Krillöl Test 2019: Die besten Krillöl Kapseln im Vergleich

Krillöl-Kapseln genießen eine immer größere Beliebtheit und machen den populären Fischöl-Kapseln zunehmend Konkurrenz. Das ist auf den hohen Gehalt an Omega-3-Fettsäuren zurückzuführen. Hierzulande weisen nämlich viele Menschen – und vor allem Personen, die sich vegetarisch bzw. vegan ernähren – einen Mangel an diesen wichtigen ungesättigten Verbindungen auf. Der große Vorteil von Krillöl gegenüber Fischöl besteht darin, dass die Tierchen aus der Antarktis im Vergleich zu Fisch wesentlich weiter vorne in der Nahrungskette stehen. Aus diesem Grund geht man davon aus, dass die kleinen Krebse nicht mit Umweltgiften und anderen Schadstoffen in Verbindung kommen.

​In ​diesem Artikel erläutern wir nicht nur die Eigenschaften verschiedener Produkte in diesem Bereich, sondern wir liefern Ihnen weiterführende Informationen zu dem Thema. Wir sagen Ihnen, was Krillöl bewirken kann und liefern nützliche Hinweise, worauf es bei der Auswahl der Krillöl-Kapseln ankommt. Mit unserer Hilfe werden Sie zum absoluten Krillöl Experten!

​Vorgestellt: Die besten Krillöl Kapseln im Vergleich

BRAINEFFECT KRILLÖL BOOST 590mg | Antarktis Krillöl

Bei BRAINEFFECT ist man davon überzeugt, dass sich Ziele nur in einer optimalen Verfassung erreichen lassen. Das Unternehmen nutzt Erfahrungswerte aus dem Profisport, um Produkte zu entwickeln, die die mentale sowie die körperliche Stärke fördern.

Auch die Krillöl-Kapseln aus dem Hause BRAINEFFECT gehören zu derartigen die Verfassung verbessernden Mitteln. Die hohe Konzentration an den Omega-3-Fettsäuren EPA und DHA (260 mg) hält das Gehirn sowie das Herz maximal leistungsfähig und jede Tagesdosis setzt sich darüber hinaus aus 100 µg Astaxanthin, 83 mg Cholin sowie 661 mg Phospholipide zusammen. Somit werden besonders gute antioxidative Eigenschaften gewährleistet und die fangfrische (MSC-zertifizierte) Verarbeitung der antarktischen Krebse, die noch auf dem Schiff stattfindet, verhindert eine Oxidation. Durch diesen Aspekt kommt es bei der Einnahme zu keinem unangenehmen Aufstoßen. Außerdem trägt das angenehme Vanille-Aroma zur leichten Einnahme bei.

Trotz diesen guten Eigenschaften kann sich die Einnahme der runden Kapseln für den einen oder anderen als etwas schwierig gestalten. Die “Pillen“ sind nämlich verhältnismäßig groß und können im Hals stecken bleiben. Wer ein wenig Übung mit Nahrungsergänzungsmitteln hat, sollte aber keine Probleme bekommen.

Vorteile

  • Hohe DHA- und EPA-Konzentration
  • Reich an Astaxanthin, Cholin und Phospholipiden
  • Starke antioxidative Eigenschaften
  • check
    Fangfrische Verarbeitung und Vanille-Aroma (leicht einzunehmen)

​Nachteile

  • Kapseln sind verhältnismäßig groß

Sports & Health Omega 3 Krillöl Fettsäuren - 60 Hochdosierte Kapseln

Sports & Health wird von zwei Gebrüdern namens Flaig geführt. Die beiden jungen Unternehmer haben es sich zum Ziel erklärt, Männer und Frauen zu mehr innerer Zufriedenheit und zu einem allgemeinen Wohlbefinden zu verhelfen. Und zwar mit hochwertigen Produkten im Bereich Nahrungs­ergänzungs­mittel, Superfoods, Supplements, Lösungsmittel und Vitalstoffe.

Das Krillöl für die Kapseln wird vornehmlich aus Tieren in den Ozeanen der Antarktis gewonnen. Die Verarbeitung erfolgt nach strengen Qualitätsstandards (GMP) und ausschließlich in zertifizierten Fabriken. Das Produkt ist frei von Gentechnik sowie von Laktose und man verzichtet vollkommen auf Schmier- und andere Zusatzstoffe. Die Kapseln sind dennoch leicht zu schlucken, was auch darauf zurückzuführen ist, dass kein fischiger Nachgeschmack besteht. Man muss allerdings sagen, dass es nach der Einnahme gelegentlich zum unangenehmen Aufstoßen kommt.

