Low Carb Riegel Test 2018: Die besten kohlenhydratarmen Proteinriegel

Die Idee hinter einer Low Carb Diät ist der Konsum von so wenigen Kohlenhydraten wie möglich. Damit soll der Fettstoffwechsel angeregt werden, da der Körper nun lernt Energie aus Fettsäuren zu beziehen. Kohlenhydrate sind jedoch vor allem praktisch. Gerade Menschen, die länger auf eine Low Carb Diät setzen, werden feststellen, dass sie eine unkomplizierte Nahrungsaufnahme unterwegs vermissen. Wer sehr gerne Energieriegel konsumiert weiß ganz genau, dass diese meistens auf Kohlenhydraten basieren. Low Carb Riegel sind die Lösung und sollen eine schnelle und appetitliche Energieaufnahme unterwegs sehr unkompliziert möglich machen.

Wir haben uns heute einmal die fünf beliebtesten Low Carb Riegel genauer angesehen und diese miteinander verglichen. Dabei wollten wir auf die Schwächen der einzelnen Riegel eingehen, damit man seine Kaufentscheidung ganz genau abwägen kann. Zudem wollen wir klar darstellen, was einen guten Low Carb Riegel eigentlich ausmacht und wie man qualitativ hochwertige von eher schlechten Produkten unterscheiden kann.

Vorgestellt: Die besten Low Carb Riegel im Vergleich

Bodylab24 Eat Clean Protein Riegel

Der Eat Clean Protein Riegel aus dem Hause Bodylab24 ist ein recht beliebtes Produkt. Hierbei handelt es sich um den Riegel mit dem niedrigsten Kohlenhydratanteil in diesem Vergleich. Dieser liegt bei nur 8%, was 5,1g pro Riegel entspricht. Damit lässt sich der Proteinriegel auch während Diäten verzehren. Der Proteingehalt liegt dennoch bei 30%, was wir recht ansprechend finden. Damit kommt ein Riegel auf knapp 20g an reinem Protein. Käufer können zwischen fünf verschiedenen Geschmacksrichtungen auswählen und sich so ihren Lieblingsriegel aussuchen. Der Hersteller weist zudem darauf hin, dass alle seine Produkte unter strengen Kontrollen und sehr hohen Sicherheitsstandards hergestellt und auch abgefüllt werden, was eine sehr hohe Qualität der Endprodukte garantieren soll. Wir finden zudem sehr interessant, dass der Riegel zu 10% aus Erdnüssen besteht. So werden dem Körper auch noch gesunde Fettsäuren zugeführt. Die Größe des Riegels ist mit 65g sehr ansprechend. So kann man davon ausgehen, dass ein gewisser Sättigungseffekt nach dem Konsum des Riegels erzielt wird. Preislich liegt der Riegel auf einem Level mit den Riegeln von Weider und Supplify.

​Viele Sportler, die den Bodylab24 Eat Clean Protein Riegel konsumieren, sind mit diesem sehr zufrieden. Anscheinend handelt es sich hierbei um einen sehr leckeren Riegel, mit welchem man an sich nicht viel falsch macht. Sowohl die Nährwerte, als auch der Geschmack sind laut vielen Sportlern sehr überzeugend. Anscheinend kann man den Riegel jedoch auch als einen Energieriegel in einer Aufbauphase zwischendurch verzehren. Wer schnell gesättigt wird, kann mit einem Riegel genügend Energie zu sich nehmen, um langfristig gesättigt zu sein. Im Gegensatz zum Weider Riegel, kann man den Bodylab24 Eat Clean Protein Riegel leider nicht in den Kühlschrank legen. Wer dies dennoch tut riskiert, dass der Riegel danach deutlich zu hart und ungenießbar ist. Wir gehen davon aus, dass es sich hierbei um ein sehr ansprechendes Produkt handelt, mit welchem man eigentlich nichts falsch machen kann.

