt dafür, dass sich das Pulver etwas länger hält.

Den zweiten Platz in unserem Vergleich nimmt das Goldener Zweig – Bio Reisprotein Pulver ein. Dieses hat den höchsten Proteingehalt und ist nahezu ebenbürtig zum Produkt der Marke Maskelmän. Lediglich die etwas instabile Verpackung sorgt bei uns für Bedenken, weshalb wir das Präparat auch nicht auf dem ersten Platz einstufen konnten. Dennoch würden wir sagen, dass Sportler mit Interesse an einem besonders proteinhaltigen Präparat eher zu diesem Proteinpulver greifen sollten.

Das Erdschwalbe Bio Reisprotein stufen wir auf dem dritten Platz ein. Dieses ähnelt den beiden besser platzierten Produkten stark. Hierbei handelt es sich jedoch um ein Pulver mit einer ebenfalls eher instabilen Verpackung und zudem einem etwas geringeren Proteingehalt als der des Pulvers aus dem Hause Goldener Zweig. Deshalb können wir das Präparat nicht höher einstufen. Wir sind dennoch der Meinung dass man das Pulver recht gut verwenden kann und sich daher ein Kauf als empfehlenswert einstufen lässt.

Der ZEC+ REIS PROTEIN SHAKE ist unserer Meinung nach auf dem vierten Platz einzustufen. Wir finden, dass es sich hierbei um ein hochwertiges Präparat handelt, mit welchem man in der Regel wohl nicht viel falsch macht. Dennoch sehen wir den Preis als klares Ausschlusskriterium an, um das Pulver besser einzustufen.

Sale
ZEC+ Reisprotein Eiweißpulver, veganes...
91 Reviews

Auf dem letzten Platz in diesem Vergleich befindet sich das Reisprotein von Sunwarrior. Dieses lässt sich aufgrund des recht hohen Preises nicht besser einstufen. Wir sind der Meinung, dass man bei den anderen vier Präparaten eher zugreifen sollte, wenn man ein knappes Budget hat oder einfach nur Geld sparen möchte.


Sag uns deine Meinung in den Kommentaren und teile diesen Beitrag mit deinen Freunden.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.