Vorteile

  • Verarbeitung nach strengen Standards
  • Verzicht auf jegliche Zusatzstoffe
  • Kein Nachgeschmack
  • check
    Leicht einzunehmen

​Nachteile

  • Es kommt gelegentlich zum Aufstoßen

FORTEVITAL Natürliches Krillöl 500 mg Premium mit Omega 3|Omega 6|Omega 9

Bei FORTEVITAL handelt es sich um ein kleines Familienunternehmen, das seine Produkte nach den GMP-Standards (GMP steht für “good manufacturing practice“) erzeugt. Die Herstellung erfolgt nahezu ausschließlich in der Schweiz und das Team von internationalen Fachleuten ist stets bemüht, die Präparate noch hochwertiger und innovativer zu gestalten.

Das Krillöl aus dem Hause FORTEVITAL ist nicht nur reich an Omega-3-Fettsäuren (DHA und EPA), sondern enthält zudem natürliche Phospholipide. Dank diesen werden die Fettsäuren noch besser vom menschlichen Körper aufgenommen. Darüber hinaus gewährleisten die Phospholipide, dass es beim Verzehr der Kapseln nicht zu einem unangenehmen Aufstoßen kommt.

Die kleinen Weichkapseln lassen sich sehr gut schlucken und die intensive Rotfärbung deutet auf den Gehalt an Astaxanthin hin (was es mit diesem Wirkstoff auf sich hat, lesen Sie im weiteren Verlauf des Artikels). Beim Verzehr entsteht kein fischiger Nachgeschmack und das Produkt ist vollkommen frei von künstlichen Farbstoffen, Gluten, Fructose, Laktose und genetisch verändertem Material. Sie haben also nichts zu befürchten, falls Sie allergisch auf einen dieser Stoffe reagieren.

Die Krillöl-Kapseln von FORTEVITAL weisen zwar keinen fischigen Nachgeschmack auf, schmecken allerdings ein wenig nach Vanille. Das könnte für denjenigen, der dieses Gewürz so gar nicht mag, etwas unangenehm sein. Hierbei handelt es sich aber auch um den einzigen Punkt, den man an dem Produkt “bemängeln“ kann. Zudem ist der Geschmack alles andere als intensiv.

Vorteile

  • Reich an Omega-3-Fettsäuren (DHA, EPA)
  • Phospholipide à bessere Aufnahme und kein Aufstoßen
  • Lassen sich gut schlucken
  • check
    Enthalten zusätzlich Astaxanthin
  • check
    Kein fischiger Nachgeschmack

​Nachteile

  • Schmecken (leicht) nach Vanille

Neptune Wellness Solutions Krillöl Kapseln 270, 100% reines NEPTUNE Premium Krillöl

Neptune Wellness Solutions hat sich auf die Herstellung von Ölen und weiteren natürlichen Produkten spezialisiert. Damit Kunden wie MoriVeda die Supplemente unter ihrer Marke anbieten können und um die Produkte stets weiterzuentwickeln, arbeitet das Unternehmen eng mit den Abnehmern zusammen. Ehe die Öle usw. auf den Markt gelangen, werden sie strengen Qualitätskontrollen unterzogen.

Bei den Krillöl-Kapseln aus dem Hause MoriVeda handelt es sich um eine gute Quelle für Omega-3-Fettsäuren und Astaxanthin. Die Ware in Apotheken-Qualität enthält bis zu zehnmal so viel Astaxanthin wie die Produkte von anderen Anbietern. Es ergibt sich eine enorme antioxidative Kraft, die optimalen Schutz vor freien Radikalen bietet. Neben der Eicosapentaensäure (EPA) und der Docosahexaensäure (DHA) ist das Öl der Kapseln reich an Vitamin A und Vitamin E, was die (antioxidativen) Wirkungen zusätzlich verbessert.

Als kritisch zu erachten ist, dass die Verpackung der Kapseln nicht immer der in der Produktbeschreibung aufgeführten entspricht. Das kann den einen oder anderen Anwender irritieren, sodass dieser ins Grübeln kommt, was er da jetzt eigentlich vor sich hat.