Vorteile

  • Sehr ansprechende Nährwerte
  • Sättigt gut
  • Geschmacklich ansprechend
  • Preislich attraktiv
  • Vielseitig einsetzbar

​Nachteile

  • Nicht in Deutschland hergestellt worden

Supplify Q-Bar

Der Q-Bar aus dem Hause Supplify ist eigentlich kein reiner Low Carb Riegel. Zumindest wird er nicht als ein solcher deklariert. Hierbei handelt es sich um einen normalen Proteinriegel, welcher die Eigenschaften eines Low Carb Riegels gleich mitbringt. Preislich handelt es sich um ein mittelmäßiges Produkt und um einen der günstigsten Riegel in diesem Vergleich. Ein großer Vorteil ist hier, dass man eine Mix Box bestellen kann, in welcher man fünf verschiedene Geschmacksrichtungen erhält. Diese besteht aus zwölf Riegeln, welche jeweils 60g wiegen. Wir finden sehr ansprechend, dass die Riegel in Deutschland hergestellt werden. Das spricht für deutsche Herstellungsstandards und eine gute Gesamtqualität. Supplify spricht zudem eine Geschmacks-Garantie für den Riegel aus. Sollte der Geschmack also missfallen, kann man den Riegel ganz problemlos zurücksenden. Die Nährwerte sind zudem sehr ansprechend. Der Riegel hat einen Proteingehalt von satten 35%. Der Kohlenhydratanteil liegt dabei bei nur 13%, was auf etwa 7g Kohlenhydrate pro Riegel hinausläuft. Dies sind logischer Weise nur Mittelwerte. Die einzelnen Riegel können sich bezogen auf die Nährwerte voneinander unterscheiden.

​Viele Sportler mögen den Supplify Q-Bar vor allem aufgrund seines Geschmacks. Anscheinend handelt es sich hierbei um einen Riegel, welcher geschmacklich einem Schokoriegel ähnelt. Die Konsistenz ist wohl etwas klebrig, jedoch recht angenehm zu verzehren. Die Nährwerte werden von Sportlern auf Diät ebenfalls gelobt. Uns spricht die Tatsache an, dass der Riegel relativ stark sättigt. So kann man ihn zwischendurch als einen Snack verzehren und den schnellen Hunger effektiv stillen. Die Verdaulichkeit soll lediglich ein kleines Manko sein. Gerade beim Konsum auf leeren Magen kann es hier zu kleineren Problemen kommen. Wer den Riegel jedoch nicht auf nüchternen Magen zu sich nimmt wird mit der Verdauung wohl keine Probleme haben.

Vorteile

  • Sehr ansprechende Inhaltsstoffe
  • Gute Nährwerte
  • Geschmacklich gut
  • Preislich ansprechend

​Nachteile

  • Nicht optimal verdaulich
  • Enthält immer noch 13% Kohlenhydrate

Bodylab24 Protein Bar

Der normale Bodylab24 Protein Bar ist ein Riegel, welcher dem Eat Clean Protein Riegel in gewisser Weise ähnelt. Hier versucht der Hersteller jedoch nicht den Kohlenhydratanteil zu drücken, sondern setzt eher auf einen recht hohen Proteingehalt. Dieser liegt bei satten 42%, was einem Proteinanteil von 27,3g pro Riegel entspricht. Preislich liegt der Riegel zudem auf einem Level mit denen aus dem Hause Weider, Supplify und dem Eat Clean Protein Riegel von Bodylab24. Der Riegel soll im Gegensatz zum normalen Riegel von Bodylab24 nicht so zäh sein. Anscheinend ist dieser eher trocken und sättigt zudem sehr gut. Dies gibt zumindest der Hersteller an. Wie alle anderen Bodylab24 Produkte, ist auch der normale Protein Bar unter strengen Kontrollen und höchsten Hygienestandards hergestellt wurden. Uns spricht an, dass hier auf Aspartam konsequent verzichtet wird.

​Die Nutzer des Bodylab24 Protein Bars sind mit diesem eigentlich sehr zufrieden. Anscheinend handelt es sich hierbei um einen Riegel, welcher viel zu bieten hat. Gerade der Geschmack soll sehr ansprechend sein und kann viele Nutzer überzeugen. Dies ist vor allem den Proteinflakes zu verdanken, welche in den Riegel integriert wurden. So schmeckt dieser ähnlich wie ein normaler Müsliriegel. Der Geschmack ähnelt wohl einem normalen Eiweiß-Shake und sollte Sportlern deshalb bekannt vorkommen. Mit 65g sättigt der Riegel wohl auch sehr gut. Wir gehen hier jedoch davon aus, dass es sich eher um einen klassischen Proteinriegel handelt. Unserer Meinung nach eignet sich der Riegel nicht optimal, um ihn als einen Low Carb Riegel innerhalb einer Diät zu verzehren. Für Aufbauphasen scheint der Riegel jedoch sehr gut sein. Wer nach einem guten Riegel für Definitionsphasen sucht, sollte eher auf den Bodylab24 Eat Clean Protein Riegel setzen.

