Magnesium Test 2019: Magnesium Tabletten und Präparate vorgestellt

Muskuläre Krämpfe können gerade bei Sportlern auftreten und zu einer Verminderung der sportlichen Leistungsfähigkeit führen. Wenn diese zudem noch einen Magnesium-Mangel haben, können Krämpfe vermehrt auftreten und zu einem täglichen Problem werden. Effektive Magnesiumpräperate sind die Lösung, um Krämpfe, die aus einem Magnesium-Mangel entstehen, effektiv zu beseitigen. Häufig sind die Pulver, die in der Drogerie erhältlich sind, nicht optimal und beinhalten nicht wirklich effektive Wirkstoffe. Deshalb ist es besonders wichtig einen genauen Blick auf die Inhaltsstoffe zu werfen, bevor man ein Produkt erwirbt.

Wir haben uns heute vorgenommen die fünf beliebtesten Magnesiumpräperate miteinander zu vergleichen und einen klaren Gewinner zu nennen. Damit soll etwas Transparenz in einen eher weniger transparenten Markt gebracht werden. Zudem möchten wir einige Informationen bereitstellen, die viele Leser eventuell nicht wussten. Damit lässt sich dann evtl. Krämpfen effektiv vorbeugen und die Einnahme eines Magnesiumpräperates hinauszögern.

Vorgestellt: Das sind die besten Magnesium Tabletten und Kapseln

Magnesium - Nature Love

Das Magnesiumpräperat aus dem Hause Nature Love gilt als ein sehr hochwertiges Produkt. Hierbei handelt es sich um ein sehr beliebtes Supplement, welches häufig aufgrund seiner transparenten Aufmachung gelobt wird. Besonders ansprechend finden wir, dass das Magnesiumpräperat zu 100% vegan ist und somit keinerlei tierische Produkte in den Herstellungsprozess involviert sind. Es handelt sich hierbei um ein Produkt mit 180 Kapseln, die mit jeweils 750 mg reinem Tri-Magnesium-Di-Citrat gefüllt sind. Di-Citrat hat dabei die doppelte Menge elementares Magnesium, im Vergleich zu klassischem Magnesiumcitrat. Der Hersteller wirbt zudem damit, dass das Produkt frei von jeglichen Zusatzstoffen ist. Zudem wurde auf durch Gentechnik veränderte Zutaten verzichtet. Das Produkt ist komplett in Deutschland hergestellt worden und bringt somit einen vermutlich hohen Qualitätsstandard mit sich. Jede einzelne Produktionscharge wird von einem unabhängigen Labor getestet. Das zeigt, dass es sich beim Magnesium von Nature Love um ein besonders transparentes Produkt handelt.

​Die Nutzer des Magnesiums sind damit in der Regel sehr zufrieden. Besonders gut kommt die Tatsache an, dass der Hersteller die einzelnen Aspekte des Produktes so klar offenlegt. Das sorgt für ein gutes Gefühl bei der Einnahme und eine Gewissheit, dass das Produkt gut vertragen wird. Die Wirksamkeit bei akuten Krämpfen soll ebenfalls sehr gut sein und kann in der Regel viele Anwender überzeugen. Eine Einnahme mit Zink ist ebenfalls möglich und sorgt für ein gutes Körpergefühl. Der Aspekt, dass es sich hierbei um ein sehr wirksames Produkt handelt ist definitiv vorteilhaft. So müssen nicht mehr als 1-2 Kapseln pro Einnahme konsumiert werden. Das macht den Konsum deutlich komfortabler. Einige Nutzer sind der Meinung, dass das Präparat auch für einen besseren Schlaf sorgen kann. Dies wurde jedoch nur von einigen Rezensenten bestätigt.