Vorteile

  • Gute Quelle für Omega-3-Fettsäuren und Astaxanthin
  • Hohe Qualität
  • Enorme antioxidative Kraft
  • check
    Reich an Vitamin A und E

​Nachteile

  • Variierende Verpackung

eltabia Krillöl hochdosiert reich an Astaxanthin und Omega 3

Die Firma eltabia hat ihren Sitz in Münster und ist nach dem Ökologischen Landbauprodukte e.V. zum Verkauf von Bio-Lebensmitteln zertifiziert.

Eine Kapsel aus dem Hause eltabia enthält 500 mg hochdosiertes Krillöl und somit wichtige Omega-3-Fettsäuren, Astaxanthin, Vitamin B1, Vitamin D, Calcium und Antioxidantien. Der DHA-Gehalt liegt bei 35 mg und der EPA-Gehalt bei 62,5 mg pro Kapsel.

Das Produkt ist geruchs- und geschmacksneutral, sodass jeder die “Tabletten“ gut schlucken kann. 25 Kapseln reichen laut Hersteller für eine achttägige ausreichende Omega-3-Versorgung aus (Verzehrempfehlung: drei Kapseln täglich) und eltabia gewährleistet dem Kunden einen Mengenrabatt, d.h. je größer der Packungsinhalt, desto weniger bezahlen Sie pro Kapsel. Im Vergleich ließen sich keine negativen Aspekte an dem Produkt feststellen.

Vorteile

  • Reich an Omega-3-Fettsäuren
  • Außerdem: Astaxanthin, Vitamine, Calcium und Antioxidantien
  • Hoher DHA- und EPA-Gehalt
  • check
    Geruchs- und geschmacksneutral (leicht zu schlucken)
  • check
    Hersteller gewährleistet Mengenrabatt

​Nachteile

  • Keine

Alles, was Sie zu​ Krillöl​ Präparaten wissen müssen

Krillöl wird aus kleinen antarktischen Krebstieren (Euphasia superba) gewonnen und immer beliebter als Alternative zu Fischöl. Im Gegensatz zu Fisch steht Krill ganz am Anfang der Nahrungskette (Krill ernährt sich ausschließlich von Plankton), d.h. die Tierchen nehmen keine Schadstoffe auf, was sie besonders wertvoll für die Ernährung des Menschen macht. Der enorme Wert für den Menschen ist außerdem auf die Ansiedlung in der Antarktis zurückzuführen. Diese gilt als eines der reinsten Gebiete unseres Planeten.

Die im Krillöl enthaltenen mehrfach ungesättigten Omega-3-Fettsäuren stellen essentielle, sprich: lebenswichtige Fette für uns Menschen dar. Da unser Körper die Fette nicht selber produzieren kann, müssen wir sie über die Nahrung aufnehmen. Neben der Docosahexaensäure (DHA) und der Eicosapentaensäure (EPA), die in allen vorgestellten Kapseln enthalten sind, gehört die alpha-Linolensäure (kurz: ALA) zu den wichtigsten Omega-3-Fettsäuren. Während EPA und DHA u.a. in Fettfischen und Algen vorkommen und unmittelbar vom Körper verwertet werden können, findet man die alpha-Linolensäure vor allem in Walnüssen, Rapsöl und Leinöl. Ehe unser Körper diese ungesättigte Fettsäure verwerten kann, muss er sie zunächst in Eicosapentaensäure und anschließend in Docosahexaensäure umwandeln. Hier ist das Krillöl dem Fischöl also ebenfalls “voraus“.

Das klingt alles schön und gut, finden Sie nicht? Aber wozu genau brauchen wir denn eigentlich die Omega-3-Fettsäuren? Im folgenden Abschnitt stellen wir Ihnen die wichtigsten Funktionen der essentiellen Fette für den menschlichen Organismus vor.

