Keratin Shampoo Test 2019: Die besten Shampoos mit Keratin im Vergleich

Gesund aussehendes Haar beeinflusst maßgeblich das äußere Erscheinungsbild. Klar, dass die meisten Menschen darum großen Wert auf eine gute Pflegeroutine legen. Keratin-Shampoos sollen die Lösung sein und für eine schöne Haarpracht sorgen.

Der große Vorteil von Keratin ist der, dass es sich dabei um einen Stoff – genauer gesagt ein Faserprotein – handelt, das sich im Körper ohnehin schon findet. Es ist also überhaupt nicht schädlich für uns Menschen, was man von vielen Zusatzstoffen in Shampoos leider nicht unbedingt behaupten kann.

Wir haben uns schlaugemacht: Ob Keratin im Shampoo wirklich etwas bringt, kommt auf die Konzentration und die sonstigen Inhaltsstoffe des Shampoos an. Schauen Sie sich hier die besten Keratin Shampoos im Vergleich an, wenn Ihre Haare noch nicht ganz so aussehen, wie Sie es sich wünschen.

Vorgestellt: ​Die besten Keratin Shampoos im Vergleich

​Der eindeutige Gewinner: Dr. Schedu Berlin Keratin Kollagen Totes Meer Shampoo

Wer die Produkte von Dr. Schedu Berlin nicht kennt, sollte sie auf jeden Fall kennenlernen. Schon auf den ersten Blick punktet das Keratin Shampoo sowohl mit enthaltenen als auch mit fehlenden Inhaltsstoffen – denn Mineralstoffe aus dem Toten Meer sind super, Silikone, Parabene und Paraffine jedoch nicht.

Das Shampoo ist für die tägliche Haarwäsche geeignet, da es schön mild ist und die Haare schont – egal welcher Haartyp Sie sind oder was für Probleme Ihre Kopfhaut bereitet. Der hohe Keratin-Anteil verspricht bessere Kämmbarkeit und Elastizität, die Auffüllung von feinen Rissen und Geschmeidigkeit.

Ebenfalls wichtige Pluspunkte: Die deutsche Firma verwendet in ihren Produkten weder Ammoniak noch Formaldehyd. Außerdem spricht sie sich gegen Tierversuche aus, was wir natürlich ausgezeichnet finden. Wer möchte schon schöne Haare haben, wenn dafür Tiere zu Schaden kamen?​

Dass das Shampoo nicht auch noch vegan ist, gibt jedoch Abzüge. Das wäre zusätzlich zu dem Pluspunkt „ohne Tierversuche“ durchaus schön – und in unseren Augen auch mehr als logisch – gewesen. Aber wie so oft kann man eben nicht alles haben. Trotzdem macht das Unternehmen einen guten Eindruck.

Einen weiteren Daumen hoch gibt es dafür, dass weder Mikroplastik noch Palmöl in diesem Keratin Shampoo enthalten sind. Nicht zu vergessen das Keratin, das hier glücklicherweise an neunter Stelle, also recht weit vorne auftaucht.

Das oben beschriebene Lilial ist übrigens auch hier enthalten. Nur mit natürlichen Stoffen geht es anscheinend nicht – schade! Angesichts der vielen negativen Inhaltsstoffe, die andere Hersteller fleißig verwenden und Dr. Schedu weglässt, lassen wir dieses Shampoo aber trotzdem aufs Siegertreppchen.

Vorteile

  • ​ohne Silikone, Parabene, Paraffine und hormonell wirksame Substanzen
  • ​ohne Ammoniak und Formaldehyd
  • ​ohne Tierversuche hergestellt
  • ​ohne Mikroplastik und Palmöl
  • ​mild und somit für die tägliche Haarwäsche geeignet

​Nachteile

  • ​hoher Preis
  • ​nicht vegan
  • ​enthält Lilial (synthetischer Stoff, potenziell allergieauslösend)

​Mit hochwertigen Ölen: Wella SP System Professional Luxeoil Keratin Protect Shampoo

Mit dem großen Begriff „Luxus“ wirbt Wella für sein Keratin Shampoo. Sieht man sich genauer an, was drinsteckt, kommen tatsächlich ein paar sehr gute Inhaltsstoffe zum Vorschein. Da wäre zum einen Mandelöl. Es steckt voller Vitamine und Mineralstoffe. Kann nicht schaden, seine Haare damit zu verwöhnen!

