Vorgestellt: 23 natürliche Hausmittel gegen Mitesser

Schönheit kommt von innen. Ein bekanntes Sprichwort, an dem teils etwas Wahres dran ist. Denn Pickel, Mitesser und unreine Haut können zum einen mit der Ernährung zusammenhängen aber auch hormonell beeinflusst sein. Nicht nur in der Pubertät leiden Menschen an Komedonen, wie man Mitesser im medizinischen und kosmetischen Umfeld nennt. Im Folgen finden Sie eine ganze Reihe von Hausmitteln gegen Mitesser, die Sie schnell und einfach ausprobieren können, um Ihr Hautbild zu verschönern. Die kleinen schwarzen Punkte sollten Sie in jedem Fall stets versuchen schonend zu entfernen, um keine weitere Verschlimmerung zu provozieren. Alle Tipps und Hausmittel sind besonders sanft und leicht ohne fachliche Hilfe anzuwenden.

Vorgestellt: 23 natürliche Hausmittel gegen Mitesser

Gewürze, Kräuter und Pflanzen

1. Zimt

Zimt hat eine antibakterielle Wirkung und ist daher ein probates Mittel, um entzündliche Stellen der Haut zu behandeln. Das aromatische Gewürz hilft bei der Entfernung von Mitessern, bei der Beseitigung von schuppiger, trockener Haut und bei Akne. Auch kann Zimt als Körperpeeling für den restlichen Körper genutzt werden. Für ein Zimt-Peeling mischen Sie einen Teil natürlichen Zimt mit zwei Teilen Honig, um eine Paste herzustellen. Tragen Sie eine dünne Schicht der Zimt-Paste auf Ihre Mitesser auf und lassen diese dann für wenigstens 5 Minuten, besser noch für 15 Minuten einwirken. Waschen Sie anschließend die Paste gründlich ab, nutzen nach Bedarf eine Reinigungsmilch und schließen mit dem Auftragen einer Feuchtigkeitscreme das Schönheitsritual ab. Täglich angewendet verspricht die Zimt-Maske schon nach kürzester Zeit Erfolge.

2. Teebaumöl

Die heilsame Wirkung von Teebaumöl auf zahlreiche krankhafte Erscheinungen des Hautbildes ist wissenschaftlich längst nachgewiesen. Bei Herpes, Akne oder unreiner Haut hilft Teebaumöl ebenso wie bei der Behandlung von Mitessern. Die ätherischen Öle des Teebaumes wirken antibakteriell und sind mittlerweile in zahlreichen Produkten der Gesundheits- und Kosmetikindustrie enthalten. Neben Teebaumöl in seiner Reinform können Sie auch Lotionen, Cremes, Seifen oder Tinkturen nutzen. Je nach Produkt ist die Konzentration des Teebaumöls natürlich unterschiedlich hoch. Für die sofortige Abhilfe gegen Mitesser verspricht reines Teebaumöl, das Sie über Nacht auf die betroffenen Bereiche wie Nase und Kinn auftragen sollten, eine rasche Heilung.

3. Grüner Tee

Nicht nur als Getränk, sondern auch in Pulverform enthält Grüner Tee eine Vielzahl an Antioxidantien. Daher empfiehlt sich Grüner Tee sowohl zur äußerlichen wie auch zur innerlichen Anwendung. Für die Behandlung von Mitessern sollten Sie aus Grünteepulver, das Sie in gut sortierten Supermärkten, in Drogerien, in Asia-Shops und Reformhäusern kaufen können, eine Paste herstellen. Dafür nehmen Sie etwa einen Esslöffel des Pulvers und mischen solange kleine Mengen Wasser hinzu bis eine homogene Masse entsteht. Tragen Sie die Paste auf Ihr gesamtes Gesicht auf, da die Extrakte des Grünen Tees insgesamt eine positive Wirkung auf Ihr Hautbild haben werden. Nach etwa 3 Minuten können Sie die Maske bereits wieder abwaschen.