Vorteile

  • Sehr transparentes Produkt
  • 100% vegan
  • Besonders reines Magnesium
  • Effektiv
  • Frei von Zusätzen

​Nachteile

  • ​Keine

Magnesiumcitrat Kapseln von Aava Labs

Die Magnesium Kapseln aus dem Hause Aava Labs beinhalten reines Magnesiumcitrat. Dieses ist mit etwa 400mg pro Kapsel jedoch recht niedrig dosiert. Das Produkt an sich ist jedoch bei Nutzern sehr beliebt und wird häufig für seine Effektivität gelobt. Uns spricht hier besonders an, dass es sich wie beim Produkt aus dem Hause Nature Love um ein sehr transparentes Nahrungsergänzungsmittel handelt. So wurden hier keinerlei Zusätze zugesetzt. Außerdem ist das Produkt zu 100% vegan. Das Produkt wurde in der EU gefertigt und erfüllt somit eine Reihe strenger Produktionsvorschriften. Der Hersteller gibt an, dass man mit einer Kapsel pro Tag auskommen soll. Das würde bedeuten, dass der Vorrat für etwa 6 Monate ausreichen sollte. Der Hersteller lässt sein Produkt außerdem regelmäßig von einem unabhängigen Drittlabor testen. Das gibt Gewissheit, dass es sich hierbei um ein qualitativ  dauerhaft hochwertiges Produkt handelt. Ansprechend ist ebenfalls, dass die Kapseln mit einer 365-Tage-Geld-zurück-Garantie kommen, was das Produkt nochmal deutlich attraktiver macht. So kann man das Präparat bei Nichtgefallen einfach zurücksenden.

​Die Nutzer sind mit dem Magnesiumcitrat in der Regel sehr zufrieden. Wie oben erwähnt, wird das Präparat regelmäßig für seine Qualität und Wirksamkeit gelobt. Mit nur einer Kapsel pro Tag kommen die meisten Nutzer aus, was sonst nicht selbstverständlich ist. Die Kapseln sollen sich sehr angenehm schlucken lassen und den Konsum drastisch vereinfachen. Häufig konnten Umsteiger von Billigpräparaten aus der Drogerie von den besten Ergebnisse berichten. Das liegt daran, dass die minderwertigeren Produkte häufig mit Magnesiumoxid oder Magnesiumstearat ausgestattet sind, welche kaum oder gar keine Wirkungen haben. Grundsätzlich gibt es kaum einen Nutzer, der mit dem Produkt nicht zufrieden ist. Wir finden die Dosierung jedoch etwas zu niedrig. Für Menschen mit akutem Magnesiummangel wird daher die Einnahme einer Kapsel täglich nicht ausreichen. Im Vergleich zum Produkt von Nature Love wird hier zudem ein etwas minderwertigeres Magnesium geboten.

Vorteile

  • Sehr effektiv
  • Transparente Aufmachung
  • Zu 100% vegan
  • Reicht für 6 Monate
  • Geld-zurück-Garantie
  • Hersteller testet das Produkt regelmäßig

​Nachteile

  • Beinhaltet nur normales Magnesiumcitrat

FürstenMED® Magnesium-Citrat + Calcium-Citrat  

Das Magnesium-Calcium-Präperat von FürstenMED® soll ein besonders flexibles Produkt sein. Hierbei handelt es sich um ein Produkt, welches nicht nur reines Magnesiumcitrat, sondern auch Calciumcitrat bereitstellt. Somit kann eine Kapsel zwei verschiedene Nahrungsergänzungsmittel ersetzen. Hierbei handelt es sich ebenfalls um ein vollkommen veganes Nahrungsergänzungsmittel, welches ebenfalls auf Zusatzstoffe verzichtet. Zudem sind alle Rohstoffe, die für das FürstenMED® Produkt verwendet werden, vor der Verarbeitung geprüft worden. Das soll für eine besonders hohe Qualität des Produktes sorgen. Laut verschiedenen Studien macht die kombinierte Einnahme von Magnesium und Calcium Sinn und sorgt für bessere Ergebnisse. Das Nahrungsergänzungsmittel versucht diesen Vorteil zu nutzen und dabei sicherzustellen, dass die Dosierung der einzelnen Minerale immer noch hoch ist. Uns spricht hier an, dass es sich um ein in Deutschland gefertigtes Produkt handelt. Zudem ist das Produkt Bio zertifiziert. Unabhängige Labore werden von FürstenMED® zu einer regelmäßigen Qualitätskontrolle beauftragt. Käufer können das Produkt dank einer 60-tägigen Geld-zurück-Garantie problemlos und stressfrei umtauschen, wenn sie davon nicht überzeugt sind.

