Moringa Kapseln Test 2019: Die besten Moringa Kapseln und Pulver im Vergleich

​Der Moringa oleifera ist auch als Meerrettichbaum bekannt und stammt ursprünglich aus Nordindien. Er gilt als eines der, wenn nicht als das nährstoffreichste Gewächs unseres Planeten. Mittlerweile kommen Moringabäume auch in Lateinamerika, Asien und Afrika vor. Hier und in vielen anderen (Entwicklungs-) Ländern der Welt werden die frischen und getrockneten Blätter verspeist, um die allgemeine Gesundheit zu fördern und der Unterernährung entgegenzuwirken. Und auch in den Industrienationen wird Moringa als Nahrungsergänzungsmittel immer beliebter.

In diesem Artikel stellen wir Ihnen die fünf besten Moringa-Kapseln vor. Wir zeigen Ihnen, wie reich die Blätter an Nährstoffen sind und erläutern, wie positiv sich die Einnahme von entsprechenden Präparaten auf Ihre Gesundheit auswirken kann. Des Weiteren sagen wir Ihnen, was Sie bei der Auswahl Ihres Moringa-Produkts beachten müssen und wir geben wichtige Hinweise zur Einnahme. Abschließend stellen wir Ihnen unseren Moringa-Produktvergleich Sieger vor.

Vorgestellt: Die besten Moringa Kapseln und Pulver im Vergleich

Vit4ever Moringa 600

Der Anspruch von Vit4ever ist es, hochwertige natürliche Nahrungsergänzungsmittel zum fairen Preis anzubieten. Der Hersteller möchte allen, die auf eine gesunde Ernährungsweise Wert legen, ein breites Produktsortiment für eine ausgewogene Nahrungsergänzung zur Verfügung stellen. Die Artikel können gleichermaßen im Alltag sowie als Zusatz im Sport Verwendung finden.

Die Moringa-Kapseln aus dem Hause Vit4ever sind hochdosiert (600 mg pro Kapsel) und enthalten Blattpulver in hoher Qualität. Das Produkt ist reich an Vitaminen (B1, B2, B3, C, D, E, K), Proteinen, Kalium, Magnesium und Calcium. Des Weiteren stellt es eine gute Quelle für essentielle und semi-essentielle Aminosäuren dar und es enthält viele Omega-3-Fettsäuren als auch Antioxidantien.

Die Herstellung der Kapseln erfolgt innerhalb der Europäischen Union und unterliegt strengen Qualitätsstandards (HACCP, DIN EN ISO 9001). Das Präparat kommt vollkommen ohne tierische Bestandteile aus, sodass es sich auch für Veganer eignet. Und es enthält weder künstliche Aromen noch Farbstoffe oder Stabilisatoren. Auf Konservierungs- und Füllstoffe wird ebenfalls verzichtet. Und die Tatsache, dass kein Gluten und keine Lactose enthalten sind sorgt dafür, dass auch Allergiker von der Einnahme der Kapseln profitieren können. Für die Herstellung wird keine Gentechnik verwendet und im Produktvergleich ließen sich keine negativen Aspekte feststellen.

Vorteile

  • Hochdosiert (600 mg Blattpulver je Kapsel)
  • Reich an Vitaminen, Proteinen usw
  • Fertigung innerhalb der EU (Qualitätsstandards)
  • check
    Vegan und Allergiker-geeignet
  • check
    Frei von Konservierungs-, Füll- und Farbstoffen

​Nachteile

  • Keine

MoriVeda Moringa Blattpulver Premium Plus

Der Name MoriVeda setzt sich aus den Bestandteilen “Moringabaum“ und “ayurvedische Naturheilpraxis“ zusammen. Die Firma ist ein Tochterunternehmen von NP-Vital. Man hat sich auf den Vertrieb von hochwertigen Nahrungsergänzungsmitteln spezialisiert.