Als nächstes finden wir Jojobaöl. Vor allem das enthaltene Vitamin E tut beanspruchten Haaren wirklich sehr gut und sorgt für Erholung. Und obwohl es so reichhaltig ist und richtig gut pflegt, beschwert es nicht, sondern macht die Haare zu einer Pracht, die sich dazu auch noch gut anfühlt.

Auch Arganöl ist ein sehr wertvoller Bestandteil in diesem Shampoo. Mit seiner revitalisierenden Wirkung tut es den Haaren gut, wenn sie gestresst sind. Zudem kräftigt es und dient als natürlicher Sonnenschutz. Innerlich angewendet hilft es übrigens auch – also ruhig öfter mal mit Arganöl kochen!

Leider wurde diesem eigentlich guten Shampoo etwas weniger Gutes beigemischt: Methylparaben ist hormonell wirksam, was sogar durch Tierversuche bestätigt wurde. Viele Gesundheitsprobleme, die seit einigen Jahren vermehrt auftreten, stehen mit solchen Chemikalien in Verbindung, da sie wie natürliche Hormone wirken.

Wella ist nicht die einzige Marke, die den fragwürdigen Stoff verwendet. In unserem Test ist sie es aber – alle anderen Shampoos sind frei von Methylparaben. In vielen Kosmetikprodukten kommt er als UV-Filter und Konservierungsmittel zum Einsatz. Man sieht nicht sofort ein Problem – aber irgendwann vielleicht.

Lieber auf Nummer sicher gehen, finden wir, weshalb dies nicht der Sieger ist.

Weiter oben hatten wir die langen Listen an Inhaltsstoffen erwähnt. In dieser ebenfalls langen Aufzählung taucht Keratin sehr weit, ja wirklich sehr weit hinten auf. Viel kann also nicht drin sein. Ein Punkt Abzug.

Vorteile

  • ​mit wertvollem Mandel-, Jojoba- und Arganöl
  • ​ohne Palmöl und Mikroplastik
  • ​für alle Haartypen geeignet

​Nachteile

  • ​recht hoher Preis
  • ​enthält hormonell wirksames Methylparaben
  • ​enthaltene Menge an Keratin könnte höher sein

​Inebrya Ice Cream Keratin Restructuring Shampoo

Haben Sie Ihre Haare gefärbt, gewellt, blondiert oder anderswie chemisch behandelt? Oder einfach nur jahrelang zu aggressiv oder mit der falschen Bürste gebürstet? Dann ist eine besondere Pflege äußerst wichtig. Diese restrukturierende Haarpflege ist extra für krauses und strapaziertes Haar gedacht.

Das Shampoo auf Proteinbasis macht beanspruchte Haare schön weich und sorgt für Feuchtigkeit. Wer kennt das nicht? Durch ständiges Glätten, Föhnen oder Färben wirkt das Haar struppig. Von seinem einstigen Glanz ist überhaupt nichts mehr zu sehen. Das Keratin Shampoo von Inebrya schafft Abhilfe.

Wie es sich für ein Keratin Shampoo gehört, steht der Inhaltsstoff ziemlich weit vorne in der Auflistung von allem, was drin ist. Da solche Listen nach Mengen geordnet sind, ist dies ein sehr gutes Zeichen!

Darüber hinaus verleiht es Volumen und ein gekräftigtes Haargefühl. Die Struktur der Haare wird geglättet, wodurch Sie sich nach der Anwendung mit den Fingern durch die Haare streichen können, ohne dass es ziept. Viel falsch machen kann man mit diesem Produkt also nicht.

Vorteile

  • ​glättet die Haarstruktur
  • ​sorgt für Feuchtigkeit und Volumen
  • ​minimalistische Flasche
  • ​ohne Silikone, dafür mit viel Keratin
  • ​gutes Preis-Leistungs-Verhältnis

​Nachteile

  • ​kaum Inhaltsstoffe aus der Natur

​L'Oréal Professionnel Serie Expert Pro Keratin Refill Shampoo

Viele Menschen vertrauen auf den Riesenkonzern L’Oréal und seine vielseitigen Produkte für jedes Haarproblem. So bietet der Hersteller natürlich auch Keratin Shampoo an. Wie für Keratin Shampoos üblich, repariert auch dieses hier brüchiges Haar und pflegt es seidig weich. Sogar ganz ohne Silikone!