Die Nutzer des FürstenMED® Magnesium-Citrat + Calcium-Citrat Nahrungsergänzungsmittels sind damit in der Regel sehr zufrieden. Hierbei soll es sich wohl um ein sehr wirksames und effektives Supplement handeln, welches für gute Ergebnisse sorgt. Gerade zur Vorbeugung von Mangelerscheinungen wird das Produkt sehr wirksam sein. Wir stehen der Tatsache, dass es sich um ein Kombi-Produkt aus Magnesium und Calcium handelt, jedoch etwas kritischer gegenüber. Viele Nutzer präferieren es aber ein Produkt zu konsumieren, anstatt zwei verschiedene Produkte konsumieren zu müssen. Kritisch finden wir jedoch, dass die Tagesdosis hier aus vier Tabletten besteht. Man kann so sicherlich zwei Mittel kaufen und hat den Vorteil, dass sich die Einnahme besser einteilen lässt. Die Wirksamkeit und die Verträglichkeit des Präparats soll jedoch sehr gut sein und wird von vielen Konsumenten regelmäßig gelobt.

Vorteile

  • Sehr effektiv
  • Zwei Mineralien in einem Produkt
  • Bio-Qualität
  • 100% vegan und ohne Zusätze
  • 60 Tage Geld-zurück-Garantie

​Nachteile

  • Tagesdosis besteht aus vier Tabletten

ESN Magnesium Caps

Die Magnesium Tabletten der Marke ESN sind auf den Gebrauch von Sportlern ausgelegt. Hierbei soll es sich um ein Präparat mit besonders hoher Bioverfügbarkeit handeln. Der Hersteller setzt auf ein Bisglycinat, welches klassischem Magnesiumcitrat in verschiedenen Aspekten überlegen sein soll. Dennoch darf nicht geleugnet werden, dass nur ein kleiner Teil des Magnesium Bisglycinat auch wirklich verwertet werden kann. Somit enthält eine Kapsel nur 150mg reines Magnesium, was im Vergleich zum Nature Love Produkt (750mg) und den Magnesiumcitrat Kapseln von Aava Lab (400mg) nicht optimal ist. ESN spricht hiermit jedoch aktive Sportler an, die keine Probleme mit dem Schlucken mehrerer Kapseln haben. Deswegen ist die geringe Dosierung des verwertbaren Magnesiums kein großer Nachteil. Der Preis liegt hier im Mittelfeld und ist mit allen Vergleichsteilnehmern vergleichbar. Generell muss erwähnt werden, dass sich die Produkte preislich sehr ähneln. Ein unserer Meinung nach positiver Aspekt ist die Tatsache, dass das Produkt in Deutschland gefertigt wurde. Somit kann man davon ausgehen, dass es sich um ein sehr hochwertiges Produkt handelt, welches die strengen Produktionsrichtlinien in der EU erfüllt.

Sportler, die das ESN Magnesium konsumieren, sind damit in der Regel sehr zufrieden. Die Wirksamkeit wird von den Nutzern am häufigsten gelobt. Das Magnesium soll wohl schnell aufgenommen werden, was der hohen Bioverfügbarkeit zu verdanken ist. Akute Krämpfe können so innerhalb kürzester Zeit gelöst und weiteren Krämpfen vorgebeugt werden. Sportler können mit dem ESN Magnesium ihren hohen Magnesiumbedarf gut decken und finden ein zuverlässiges Produkt vor, welches schnell wirkt. Ein für viele Leute vermutlich gravierender Nachteil sind die recht großen Kapseln, welche sich wohl sehr schlecht schlucken lassen. Zur Not lässt sich das Pulver aber auch in Wasser auflösen und anschließend trinken. Ein positiver Aspekt ist die Verträglichkeit. Sportler mit empfindlichen Mägen loben das ESN Magnesium häufig und weisen darauf hin, dass sich das Produkt gut verdauen lässt.

