Nasendusche Test: Die 5 besten Nasenduschen vorgestellt

Bei Pollenallergien und chronischer Nasen- und Nebenhöhlenentzündung lindert eine Nasendusche nachweislich die Beschwerden, bei Schnupfen und weiteren Problemen kann sie wohltuend wirken. Ohne großen Aufwand und sehr schonend werden Pollen, Hausstaub und Keime entfernt. Das Nasenspülen kommt präventiv und kurativ zum Einsatz. Es lässt sich sehr einfach zu Hause anwenden und findet auch deshalb immer mehr Anhänger. Ihren Ursprung hat die Nasendusche im Yoga. Dort zählt sie zu den Reinigungsritualen.
Auch wenn über diese präventive Gesundheitsvorsorge selten gesprochen wird – kaum jemand outet sich als „Nasenduscher“ - so zeigt die Vielfalt der im Handel angebotenen Modelle, dass die Nachfrage steigt. Doch worauf sollte man beim Kauf einer Nasendusche achten?

Entscheidende Kriterien sind bei Nasenduschen ihre einfache Handhabung und die Möglichkeit, sie gründlich reinigen zu können. Darüber hinaus unterscheiden sich die Produkte vor allem hinsichtlich Volumen, Materialeigenschaften und Zubehör.

Unsere Wahl
Bild
Nasendusche von iQ-med 500ml + Rezeptbuch + 2...
Unsere Bewertung
Top Preis-Leistung
Bild
Nasendusche Set · Messlöffel (1g) · 3 Aufsätze...
Unsere Bewertung
Bild
NARSA Nasendusche Set + Nasenspülsalz 10x Beutel...
Unsere Bewertung
Bild
Yogishop NoseBuddy neti pot, Blue
Unsere Bewertung

Vorgestellt: Das sind die besten Nasenduschen

​Nasendusche von iQ-med®

Die Nasenspülkanne von iQ-med ist aus hochwertigem Kunststoff gefertigt, der auch den Standards in medizinischen Bereichen und in der Lebensmittelindustrie genügt. Das System beinhaltet als Grundausstattung eine Nasenspülflasche mit 500 Milliliter Inhalt, ein Nasenverbindungsstück und zwei Aufsätze.

Die Lösung schießt nicht einfach aus dem Behälter in die Nase, sondern es wird nur dann gespült, solange der Knopf gedrückt wird. IQ-med hat sein Nasenspül-Set mit einem Ventil ausgestattet, das eine sehr angenehme, weil individuell steuerbare, Nasenspülung erlaubt.

Sechs Päckchen iQ-med Nasenspülsalz ermöglichen, die Nasendusche sofort auszuprobieren. Zusätzlich liegt eine Anleitung zum Selbermachen von Nasenspüllösungen.

Die Nasendusche besteht aus Einzelteilen – Behälter, Flaschenhals und Aufsatz – die nach jeder Benutzung einfach mit warmem Wasser gereinigt werden. Das gesamte Zubehör ist außerdem für die Spülmaschine geeignet.

Der runde Aufsatz für Kinder besitzt einen schonenden Wasserfluss, der kegelförmige Aufsatz für Erwachsene lässt mehr Durchfluss zu.

Es fehlt eine Skalierung, die auch eine Nasenspülung mit weniger Flüssigkeit ermöglicht. Für eigene Rezepte werden Anleitungen gegeben, allerdings ohne einen geeigneten Messlöffel mit zu liefern.

Vorteile

  • ​Behältervolumen 500ml
  • ​zwei wechselbare Aufsätze
  • ​Ventilknopf zur Regulierung
  • ​für Kinder und Erwachsene
  • ​6 Sachets Nasenspülsalz im Set

​Nachteile

  • ​keine Skalierung
  • ​Messlöffel fehlt

​Nasendusche von Tampen

Der Hersteller Tampen bietet zur regelmäßigen Nasenspülung ein familienfreundliches Set. Die Grundausstattung der Nasendusche beinhaltet drei Aufsätze, jeweils zwei für Erwachsene und einen für Kinder. Der abnehmbare Flaschenhals besitzt einen Winkel von 60°, was eine optimale Strömung in die Nasenhöhle ermöglicht.