Darüber hinaus hilft es dem Haar, den Verlust essenzieller Substanzen auszugleichen. Zudem korrigiert es sogenannte Mikroschäden mit haaridentischem Keratin – ein Versprechen, das wir sonst bei keinem Produkt gefunden haben. Wirken soll das Shampoo dank der Forschungen von L’Oréal selbst.

Dennoch gibt es zwei Minuspunkte: In der langen Liste der Inhaltsstoffe haben wir gar kein Keratin gefunden. Entweder hat der Hersteller es unter einem anderen Namen versteckt oder es schlichtweg vergessen. Das wirkt auf den Laien nicht gerade vertrauenswürdig.

In dem Produkt ist darüber hinaus ein synthetischer Stoff mit dem langen Namen Butylphenyl Methylpropional enthalten, der auch als Lilial bekannt ist. Da potenziell allergieauslösend, wird er vom wissenschaftlichen Ausschuss für Verbrauchersicherheit als nicht sicher eingestuft.

Vorteile

  • ​ohne Silikone
  • ​korrigiert sogar Mikroschäden

​Nachteile

  • ​enthält Lilial (synthetischer Stoff, potenziell allergieauslösend)
  • ​unklar, ob überhaupt Keratin enthalten ist, da nicht aufgeführt

​Goldwell Kerasilk Control Shampoo

Die Firma Goldwell nutzt für dieses Shampoo Keratin und Seide und nennt es kurzerhand Kerasilk. Doch ist das Produkt für die Haare wirklich so innovativ wie der Name? Schauen wir es uns einmal genauer an und beleuchten, was es damit auf sich hat:

Seiden-Essenzen – das klingt durchaus vielversprechend. Leider konnten wir nicht herausfinden, ob darin irgendwelche Nährstoffe oder Vitamine enthalten sind, die den Haaren auf besondere Weise nützen. Überhaupt scheint nur Goldwell damit zu arbeiten – nirgends sonst sind Seiden-Essenzen zu finden.

Dennoch scheinen sie ihre Wirkung nicht zu verfehlen: Das Shampoo macht die Haare geschmeidig und versorgt sie mit Feuchtigkeit. Eine widerspenstige Mähne ist damit also nicht zu befürchten. Die sanfte und trotzdem intensive Pflege eignet sich für jeden Tag – auch das ist positiv zu vermerken.

Sehr gut für die Umwelt und das Gewissen ist, dass das Produkt frei von Palmöl und Mikroplastik ist. Der Keratin-Anteil könnte jedoch ruhig ein wenig höher sein.

Vorteile

  • ​besondere Geschmeidigkeit
  • ​ohne Palmöl
  • ​ohne Mikroplastik

​Nachteile

  • ​Silikone sind enthalten
  • ​unklar, wie Seiden-Essenzen wirken
  • ​Keratin-Anteil könnte höher sein

​Ergänzend zum Shampoo: Cosphera Haar-Vitamine

Wir haben ja bei unserem Lieblingsprodukt schon erwähnt, dass die Haare auch von dem profitieren, was ein Mensch seinem Körper von innen heraus Gutes tut. Wer also nicht rein auf die äußere Pflege setzen will, sollte sich die Haar-Vitamine von Cosphera ansehen. Sie kommen in Kapselform und werden oral aufgenommen.

Sie enthalten wichtige B-Vitamine und Zink, außerdem Vitamin E und C, Selen, Grüntee- sowie Hirse-Samen-Extrakt. Das Mittel sorgt aber nicht nur für eine hübschere Mähne, sondern auch dafür, dass überhaupt eine Mähne vorhanden ist. So soll es gegen Haarausfall helfen und den Haarwuchs begünstigen.

Darüber hinaus tun Sie Ihrer Haut und Ihren Nägeln etwas Gutes, denn auch sie können das Plus an Nährstoffen ganz sicher vertragen. Die Haarkapseln sind also ein nützliches Mittel für alle, die nicht genügend Zeit oder Muße für eine ausgewogene Ernährung haben und die Folgen davon zu spüren bekommen.