Vorteile

  • Sehr hohe Bioverfügbarkeit
  • Made in Germany
  • Schnell wirksam
  • Sehr verträglich

​Nachteile

  • Kein reines Citrat
  • Große Kapseln
  • Nur 150mg Magnesium pro Kapsel

Magnesium-Citrat 200 mg - Nu U Nutrition

Das Magnesium von Nu U Nutrition gilt als ein sehr beliebtes Produkt. Dieses wird häufig für seine Effektivität gelobt. Hierbei handelt es sich im Gegensatz zum ESN Produkt und zu der Magnesium-Calcium-Mischung von FürstenMED® um ein reines Produkt. Die Dosierung liegt hier bei 200mg pro Kapsel, was im Vergleich zu dem Produkt von Nature Love und den Magnesiumcitrat Kapseln von Aava Labs leider etwas niedrig dosiert ist. Dennoch gibt der Hersteller hier an, dass eine Kapsel pro Tag ausreicht und das Set aus 180 Kapseln so für genau sechs Monate reicht. Der Preis liegt hier auf dem Niveau der Magnesiumcitrat Kapseln von Aava Labs, wobei jedoch nur die Hälfte des eigentlichen Wirkstoffes geboten wird. Damit ist das Produkt doppelt so teuer, wie die Kapseln von Aava Labs. Das Produkt ist ebenfalls, wie alle anderen Vergleichsteilnehmer, für Veganer geeignet und basiert somit nicht auf Gelatine oder Milchprotein. Der Hersteller gibt an, dass das Produkt in Großbritannien gefertigt wurde und den höchsten Qualitätsstandards entspricht. Zudem wirbt Nu U Nutrition mit einer „Geld-zurück-Garantie ohne Fragen“, was die Transparenz des Produktes erhöhen soll. So kann man es einfach zurücksenden, wenn es nicht gefällt.

Die Nutzer des Präparates loben besonders die Wirksamkeit. Hierbei soll es sich wohl um ein sehr wirksames Produkt handeln, welches auch bei akuten Krämpfen und Muskelschmerzen hilft. Zudem soll die Verträglichkeit hierbei sehr gut sein, was viele Sportler zum Kauf des Nu U Nutrition Magnesiums motiviert hat. Laut vielen Anwendern soll man hiermit auch deutlich besser schlafen können. Ein klarer negativer Aspekt ist die Kapselgröße, welche trotz der geringen Dosierung von 200mg recht groß ausfällt. Man kann die Kapsel im Notfall jedoch auch einmal brechen und sie dann schlucken.

Vorteile

  • Sehr effektiv
  • Rein vegan
  • Made in GB
  • Geld-zurück-Garantie

​Nachteile

  • Recht große Kapseln
  • Leider recht gering dosiert

So wichtig ist Magnesium für den Körper

Magnesium ist ein besonders wichtiges Mineral und wird gerade von Sportlern in ausreichenden Mengen benötigt. Dabei ist Magnesium nicht nur ein simpler Wirkstoff, der Krämpfe lösen kann, sondern deutlich mehr. Magnesium ist an der Bildung von 300 lebenswichtigen Enzymen im menschlichen Körper beteiligt und hat somit Einfluss auf eine nicht unbedeutende Reihe von Stoffwechselprozessen. Magnesium reguliert zudem den Blutdruck und beugt Herzrythmusstörungen vor. Menschen mit einem erhöhten Bedarf sind daher besonders auf eine ausreichende Magnesium-Zufuhr angewiesen. Dazu gehören Diabetiker, Sportler, Schwangere oder Stillende, aber auch ältere Menschen. Ein akuter Magnesiummangel kann sich in in verschiedenen Symptomen äußern. Krämpfe sind davon wahrscheinlich die harmlosesten. Wenn man an einem akuten Mangel leidet, kann dies zu Migräne, Bluthochdruck und auch Herzrhythmusstörungen führen. Die Wichtigkeit von Magnesium ist dafür verantwortlich. Da das Mineral an so vielen Prozessen im Körper beteiligt ist, sind die Folgen eines Mangels besonders fatal und weitreichend. Abgesehen davon beruhigt Magnesium auch das zentrale Nervensystem. Daher kann es bevor dem Eintreten akuter Stresssituationen oder nach dem Auftreten einer besonders stressigen Situation eingenommen werden. Dadurch können viele Anwender von Magnesiumpräparaten auch besser einschlafen.