So wirken Omega-3-Fettsäuren auf den Menschen

  • Blutkreislauf und Herz: Omega-3-Fettsäuren können zur Regulation des Herzrhythmus beitragen und darüber hinaus das Herzinfarktrisiko mindern. Sie verbessern die Cholesterinwerte und verflüssigen das Blut, sodass die Durchblutung gesteigert wird. Somit sinkt auch das Risiko für eine Thrombose und für Bluthochdruck. Eine weitere positive Eigenschaft in Bezug auf den Blutkreislauf ist die Senkung des Blutzuckerspiegels.
  • Entzündungen: Omega-3-Fettsäuren wirken sich nachweislich positiv auf entzündliche Erkrankungen wie Neurodermitis, Arthritis, Rheuma und Colitis ulcerosa aus.
  • Augen: Die mehrfach ungesättigten Fettsäuren können sich positiv auf Ihre Sehfähigkeit auswirken. Darüber hinaus deuten verschiedene Studien darauf hin, dass die Fettsäuren der Prävention gegen die Augenerkrankung AMD (altersbezogene oder altersabhängige Makuladegeneration) dienen.
  • Psyche und Gehirn: DHA, EPA und Co. können nicht nur die Gedächtnisleistung sowie die Konzentration fördern, sondern auch der Vorbeugung von Alzheimer und Demenz dienen. Es gibt sogar Studien, die Omega 3 eine ADHS-lindernde Wirkung zuschreiben. Als gesichert gilt, dass die Fettsäuren gut gegen Schlafstörungen sind und sie wirken sich positiv auf das Prämenstruelle Syndrom, Aggressionen und sogar Depressionen aus.
  • “Anti-Aging“: Die Fettsäuren tragen zur Bildung und Stärkung der Haare und Nägel bei. Ferner können sie in Verbindung mit dem ebenfalls im Krillöl enthaltenen Astaxanthin den Alterungsprozess der Haut verlangsamen, was u.a. auf die Bekämpfung von freien Radikalen zurückzuführen ist.

Kaufkriterien – so finden Sie die besten Krillöl-Kapseln

Die Kapseln, die das Öl vom Krill enthalten, bestehen je nach Hersteller aus Fisch-, Rinder- oder Schweinegelatine. Auch Fischkollagen kann als Kapselhülle zum Einsatz kommen. Darüber hinaus wird Krillöl, wenn auch selten, in Flaschen angeboten. Hierbei handelt es sich allerdings um eine wesentlich unpraktischere Darreichungsform.

Ihre typisch rote Farbe erhalten Krillöl-Kapseln, wie bereits erwähnt, durch das Astaxanthin. Dieses wird von Algen produziert. Da diese die Hauptnahrungsquelle des antarktischen Krills sind, nimmt dieser den Stoff vermehrt auf, sodass er natürlich im Öl vorkommt.

In den folgenden Abschnitten erfahren Sie alles Weitere, was Sie wissen müssen, um die richtigen Krillöl-Kapseln für Ihre Bedürfnisse auszuwählen.

Wie viel Krillöl ist eigentlich sinnvoll?

Welche positiven Wirkungen die Omega-3-Fettsäuren auf den menschlichen Organismus haben, wurde bereits erläutert. Um diese positiven Wirkungen zu erreichen, empfiehlt die DGE (Deutsche Gesellschaft für Ernährung), mindestens zweimal wöchentlich Fisch zu essen. Und der Arbeitskreis Omega-3 spricht von einem Tagesbedarf von 300 mg EPA, DHA und Co. Darüber hinaus werden für bestimmte Personengruppen höhere Bedarfsempfehlungen gegeben. So sollten schwangere Frauen täglich etwa 500 mg der Fettsäuren zu sich nehmen und für Personen mit entzündlichen Erkrankungen wie Rheuma werden sogar knapp 1.000 mg DHA und EPA empfohlen. Diese Menge gilt auch für Leistungssportler. Menschen mit Herz-Kreislauf-Problemen sollten wiederum mindestens 1.000 mg Omega-3-Fettsäuren aufnehmen.

Ein Vergleich zwischen verschiedenen Krillöl-Produkten zeigt, dass die Präparate unterschiedliche Dosierungen aufweisen. Außerdem raten verschiedene Hersteller zu unterschiedlichen Tagesdosen. Unsere Empfehlung: Nehmen Sie in den ersten Wochen täglich zwischen 500 und 1.000 mg Krillöl auf. So werden die Omega-3-Speicher des Körpers aufgefüllt und Sie können die Dosierung nach drei Wochen auf 200 bis 500 mg Krillöl reduzieren.