Die Blätter für das Pulver werden auf Wildwuchs-Plantagen (Nordindien, am Fuße des Himalayagebirges) geerntet, sodass eine hohe Natürlichkeit gewährleistet wird. Darüber hinaus unterzieht MoriVeda sein Produkt regelmäßig verschiedenen Kontrollen, um eine rückstandsfreie, reine Herstellung zu sichern. Für die Produktion setzt man auf neuste Verfahren, um eine mikrofeine Vermahlung (bis zu 300 Mesh) und somit eine möglichst hohe Bioverfügbarkeit zu erreichen. Die Lieferung erfolgt im luftdichten, lichtgeschützten und äußerst hygienischen Zip-Beutel, sodass das Pulver vor Oxidation geschützt ist und eine lange Haltbarkeit (mindestens 12 Monate) aufweist.

Der Hersteller gewährleistet Ihnen eine 100-prozentige Qualitätsgarantie und das Produkt ist nahezu vollständig wasserlöslich. Demgegenüber sind der Geruch und der Geschmack des >>MoriVeda Moringa Blattpulver Premium Plus<< als sehr gewöhnungsbedürftig zu erachten.

Vorteile

  • Die Blätter stammen von Wildwuchs-Plantagen
  • Regelmäßige Kontrollen für Rückstandslosigkeit und Reinheit
  • Mikrofeine Vermahlung für hohe Bioverfügbarkeit
  • check
    Luftdichter, lichtgeschützter, hygienischer Zip-Beutel
  • check
    Lange Haltbarkeit (mind. 12 Monate)

​Nachteile

  • Gewöhnungsbedürftiger Geruch und Geschmack

MoriVeda Moringa Veggie Kapseln

Der Name MoriVeda setzt sich aus den Wörtern “Moringabaum“ und “ayurvedische Naturheilpraxis“ zusammen. Der Anbieter ist ein Tochterunternehmen von NP-Vital und hat sich auf den Vertrieb von hochwertigen Nahrungsergänzungsmitteln spezialisiert.

Die für die Herstellung des Kapsel-Pulvers verwendeten Blätter werden auf Wildwuchs-Plantagen gesammelt, sodass ein möglichst natürliches Produkt geboten werden kann. Dieses ist zu 100 Prozent pflanzlich und die Produktion erfolgt in USDA ORGANIC zertifizierten Fabriken. Die Herstellung wird auf Rückstände kontrolliert, sodass die Kapseln eine gute Verträglichkeit sowie eine hohe Bioverfügbarkeit aufweisen. Die hohe Qualität wird zudem durch eine schonende Verarbeitung (Trocknung in speziellen Kammern) gesichert und die Einnahme kommt ebenfalls für Allergiker infrage (Gluten- und Laktose-frei).

Für das hochkonzentrierte Präparat (600 mg Blattpulver pro Kapsel) werden die Blätter von jungen und alten Bäumen gemischt, woraus sich ein maximaler Nährstoffgehalt ergeben soll. MoriVeda gewährleistet Ihnen auf das Produkt im praktisch wiederverschließbaren Standbeutel eine 100-prozentige Zufriedenheits- und Rücknahmegarantie.

Es muss darauf hingewiesen werden, dass Menschen mit empfindlichem Magen trotz der allgemein guten Verträglichkeit des Produkts ihre Probleme mit den hochkonzentrierten Kapseln bekommen können: Bei der regelmäßigen Einnahme können Übelkeit und Durchfall entstehen.

Vorteile

  • Die verwendeten Blätter stammen von Wildwuchs-Plantagen
  • Für Veganer und Allergiker geeignet
  • Produktion in zertifizierten Betrieben (USDA ORGANIC)
  • check
    Allgemein gute Verträglichkeit und hohe Bioverfügbarkeit
  • check
    Im praktisch wiederverschließbaren Standbeutel

​Nachteile

  • Bei empfindlichem Magen: Übelkeit und Durchfall

Future Foods UG Premium Moringa Oleifera Presslinge

Die Future Foods UG hat ihren Sitz in Mechernich, Nordrhein-Westfalen und wird durch die Geschäftsführerin Denise Gödde vertreten. Diese möchte ihren Kunden eine erlesene Auswahl an “leckeren Produkten“ bieten, die gesund und vital halten. Und zwar zu einem erschwinglichen Preis.

Durch die Kombination von Vitaminen, Aminosäuren, Spurenelementen und Mineralien sollen die Presslinge der Future Foods UG eine optimale Versorgung mit Nährstoffen gewährleisten. Sie spenden Kraft und Energie in jeder Lebensphase und kommen vollkommen ohne tierische Bestandteile aus. Das Präparat enthält nichts außer natürliches Blattpulver (400 mg pro Kapsel), sodass eine gute Verträglichkeit und eine hohe Bioverfügbarkeit geboten werden. Die Qualität wird zusätzlich durch die handverlesene Ernte, eine schonende Trocknung und die Herstellung in Deutschland gesichert.