Der ergonomisch geformte Behälter aus durchsichtigem, blauem Kunststoff ist mit einem patentierten Ventilsystem ausgestattet. Ein einfacher Druck auf den Knopf genügt, um den Wasserdruck bzw. die Fließgeschwindigkeit in die Nase zu regulieren.

Eine große Öffnung erleichtert das Befüllen und Reinigen des Behälters. Sein Fassungsvermögen beträgt 500 Milliliter. Der beiliegende Messlöffel ist auf ein Gramm ausgelegt und dient der Portionierung von Nasenspülsalz oder Medikamenten.

Nach jedem Gebrauch sollen alle Teile des Nasenspülers unter fließend warmem Wasser gereinigt werden; die Nasendusche ist außerdem auch spülmaschinenfest und kann gelegentlich dort gesäubert werden.

Der Behälter der Nasendusche ist nicht skaliert, das heißt, es muss zu jeder Spülung eine Lösung mit einem halben Liter Wasser vorbereitet werden. Etwaige Reste können nicht wiederverwendet werden. Portionierte Nasensalztütchen unterstützen die korrekte Anwendung und Herstellung einer 0,9prozentigen Lösung.

Vorteile

  • ​ergonomische Form
  • ​drei wechselbare Nasenaufsätze
  • ​Ventilknopf zur Regulierung
  • ​für Kinder und Erwachsene
  • ​Volumen 500 ml
  • ​Geeignet für die Spülmaschine

​Nachteile

  • ​Skalierung fehlt
  • ​Lieferumfang ohne Nasensalz

​Nasendusche „Neti Pot XL“ von Bodhi

Mit Neti Pot setzte Hersteller Bodhi auf ein klassisches Design in Weiß. Die Nasenspülkanne besteht aus hochwertigem Keramik. Keramik besitzt gegenüber Kunststoff bessere antibakterielle Eigenschaften und behält sein Aussehen dauerhaft. Das Volumen der Nasenspülkanne beträgt 400 Milliliter. Damit der Neti Pot gut in der Hand liegt, ist er ergonomisch geformt. Die Kanne besitzt eine große Öffnung, so dass man die Inhaltsstoffe der Nasenspüllösungen gut einfüllen und mit Wasser mischen kann. Die Nasendusche lässt sich einfach mit Wasser reinigen; sie ist aber auch spülmaschinenfest.

Die Biegung der Tülle soll eine bequeme Haltung und guten Durchfluss beim Spülvorgang gewährleisten. Die schlanke Form der Tülle ist für Kinder und Erwachsene gleichermaßen gut geeignet.

Die Nasendusche Neti Pot besitzt im Vergleich zu den Nasenduschen aus Kunststoff bessere antibakterielle Eigenschaften, benötigt allerdings ein sehr sorgfältiges Handling. Bei einem Fall in das Waschbecken würden Kanne und Becken zu Schaden kommen. Es gibt keine wechselbaren Aufsätze, weshalb Neti Pot nur von einer Person benutzt werden sollte. Sachets und Messlöffel fehlen bei der Grundausstattung, eine Skalierung ist nicht zu erkennen.

Vorteile

  • ​Gefertigt aus Keramik
  • ​antibakteriell
  • ​große Öffnung
  • ​ergonomische Form
  • ​für Kinder und Erwachsene

​Nachteile

  • ​keine wechselbaren Aufsätze
  • ​Messlöffel fehlt
  • ​keine Skalierung

​NARSA® Nasendusche

Hier erhält man als Erstausstattung ein komplettes Set. Das Set enthält Behälter, Aufsätze und Salz als Lösungsmittel. Der Behälter besteht aus drei Teilen, aus Deckel mit Schraubverschluss, Auslauf und drei unterschiedlichen Nasenaufsätzen. Zwei Aufsätze sind für Erwachsene vorgesehen und ein dritter für Kinder. Der ergonomisch geformte, durchsichtige Behälter aus Kunststoff ist skaliert; sein Volumen fasst 300 Milliliter. Zum Lieferumfang gehören bei der Nasendusche von Narsa außerdem sechs portionierte Salztütchen mit je 2,95 Gramm Inhalt und ein Messlöffel. Mit einer Portion lässt sich exakt eine 0,9 prozentige Salzlösung herstellen. Diese Konzentration entspricht der Tränenflüssigkeit und wird für die Nasendusche empfohlen.