Vorteile

  • Sehr ansprechender Geschmack
  • Hoher Proteingehalt
  • Preislich ansprechend
  • Sättigt gut

​Nachteile

  • Eher nicht als Low Carb Riegel geeignet

Weider Low Carb High Protein Bar

Der Weider Low Carb High Protein Bar ist ein sehr beliebter Proteinriegel. Dieser eignet sich aufgrund seiner ansprechenden Nährwerte auch für eine Low Carb Diät. Preislich ähnelt der Riegel dem aus dem Hause Supplify und lässt sich als moderat bis günstig einstufen. Hier sind sechs verschiedene Sorten verfügbar. Käufer haben jedoch ebenfalls die Möglichkeit eine Mix-Box zu erwerben. Der Kohlenhydratanteil liegt hier sogar höher als beim Supplify Riegel. Wir gehen davon aus, dass dies auf die Schokoladenglasur zurückzuführen ist. Mit 22% ist der Riegel wohl nicht sehr kohlenhydratarm unserer Meinung nach. Dennoch wirkt der Proteingehalt von satten 40% sehr gut. So nimmt man beim Konsum eines 50g Proteinriegels ungefähr 20g Protein und etwa 11g Kohlenhydrate zu sich. Da die Nährwerte nicht optimal sind, gehen wir davon aus, dass man den Riegel eher als „Schummelmahlzeit“ innerhalb einer Diät konsumieren sollte. Einen täglichen Konsum des Riegels lehnen wir aufgrund der eher schlechten Nährwerte grundsätzlich ab. Wir gehen davon aus, dass man diesen eher während einer Muskelaufbauphase konsumieren sollte, da man sich dabei keine Gedanken um den Anteil an Kohlenhydraten machen muss.

​Die Nutzer des Riegels der Marke Weider sind mit diesem eigentlich sehr zufrieden. Meistens greifen Sportler in Muskelaufbauphasen zu dem Riegel, welche die Nährstoffaufnahme effizienter gestalten möchten. Sportler auf Low Carb Diäten verwenden den Riegel eher selten. Die Konsistenz ist wohl, ähnlich wie bei dem Riegel von Supplify, eher etwas störend. Wenn man den Weider Low Carb High Protein Bar jedoch vor dem Verzehr in den Kühlschrank legt, erhält man einen leicht zu verzerrenden Riegel. Ein Vorteil ist hier jedoch, dass der Riegel stark sättigt. Anscheinend kann man einen Riegel pro Tag als Zwischenmahlzeit verzehren und wird dabei langanhaltend gesättigt. Daher kann der Riegel gerade auf Ausflügen als eine wirklich praktische und gute Zwischenmahlzeit dienen.

Vorteile

  • Sättigt gut
  • Lässt sich gut zwischendurch verzehren
  • Geschmacklich lecker
  • Preislich recht günstig

​Nachteile

  • 22% Kohlenhydrate
  • Konsistenz ist nicht optimal

Layenberger LowCarb.one Protein-Riegel

Der Layenberger LowCarb.one Protein-Riegel ist ebenfalls eher ein Proteinriegel und hat einen relativ hohen Kohlenhydratanteil. Dieser liegt bei 24,5%, was wir als eher schlecht ansehen. Damit hat dieser Riegel auch den höchsten Anteil an Kohlenhydraten von allen Riegeln, die wir in diesem Vergleich vorstellen. Der Proteingehalt liegt mit 45,5% jedoch auf einem sehr hohen Level und muss definitiv positiv angeführt werden. Ein klarer Vorteil des Riegels ist, dass dieser in Deutschland gefertigt wird. So lässt sich sicherstellen, dass deutsche Herstellungsstandards erfüllt werden. Der Riegel ist zudem in vier verschiedenen Geschmacksrichtungen verfügbar. Preislich handelt es sich hierbei jedoch um das Produkt mit dem höchsten Preis pro Kg. Schaut man auf die Nährwerte wird deutlich, dass es sich eher um einen Riegel für Aufbauphasen handelt. Wir stehen der Diättauglichkeit eher kritisch gegenüber. Die eher schlechten Nährwerte sind wahrscheinlich auf den Schokoladenüberzug zurückzuführen. Der Riegel hat immerhin einen Schokoladenanteil von satten 16%, was wir absolut nicht unterstützen. Wir sind der Meinung, dass Low Carb Riegel eher auf Schokolade verzichten sollten, um im Gegenzug bessere Nährwerte zu bieten.