Wir konnten im Produktvergleich keine negativen Aspekte an den ​Moringa Oleifera Presslingen​ feststellen.

Vorteile

  • Für eine vegane Lebensweise geeignet
  • Keine Bestandteile außer natürliches Blattpulver
  • Gute Verträglichkeit und hohe Bioverfügbarkeit
  • check
    Handverlesene Ernte und schonende Trocknung
  • check
    Herstellung in Deutschland

​Nachteile

  • Keine

AQAYO Moringa Kapseln

Der Name AQAYO steht für Produkte in feinster Bio-Qualität und aus nachhaltigem Anbau. Die schonende Verarbeitung erfolgt vollkommen ohne Zusatzstoffe, sodass in den zertifizierten Nahrungsergänzungsmitteln nichts außer dem gewünschten Wirkstoff enthalten ist.

Die Bio Kapseln aus dem Hause AQAYO sind reich an Vitaminen, Mineralstoffen, Aminosäuren und Antioxidantien. Sie schützen den Organismus vor freien Radikalen und tragen zur allgemeinen Gesundheit bei. Die Qualität und die Reinheit des Produkts werden durch regelmäßige mikrobiologische und Schwermetall-Kontrollen innerhalb Deutschlands gesichert. Die Kapseln sind frei von tierischen Bestandteilen und eignen sich somit auch für Menschen mit einer veganen Ernährungsweise.

Die Farmen in Ghana und Ägypten, auf denen die Moringabäume gezüchtet werden, unterliegen Fairtrade-Bedingungen und der Hersteller beschäftigt ausschließlich einheimische Bauern, um diesen ein regelmäßiges Einkommen zu bieten. Darüber hinaus können die Arbeiter umsonst auf den Farmen wohnen und werden kostenlos medizinisch versorgt.

Apropos medizinische Versorgung: Menschen mit empfindlichem Magen können ihre Probleme mit den hochkonzentrierten Kapseln (400 mg) bekommen: Bei der regelmäßigen Einnahme kann es zu Unwohlsein in Form von Übelkeit und Durchfall kommen.

Vorteile

  • 100 Prozent Bio
  • Regelmäßige mikrobiologische und Schwermetall-Kontrollen (in Deutschland)
  • Für eine vegane Ernährungsweise geeignet
  • check
    Moringa-Farmen unterliegen Fairtrade-Bedingungen

​Nachteile

  • Bei empfindlichem Magen: Übelkeit und Durchfall

Ratgeber zum Thema Moringa oleifera

Der Meerrettichbaum (auch: Behenbaum, Behennussbaum, Klärmittelbaum) gehört der Familie der Bennussgewächse (Moringaceae) an. Er stammt aus Nordindien, genauer: aus der Himalaya-Region im Nordwesten des Landes. Der Name Meerrettichbaum leitet sich von dem hohen Senfölglykosiden-Gehalt ab. Diese schwefel- und stickstoffhaltigen chemischen Verbindungen bewirken einen Meerrettich ähnlichen Geruch der Wurzeln und führen zum typischen scharfwürzigen Beigeschmack der Blätter.

Mittlerweile ist der Baum nicht mehr nur in Nordindien, sondern weltweit in den Tropen und Subtropen zuhause. Er kommt vor allem in Arabien, Afrika und Südostasien sowie auf den Karibischen Inseln vor.

Übrigens: Aufgrund der hohen Nährstoffdichte der Blätter und aufgrund der Tatsache, dass nahezu alle Teile des Baums nutzbar sind, wird dieser ehrenhaft auch als Wunderbaum bezeichnet. Und eine weitere Bezeichnung, die dem Moringa oleifera höchste Anerkennung zu Teil werden lässt, ist “Baum der Unsterblichkeit“. Dieser Name lässt sich auf den indischen Volksglauben zurückführen, dass der Meerrettichbaum dazu in der Lage ist, über 300 Krankheiten zu heilen. Außerdem ist er selbst äußerst dürreresistent und kann unter den widrigsten (Boden-) Bedingungen gedeihen.