Alle Teile der Nasendusche bestehen aus lebensmittelechtem Kunststoff und können in der Spülmaschine gereinigt werden.

Narsa bietet zudem einen besonderen Komfort bei der Nutzung des Nasenspülers. Die Stärke des Wasserstroms lässt sich per Knopfdruck regulieren. Damit erzielt man den individuell gewünschten Durchlauf durch den abgewinkelten Flaschenhals. Mittels einer Nasendusche lassen sich auch Medikamente in die Nasennebenhöhlen einführen, die, je nach Wirkungsweise, schneller oder langsamer die Schleimhäute passieren sollen. Der 60 °-Winkel des abgeknickten Halses erlaubt den bestmöglichen Durchfluss bei einer angenehmen Körperhaltung

Im Vergleich zu anderen Nasenspülkanne ist die Narsa Dusche eher klein und handlich, damit auch leichter. Je nach Anwendung kann das Volumen von 300 Milliliter nicht ganz ausreichen.

Vorteile

  • ​ergonomische Form
  • ​wechselbare Nasenaufsätze für Erwachsene und Kinder
  • ​Wasserfluss regulierbar
  • ​sechs Sachets Nasenspülsalz im Set
  • ​für Reinigung in der Spülmaschine geeignet

​Nachteile

  • ​Behältervolumen nur 300 ml

​Nasendusche von NoseBuddy

Die blaue Nasenspülkanne aus Skandinavien ist der originalen Form einer Teekanne, wie sie im Hatha Yoga benutzt wird, nachempfunden. Eine Nasenspülung dient im Yoga dazu, die Atmung zu erleichtern, den Geruchssinn zu stärken und die Augenmuskeln zu relaxen.

500 Milliliter Wasser-Salz-Lösung fasst der Behälter aus stabilem Kunststoff. Der Behälter besitzt nur einen einzigen Eichstrich bei 0,5 Liter. Eine feinere Skalierung fehlt. Um eine Salz-Lösung im richtigen Mischungsverhältnis herstellen zu können, muss man entweder immer auf einen halben Liter zurückgreifen oder ein zweites Gefäß zum Messen nutzen.

Der Auslauf ist so gebogen, dass die Flüssigkeit gleichmäßig den Nasenbereich durchströmen kann. Die Tülle am Ende des Auslaufs ist für Kinder und Erwachsene geeignet, sie ist nicht auswechselbar.

Die Nasendusche von NoseBuddy wird nach jeder Anwendung mit heißem Wasser gespült; sie kann auch ab und zu in der Spülmaschine geeinigt werden.

Im Lieferumfang enthalten ist ein Messlöffel, der bei der richtigen Dosierung von Salz oder Medikamenten hilfreich ist.

Vorteile

  • ​Behältervolumen 500 ml
  • ​für Kinder und Erwachsene geeignet
  • ​Reinigung in der Spülmaschine
  • ​Messlöffel im Set

​Nachteile

  • ​keine wechselbaren Aufsätze
  • ​Skalierung fehlt
  • ​Lieferung ohne Salz

Was ist eine Nasendusche?

Als Nasendusche bezeichnet man sehr einfache Geräte, mit deren Unterstützung salzhaltige Lösungen in die Nase eingeführt werden. So unangenehm dies klingt, Nasenduschen erzielen vorbeugend und heilend gute Effekte.

Die Spülungen reinigen die Nase. Sie befreien die Schleimhaut von Pollen, Hausstaub und Keimen. Deshalb beugen regelmäßige Nasenduschen auch Erkältungen vor oder wirken sich positiv auf deren Verlauf aus.

Nasenduschen sind häufig aus Kunststoff gefertigt. Es gibt sie auch aus Keramik oder aus Glas. Viele Nasenspülkannen bestehen aus mehreren Teilen, meist aus einem Behälter, dem Flaschenhals und den Aufsätzen für die Nase. Manche Hersteller bieten auch Nasenduschen aus einen einzigen Teil an. Sie erinnern in ihrer Form häufig an die traditionellen Formen, die im Hatha-Yoga zum Nasenduschen verwendet wurden.