Gut zu wissen: Sie haben keine Überdosierung mit Krillöl zu befürchten bzw. damit es zu einer solchen kommt, müssen Sie schon Unmengen der Kapseln zu sich nehmen. Ihr Körper kann überschüssiges Omega 3 problemlos aufnehmen und verwerten. Und selbst wenn er es nicht verwerten kann, scheidet er es im schlimmsten Fall wieder aus.

Da ist viel mehr als Krill drin

Krillöl enthält nicht nur Omega-3-Fettsäuren, sondern ist zudem ein natürlicher Lieferant für Astaxanthin, Cholin und weitere Substanzen mit positiven Eigenschaften. So kommen beispielsweise auch Vitamin A, Vitamin D und Vitamin E in geringen Mengen vor. Um zu verdeutlichen, wie Sie von einem entsprechenden Gehalt profitieren können, stellen wir Ihnen im Folgenden die Auswirkungen von Astaxanthin und Cholin auf den Organismus vor.

  • Astaxanthin: Der rote Farbstoff und sekundäre Pflanzenstoff (= Carotinoid) verlangsamt die Alterung von Gewebe und Zellen. Somit schützt er die Haut vor dem Austrocknen und kann sogar als Sonnenschutz dienen. Astaxanthin ist eine Krillöl-Spezifität, d.h. der Stoff kommt nicht in Fischöl oder beispielsweise Leinöl vor. Des Weiteren kann sich das Carotinoid positiv auf das Immunsystem, die Gefäße, den Bewegungsapparat wie Muskeln und Gelenke sowie auf die Schleimhäute auswirken. Und selbst die Fruchtbarkeit kann laut einigen Studien mit Astaxanthin verbessert werden. Der natürliche Farbstoff schützt vor Diabetes, Krebs und weiteren degenerativen Krankheiten. Gesunden Menschen wird eine Tagesmenge von 4 mg empfohlen.
  • Cholin: Wurde früher als Vitamin B4 bezeichnet. Es handelt sich um einen essentiellen Mikronährstoff, der sich u.a. positiv auf den Fett- und Leberstoffwechsel sowie auf die Gedächtnisleistung auswirkt. Er muss über die Nahrung aufgenommen werden, damit Nervenzellen gebildet und die Reizübertragung zwischen den Nervenbahnen gefördert werden können. Während Frauen laut dem American Institute of Medicine täglich 435 mg Cholin aufnehmen sollten, wird für Männer eine Tagesdosis von 500 mg empfohlen.

Auch der Gehalt von Astaxanthin und Cholin kann von Produkt zu Produkt variieren. Die Tagesdosis der meisten Krillöls enthält zwischen 50 und 1.200 µg des gesunden Stoffs. Schnell wird klar: Das reicht keinesfalls aus, um den Tagesbedarf von 4 mg zu decken. Dennoch kann der Krillöl-Inhaltsstoff einen großen Beitrag zur Gesundheit des Menschen leisten. Deshalb gilt allgemein: Je mehr Astaxanthin in den Krillöl-Kapseln enthalten ist, desto besser.

Ähnliches gilt für das Cholin. Der Gehalt pro Tagesdosis Krillöl-Kapseln liegt meist zwischen 25 und 80 mg. Auch hier wird der Tagesbedarf also nicht gedeckt und dennoch kann sich der Inhaltsstoff positiv auf Ihre Gesundheit auswirken.

Tipp: Beim Kauf von Fischöl ist darauf zu achten, dass dieses den wichtigen Oxidationsschutz Vitamin E enthält. Die Hersteller von hochwertigen Produkten setzen das Vitamin künstlich zu. Krillöl enthält Vitamin E hingegen von Natur aus, d.h. die Kapseln können nicht oxidieren.

Einmal Natur pur, bitte!

Um eine größtmögliche Natürlichkeit zu erreichen, sollte auf sämtliche Zusatzstoffe verzichtet werden. Das ist bei vielen Krillöl-Kapseln der Fall und nur einige enthalten den unbedenklichen Zuckeraustauschstoff Sorbit. Dieser kann bei übermäßigem Verzehr allerdings Blähungen verursachen und im schlimmsten Fall Bauchschmerzen sowie Durchfall bedingen.