Moringa genießt eine immer größere Fan-Gemeinschaft

Der Moringabaum (auch: Pferderettichbaum) ist für seinen kurzen, angeschwollenen Baumstamm sowie für seine Bohnenfrüchte bekannt, die lang von den Ästen herabhängen. Die Früchte sehen aus wie Drumsticks, weshalb man den Meerrettichbaum auch als Trommelstockbaum bezeichnet.

Die Pflanze weiß aber noch auf andere Weisen zu verblüffen. Und zwar weißt er ein enorm schnelles Wachstum auf. So erreicht der Moringa bereits in seinem ersten Lebensjahr eine Höhe von bis zu acht Metern! Und jeden Monat (!) sind bis zu 30 cm mehr drin. Das ist auf das reichlich enthaltene Antioxidans namens Zeatin zurückzuführen. Dieses wirkt sich auch positiv auf den Menschen aus. Für uns gehen mit dem Antioxidans eine schnellere Hautregeneration und ein verlangsamter Alterungsprozess einher.

Gut zu wissen: Während “herkömmliche“ Lebensmittel i.d.R. nur einen sehr geringen Gehalt an diesem Stoff aufweisen, wenn überhaupt, übersteigen die Zeatinwerte des Pferderettichbaums diese um Weiten.

Wer jetzt denkt, das war’s mit den positiven Eigenschaften des Moringa oleifera irrt sich gewaltig. Die Samen des Baums sind nämlich auch dazu in der Lage, Bakterien und Schwebstoffe im Wasser zu binden. Deswegen werden sie zu Pulver verarbeitet und in der Aufbereitung von Trinkwasser eingesetzt.

Doch befassen wir uns einmal genauer mit den in den Blättern enthaltenen Nährstoffen, die dafür sorgen, dass Moringa auch hierzulande eine immer größere Fangemeinschaft genießt…

Ein Synonym für Nährstofffülle

Es ist kaum vorstellbar, doch der Nähr- und Vitalstoff-Gehalt der Moringa-Blätter ist so hoch, dass bereits zehn bis 25 Gramm Moringa-Pulver am Tag (das entspricht etwa zwei Esslöffeln) einem Menschen in einem Entwicklungsland dabei helfen, eine Mangel- und Unterernährung zu verhindern. Die hohe Bioverfügbarkeit des optimalen Nährstoffspektrums trägt laut Forschungen außerdem zur Prophylaxe von Erkrankungen bei und Moringa wirkt regulierend, schützend und reparierend auf den menschlichen Organismus. Diese äußerst positiven Wirkungen sind auf die folgenden Bestandteile zurückzuführen:

  • Rund 90 wichtige Nährstoffe
  • Mengenelemente (Kalium, Calcium, Magnesium, Phosphor, Schwefel) und Spurenelemente (Mangan, Zink, Silizium, Chrom, Kupfer, Eisen, Selen)
  • Vitamine (A, B1, B2, B3, B5, B6, B7, B9, C, D, E, K)
  • Hoher Gehalt an (acht) essentiellen und (zehn) semi-essentiellen Aminosäuren
  • Alphacarotine, Betacarotine, Lutein und weitere sekundäre Pflanzenstoffe
  • Reich an natürlichem Chlorophyll
  • Verschiedene Enzyme
  • Caffeoylchinasäure
  • Omega 3, 6 und 9.

Damit Sie eine Idee davon bekommen, wie wertvoll der Baum tatsächlich ist, vergleichen wir die Nährstoffangaben pro 100 g Moringa-Pulver einmal mit denen von einigen anderen gesunden Lebensmitteln. Das Pulver enthält…

  • ​doppelt so viele Proteine wie Soja
  • ​doppelt so viele Ballaststoffe wie Vollkorn
  • ​zweieinhalbmal so viel Karotin wie Karotten
  • ​siebenmal so viel Vitamin B1 und B2 wie Hefe
  • ​das Siebenfache an Vitamin C wie Orangen
  • ​das Siebzehnfache an Calcium wie Milch
  • ​101-mal mehr Vitamin B2 als Spinat.