Wir können Magnesium zudem nicht herstellen. Da es sich um ein essentielles Mineral handelt, müssen wir es zu 100% aus unserer Nahrung beziehen. Dies ist häufig jedoch nicht möglich und sorgt für Mängel bei vielen Menschen. Wer sich jedoch bewusst ernährt und viele Bananen und andere Magnesium-reiche Lebensmittel in die Ernährung mit einbezieht, kann oft auf die Einnahme eines Präparates verzichten. Dies kommt jedoch immer darauf an, ob man die benötigte Menge zu sich nehmen kann und ob der Körper keinen erhöhten Bedarf hat. Wir würden Sportlern grundsätzlich die Einnahme eines Magnesiumpräparates empfehlen, um sicherzugehen, dass der Körper immer voll leistungsfähig ist.

Unterschiede zwischen Magnesiumpräperaten

Magnesium ist nicht gleich Magnesium. Die Tatsache, dass es viele verschiedene Formen synthetischen Magnesiums gibt, wird von vielen Herstellern von Nahrungsergänzungsmitteln ausgenutzt. So passiert es oft, dass viele der im Supermarkt erhältlichen Präparate nicht wirkungsvoll sind. Um dies zu verstehen, muss man einmal einen Blick auf die verschiedenen Formen von Magnesium werfen. Die gängigste und günstigste Form von Magnesium ist das Magnesiumoxid, welches sehr schlecht vom Körper aufgenommen wird. Das hat zur Folge, dass die meisten Supplemente, die Magnesiumoxid enthalten, kaum oder gar nicht wirken und Nutzer mit starken Krämpfen zurücklassen. Magnesiumcarbonat ist etwas hochwertiger und kommt ebenfalls in vielen günstigen Nahrungsergänzungsmitteln vor. Die Bioverfügbarkeit ist aber auch hier nicht optimal und liegt bei etwa 30%. Da die Substanz säurehemmende Eigenschaften hat, kann man sie jedoch sehr gut bei akutem Sodbrennen einsetzen. Magnesiumcitrat gilt als hochwertigstes Präparat und wirkt aktiv Krämpfen und Muskelverspannungen entgegen. Die Bioverfügbarkeit liegt hier mit 70-90% am höchsten, was sich in einer besonders guten Wirkung widerspiegelt. Zudem wirkt Citrat verdauungsanregend und hilft aktiv bei Nierensteinen. Magnesiumtricitrat hat eine ähnliche Bioverfügbarkeit wie klassisches Magnesiumcitrat, jedoch einen doppelt so hohen Magnesiumanteil. Das macht es zu der wohl effektivsten Form von Magnesium, die aktuell auf dem Markt erhältlich ist.

Wie viel Magnesium sollte ein Nahrungsergänzungsmittel enthalten?

