Energy Gel Test 2018: Die besten Power Gele im Vergleich

Ausdauersportler werden wissen, dass gerade bei längeren Sporteinheiten durchaus einmal die Energie ausgehen kann. Energiegele sind eine Lösung und stellen kurz verwertbare Kohlenhydrate bereit. Der Vorteil ist, dass man die Gele ganz problemlos unterwegs konsumieren kann. Dies ist ebenfalls beim Laufen, Radfahren oder anderen Sportarten möglich. Zudem kommen auch Kraftsportler mit Energie Gelen auf ihre Kosten, da diese auch unmittelbar vor einer Sporteinheit konsumiert werden können ohne zu schwer im Magen zu liegen.

Dennoch muss man beim Kauf von Energiegelen aufpassen. Viele Gele bestehen aus weniger hochwertigen Inhaltsstoffen und sind daher nicht empfehlenswert. In diesem Artikel haben wir einmal einen genauen Blick auf die fünf beliebtesten Energiegele geworfen und uns diese genauer angesehen. In einem genauen Vergleich wollten wir feststellen, welches Präparat am empfehlenswertesten ist und ob es Gele gibt, die man lieber vermeiden sollte. Eine Informations-Sektion soll zudem über Energiegele aufklären und genau festlegen, wann sich diese besonders anbieten.

Vorgestellt: Die besten Energy Gele im Vergleich

High5 Energy Gel Juicy Orange

Das High5 Energy Gel Juicy Orange hat einen etwas höheren Kohlenhydratanteil als das Isotonic Energie Gel. Das Gel von High5 kommt in sehr kleinen Portionen und stellt bis zu 23g Kohlenhydrate pro Portion bereit. Dabei handelt es sich um ein eher leichtes Gel, welches nur wenig gesüßt wurde. Da echter Fruchtsaft für den Geschmack des Gels verwendet wurde, hat dies einen angenehmen und frischen Geschmack. Das Produkt ist frei von jeglichem Koffein und lässt sich daher jederzeit auch von Ausdauersportlern verzehren. Die Verpackung ist laut dem Hersteller sehr leicht zu öffnen, was dem intelligenten Verschluss zuzusprechen ist. Die Kohlenhydrate aus dem Gel sind zum größten Teil Maltodextrin und Glukose. Diese sollten schnell in den Körper aufgenommen werden und diesen mit Energie versorgen. Zudem wurde Salz dem Gel zugesetzt, welches für eine bessere Durchblutung sorgt. Wir finden lediglich die Portionsgröße von nur 40g etwas zu klein und stehen dieser skeptisch gegenüber. Preislich lässt sich das Gel mit dem SIS Go vergleichen.

​Viele Sportler sind mit dem High5 Energy Gel sehr zufrieden. Dieses wird besonders aufgrund des recht natürlichen Geschmacks gelobt und soll ein guter Energielieferant sein. Anscheinend lässt sich das Gel sehr leicht schlucken und liegt absolut nicht schwer im Magen. Gerade Menschen mit empfindlichen Mägen können von dem Gel profitieren und dieses als clevere Energiequelle einnehmen. Der Energieschub soll hier schnell bemerkbar sein und recht lange Auswirkungen auf den Körper haben. Anscheinend sind die Verpackungen der Gele sehr gut verarbeitet und auch zum Öffnen beim Laufen geeignet. Die Gele sollen insgesamt gut riechen und über eine ansprechende Konsistenz verfügen, welche kein „Nachtrinken“ nötig macht.