Wann kommt eine Nasendusche zum Einsatz?

Präventiv, also vorbeugend, immer dann, wenn man das Gefühl hat, die Nase sei leicht verstopft oder schmutzig. Zäher Schleim und Sekrete werden gelöst, man fühlt sich befreiter und kann besser atmen. Erwiesenermaßen Sinnvoll sind Nasenduschen bei bestimmten Beschwerden, wie bei Pollenallergien, einer Ohrentzündung oder trockenen Schleimhäuten im Winter.

Auch bei Erkältungen können Nasenspülungen Linderung verschaffen. Hat man allerdings geschwollene Nasenschleimhäute, dann sollte man eine Spülung unterlassen.

Wie spült man die Nase?

Sobald die Nasendusche befüllt ist, beugt man sich über das Waschbecken und neigt den Kopf leicht zur Seite. Die Nasendusche liegt an einer Seite an, die Salzlösung läuft über das eine Nasenloch hinein und läuft über die andere Seite ab. Dabei atmet man gleichmäßig durch den halbgeöffneten Mund, damit keine Lösung in den Rachenraum gelangen kann.

Schleimhaut und Nasenraum werden von Allergenen Stoffen, Keimen und Staubpartikel gereinigt. Reines Wasser sollte man nicht zum Nasenspülen verwenden, da dies die Schleimhäute reizt.

Die Häufigkeit einer Nasendusche hängt im Wesentlichen davon ab, welches Ziel damit verfolgt wird. Prophylaktisch, also zur Entfernung von Schmutzpartikeln, genügt es, ein oder zwei Mal pro Woche eine zu spülen.

Pollenallergiker machen ihre Nasendusche am besten am Abend, um eingeatmeten Pollen zu entfernen. Bei einer Allergie gegen Hausstaub und Milben befreit man den Nasenraum morgens.

Welche Salze darf man verwenden?

Viele Nasenduschen werden im Set mit Messlöffel, Tasche, Aufsätzen und eben auch mit portionierten Salztütchen angeboten. Diese Sachets haben den Vorteil, dass sie genau auf das Behältervolumen abgestimmt sind. Damit wird die Herstellung einer Nasensalzlösung sehr einfach, schnell und sicher. Allerdings sind die Tütchen im Vergleich zu Packungen mit losem Salz teurer.

Prinzipiell kann jedes Salz kann in jede Nasenspülkanne gefüllt werden. Auch Speisesalz darf verwendet werden. Allerdings nur in der nasenschonenden Variante, ohne Fluorid, ohne Jod und ohne weitere Zusatzstoffe. In 500 Milliliter Wasser werden 4,5 Gramm Salz aufgelöst. Das entspricht einer 0,9-prozentigen Salzlösung und genau der Menge, die auch in der Tränenflüssigkeit vorhanden ist. Ist eine Salzlösung höher oder niedriger konzentriert, kann sie nicht nur brennen, sie wird auf Dauer auch die Schleimhaut schädigen.

Wie spült man richtig? Tipps zum richtigen Verhalten

Das regelmäßige, präventive Spülen der Nasennebenhöhlen soll die Gesundheit fördern. Damit dies auch tatsächlich der Fall ist, sind ein paar einfache Hinweise zu beachten.

Die richtige Hygiene schützt vor Keimen und Krankheiten. Deshalb muss eine Nasendusche vor und nach jedem Gebrauch sorgfältig gereinigt werden. In der Regel genügt es, die Behälter und Aufsätze mit warmem Wasser gut durchzuspülen und anschließend trocknen zu lassen. Viele Nasenduschen lassen sich auch hin und wieder in der Spülmaschine reinigen oder Auskochen. Dazu werden alle Teile für ca. zehn Minuten in kochend heißes Wasser gelegt. Die jeweiligen Gebrauchsanweisungen enthalten die genauen Pflegehinweise.

Viele Experten raten aus genau den hygienischen Gründen dazu, dass jedes Familienmitglied seine eigene Nasendusche nutzt.