4. Kurkuma

Auch aus dem Gewürz Kurkuma lassen sich wunderbare Masken und Pflegeprodukte für die Haut herstellen. Sie können Kurkuma mit frischer Minze mischen und die Maske dann auf Ihre Mitesser auftragen und nach etwa 5 Minuten wieder abspülen. Alternativ können Sie einen Teelöffel Kurkuma mit etwas Kokosöl und lauwarmem Wasser mischen. Bei Bedarf fügen Sie noch etwas Tonerde hinzu und rühren Sie sich eine natürliche Gesichtsmaske aus allen Zutaten an. Lassen Sie die Maske für eine Viertelstunde einwirken und gut antrocknen, bevor Sie Ihr Gesicht abspülen. Die regelmäßige Behandlung Ihrer Haut mit Kurkuma führt schnell, effektiv und günstig zu einer leuchtend schönen und ebenmäßigen Haut.

5. Bockshornklee

Eine der einfachsten und doch wirksamsten Naturheilmittel gegen Mitesser ist der Bockshornklee. Um Mitesser und Pickel loszuwerden nehmen Sie eine Handvoll Bockshornkleesamen und lassen diese für eine Stunde in Wasser einweichen und aufquellen. Pürieren Sie die eingeweichten Samen anschließend zu einer dickflüssigen Paste. Sie können auch frische Bockshornkleeblätter mit etwas Wasser mischen um die Paste herzustellen. Auf die betroffenen Stellen aufgetragen und für 10 bis 15 Minuten eingetrocknet, entfaltet der Bockshornklee rasch seine heilende Wirkung. Waschen Sie die Maske nach der Einwirkzeit mit lauwarmem Wasser ab. Die natürliche Bockshornklee-Paste sollten Sie drei- bis viermal die Woche anwenden, um Ihre Mitesser dauerhaft zu bekämpfen.

Obst und Gemüse

6. Erdbeeren

Ein wunderbar riechendes Gesichtspeeling lässt sich einfach mit wenigen Zutaten zubereiten. Sie brauchen 2 bis 3 reife Erdbeeren, einen Teelöffel Honig und einen halben Teelöffel Zitronensaft. Zunächst die Erdbeeren pürieren oder mit der Gabel verquirlen und dann den Honig und den Saft der Zitronen hinzufügen. Alles gut verrührt können Sie die Erdbeer-Maske auch schon auf Ihr Gesicht auftragen. Mit kreisenden Bewegungen für wenige Minuten einmassieren und die Reste mit lauwarmem Wasser abspülen. Um die Poren zu schließen können Sie Ihr Gesicht zum Abschluss auch noch mit kaltem Wasser waschen. Erdbeeren im Gesicht verwendet haben nicht nur den Effekt Mitesser zu reduzieren, sondern helfen auch gegen Augenringe und Rötungen, unterstützen die Zellerneuerung, wirken entzündungshemmend, versorgen die Haut mit Feuchtigkeit und machen sie straff.

7. Orangenschalen

Orangenschalen gibt es in Pulverform zu kaufen. Daraus lässt sich ebenfalls ein wohl duftendes, sanftes und erfrischendes Gesichtspeeling zaubern, dass gegen Mitesser und Pickel hilft. Überschüssiges Öl, das tief in den Poren eingeschlossen ist, gehört zu den vielen Faktoren, die Verunreinigungen und Mitesser begünstigen. Da in Orangenschalenpulver viele gesunde Nährstoffe für die Haut wie Zitronensäure, Kalzium und Vitamin C enthalten sind, ist es so effektiv bei der Regulierung von öliger Haut.

Der leichte Peeling-Effekt des Pulvers sorgt zudem für eine sanfte Ablösung toter Zellen und abgestorbener Haut. Mischen Sie für das Orangenschalenpulver-Treatment einen Esslöffel Orangenschalenpulver mit zwei Teelöffeln Olivenöl in einer kleinen Schüssel und verrühren alles gut. Mit kreisenden Bewegungen wird das Peeling nun auf das Gesicht aufgetragen und für 2 bis 3 Minuten einmassiert. Spülen Sie Ihr Gesicht mit warmem Wasser ab und trocknen es mit einem weichen Handtuch ab. Alternativ können Sie Orangenschalenpulver auch zu gleichen Teilen mit Naturjoghurt vermengen und sich daraus eine Gesichtsmaske herstellen, die sie dann nach etwa 15 Minuten Einwirkzeit wieder abwaschen sollten.

8. Tomaten

Tomaten sind reich an Vitamin A und C und haben hautaufhellende Eigenschaften. Vor allem bei Menschen, die zu fettiger Haut neigen, können Tomaten wahre Wunder bewirken. Wer an öliger und fettiger Haut leidet hat im Zuge dessen oft auch an Mitessern zu leiden. Um diese zu behandeln schneiden Sie ein paar Scheiben von einer Tomate ab und reiben damit Ihre Haut ein. Vor allem die T-Zone, in der Mitesser häufig auftreten, sollten Sie ordentlich mit der Tomatenscheibe einreiben. Anschließend das Gesicht waschen und eine leichte Feuchtigkeitscreme auftragen. Fertig!