Vorteile

  • Ansprechender Geschmack
  • Bringt Energie zwischendurch
  • Hoher Kohlenhydratgehalt
  • Gutes Preis-Leistungs-Verhältnis
  • Gute Verpackung

​Nachteile

  • Portionsgröße evtl. etwas zu klein

Squeezy Sports Nutrition Energy Super Gel

Das Sports Nutrition Energy Super Gel von der Marke Squeezy ist ein sehr beliebtes Präparat. Uns reizt vor allem, dass hier auf vielseitige und leicht verwertbare Kohlenhydrate gesetzt wird. Bspw. kombiniert der Hersteller Maltodextrin und Glukose, welche beide sehr schnell in das Blut aufgenommen werden. Fruktoseintolerante Sportler können das Präparat deshalb ebenfalls verzehren. Neben den Kohlenhydraten wird auch Koffein bereitgestellt, was für einen schnellen Energiekick sorgen sollte, jedoch für Ausdauersportler mit sehr langen Sporteinheiten evtl. sogar nachteilig sein kann. Sehr reizvoll finden wir, dass das Präparat in Deutschland hergestellt wird und deshalb auch den deutschen Herstellungsstandards entspricht. Hier wird zudem auf künstliche Zusatz- und Farbstoffe komplett verzichtet. Das spricht für eine hohe Verträglichkeit des Gels und dafür, dass es sich um generell hochwertigere Inhaltsstoffe handelt. Der Hersteller bietet ein Produkt ohne Laktose, Fruktose und Gluten, weshalb hier auch Veganer zugreifen können sollten. Stattdessen ist Zitronensäure zugesetzt, welche den Stoffwechsel während der Sporteinheit etwas beschleunigen sollte. Preislich handelt es sich um ein Produkt im mittleren Segment.

Viele Nutzer des Sports Nutrition Energy Super Gels loben dies aufgrund der transparenten Aufmachung. Hierbei handelt es sich wohl um einen Drink, welcher wirklich viel Energie bereitstellen kann. Gerade Langstreckenläufer kommen mit dem Gel auf ihre Kosten, da es ziemlich viel Energie spenden kann. Die Konsistenz des Gels soll eher klebrig sein. Geschmacklich soll es einen leichten Cola Geschmack haben, was eigentlich recht beliebt ist. Dennoch muss gesagt werden, dass das Gel ziemlich süß ist. Die Verträglichkeit ist wohl aufgrund der recht simplen Aufmachung sehr gut. Da auf Fruktose verzichtet wird, können auch fruktoseintolerante Sportler zu dem Gel greifen. Lediglich die Verpackung der Gele scheint zu enttäuschen. Wenn man diese öffnet können einige Gel-Beutel beschädigt werden. Die Größe finden wir recht praktisch. Wir hätten jedoch eine Portionsgröße von jeweils 50g pro Gel-Beutel besser gefunden.

Vorteile

  • Stellt viel Energie bereit
  • In Deutschland hergestellt
  • Bietet Koffein und Kohlenhydrate
  • Ohne künstliche Zusätze
  • Vermutlich Vegan

​Nachteile

  • Geschmack ist recht speziell
  • Gel-Beutel können beim Öffnen der Verpackung beschädigt werden
  • Recht teuer

Squeezy Sports Nutrition Energy Gel

Das Squeezy Sports Nutrition Energy Gel ist dem Squeezy Sports Nutrition Energy Super Gel sehr ähnlich. Dieses kommt jedoch komplett ohne Koffein aus. Die Variante hat einen identischen Kohlenhydratgehalt, welcher bei 65% liegt. Wir finden sehr interessant, dass hier keinerlei Dextrose verwendet wird. Das spricht dafür, dass der Blutzuckerspiegel nach der Einnahme etwas langsamer ansteigt. Die Haupt-Kohlenhydratquelle des Gels ist Maltodextrin, welches über einen längeren Zeitraum Energie bereitstellt. Zudem beinhaltet das Gel Fruktose, welche ebenfalls Energie bereitstellen kann. Ein Vorteil des Packs ist, dass verschiedene Geschmacksrichtungen gemischt zur Verfügung gestellt werden. Käufer müssen sich so also nicht für einen Geschmack entscheiden, sondern können von einer vielfältigeren Geschmacksauswahl profitieren. Wir stehen der kleinen Portionsgröße hier etwas kritisch gegenüber. Zudem finden wir fraglich, ob der hohe Preis hier wirklich gerechtfertigt ist. Da die Beutel etwas kleiner sind, werden Käufer durch einen hohen Preis pro Kg benachteiligt. Gut finden wir, dass konsequent auf Laktose, Gluten und künstliche Süßstoffe verzichtet wird. Das Präparat wird in Deutschland hergestellt und entspricht somit deutschen Herstellungsstandards.