Tipp: Mit Sorbit versuchen die Hersteller, den fischigen Nachgeschmack der Kapseln zu verhindern. Aufgrund der genannten möglichen Begleiterscheinungen sollten Sie bei einer hohen Anfälligkeit Ihres Magens besser zum alternativen Vanillearoma greifen.

Was ist besser: die Wärme- oder die Kaltextraktion?

Die Kapseln oder besser: das Krillöl an sich kann auf zwei unterschiedliche Weisen gewonnen werden. Nämlich durch Kalt- oder Wärmeextraktion. Letztere ist das weiterverbreitete Verfahren, da es nicht nur günstiger für den Produzenten ist, sondern auch einen größeren Ertrag bietet. Allerdings gehen bei diesem Verfahren wichtige sekundäre Inhaltsstoffe wie beispielsweise auch eine große Menge Astaxanthin verloren. In Bezug auf den Fettsäuren-Anteil (Omega 3 und Omega 6) macht das gewählte Herstellungsverfahren allerdings keinen Unterschied.

Merke: Möchten Sie Krillöl-Kapseln erwerben, sollten Sie möglichst ein Präparat wählen, das aus der Kaltextraktion gewonnen wurde. So bleiben wichtige sekundäre und bioaktive Nährstoffe erhalten. Die Berücksichtigung dieses Aspekts ist allerdings alles andere als einfach: Die wenigsten Hersteller geben an, welches Verfahren sie für die Gewinnung nutzen.

Schadstofffreiheit und weitere Merkmale von hochwertigen Produkten

Krillöl-Kapseln sollten nicht nur frei von Zusatzstoffen, sondern in erster Linie auch von Pestiziden und anderen Schadstoffen sein. Dies wird von den Herstellern kontrolliert und einige weisen auf der Verpackung extra darauf hin.

Außerdem sollten Sie bei der Wahl des Präparats auf verschiedene Gütesiegel achten. So geben das MSC-Siegel, das Friend-of-the-SEA-Siegel und das ECO-Siegel Aufschluss über eine umweltfreundliche und nachhaltige Fischerei.

Weiterführende Hinweise: Das ökologische Gleichgewicht bleibt erhalten

Im Verlauf unseres Artikels haben Sie sicher das eine oder andere Mal so etwas gedacht wie “die armen Tierchen“. Doch keine Sorge, der Erhalt der Krill-Art ist gesichert! Das ist u.a. der CCAMLR (Internationale Kommission für den Erhalt der Antarktischen Lebensräume) zu verdanken. Diese hat nämlich eine verbindliche Fangquote von 0,03 Prozent des Krills festgelegt. Wenn man bedenkt, dass es sich beim antarktischen Krill um die größte Biomasse unseres Planeten handelt (600 Millionen Tonnen) und dass allein in einem Kubikmeter Wasser Schwärme von bis zu 30.000 Krebsen leben, ist das dennoch eine ganze Menge.

Krillöl-Kapseln vs. Fischöl-Kapseln – advantage Krill

Sie haben sich bestimmt auch schon gefragt, ob der höhere Preis von Krillöl-Kapseln im Vergleich zu Fischöl-Kapseln gerechtfertigt ist. Diese Frage lässt sich mit “ja!“ beantworten. Anders als die Fettsäuren in Fischöl sind die Verbindungen im Krillöl nämlich nicht an Triglyceride, sondern an Phospholipide gebunden. Hieraus ergibt sich eine bessere Bioverfügbarkeit und die Omega-3-Fettsäuren gelangen schneller in die Zellmembranen unseres Körpers. Anders ausgedrückt: Der Organismus kann die essentiellen Fettsäuren schneller aufnehmen. Demgegenüber werden die Fette aus dem Fischöl zunächst in die Körper-Fettdepots eingelagert, von wo aus sie erst wieder abtransportiert werden müssen, um verwertet werden zu können.

Interessant ist auch, dass unsere Zellmembranen ebenfalls aus Phospholipiden bestehen. Diese sind denen im Krillöl sehr ähnlich und schützen uns zusammen mit Proteinen vor Krankheitserregern, Säuren, Giften und freien Radikalen. Insbesondere unsere Gehirnzellen sind reich an Phospholipiden. Hier liegt der Anteil bei etwa 40 Prozent.

Im Folgenden haben wir die Vor- und Nachteile des Krillöls gegenüber Fischöl noch einmal übersichtlich zusammengefasst.