Die Lösung soll schonend und gleichmäßig durch den Nasenraum strömen. Daher ist es wichtig ist, während des Nasenspülens den Mund leicht offen zu halten. Dies verhindert, dass die Salzlösung in den Rachen läuft. Gibt es von einer Seite eine Blockade, dann kann man es gegenläufig, vom anderen Nasenloch aus, versuchen. Gelingt es weder von rechts noch von links, sollte man die Anwendung lieber abbrechen und es am nächsten Tag erneut versuchen. Kommt es auch nach mehreren Anläufen zu keinem positiven Ergebnis, sollte Rücksprache mit einem Arzt gehalten werden.

Für eine korrekte Dosierung von 0,9 Gramm Salz pro 100 Milliliter Wasser benötigt man 4,5 Gramm auf einen halben Liter Wasser. Messlöffel sind geeignet, lose Salze richtig zu dosieren. Einfacher geht es mit Sachets in der bereits passenden Portionierung. Für jede Anwendung wird aus hygienischen Gründen die Lösung frisch zubereitet. Es werden dementsprechend auch keine Reste aufbewahrt. Im allgemeinen wird lauwarmes Leitungswasser verwendet, ganz selten kommt steriles Wasser bei einer Nasendusche zum Einsatz.

Wann soll man die Nase nicht spülen?

In verschiedenen Lagen ist es vorsichtshalber besser, auf eine Nasendusche zu verzichten. Bei Nasenbluten beispielsweise sollte man keine Spülung vornehmen. In der Regel wird die Salzlösung brennen.

Brennen und Jucken sind generell Alarmzeichen dafür, dass die Nasendusche nicht guttut. Entweder weil der Salzgehalt der Lösung nicht richtig dosiert ist oder weil die Schleimhaut gereizt ist. Auch bei einer angeschwollenen Nasenschleimhaut soll die Nase nicht gespült werden. Der Nasenraum ist dann sehr verengt. Die Flüssigkeit kann nicht durch die Nasenhöhle strömen. Ein weiterer Grund auf eine Nasendusche zu verzichten sind bakterielle Entzündungen mit Eiter. Sind die Nebenhöhlen vereitert, sollte man den Arzt aufsuchen und sich individuell beraten lassen. Bei Nasenoperationen sind Duschen in der Regel wohltuend und beeinflussen den Heilungsprozess positiv. Doch auch hier gilt es, auf die Empfehlungen der Ärzte zu vertrauen.

Dürfen Kinder Nasenspülungen benutzen?

Im Handel werden viele Nasenduschen angeboten, die von Kindern und Erwachsenen benutzt werden können. Es gibt auch Spülkannen, die speziell für jüngere Kinder gestaltet werden. Oft sind sie kleiner und besitzen einen längeren Hals und Nasenstiel.

Im Allgemeinen sind Kinder ab 12 Jahren in Lage, zu verstehen, wie eine Nasenspülung funktioniert und wie sie sich zu verhalten haben. Trotzdem muss immer ein Erwachsener die Nasendusche beaufsichtigen. Denn Kinder verschlucken leicht Teil der Lösung, sie bekommen Atemnot oder müssen Husten, weil sie Wasser eingeatmet haben. Dann brauchen sie die beruhigende Unterstützung der Eltern.

Auch für Kinder gilt selbstverständlich, dass die Nasendusche nicht benutzt wird, wenn sie unter Nasenbluten leiden. 

Unser Urteil: Das ist die beste Nasendusche

Von den fünf Nasenduschen haben uns die mehrteiligen Sets von Tampen und iQ-med am meisten überzeugt. Für uns sind diese beiden Sets gleichwertig auf Platz eins. Der Behälter von Narsa ist uns mit 300 Milliliter Volumen einfach zu klein. Die richtige Dosierung des Salzes wird mit 2,95 Gramm sehr schwierig, weshalb man sich in die Abhängigkeit der herstellereigenen Salzprodukte begibt.