9. Zitronensaft

Zitronensaft ist reich an Vitamin C, ein Antioxidans, das die Kollagenproduktion anregt und die Gesundheit der Haut verbessert und bei der Reduzierung von
Narbenbildung bei Akne hilfreich ist. Um Zitronensaft für einen klareren Teint ohne Mitesser zu verwenden sollten Sie nach der täglichen Gesichtsreinigung Zitronensaft auf Ihre Mitesser tupfen. Pressen Sie dafür den Saft einer Zitrone aus und tauchen ein Wattestäbchen in die Flüssigkeit.

Versuchen Sie nur die Mitesser zu treffen und nicht die umliegende gesunde Haut, da Zitronensäure die Haut stark austrocknen kann. Lassen Sie die Tinktur für mindestens 10 Minuten einwirken bevor Sie die Reste mit kaltem Wasser abspülen. Wenn Sie keine stark empfindliche Haut haben, können Sie die Wirkung des Zitronensafts auch bis auf ein Maximum austesten, indem Sie ihn über Nacht einwirken lassen und erst am nächsten Morgen Ihr Gesicht abwaschen. Für eine dauerhafte Vermeidung von Mitessern sollte die Zitronensaftbehandlung einmal täglich angewendet werden.

Andere Hausmittel

10. Haferflocken

Die Kombination aus Haferflocken und Joghurt oder Tomaten ist großartig, um Ihrer Haut etwas Gutes zu tun und sie frei von Mitessern zu halten. Mischen Sie zum Beispiel einen Teelöffel Honig und den Saft von vier Tomaten mit so viel Haferflocken, dass eine zähe Paste entsteht. Peelen Sie damit Ihre Haut und lassen die Masse 10 Minuten einwirken, bevor Sie sie abwaschen. Für ein klareres Hautbild widerholen Sie die Methode regelmäßig.

Alternativ können Sie auch eine Paste aus zwei Esslöffeln Haferflocken, drei Esslöffeln Naturjoghurt und einer kleinen Menge Zitronensaft und Olivenöl anmischen. Tragen Sie die Paste auf Ihr gesamtes Gesicht auf. Nach einigen Minuten Einwirkzeit spülen Sie Ihr Gesicht mit klarem Wasser ab. Die Haferflocken-Joghurt-Maske sollten Sie zwei Mal pro Woche anwenden.

11. Honig

Honig hat antibakterielle Eigenschaften und kann die Haut effektiv reparieren. Daher ist das Hausmittel Honig zur Behandlung von Mitessern, Akne und zur allgemeinen Verbesserung der Haut weit verbreitet.

Um gegen Ihre Mitesser vorzugehen sollten Sie etwa 3-5 Teelöffel Honig erhitzen und dann wieder abkühlen lassen. Tragen Sie den Honig auf die Mitesser auf, warten bis er getrocknet ist und ziehen ihn dann wie eine Maske ab. Die Mitesser kleben an der Honigschicht und werden beim Abziehen herausgezogen. Zweimal bis dreimal pro Woche können Sie diese Prozedur wiederholen. Auch können Sie Honig mit Zitrone mischen, um eine wirkungsvolle natürliche Maske gegen Mitesser herzustellen. Mischen Sie dafür 3-5 Esslöffel Honig mit einem Spritzer Zitronensaft und geben alles für 20-30 Minuten auf Ihr Gesicht. Anschließend spülen Sie Ihr Gesicht mit kaltem Wasser ab. Regelmäßig angewendet, werden Sie nach nur einem Monat positive Ergebnisse sehen.

12. Maismehl

Sie glauben Maismehl sei nur zum Kochen geeignet? Weit gefehlt, denn auch das Mehl, das man aus Körner- oder Feldmais gewinnt, ist ein hervorragendes Mittel, um Mitesser zu entfernen. Einer der Hauptgründe für Mitesser ist die Ansammlung von Schmutz und Staub, der sich in der Haut ablagert. Um diesen Schmutzfilm zu entfernen ist die Peeling-Methode oft schnell angewandt und effektiv.