Krillöl vs. Fischöl – die Vor- und Nachteile

Vorteile​

​Nachteile

​Bessere Bioverfügbarkeit

​Meist teurer in der Anschaffung

​Enthält Astaxanthin und Cholin

​Es gibt noch keine Langzeitstudien zu den Wirkungen

​Vitamin A, D und E sind von Natur aus enthalten

​Krill ernährt sich ausschließlich von Algen (ist keinen Schadstoffen ausgesetzt)

Fischiger Nachgeschmack und Aufstoßen sind deutlich seltener

​Das ökologische Gleichgewicht wird vom Krill-Fang weniger beeinflusst

Die Zahlen sind alarmierend

Ehe wir Ihnen verraten, welches der vorgestellten Produkte unser Favorit ist, möchten wir Ihnen noch einmal die Bedeutung von Omega-3-Fettsäuren für die Gesundheit des Menschen verdeutlichen. Wie bereits anfangs erwähnt, weisen viele Personen in den Industrienationen einen Mangel an den ungesättigten Verbindungen auf. Eine Studie der Harvard University (2010) ergab sogar, dass jede sechste Todesursache (!) in den USA auf einen Mangel an Omega 3 zurückzuführen ist.

Unser Urteil: ​Das sind die besten Krillöl Kapseln

Berücksichtigt man bei der Auswahl des Nahrungsergänzungsmittels unsere Kaufkriterien, so lassen sich die Krillöl-Kapseln aus dem Hause BRAINEFFECT als unseren Favoriten ausmachen. Das Produkt enthält eine hohe Konzentration an EPA und DHA sowie an weiteren Omega-3-Fettsäuren (insgesamt 319 g je zwei Kapseln). Außerdem enthalten zwei Kapseln 100 µg Astaxanthin sowie 83 g Cholin und 661 mg Phospholipide. Somit reicht eine Tagesdosis (zwei Kapseln) aus, um die Gesundheit effektiv zu fördern. Die Bioverfügbarkeit ist dank der Bindung an die Phospholipide hoch und die Omega-3-Fettsäuren gelangen schnell in die Zellmembranen des Körpers.

Ferner zeichnen sich die Kapseln dadurch aus, dass weitestgehend auf Zusatzstoffe verzichtet wird. Lediglich Wasser und Gylcerin (als Feuchthaltemittel) sind zugefügt. Das ist auch bei den anderen vorgestellten Produkten der Fall. Das Vanillearoma erleichtert die Einnahme und Sorbitol soll den fischigen Nachgeschmack zusätzlich verhindern. Sollten Sie merken, dass das unbedenkliche Sorbit bei Ihnen Blähungen oder andere Beschwerden verursacht, wechseln Sie zu einem anderen Produkt (z.B. Sports & Health Omega 3 Krillöl Fettsäuren - 60 Hochdosierte Kapseln).

Dadurch, dass die Verarbeitung der Krebse noch auf dem Schiff stattfindet, wird eine Oxidation vermieden. So hat man auch bei der langfristigen Einnahme kein unangenehmes Aufstoßen zu befürchten. Ein weiterer großer Pluspunkt der Krillöl-Kapseln ist das MSC-Gütesiegel. Dieses garantiert einen nachhaltigen, umweltfreundlichen Fischfang, sodass Sie Ihre Gesundheit fördern können, ohne der Erde bzw. deren Bewohnern zu schaden.

Lediglich die Größe der Kapseln könnte dem einen oder anderen ungeübten “Tabletten-Schlucker“ Probleme bereiten. Um Schwierigkeiten bei der Einnahme zu verhindern, sollte man die Kapseln mit ausreichend Wasser zu sich nehmen. Mit ein wenig Übung gehört das unangenehme Gefühl bei der Einnahme schnell der Vergangenheit an.

Abschließende Hinweise: Der Hersteller weißt auf der Verpackung ausdrücklich darauf hin, dass es sich bei dem Produkt um keinen Ersatz für eine ausgewogene Ernährung und eine gesunde Lebensweise handelt. Die Krillöl-Kapseln sind außerhalb der Reichweite von Kindern aufzubewahren und die empfohlene Verzehrmenge darf nicht überschritten werden.


Sag uns deine Meinung in den Kommentaren und teile diesen Beitrag mit deinen Freunden.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.