​Die Nutzer des Squeezy Sports Nutrition Energy Super Gels sind mit diesem eigentlich sehr zufrieden. Es handelt sich hierbei um ein Sport-Supplement, welches wirklich viel Energie bereitstellt. Anscheinend ist das Gel sehr dickflüssig und lässt sich recht schlecht aus dem Beutel entfernen. Dies kann gerade beim Laufen einen großen Nachteil darstellen. Beim Radfahren sehen wir hier keine Probleme. Im Vergleich zu den anderen Präparaten finden wir nachteilig, dass das Gel mit Wasser eingenommen werden sollte, da es sonst deutlich zu dickflüssig ist. Gerade im Wettkampf ist jedoch nicht immer die Zeit vorhanden, um das Gel mit etwas Wasser zu konsumieren. Die Verpackung des Gels scheint ebenfalls nicht so gut zu sein. Läufer kritisieren, dass diese aus einem Laufbeutel leicht herausfallen können.

Vorteile

  • Stellt viel Energie bereit
  • Gute Kohlenhydratquellen
  • Verschiedene Geschmacksrichtungen verfügbar
  • check
    In Deutschland hergestellt
  • check
    Vermutlich vegan

​Nachteile

  • Sehr dickflüssig
  • Verpackung enttäuscht etwas
  • Recht teuer

Dextro Energy Liquid Gel Lemon + Caffeine

Das Energy Liquid Gel von Dextro Energy ist ein Gel, welches mit Koffein versetzt ist. Dieses ist in 60ml Päcken verfügbar, welche sich wieder verschließen lassen. Der Kohlenhydratanteil liegt hier zwar nur bei 47%, was wir jedoch nicht weiter schlimm finden. Da die Gele über Koffein verfügen, stellen sie kurzfristig deutlich mehr Energie bereit als andere Präparate. Der Koffeingehalt liegt hier bei 83mg pro 100ml, was relativ viel ist. Eine Gel-Tüte hat deshalb ungefähr so viel Koffein wie eine kleine Tasse Kaffee. Die Kohlenhydrate werden hierfür jedoch ausschließlich aus Dextrose und Invertzuckersirup gewonnen. Wir hätten uns Maltodextrin als vielseitigere Kohlenhydratquelle gewünscht. Dennoch finden wir sehr gut, dass der Hersteller die Gele als vegan deklariert. Das spricht dafür, dass Veganer ohne Probleme zugreifen können. Sehr gut finden wir auch den Drehverschluss, welcher ein simples Öffnen des Gels zulässt. Radfahrer und Marathonläufer können während der Sporteinheit diesen jedoch relativ schlecht öffnen, weshalb man den Verschluss auch als nachteilig ansehen kann.

​Viele Sportler sind mit dem Dextro Energy Liquid Gel Lemon + Caffeine sehr zufrieden. Anscheinend soll dies zumindest kurzzeitig sehr viel Energie bereitstellen. Wer Ausdauersport betreibt, kann mit dem Gel zwischenzeitig deutlich bessere Ergebnisse erzielen. Die Verpackung ist relativ groß, weshalb sich das Gel schlecht beim Laufen transportieren lässt. Radfahrer sollten dieses Problem jedoch eigentlich nicht haben. Die Gele lassen sich wohl sehr gut konsumieren. Dies wird möglich, da ein Nachtrinken in der Regel nicht erforderlich ist. Der Geschmack ist wohl eher negativ anzusehen. Dieser ist einigen Sportlern deutlich zu süß, was vermutlich auf den hohen Dextrosegehalt zurückzuführen ist. Wer jedoch kein Problem mit der Süße hat, erhält hier ein sehr wirksames Energiegel, welches sich wirklich gut trinken lässt.