Mischen Sie Maismehl entweder zu Ihrer Reinigungsmilch oder stellen Sie ein Peeling her. Dafür nehmen Sie etwa zwei Esslöffel Maismehl und mischen es mit etwas Wasser direkt in Ihren Händen über dem Waschbecken. Reiben Sie das Maismehl nun langsam mit kreisenden Bewegungen über Ihr Gesicht oder auf die von Mitessern betroffenen Partien wie Kinn, Nase und Stirn. Anschließend spülen Sie Ihr Gesicht ab. Am besten eignet sich nach einem Peeling sehr kaltes Wasser, um die Poren wieder zu verschließen.

13. Eiweiß

Eine effektive Waffe gegen Mitesser ist Eiweiß. Denn Eiweiß neigt dazu, die Poren zu reinigen, indem es Schmutz und Staub entfernt, der in den Poren haftet und schließlich die Ursache für Mitesser ist. Mit Eiweiß lassen sich schnell günstige und wirkungsvolle Gesichtsmasken herstellen. Trennen Sie dafür das Eigelb vom Eiweiß und schlagen Sie das Eiweiß langsam mit einem Handmixer oder einem Schneebesen auf bis es schaumig ist. Tragen Sie den Eiweiß-Schnee dann mit den sauberen Händen oder einem gereinigten Kosmetikpinsel auf Ihr Gesicht auf und warten 20 Minuten. Entfernen Sie die Eiweißreste mit warmem Wasser und einem Waschlappen. Als toller Nebeneffekt ist Ihre Haut glatt und geschmeidig und das Eiweiß soll auch gegen Falten helfen.

14. Apfelessig

Apfelessig bietet vielseitige und wirksame Lösungen zur Behandlung einer ganzen Reihe von Hautproblemen. Aufgrund seiner antibakteriellen Eigenschaften tötet Apfelessig Bakterien ab, wirkt somit gegen unreine Haut und Mitesser, hilft aber auch dabei Narben aufzuhellen und Entzündungen zu heilen. Um Ihre Haut porentief zu reinigen tränken Sie ein Wattestäbchen in Apfelessig und tupfen dann die betroffenen Stellen, an denen Sie Mitesser, Pickel und Rötungen haben, damit ab. Lassen Sie den Essig komplett einziehen, bevor Sie ihr Gesicht gründlich abspülen. Alternativ können Sie Apfelessig auch zu einem Gesichtsdampfbad hinzufügen.

15. Kokosöl-Zuckerpeeling

Wenn Sie an Akne oder Mitessern leiden, sollten Sie ein Körperpeeling mit Kokosöl und einem Zusatz wie Zucker oder Meersalz probieren. Mischen Sie dafür einen Esslöffel Kokosnussöl mit einem Teelöffel Zucker und nach Bedarf noch mit etwas Mandelöl. Das Peeling mit kreisenden Bewegungen auf Gesicht oder auf dem ganzen Körper auftragen und etwa 10 Minuten einwirken lassen bevor Sie alles gründlich abwaschen. Alternativ können Sie für einen gröberen Peeling-Effekt auch Meersalz statt Zucker benutzen. Sofern Sie aber an entzündeten Hautpartien leiden, sollten Sie feinen Zucker wählen, da dieser nicht so sehr brennt auf der Haut.

16. Zucker mit Olivenöl

Olivenöl mit Zucker gemischt ein altbewährtes Hausmittel, um Mitesser zu beseitigen. Die Kombination versorgt Ihre Haut mit Feuchtigkeit und entfernt gleichzeitig abgestorbene Hautzellen. Wenn Sie glauben ölige und fettige Haut sollte man nicht mit ölhaltigen Produkten behandeln, dann stimmt das nur zum Teil. Denn gute Öle wie Olivenöl oder Kokosöl haben den Effekt Unreinheiten aus der Haut zu ziehen. Wichtig ist natürlich die gründliche Entfernung der überschüssigen Ölreste, um Ihre Haut nicht zu verstopfen.

Das altbewährte Zucker-Olivenöl-Peeling mischen Sie einfach aus den beiden Zutaten in einer Schüssel zusammen. Von beidem brauchen Sie je etwa einen Esslöffel. Reiben Sie anschließend Ihr Gesicht damit ein und peelen sich für ein paar Minuten. Danach waschen Sie Ihr Gesicht gründlich ab und verwenden Ihre gewohnte Feuchtigkeitscreme. Am besten kann dieses simple Peeling wirken wenn Sie vor Beginn Ihr Gesicht mit warmem Wasser waschen, so dass sich die Poren zu öffnen.