Darüber hinaus weist Moringa oleifera einen kaum zu überbietenden ORAC-Wert (Oxygen Radical Absorbance Capacity) auf. Bei diesem handelt es sich um eine Kennzahl für die Bewertung des antioxidativen Potenzials von Lebensmitteln. Der ORAC-Wert von Moringa beträgt über 60.000 µmol TE/100 g. Zum Vergleich: Der ORAC-Wert von 100 g frischem Ingwer, die hierzulande als absoluter Radikalfänger gefeiert wird, beträgt 14.840 µmol TE/100 g, ist also deutlich geringer.

Nehmen Sie sich vor den Werbetricks der Hersteller in Acht!

Das klingt alles fast zu schön, um wahr zu sein, oder? Und tatsächlich hat die Sache einen kleinen Haken. Und zwar ist es, wenn man es genau nimmt, falsch, die Nährwerte der pulverisierten Moringa-Blätter mit denen von frischen Lebensmitteln zu vergleichen. Würde man das Pulver beispielsweise mit der Trockenmasse von Milch vergleichen, wäre der Calcium-Gehalt nämlich nicht mehr 17-mal, sondern nur noch etwa zweimal so hoch. Das bedeutet natürlich nicht, dass Moringa nicht trotzdem wertvoll ist. Der Baum sticht die anderen Lebensmittel nur nicht ganz so einfach aus, wie anhand der obigen Ausführungen vermutet werden könnte.

Wichtig: In Bezug auf die Nährwertangaben ist auch zu beachten, dass man von Milch und vielen anderen Lebensmitteln wesentlich mehr zu sich nimmt als vom Pulver aus den Moringa-Blättern. Dementsprechend verschwimmen die “Nährwert-Grenzen“ ein wenig. Moringa-Präparate sind aber dennoch allemal super für Ihre Gesundheit!

So profitieren Sie von den Präparaten

Aus dem hohen Gehalt an Nähr- und Vitalstoffen ergeben sich, wie bereits angedeutet, viele unterschiedliche positive Wirkungen auf den menschlichen Körper. Das Nahrungsergänzungsmittel hat für alle Altersgruppen (auch Babys und Kleinkinder) eine hohe Bedeutung und kann sich u.a. wie folgt auf Ihre Gesundheit, Ihre Leistungsfähigkeit und Ihr Wohlbefinden auswirken:

  • bessere Konzentrationsfähigkeit und Aufmerksamkeit (z.B. an der Arbeit)
  • Vitalität bis ins hohe Alter
  • mehr Energie, Ausdauer und Leistung (beim Sport)
  • optimale Nährstoffversorgung in den Wechseljahren und während einer Schwangerschaft
  • Nährstoffversorgung bei einer vegetarischen oder veganen Lebensweise
  • Unterstützung von Low Carb Diäten
  • mehr “Ruhe und Gleichgewicht“ in der Pubertät (Mädchen).

Das gilt es, beim Kauf zu beachten

Sie erhalten Moringa-Präparate (Kapseln, Pulver, Öle, Säfte, Tee) sowie vereinzelt auch die Blätter sowohl in Reformhäusern als auch in Biomärkten. Zudem haben manche Supermärkte und Drogerien die Produkte im Angebot und es besteht natürlich die Möglichkeit, die Artikel online zu erwerben. Aber woran erkennen Sie hochwertige Moringa-Kapseln?

Neben der Menge an Blattpulver pro Kapsel (je mehr, desto besser) sollten Sie in erster Linie auf eine hohe Qualität des Präparats achten. Diesbezüglich spielen die Herkunft als auch die Hochwertigkeit sowie die schonende Verarbeitung der Rohstoffe eine übergeordnete Rolle. Eine qualitätsgesicherte Lagerung und Verarbeitung sichert die Freiheit von Schadstoffen. Derweil gewähreistet der Verzicht auf Zusatzstoffe eine gute Verträglichkeit sowie eine hohe Bioverfügbarkeit. Diese Angaben gelten selbstverständlich auch für die anderen Darreichungsformen.