Vorteile

  • Sehr leicht zu konsumieren
  • Verpackung lässt sich wieder verschließen
  • Gute Portionsgröße
  • Gibt einen Energieschub

​Nachteile

  • Sehr süß
  • Passt evtl. nicht in jede Tasche

SIS Go Isotonic Energie Gel

Das SIS Go Isotonic Energie Gel ist ein Präparat, welches preislich etwas günstiger ist als das Gel von Squeezy. Hierbei handelt es sich um eine Packung mit 14 Gel Portionen, die in sieben verschiedenen Geschmacksrichtungen kommen. Eine Portion hat hier ein Gewicht von 60g, was wir als sehr gut einstufen. Nach Angaben des Herstellers lassen sich bis zu drei Tüten des Gels in einer Sporteinheit verzehren. Wir gehen jedoch davon aus, dass zwei Tüten durchaus reichen. Lediglich der Kohlenhydratanteil ist mit 36% etwas gering. Wir finden die Form der einzelnen Gel „Schläuche“ sehr ansprechend. Wahrscheinlich lassen sich diese so sehr simpel konsumieren. Wir vermuten, dass dies auch einhändig möglich ist, was bei vielen anderen Gelen sonst nicht der Fall ist. Der Hersteller merkt klar an, dass das Gel nicht in Kombination mit Wasser eingenommen werden muss, um effektiv zu wirken. Die Süße der Gele wird mit Süßstoff und nicht mit Zucker erzeugt, was wir im Prinzip sehr gut finden.

​Viele Sportler sind mit dem SIS Go Isotonic Energie Gel sehr zufrieden. Geschmacklich soll dies relativ gut sein und nicht allzu sehr enttäuschen. Dank der kompakten Größe kann man das Gel sehr gut unterwegs zu sich nehmen. Dies ist auch beim Laufen eines Marathons oder beim Absolvieren eines Radrennens gut möglich. Die Form ist lediglich etwas störend, da das Gel eher als ein Schlauch geformt ist und so nicht wirklich in den Laufgurt eines Läufers passt. Dennoch sind die Sportler, die das Gel konsumieren im Großen und Ganzen sehr zufrieden und berichten von schnellen Energieschüben. Wir gehen davon aus, dass man mit dem Gel im Großen und Ganzen nichts falsch machen kann. Marathonläufer müssen sich jedoch klar machen, dass sie evtl. Probleme beim Transportieren des Gels haben könnten. Für Radsportler dürfte dies nicht der Fall sein.

Vorteile

  • Sehr ansprechende Inhaltsstoffe
  • Geschmacklich vielseitig
  • Preislich attraktiv
  • Bringt Energie

​Nachteile

  • Transport des Gels könnte Probleme machen
  • Relativ geringer Anteil an Kohlenhydraten

Schnelle Energie für anspruchsvolle​ Sportler

Energiegele sind in verschiedenen Sportwettkämpfen sehr praktisch und können gerade bei Energieengpässen aushelfen. Dabei kommt es jedoch in der Regel darauf an, welches Präparat man zu sich nimmt. Viele Energiegele sind qualitativ minderwertig und mit Kohlenhydraten versetzt, die die sportliche Leistungsfähigkeit sogar noch vermindern. Hat ein Energiegel bspw. zu viel Glucose, kann dies den Blutzuckerspiegel drastisch erhöhen, was zu einem ebenso schnellen Abfall des Blutzuckerspiegels führt. Wenn der Blutzuckerspiegel unkontrolliert abfällt, findet man sich in einem Körperlichen Tiefpunkt wieder. Sportliche Leistungen sacken ab und man ermüdet sogar deutlich schneller. Daher ist es sehr wichtig zu einem guten, hochwertigen Energiegel zu greifen, welches den Blutzuckerspiegel langsam anhebt und diesen konstant auf einem guten Niveau hält. Eine Kombination aus hoch-glykämischen (Zuckerarten, die den Blutzuckerspiegel schnell erhöhen) und niedrig-glykämischen (Zuckerarten mit langsamer Energiefreisetzung) Kohlenhydraten ist sehr empfehlenswert. Man sollte also nach Gelen Ausschau halten, die einen relativ ansprechenden Anteil an bspw. Isomaltulose, welcher den Blutzucker langsamer erhöht, enthält und Maltodextrin oder Dextrose miteinander kombinieren.