Sonstige Tipps und Hausmittel gegen Mitesser

17. Dampfbehandlung

Durch Dampf und Wärme öffnen sich die Poren. Mitesser und Talgreste können sanfter entfernt werden und die Haut ist mit geöffneten Poren besser in der Lage, Inhaltsstoffe aus Pflegeprodukten aufzunehmen. Für ein Gesichtsdampfbad brauchen Sie nur eine große Schüssel, die Sie mit kochendem Wasser füllen.

Beugen Sie sich darüber und halten Sie dann den Kopf mit einem Handtuch oder Saunatuch bedeckt so nah an die dampfende Wasseroberfläche, dass Ihnen die Hitze noch angenehm ist. Versuchen Sie keine Öffnungen zu lassen, aus denen der Wasserdampf entweichen kann. Bleiben Sie etwa 10 Minuten über dem dampfenden Wasser sitzen und entspannen sich. Anschließend können Sie Ihre Mitesser vorsichtig ausdrücken. Sofern sich diese nicht lösen, drücken Sie auch bitte nicht weiter. Manchmal braucht es einige Sitzungen bis sich alles an Talgresten löst.

18. Backpulver

Backpulver ist nicht nur zum Backen gedacht, sondern hilft auch die Gerüche in Ihrem Kühlschrank zu neutralisieren und ist obendrein ein wunderbares Produkt, um Ihre Mitesser zu behandeln. Backpulver wirkt wie ein Antiseptikum auf Ihre Haut. Als Peeling benutzt hilft Backpulver die toten Hautzellen zu entfernen und die Haut so weich und glatt zu machen, aber auch als Mittel gegen lästige Mitesser ist Backpulver altbewährt.

Backpulver hilft dabei den pH-Wert der Haut zu neutralisieren, fördert die Erneuerung der Haut und reguliert die Produktion von öliger und fettiger Haut, welche eine Ursache für Mitesser sein kann. Um Ihre Mitesser mit Backpulver zu behandeln mischen Sie einen Esslöffel Backpulver mit einer kleinen Menge Wasser in einem Schälchen und rühren daraus eine Paste an. Tragen Sie die Paste auf Ihre Gesichtspartien, die von Mitessern befallen sind, auf und lassen diese für etwa 10 Minuten trocknen. Die Reste spülen Sie mit lauwarmem Wasser ab. Wiederholen Sie die Prozedur einmal bis zweimal pro Woche, um Ablagerungen aus den Poren zu entfernen und somit Mitessern vorzubeugen.

19. Bittersalz

Auch Bittersalz soll ein effektives Hausmittel gegen Akne und Mitesser sein.
Bittersalz, das auch als Epsom Salt bekannt ist, hilft aufgrund seiner mineralischen Bestandteile bei der Behandlung von Insektenstichen, bei Muskelkater, gegen Verstopfung, aber auch bei unreiner Haut und Mitessern. Lösen Sie zur Behandlung Ihrer verstopften Poren einen Esslöffel Bittersalz in warmem Wasser auf und verteilen die Paste mit ihren Händen auf dem gesamten Gesicht oder tauchen Sie einen Wattebausch in die Lösung und tragen diese nur auf den gewünschten Stellen auf. Lassen Sie die Mischung trocknen und waschen dann abschließend Ihr Gesicht. Auch können Sie Bittersalz als Peeling benutzen, indem Sie es mit ein wenig Olivenöl mischen. Peelen Sie damit vor allem Ihre T-Zone und entfernen Sie die Überschüsse mit klarem Wasser.

20. Aktivkohle

Aktivkohle kann Schmutz und Verunreinigungen absorbieren, wenn Sie mit der Haut in Verbindung gebracht wird. Daher muss Aktivkohle äußerlich angewendet werden, um gegen Mitesser wirken zu können. Der Talg wird von der Aktivkohle quasi aus der Haut gesaugt. Für eine Maske aus Aktivkohle benötigen Sie natürlich Aktivkohle sowie etwas Bentonit, eine Art Heilerde. Entnehmen Sie die Aktivkohle aus zwei Kapseln oder verwenden Sie das Pulver direkt und geben einen halben Teelöffel Bentonit-Ton hinzu. Fügen Sie nun solange langsam Wasser hinzu bis Sie eine Paste von cremiger Konsistenz vor sich haben. Geben Sie die Maske auf Ihr ganzes Gesicht und lassen sie trocknen. Mit warmem Wasser abspülen. Um fettiger Haut sowie unter Akne und Mitessern leidender Haut entgegenzuwirken wird die Anwendung zweimal pro Woche empfohlen.