Wichtige Hinweise zur Einnahme

  • Moringa oleifera ist generell unbedenklich für den Menschen, d.h. Sie können bis zu mehrere Gramm Blattpulver am Tag einnehmen, ohne ernste Konsequenzen befürchten zu müssen. Allerdings können die Kapseln den Blutzucker senken, sodass Diabetiker diesen engmaschiger kontrollieren sollten.
  • Da mit hohen Dosen keine besseren Wirkungen einhergehen und sich Durchfall und ähnliche Beschwerden einstellen können, sollten Sie es trotz der Unbedenklichkeit nicht mit der Einnahme übertreiben. So schonen Sie außerdem Ihren Geldbeutel.
  • Studien haben gezeigt, dass besonders hohe Mengen bei Tieren zu veränderten Nieren- und Leberwerten sowie zu Blutbildveränderungen führen. Entsprechende Untersuchungen zu den Wirkungen beim Menschen stehen noch aus. Auch deshalb raten wir Ihnen, sich stets an die Einnahmeempfehlungen des Herstellers zu halten!

Achtung: Die Rinde und die Wurzelrinde des Meerrettichbaums haben einen hohen Alkaloidgehalt und gelten als giftig. Zudem sollte die Wurzel nicht regelmäßig bzw. übermäßig verzehrt werden.  

Da mit Moringa-Präparaten nur wenige Nebenwirkungen verbunden sind, bestehen keine Kontraindikationen. Nehmen Sie regelmäßig Medikamente ein, raten wir Ihnen dennoch dazu, die Verwendung des Nahrungsergänzungsmittels mit dem behandelnden Arzt abzuklären. Wichtig ist zudem zu wissen, dass die Moringawurzel bei einer Schwangerschaft zu einer Fehlgeburt führen kann.

​Unser Urteil: Das sind die besten Moringa Kapseln

Die von uns vorgestellten Moringa-Kapseln unterscheiden sich hauptsächlich in ihrem Wirkstoffgehalt sowie in ihrer Verträglichkeit und in ihrem Preis. Berücksichtigt man diese Aspekte als auch die hochwertige Verarbeitung der Rohstoffe, lassen sich die >>Moringa 600 Kapseln<< aus dem Hause Vit4ever als Vergleichssieger ausmachen. Das Präparat ist hochdosiert (600 mg pro Kapsel) und enthält Blattpulver in hoher Qualität. Die Herstellung erfolgt innerhalb der Europäischen Union und nach strengen Qualitätsstandards (DIN EN ISO 9001, HACCP). Die Kapseln enthalten keinerlei tierische Bestandteile, sodass auch Veganer von dem Produkt profitieren. Ebenso eignet sich das Moringa-Präparat für Allergiker, da es keine Lactose und kein Gluten enthält.

Zur guten Verträglichkeit trägt auch der Verzicht auf künstliche Aromen, Stabilisatoren und Farb-, Konservierungs- sowie Füllstoffe bei. Der Hersteller verzichtet bewusst auf Gentechnik und im Vergleich mit den anderen Produkten konnten keine negativen Aspekte festgestellt werden.

Wenn Sie anstatt Kapseln lieber Moringa-Pulver einnehmen und somit eine Menge Geld je 100 g sparen wollen, ist das >>MoriVeda Moringa Blattpulver Premium Plus<< eine gute Alternative. Die Einnahme ist zwar umständlicher als die von Kapseln, doch die Blätter für das nahezu vollständig wasserlösliche Produkt werden auf Wildwuchs-Plantagen in Nordindien gewonnen. Hierdurch ist das Präparat kaum an Natürlichkeit zu überbieten.

MoriVeda unterzieht das Produkt regelmäßig Kontrollen, um eine reine Herstellung, die frei von jeglichen Rückständen ist, garantieren zu können. Außerdem setzt der Hersteller bei der Produktion auf moderne Verfahren, um eine mikrofeine Vermahlung (bis zu 300 Mesh) zu erreichen. Hierdurch erlangt das Produkt eine hohe Bioverfügbarkeit.

Das Moringa-Pulver kommt im hygienischen luftdichten und lichtgeschützten Zip-Beutel daher. Somit ist es optimal vor Oxidation geschützt und lange haltbar (mindestens 12 Monate). MoriVeda gewährleistet Ihnen eine 100 Prozent Qualitätsgarantie und lediglich der Geruch sowie der Geschmack des Produkts sind als gewöhnungsbedürftig zu erachten.


Sag uns deine Meinung in den Kommentaren und teile diesen Beitrag mit deinen Freunden.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.