Viele Nahrungsergänzungsmittel kommen mit einem deutlich zu niedrigen Anteil von Magnesium und zwingen so zur Einnahme mehrerer Kapseln. Das ist an sich kein Problem, kann jedoch zu Komplikationen bei der Einschätzung des täglichen Bedarfs an Magnesium führen. Grundsätzlich ist eine Überdosis halb so wild und sollte nicht zu Nebenwirkungen führen, jedoch kann diese in Ausnahmefällen für ein schlechtes Körpergefühl sorgen. Magenprobleme und allgemeine Verdauungsschwierigkeiten können die Folge einer Überdosis Magnesium sein. Der Magnesiumbedarf für Menschen zwischen 25 und 50 liegt bei etwa 350-300mg pro Tag, was jedoch auch das in der Nahrung vorkommende Magnesium beinhaltet. Deshalb sollten Ergänzungsmittel nicht unbedingt mehr als 300mg reines Magnesium pro Tagesdosis bereitstellen. Das stellt auch das obere Limit dar und kann in der Regel unterschritten werden. Gerade, wenn man viel Rohkost konsumiert, nimmt man ohnehin schon viel Magnesium auf. In solchen Fällen können 100-200mg Magnesiumcitrat täglich definitiv ausreichen. Viele Hersteller empfehlen eine eher hohe Dosis ihrer Ergänzungsmittel aus rein wirtschaftlichen Gründen. Wenn akute Krämpfe vorliegen, empfehlen wir den Konsum von Magnesium hochdosiert anzufangen und diesen durch kontinuierliches Austesten auf den optimalen Wert einzustellen. Das sollte jedoch nicht der Wert sein, ab welchem sich Krämpfe einstellen. Am besten probiert man das Magnesiumpräparat auf etwa 100mg über dem Niveau, ab welchem sich Krämpfe bilden würden einzustellen.

Welche Lebensmittel enthalten viel Magnesium?

Magnesium kommt in vielen Nahrungsmitteln vor und sollte bevorzugt durch diese aufgenommen werden. Bspw. enthalten Bananen relativ viel Magnesium und zusätzlich Calcium, was die Frucht zu einem besonders gesunden Lebensmittel macht. Wer täglich zwei Bananen verzehrt, hat ein potenziell geringeres Risiko einen Magnesiummangel zu erleiden. Besonders viel Magnesium bieten Sonnenblumenkerne, welche einen Magnesiumanteil von 420mg pro 100g haben. Kakaopulver hat einen identischen Magnesiumanteil und bietet zusätzlich noch andere Mineralien, die für den menschlichen Körper essentiell sind. Sesamsamen und Amaranth eignen sich als Magnesium-reiche Zusätze für Müslis. So kann man seinen Tag mit Lebensmitteln starten, die recht viel Magnesium enthalten. Weizenkeime, Cashewkerne oder Mandeln bieten ebenfalls viel Magnesium und gelten als sehr appetitlich. Andere Magnesium-reiche Lebensmittel sind Linsen, Bohnen und Reis, aus welchen sich bspw. appetitliche Curries kochen lassen.

Warum ein Magnesiummangel den Schlaf beeinflussen kann

Viele Menschen, die an Schlafstörungen leiden und die Ursachen suchen, können diese in Wahrheit in einem Mangel an Magnesium finden. Da Magnesium an fast allen Körperfunktionen beteiligt ist, kann es auch unseren Schlaf beeinflussen. Wenn ein Mangel an Magnesium vorliegt, berichten viele Menschen von Problemen beim Einschlafen, Durchschlafen oder beim Aufwachen. Der Grund hierfür liegt bei dem Einfluss von Magnesium auf Neurotransmitter in unserem Körper. Magnesium bindet die Rezeptoren dieser und sorgt so dafür, dass ein Mensch gut einschlafen kann. Wenn zu wenig Magnesium im Körper vorhanden ist, kann der Schlaf durch eine nicht ausreichende Funktion dieser Neurotransmitter gestört werden. Außerdem ist Magnesium an der Umwandlung von L-Tryptophan zu Serotonin beteiligt, welches einen starken Einfluss auf unseren Schlafrhythmus und das Müdigkeitsgefühl hat. Ein anderer Faktor ist der Einfluss von Magnesium auf das Stresshormon Cortisol, welches Einfluss auf unser Müdigkeitsgefühl hat.

Muss man ein Magnesiumpräparat konsumieren?