21. Zahnpasta

Bereits die Großmütter schworen auf Zahnpasta als effektives Hausmittel bei Pickeln und Mitessern. Dabei sollte eine Kräuter- oder Minzzahnpasta auf die betroffene Hautstelle aufgetragen werden. Die Minze in der Zahnpasta öffnet Ihre verstopften Poren und tötet dann die Bakterien ab. Anschließend die behandelten Partien mit einem Eiswürfele einreiben, um die Poren wieder zu schließen. Zahnpasta wirkt entzündungshemmend, trocknet die Haut aber auch stark aus. Daher sollten Sie auf jeden Fall Ihre pflegende Gesichtscreme nach der Anwendung nicht vergessen. Man kann die Zahnpasta auch über Nacht einwirken lassen. Da diese Methode jedoch bei jedem Menschen und jedem Hauttyp anders anschlägt, sollten Sie auch mit einer Gegenreaktion der Haut in Form einer Verschlimmerung oder einer starken Rötung rechnen.

22. Joghurt und Fullererde

Auch als Multani Mitti bekannt ist die Fullererde, eine aus vulkanischen Mineralien gewonnene Tonerde, die schon seit Jahrtausenden vor allem in Indien für die Behandlung von Hautproblemen wie Akne und Mitessern populär ist. Zudem hat Fullererde einen aufhellenden Effekt, sie verlangsamt den Prozess der Hautalterung, kuriert Narben und verleiht Ihnen eine strahlende Haut. Da Fullererde auch überschüssiges Öl absorbiert, verbessert sich Ihr Hautbild nach wenigen Anwendungen. Für eine Maske mischen Sie drei Esslöffel Naturjoghurt mit zwei Esslöffeln Fullererde und geben dann eine dicke Schicht dieser Mischung auf Gesicht und Hals. Lassen Sie alles für 20 bis 25 Minuten einziehen bis die Maske vollständig trocken ist und waschen sie dann mit Wasser ab.

23. Bentonit

Bentonit ist eine Heilerde, die sich ebenfalls sehr gut zur Bekämpfung von Hautunreinheiten und Mitessern eignet. Heilerde-Masken sind längst kein Geheimtipp mehr, wenn es um die Verschönerung des Hautbildes geht. Aber auch bekannte Heilmittel können durchaus effektiv sein. Vor allem Bentonit, das ein vulkanisches Mineral ist, wird eine besonders reinigende Wirkung auf die Haut nachgesagt. Bentonit wirkt darüber hinaus entzündungshemmend und durchblutungsfördernd. Für eine Heilerde-Maske rühren Sie etwas Heilerde- oder Bentonitpulver mit Wasser in einer Schüssel zu einem zähen Brei an. Tragen Sie die Paste dann auf Ihr Gesicht und Dekolleté auf und lassen sie für eine gute halbe Stunde einwirken. Die Maske wird recht schnell trocken und härtet aus, was zu Spannungen führen kann, die aber nach dem Abwaschen mit lauwarmem Wasser sofort wieder verschwinden. Eine Maske aus Heilerde oder Bentonit sollten Sie für ein ebenmäßigeres Hautbild regelmäßig einmal bis zweimal pro Woche anwenden.

Was hilft gegen Mitesser? – Abschließende Bemerkungen

Wie Ihnen die Liste an Hausmitteln gegen Mitesser aufzeigen sollte hat, sind es vor allem Peelings und Masken, die mit wenigen Zutaten herzustellen sind, die Ihnen bei der Bekämpfung Ihrer Hautprobleme dienen. Ohne großen zeitlichen oder finanziellen Aufwand lassen sich effektive, pflegende und vorbeugende Heilmittel gegen Mitesser, Pickel und unreine Haut herstellen. Probieren Sie sich durch, tauschen Sie sich aus und teilen Sie die Hausmittel gegen Mitesser mit Ihren Leidensgenossen – egal ob Kind, Freund, Freundin, Mutter oder Kollegin. Vor Mitessern ist niemand gefeit.


Sag uns deine Meinung in den Kommentaren und teile diesen Beitrag mit deinen Freunden.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.