Da jeder Mensch anders auf Zuckerarten reagiert, kann es durchaus sein, dass einige Energie Gele für bestimmte Sportler weniger geeignet sind. Um das optimale Energie Gel zu finden hilft also nur ein regelmäßiges Austesten verschiedener Gele. Viele Sportler nehmen Gele auch ohne wirklichen Grund ein, was eigentlich nicht sein muss. Wir würden empfehlen, dass man bei Trainingseinheiten zu ganz normalen Obststücken greift, um dem Körper schnell Energie bereitzustellen. Leistungssportler sollten in Wettkämpfen jedoch nicht zaudern und ruhig zu Energiegelen greifen. Diese wirken sich nämlich durchaus positiv auf die Leistung eines Sportlers aus.

Wann sollte man ein ​Energy Gel einnehmen?

Viele Sportler sind der Meinung, dass Energiegele vor der Sporteinheit eingenommen werden sollten. Wir stehen der Aussage relativ kritisch gegenüber. Unserer Meinung nach bieten sich Energiegele besonders an, um als ein sehr energiereicher Snack während der Sporteinheit zu dienen. Die meisten Sportler haben unterschiedliche Meinungen zu dem Thema und wissen, was für sie am besten funktioniert. Die meisten Sportler erzielen jedoch die besten Ergebnisse, indem sie etwa 3 Stunden vor der Sporteinheit die letzte Mahlzeit einnehmen, welche langkettige Kohlenhydrate enthalten soll, die während der sportlichen Belastung Energie geben können. Sollte dann die Energie ausgehen können Energiegele konsumiert werden, damit der Blutzuckerspiegel nicht vollkommen absackt. Bei den meisten Sportarten kann dies jedoch grundsätzlich mit einem sinnvollen Essensplan vor der Sporteinheit umgangen werden. Marathonläufer oder Langstrecken Radfahrer sind davon natürlich ausgenommen. Diese kommen meistens nicht ohne zusätzliche Energiezufuhr während des Wettkampfes aus. Hier bieten sich Energiegele sehr gut an.

Wo liegen die Unterschiede zwischen ​Power Gelen?

Die meisten Energiegele sind relativ ähnlich. Oft werden kurz- und mittelkettige Zucker miteinander verbunden, die während der sportlichen Belastung Energie spenden sollen. Einige Gele sind jedoch mit Koffein versetzt, was in der Regel den einzigen Unterschied, abhängig von qualitativen Unterschieden, ausmacht. Koffein stimuliert in erster Linie das Nervensystem und hält den Konsumenten wach. Dies funktioniert, indem es die Produktion des Hormons Noradrenalin anregt. Das kann gerade in Schwächephasen sehr vorteilhaft sein und dazu führen, dass diese schnell überwunden werden können. Zudem entspannt Koffein die Atemmuskulatur, was gerade bei Sportlern mit Atemproblemen den Unterschied ausmachen kann.

Der negative Aspekt des Koffeins liegt jedoch in der erhöhten Schweißproduktion und der harntreibenden Wirkung. Das hat einen dehydrierenden Effekt, welcher gerade bei Langstreckenläufern oder Radfahrern gefährlich werden kann. Außerdem wirkt Koffein zwar kurzfristig aufputschend, was sich jedoch nach einiger Zeit ins Gegenteil verändert. Nach dem Konsum besteht die Gefahr, dass man schwächer wird, sobald das Koffein nicht mehr wirkt. Wir würden Sportlern empfehlen die Energiegele zu kaufen, mit denen sie die besten Erfahrungen gemacht haben. Oft wird Koffein als ein Vorteil angesehen, was wir jedoch nicht einheitlich bestätigen würden. Deshalb haben wir auch nicht in der Bewertung berücksichtigt, ob ein Gel Koffein enthält oder nicht.