Viele Menschen fragen sich, ob die Einnahme von Magnesium wirklich notwenig ist. Wir sind der Meinung, dass dies nicht immer der Fall ist. Vielmehr kommt es auf die Ernährung und den Magnesiumbedarf an. Kann dieser zu 100% von der Ernährung eines Menschen gedeckt werden, muss dieser kein Magnesium supplementieren. Gerade Sportler haben jedoch Probleme ihren hohen Magnesiumbedarf dauerhaft zu decken. Deshalb empfiehlt sich für Personen mit einem ohnehin hohen Bedarf die prophylaktische Einnahme von Magnesium, um sicherzustellen, dass der Körper keinen Mangel erleidet und dauerhaft leistungsfähig bleibt. Wenn sich ein Sportler jedoch pflanzlich ernährt und viele Linsen, sowie andere Magnesium-reiche Lebensmittel zu sich nimmt, kann man auf ein Präparat verzichten. Wir würden in solche Fällen empfehlen, Magnesium nicht prinzipiell einzunehmen, sondern festzustellen, ob trotz einer Magnesium-reichen Ernährung Symptome auftreten, die auf einen Mangel hindeuten. Ist dies nicht der Fall, besteht unserer Ansicht nach kein zwingender Bedarf Magnesium als Nahrungsergänzungsmittel zu konsumieren.

​Unser Urteil: Das ​ist das beste Magnesium Präparat

Unserer Meinung nach sind alle vorgestellten Magnesiumpräparate empfehlenswert. Wir finden, dass es kein Produkt gibt, was sich absolut nicht zum Kauf empfehlen lässt. Dennoch haben wir einen klaren Favoriten, der unserer Meinung nach Effektivität mit Transparenz und Verträglichkeit kombiniert. Der Gewinner unseres Vergleiches ist das Magnesium von Nature Love, welches als einziges Präparat auf Tri-Magnesium-Di-Citrat basiert, welches besonders gut aufgenommen werden soll. Hierbei handelt es sich wohl um eines der effektivsten Präparate, die aktuell auf dem Markt erhältlich sind. Wir finden, dass gerade die Transparenz in Kombination mit der Effektivität dafür sorgt, dass das Produkt in unserem Vergleich auf dem ersten Platz eingestuft wird.

Den zweiten Platz nehmen die Magnesiumcitrat Kapseln von Aava Labs ein, welche auch wirklich viel bieten können. Hierbei handelt es sich um ein Produkt, das ebenfalls sehr transparent ist und auf hochwertigen Inhaltsstoffen basiert. Leider wird hier auf klassisches Magnesiumcitrat gesetzt, welches dem Tri-Magnesium-Di-Citrat unterlegen ist.

Den dritten Platz in unserem Vergleich nimmt das FürstenMED® Magnesium-Citrat + Calcium-Citrat ein. Wir finden, dass es sich prinzipiell um ein sehr gutes und transparentes Produkt handelt. Jedoch stehen wir der Tatsache, dass man täglich vier Kapseln konsumieren muss, eher kritisch gegenüber. Für uns handelt es sich hierbei jedoch um ein sehr hochwertiges Produkt, das viel bietet und optimal für Verbraucher ist, die nach einem Calcium-Magnesium-Kombi-Produkt suchen.

Auf dem vierten Platz sehen wir das ESN Magnesium, welches ebenfalls nicht auf klassischem Citrat basiert. Zudem sind die Kapseln hier etwas zu groß, was den Konsum recht schwer macht. Dennoch kann man auch dieses Produkt ohne schlechtes Gewissen erwerben, da es generell ziemlich hochwertig ist. Wir finden sehr gut, dass das Produkt in Deutschland gefertigt wurde und so gut auf Sportler ausgelegt ist.

Den letzten Platz in unserem Vergleich nimmt das Magnesium-Citrat 200 mg aus dem Hause Nu U Nutrition ein. Hierbei handelt es sich zwar um ein hochwertiges Produkt, welches jedoch einen leider recht geringen Anteil Magnesium-Citrat beinhaltet. Das Präparat von Aava Labs ist hier bspw. deutlich besser geeignet, da es etwa den doppelten Magnesiumgehalt bietet. Zudem sind auch hier die Kapseln etwas zu groß, was für Probleme beim Konsum des Produktes sorgt.


Sag uns deine Meinung in den Kommentaren und teile diesen Beitrag mit deinen Freunden.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.