​Die Sportler, die auf den Layenberger LowCarb.one Protein-Riegel setzen und diesen regelmäßig konsumieren, sind mit diesem sehr zufrieden. Häufig loben diese das geringe Gewicht des Riegels, weshalb man öfter etwas Süßes verzehren kann. Jedoch soll der Geschmack nicht wirklich überzeugend sein. Einige Nutzer kritisieren zudem, dass der Riegel recht schlecht zu verdauen ist. Lediglich der Proteingehalt scheint zweifellos sehr gut zu sein und den Riegel auszumachen. Oft lassen sich auch Konsumenten finden, die den Riegel in Aufbauphasen konsumieren. Zudem soll die Verfügbarkeit des Riegels ein klares Kaufargument sein. Dieser ist sowohl in Drogerien, als auch in manchen Supermärkten erhältlich, was ihn zu einer sehr praktischen Zwischenmahlzeit macht.

Vorteile

  • Sehr leicht zu erwerben
  • Kleine Portionen
  • Hoher Proteingehalt

​Nachteile

  • Sehr teuer
  • Hoher Kohlenhydratanteil
  • Geschmacklich nicht optimal

Snacken während einer Low Carb Diät

In einer Low Carb Diät hat man oft die Probleme, dass sich gerade unterwegs die Diätvorschriften nur schwer einhalten lassen. Wer gerade keine Nüsse, Magerquark oder vorbereitete Mahlzeiten zur Hand hat, wird oft Probleme haben, sich unterwegs zu ernähren. Proteinriegel sind gute Möglichkeiten, um die Nahrungsaufnahme unterwegs deutlich zu erleichtern. Hier gibt es jedoch das Problem, dass viele Riegel mit sehr vielen Kohlenhydraten kommen. Meistens sind Zuckerzusätze dafür verantwortlich, dass sich viele Riegel nicht für eine Low Carb Diät eignen. Spezielle Low Carb Riegel haben den Vorteil, dass sie einen hohen Proteingehalt mit einem niedrigen Kohlenhydratgehalt kombinieren, so zumindest in der Theorie. Viele Sportler müssen feststellen, dass nicht jeder als „Low Carb“ deklarierte Proteinriegel auch wirklich wenige Kohlenhydrate enthält. (Der Layenberger LowCarb.one Protein-Riegel ist hier ein gutes Beispiel).

Daher ist ein Blick auf die Nährwerte unbedingt notwendig, um zu entscheiden, ob sich ein Riegel tatsächlich für eine Low Carb Diät eignet. Wer nicht die Inhaltsstoffe und Nährwerte jedes einzelnen Riegel durchlesen möchte, kann übrigens Apps wie Myfitnesspal oder fddb nutzen, um die Nährwerte jedes Riegels nachzuschlagen. Wenn die Riegel in den Apps gelistet sind, ist dies zudem ein gutes Zeichen für Sportler, die ihre Kohlenhydrataufnahme tracken. Grundsätzlich lässt sich sagen, dass Riegel mit einem Schokoladenüberzug meistens deutlich schlechtere Nährwerte haben als andere Low Carb Riegel. Zudem muss man sich bewusst machen, dass die Riegel, welche in der Regel recht teuer sind, mindestens 10% des Gesamtgewichts an einen Schokoladenüberzug verschwenden. Meistens wird der Riegel dadurch geschmacklich auch nicht wirklich besser.

Zudem sollte man aufpassen, dass man nicht zu viele Riegel täglich zu sich nimmt. Obwohl es sich um einen Low Carb Riegel handelt, bedeutet dies nicht, dass dieser nicht auch für einen Kalorienüberschuss und die damit verbundene Gewichtszunahme sorgt. Wir empfehlen daher maximal einen Riegel täglich zu konsumieren. Gerade Frauen sollten aufpassen, da ein Riegel meistens über 200 Kcal hat.