Sale
Nasendusche von iQ-med 500ml + Rezeptbuch + 2...
103 Reviews
Nasendusche von iQ-med 500ml + Rezeptbuch + 2...
  • GEDRUCKTE ANLEITUNG ZUM SELBERMISCHEN VERSCHIEDENER...
  • GROßE UND STABILE AUSFÜHRUNG. Mit den 500ml...
  • SEHR GUT BEI ALLERGIE UND ERKÄLTUNG. Zur Vorbeugung...
  • ENDLICH FREI DURCHATMEN. Schwellungen werden reduziert...
  • WASSERFLUSS AUF KNOPFDRUCK. Das innovative...
Sale
Nasendusche Set · Messlöffel (1g) · 3 Aufsätze...
92 Reviews
Nasendusche Set · Messlöffel (1g) · 3 Aufsätze...
  • NASE FREI bei Erkältung & Pollenallergie (bspw....
  • FÜR GROß & KLEIN geeignet. Sowohl Erwachsene als auch...
  • EINFACHES SPÜLEN durch das patentierte Ventilsystem....
  • LEICHTE REINIGUNG durch die große Öffnung des 500ml...
  • UNSER VERSPRECHEN - Da wir zu 100% von der Qualität...

Beide Nasenduschen bestehen aus stabilem, lebensmittelechtem Kunststoff. Alle Teile können separat gereinigt und auch genau auf Schadstellen und Rückstände hin überprüft werden. Wir sehen die Nasenspül-Sets aus Einzelteilen daher aus hygienischen Überlegungen gegenüber den Kunststoff-Kannen von NoseBuddy im Vorteil.

Alle hier vorgestellten Nasenduschen lassen sich auch in der Spülmaschine reinigen oder von Zeit zu Zeit in kochendem Wasser sterilisieren.

Bei der Bedienung und Handhabung setzen Tampen, iQ-med und auch Narsa auf eine innovative Ventiltechnik. Damit lässt sich der Wasserfluss per Knopfdruck regulieren. Auch dies ist in unseren Augen von Vorteil, vor allem wenn Kinder eine Nasenspülung anwenden wollen. Die Behälter müssen weder gedrückt noch muss ein Loch zugehalten werden, um den Wasserfluss anzuhalten. 

Zur Grundausstattung beider Sets gehören jeweils drei unterschiedlich geformte Aufsätze, die sich auch farblich unterscheiden. Das ist von Vorteil, nicht nur für Familien, sondern auch für Einzelnutzer, die zunächst einmal den passenden Aufsatz finden müssen. Ob eine Nasendusche mit  unterschiedlichen Aufsätzen tatsächlich von einer Familie genutzt werden sollte, ist umstritten. Hygienischer ist es sicher, wenn jeder eine Nasenspülkanne sein Eigen nennt.

Das Volumen von 500 Millilitern ist ausreichend für eine Nasenspülung. Die Messgröße vereinfacht es vor allen Dingen, auch mit losen Salzen die richtige Dosierung zu finden. 4,5 Gramm auf einen halber Liter Wasser ist einfach zu merken und auch abzumessen. Immerhin bietet Tampen hierzu einen Messlöffel, geeicht auf ein Gramm Salz.

IQ-med liefert im Set mit der Nasendusche sechs Päckchen Salz. Damit kann man sofort loslegen und muss nicht sofort zusätzlich eine Packung bestellen. Für das fehlende Salz geben wir Tampen ein kleines Minus, denn hier wird für einen Erstnutzer und Einsteiger eine unnötige Hürde aufgebaut.

Eine Sonderstellung nimmt die Nasendusche in Keramikausführung ein. Sie ist deutlich hygienischer als ein Kunststoffbehälter und für Personen, die auf Kunststoffe allergisch reagieren, eine sehr gute Alternative. Die Handhabung muss hier sehr sorgfältig geschehen, weshalb wir die Nasenspülkanne eher einem Singlehaushalt als einer Familie mit Kindern empfehlen können.

Neti Pot XL - Nasenspülkännchen aus Keramik,...
53 Reviews
Neti Pot XL - Nasenspülkännchen aus Keramik,...
  • DESIGN: Handschmeichelnde Form und schlichtes Design -...
  • EFFEKTIV: Mit der Füllmenge von bis zu 400 ml sind...
  • VORBEUGEN: Kann Schnupfen, Allergiesymptomen und...
  • ZEITLOS TRADITIONELL: Die sogenannte Neti Spülung ist...

Sag uns deine Meinung in den Kommentaren und teile diesen Beitrag mit deinen Freunden.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here