W​as sollten gute Energiegele sonst noch können?

Energiegele haben in der Regel sehr kompakte Verpackungen. Dies ist wichtig, da man sie in der Regel während einer Sporteinheit konsumieren möchte und die sportliche Betätigung nicht unbedingt zum Konsum unterbrechen möchte. Daher ist es unserer Meinung nach sehr wichtig, dass sich die Gele mit einer Hand öffnen lassen. Zudem sollten sie kompakt sein, damit man sie auch in einer kleinen Tasche während des Radfahrens oder einer anderen Ausdauersportart transportieren kann. Außerdem spielt die Portionsgröße eine wichtige Rolle. Einige Gele enthalten nur etwas mehr als 30g Inhalt, was wir als deutlich zu wenig ansehen. So kann es dazu kommen, dass einige Sportler zwei Beutel konsumieren müssen, was während eines Wettbewerbs Zeit kostet. Wir finden, dass 50g oder mindestens 30g reine Kohlenhydrate eine gute Portionsgröße ist. Dies hängt jedoch immer von den Präferenzen und des Körperbaus des jeweiligen Athleten ab.

​Unser Urteil: Das ist das beste Energy Gel

Die in unserem Vergleich vorgestellten Gele sind allesamt wirklich gut. Hierbei handelt es sich durchweg um hochwertige Kohlenhydratquellen, welche sich eigentlich allesamt problemlos kaufen lassen. Dennoch haben wir einen klaren Favoriten, welchen wir als den Gewinner des Vergleiches küren möchten. Wir finden das High5 Energy Gel Juicy Orange am besten, obwohl dieses in recht kleinen Beuteln kommt. Dennoch sind wir uns sicher, dass ansonsten am meisten geboten wird. Zudem spricht uns das Preis-Leistungs-Verhältnis des Gels an, welches den anderen Präparaten überlegen ist. Hierbei scheint es sich ohne Zweifel um das beste Produkt in unserem Vergleich zu handeln.

Den zweiten Platz vergeben wir an das Squeezy Sports Nutrition Energy Super Gel, welches jedoch sehr teuer ist. Das mit Koffein versetzte Gel ist unserer Meinung nach sehr vielseitig und punktet mit dem höchsten Kohlenhydratanteil in diesem Vergleich. Dennoch ist der Preis hier so hoch, dass wir diesen eigentlich nicht gerechtfertigt finden. Der Geschmack gefällt ebenfalls nicht jedem Sportler und wird oft kritisch betrachtet. Zudem sind die Verpackungen nicht optimal, um das Gel während des Laufens zu transportieren.

Auf dem dritten Platz sehen wir das Squeezy Sports Nutrition Energy Gel. Wir haben uns dafür entschieden die Variante mit dem Koffein besser zu bewerten. Dies hat jedoch lediglich den Grund, dass viele Sportler mit dem Präparat bessere Ergebnisse erzielt haben. Die Vorzüge sind bei beiden Versionen ähnlich, genau wie die Nachteile.

Auf dem vierten Platz stufen wir das Dextro Energy Liquid Gel Lemon + Caffeine ein. Dieses hat unserer Meinung nach auf dem ersten Blick viel zu bieten. Dennoch sind wir der Meinung, dass man eher zu einem anderen Präparat greifen soll, da das Gel von Dextro hauptsächlich aus Dextrose besteht.

Den letzten Platz vergeben wir an das SIS Go Isotonic Energie Gel, welches den schlechtesten Kohlenhydratanteil in diesem Vergleich hat. Unserer Meinung nach sollte man das Gel eher vermeiden.


Sag uns deine Meinung in den Kommentaren und teile diesen Beitrag mit deinen Freunden.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.