Das Problem mit Low Carb Riegeln

Wer also plant maximal 1800 Kcal täglich zu sich zu nehmen, hat mit einem Riegel dann schon einen gewissen Teil seines täglichen Energiebedarfs gedeckt. Diesen sollte man vielleicht eher mit Gemüse decken, welches deutlich mehr sättigt, da die Kaloriendichte geringer ist. Wer also Zeit hat vorzukochen, sollte dies auch tun, um langfristig leichter durch die Diät zu kommen. Für Menschen, die jedoch absolut keine Zeit haben vorzukochen eignen sich Low Carb Riegel, um auch unterwegs etwas verzehren zu können. Die Tatsache, dass die Riegel meistens auch recht sättigend sind, ist ein klarer Vorteil. Wir empfehlen einen Mittelweg zu finden und einen Low Carb Riegel tatsächlich nur im Notfall zu konsumieren. Wer also Riegel zuhause hat und spontan feststellen muss, dass keine Zeit zum Vorkochen da ist, kann einen Riegel mitnehmen, bevor das Haus verlassen wird.

Worauf sollte man beim Erwerb eines Riegels achten?

Wer einen Low Carb Riegel auswählt sollte verschiedene Faktoren beachten. Wir empfehlen alle Nährwerte einmal durchzuschauen und somit zu entscheiden, ob der Riegel für die jeweilige Diät in Frage kommt. Low Carb Diäten können nämlich mit verschiedenen Anteilen an Kohlenhydraten durchgeführt werden. Im Zweifel muss jeder Konsument individuell entscheiden, ob ein Riegel als ein Low Carb Riegel angesehen wird und dieser zu der eignen Diätform passt. Zudem sollte man auf den Preis pro Kg schauen, da sich die einzelnen Riegel im Gewicht sehr häufig voneinander unterscheiden. Oft vermutet man, dass zwölf Riegel pro Packung ungefähr das gleiche Gewicht haben werden, was jedoch in der Regel nicht der Fall ist. Die Riegel wiegen meistens zwischen 30g und 70g, was das Betrachten des Preises pro Kg notwendig macht.

​Unser Urteil: Das ist der beste Low Carb Riegel

In unserem Test wurden fünf sehr gute Proteinriegel vorgestellt. Wir würden sagen, dass keiner der Riegel als schlecht zu betiteln ist, wenn es um die Auswahl eines guten Proteinriegels geht. Dennoch sieht die Situation bei Low Carb Riegeln etwas anders aus. Hier sehen wir den Bodylab24 Eat Clean Protein Riegel als einen ganz klaren Favoriten. Dieser scheint am meisten zu bieten und kombiniert einen geringen Kohlenhydratanteil mit anderen positiven Aspekten. Wir sind uns sicher, dass Interessenten hier ohne schlechtes Gewissen zugreifen können. Bei den anderen Riegeln würden wir empfehlen genau auf die eigenen Anforderungen an einen Low Carb Riegel zu schauen.

Der Supplify Q-Bar nimmt den zweiten Platz ein und hat einen vergleichsweise moderaten Kohlenhydratanteil von 13%. Dennoch würden wir den Riegel von Bodylab24 hier ganz klar bevorzugen. Wer sich jedoch mit einem Kohlenhydratanteil von 13% arrangieren kann, kann den Supplify Q-Bar problemlos erwerben. Alles in allem scheint es sich hierbei nämlich um einen recht guten Riegel zu handeln.

Auf dem dritten Platz sehen wir den Bodylab24 Protein Bar. Dieser hat einen Kohlenhydratanteil von 19%, was wir als eher viel ansehen würden. Dennoch ist dies verglichen mit den anderen beiden Vergleichsteilnehmern eher attraktiv. Hierbei handelt es sich um einen günstigen Riegel, welcher immerhin einen sehr hohen Proteingehalt hat. Zudem scheint der Geschmack sehr gut zu sein, weshalb wir sagen würden, dass es sich keinesfalls um ein schlechtes Produkt handelt.

Der Weider Low Carb High Protein Bar nimmt den vierten Platz in unserem Vergleich ein und ist kein schlechter Proteinriegel. Bei einem Kohlenhydratanteil von 22% bezweifeln wir jedoch die Tauglichkeit für eine Low Carb Diät. Wir würden den Riegel daher nur an Sportler empfehlen, die mit den zusätzlichen Kohlenhydraten leben können.

Der Layenberger LowCarb.one Protein-Riegel hat den höchsten Proteingehalt in diesem Vergleich und nimmt daher den letzten Platz ein. Hierbei handelt es sich zudem um das teuerste Produkt im Vergleich. Wir vermuten daher, dass man hier eher nicht zugreifen soll. Andere Riegel haben einen niedrigeren Anteil an Kohlenhydraten und zudem einen geringeren Preis, weshalb diese bevorzugt werden sollen.


Sag uns deine Meinung in den Kommentaren und teile diesen Beitrag mit deinen Freunden.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.