Vor allem Frauen werden sich darüber freuen, dass Eisen und Folsäure ebenfalls in den Kapseln zu finden sind. Für den weiblichen Organismus sind diese beiden Stoffe sehr wichtig, denn sie sind unter anderem für die Blutbildung zuständig.

In der Packung enthalten sind 120 Kapseln. Dies entspricht einem Vorrat von zwei Monaten, da zwei Kapseln am Tag empfohlen werden. Der Zeitrahmen ist ideal, um sich von der Wirkung zu überzeugen und erste Ergebnisse wahrzunehmen. Schließlich will gut Ding Weile haben und fast nichts geschieht über Nacht.

Übrigens: Während wir weiter oben als Kritikpunkt das Enthalten tierischer Bestandteile im Shampoo anführten, sind diese Vitamine für die Haare vollkommen frei von tierischen Inhaltsstoffen, also zu 100 Prozent für Veganer geeignet.

Menschen, die Laktose- und/oder Gluten nicht vertragen, können ebenfalls beruhigt sein, denn beides sucht man in diesem Produkt von Cosphera vergeblich. Magnesiumstearat ist ein weiteres Fremdwort für den Hersteller, der übrigens sehr hohe Ansprüche an seine Qualitätsstandards stellt.


Warum überhaupt Keratin?

Warum wir hier so einen Hype um Keratin machen, fragen Sie sich? Nun, das hat einen guten Grund: Keratin eignet sich so wunderbar für die Haarpflege, weil es sich dabei um etwas handelt, aus was die Haare ohnehin schon bestehen. Der Hauptbestandteil von Haaren – und übrigens auch Nägeln – ist Keratin.

Ganze 90 Prozent unserer Haare bestehen aus Keratin. Angesichts dieser Zahl wird mehr als deutlich, warum der Stoff so wichtig für gesunde Haare ist. Ja, er ist sogar elementar, wenn man den Wunsch hat, wegen einer schönen und kräftigen Mähne ins Auge zu fallen.

Wo findet sich Keratin noch?

Wir Menschen sind nicht die einzigen Lebewesen, für die Keratin wichtig ist. Fast alle Tiere teilen dieses Schicksal mit uns. Jedes Haar von einem Säugetier besteht aus Keratin, aber auch Vogelfedern sind aus diesem Stoff gemacht. Haut besteht ebenfalls aus Keratin, genauso wie Finger- und Fußnägel.

Wir hätten es niemals für möglich gehalten, die Wörter Nashorn und Haarpflege in ein und demselben Artikel zu verwenden, aber: Die Hörner von Nashörnern bestehen auch aus Keratin. Sie ahnen es schon – es geht weiter mit Krallen, Klauen, Schnäbeln, Panzern und Hufen. Sogar die Stacheln von Igeln sind aus Keratin!

Besonders ins Staunen kommen Sie sicher, wenn wir Ihnen verraten, dass zu guter Letzt auch Wale Keratin brauchen. Ihre Barten, also die Hornplatten, die sie anstelle von Zähnen haben, bestehen aus dem Faserprotein. So, jetzt aber zurück zum eigentlichen Thema, der Haarpflege.

Was Keratin ​Shampoo bewirkt

Die Faserproteine werden vom Körper gebildet und heißen auch Hornschicht. Das Keratin, das in Shampoos enthalten ist, bildet eine Art Mantel um die Haarfaser, wodurch sie geschützt werden. Krauses Haar wird wieder geschmeidig weich und sieht zudem schöner und gesünder aus.

Es ist bekannt, dass große Hitze, wie sie zum Beispiel beim Glätten oder Föhnen auf die Haare einwirkt, immense Schäden anrichten kann. Auch wenn Sie Ihre Haare regelmäßig färben, sich Dauerwellen legen lassen oder oft etwas aggressiv durch Ihre Haare bürsten, wissen Sie bestimmt, dass eine besondere Pflege noch wichtiger ist als ohnehin schon.

Hier kommt Keratin ins Spiel. Die Faserproteine helfen dabei, solche Strapazen ein gutes Stück abzuschwächen – oder zumindest die Schäden in Schach zu halten. Aber Geduld ist gefragt: Die Wirkung tritt nicht nach einer Anwendung ein. Hier finden Sie weitere nützliche Infos zum Thema Keratin Shampoo: https://www.fem.com/beauty-lifestyle/wissenswertes-ueber-keratin-shampoo

Wie ein Keratinmangel aussieht

Da Keratin im Inneren der Haarfaser stärkt und auf der Oberfläche eine schützende Wirkung hat, ist es gleich doppelt wichtig. Darum sieht man es meist sofort, wenn es an dem wichtigen Stoff mangelt. Die Haare sind geschwächt und nicht mehr so widerstandsfähig. Sie brechen eventuell, wirken aber auf jeden Fall stumpf und trocken, oft sogar kraus.

Die weit verbreiteten Haarprobleme Spliss und Frizz sind in vielen Fällen auf einen Mangel an Keratin zurückzuführen. Um sich wieder über eine schöne Haarpracht freuen zu können, müssen Sie das Keratin also unbedingt auffüllen.

Wie man ​Shampoo mit Keratin richtig anwendet

Ein Keratin Shampoo sollte man genauso anwenden wie jedes andere Shampoo: Zuerst werden die Haare nass gemacht, dann wird eine kleine Menge des Shampoos darin aufgeschäumt. Es empfiehlt sich, das Produkt im ganzen Haar und in den Längen zu verteilen. Die Kopfhaut kann in diesem Zuge auch gleich ein bisschen massiert werden.

Während Conditioner, Haarmasken oder Kuren einige Minuten einwirken sollten, ist dieser Punkt beim Shampoo nicht notwendig.

Unser Urteil: Das ist das beste Keratin Shampoo

Für uns steht der Gewinner fest: Es ist das Keratin Kollagen Totes Meer Shampoo von Dr. Schedu Berlin. Bestimmt wirkt das Produkt für den ein oder anderen auf den ersten Blick etwas zu teuer. Wir finden jedoch, dass sich der Preis rechtfertigt, wenn man sich den Fokus des Produkts genauer ansieht.

Statt auf viele verschiedene Weichmacher zu setzen, schafft es Dr. Schedu Berlin mit wenigen Inhaltsstoffen, eine sehr gute Wirkung zu erzielen. Nichts da mit Silikonen und Paraffinen, die zwar für Geschmeidigkeit sorgen, auf lange Sicht aber nichts Gutes anstellen, weil die Haare schnell fettig aussehen.

Darüber hinaus enthält das Produkt sehr viel Keratin – was man von einem Keratin-Shampoo schließlich erwarten kann. So werden die Haare gepflegt und können sich von den Strapazen des Alltags erholen. Mehr noch: Sie werden vor äußeren Einflüssen geschützt, da sich das Keratin wie ein Mantel um die Haarfaser legt.

Unterstützt werden sie zusätzlich von Mineralstoffen aus dem Toten Meer. Ihnen wird eine heilende Wirkung nachgesagt, was sie auch für empfindliche Menschen gut verträglich macht. Wenn Sie also zum Beispiel unter juckender Kopfhaut leiden, kann dieses Shampoo Ihnen ebenfalls Abhilfe schaffen.

Auch das Wella SP System Professional Luxeoil Keratin Protect Shampoo punktet mit drei superguten Bestandteilen, nämlich wertvollen Ölen. Einzig und allein der Verzicht auf viele unnötige Stoffe hat uns dazu bewogen, trotzdem das Keratin Shampoo von Dr. Schedu Berlin zum Sieger zu küren.

Dass die Marke sich gegen Tierversuche ausspricht, setzen wir ebenfalls auf die Liste der Vorteile. Zwar gibt es immer noch viele Befürworter von Versuchen an lebenden Tieren, aber zahlreiche Naturkosmetikmarken machen vor, dass es in modernen Zeiten wie dem Jahr 2019 auch sehr gut ohne geht.

Wenn Sie also auf der Suche nach einem Keratin Shampoo sind, um Ihre Haare auf Hochglanz zu polieren, können Sie mit diesem hier nichts falsch machen. Wir hoffen, Ihnen die Entscheidung etwas leichter gemacht zu haben.


Sag uns deine Meinung in den Kommentaren und teile diesen Beitrag mit deinen Freunden.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.