Elasten Erfahrungen und Test: Wie gut sind die Trinkampullen?

Wahre Schönheit kommt von innen? Dieser oft getätigte Ausspruch birgt einen höheren Wahrheitsgehalt als man denkt, denn die chemisch biologischen Prozesse, die für ein gesundes Hautbild in Verbindung mit einem strahlenden Teint verantwortlich sind, laufen zum größten Teil im Inneren unseres Körpers ab. Mit zunehmendem Alter werden sie jedoch immer träger und anfälliger für Störungen. Die Ergebnisse sind Falten, Altersflecken und ein fahler Hautton. Mit Hilfe der Elasten Trinkampullen lässt sich der Vorgang vorzeitiger Hautalterung aktiv aufhalten. Das macht sie zu einem idealen Nahrungsergänzungsmittel für die Erhaltung und Wiederherstellung schöner Haut.

Elasten Trinkampullen – innovative Schönheitspflege von innen heraus

Kollagen ist unerlässlich für unsere Haut. Diese besteht zu rund 80 Prozent aus dem elementaren Strukturprotein. Es ist verantwortlich für Straffheit sowie Elastizität und wirkt wie eine Art Stützgerüst oder Flechtwerk aus unzähligen Fasern. Mit den Elasten Trinkampullen können Sie Ihrem Körper, zusätzlich zu seiner Eigenproduktion, Kollagen zuführen, welches anschließend von innen heraus seine Wirkung entfaltet. Die Resultate sind die Rückgewinnung von straffer und elastischer Haut mit aufgepolsterten Fältchen und einem gesunden Teint.

Was genau ist Elasten?

In wenigen Worten erklärt, handelt es sich bei Elasten um einen Beauty-Drink, der in die Kategorie der Nahrungsergänzungsmittel fällt. Basierend auf seinem Hauptwirkstoff - einem speziellen [HC]-Kollagen-Komplex – soll das Produkt Zeichen der Hautalterung entgegenwirken und die leeren Kollagenspeicher des Körpers wieder auffüllen. Hergestellt wird das Anti-Aging-Mittel von dem Gütersloher Unternehmen Quiris Healthcare GmbH & Co. KG.

​Ergänzend zu Elasten ​empfehlen wir: Cosphera ​Hyaluron Performance Creme

- Hochdosierte Hyaluronsäure zur Glättung von Falten

Als was steht das Präparat zur Verfügung?

Elasten wird in Form von Trinkampullen angeboten. Jede der insgesamt 28 Ampullen pro Verpackungsbox enthält 25 Milliliter der Flüssigkeit. Sie verfügen über einen Schraubverschluss und sind aus Plastik. Die braune Außenfarbe der Ampullen sorgt für Schutz gegen Licht- und Hitzeeinwirkungen, was für ihre Haltbarkeit wichtig ist.

Aus welchen Inhaltsstoffen setzt sich Elasten zusammen?

Das Nahrungsergänzungsmittel basiert in erster Linie auf spezielle, eigens entwickelte bioaktive Kollagen-Peptide – einem sogenannten [HC]-Kollagen-Komplex – in einer Menge von 2,5 Gramm pro Ampulle als Hauptwirkstoff. Die Peptide sind dem körpereigen hergestellten Kollagen sehr ähnlich und erreichen damit einen optimalen Wirkeffekt auf der Basis uneingeschränkter Verträglichkeit. Neben dem hauptverantwortlichen Kollagen enthält das Produkt weitere, für die Hautgesundheit wertvolle, Mikronährstoffe:

Vitamin C: Mit seinen antioxidativen Eigenschaften leistet das Vitamin einen wichtigen Beitrag im Kampf gegen die schädliche Wirkung von freien Radikalen. Diese entstehen während der Zellstoffwechselprozesse und können nachweislich die Zelle schädigen. Zudem ist es an der körpereigenen Bildung von Kollagen beteiligt.

Vitamin E: Auch das Vitamin E ist den sogenannten Antioxidantien zuzuordnen. Es unterstützt die Zellen beim Aufbau und hat Einfluss auf die Wundheilung.

Biotin: Auch als Vitamin B7 oder seltener als Vitamin H bekannt, hat Biotin eine verantwortungsvolle Aufgabe in Hinsicht auf gesunde Haut, Haare und Nägel inne. Es ist maßgeblich in Stoffwechselprozessen zur Energiegewinnung, durch die Umsetzung von Kohlenhydraten, Fetten und Eiweißen in den Zellen, involviert und beeinflusst darüber hinaus die Keratinstruktur.

Zink: Ebenfalls ein elementares Spurenelement für die Funktion unseres Stoffwechsels ist Zink. Es ist wertvoll für die Wundheilung und bildet eine Schutzhülle gegen schädliche Einflüsse.

Extrakt aus der Acerolafrucht: Die Acerolafrucht – oder auch als Acerolakirsche bekannt – stammt  vorwiegend aus Mittelamerika und ist eine wahre Vitamin-C-Bombe. Sie weist einen noch höheren Gehalt des wichtigen Vitamins auf als Orangen und Zitronen. Ihr Extrakt wirkt entzündungshemmend und stärkend.

Auf die Hinzugabe von Laktose, Gluten und Alkohol wird strikt verzichtet. Zu beachten ist jedoch, dass das Produkt nicht vegan ist, da das enthaltene Kollagen aus der Haut von Rindern gewonnen wird. Für Veganer und Vegetarier sind die Elasten Trinkampullen also nicht geeignet.

Wie wirkt Elasten?

Damit wir eine gesunde Haut mit jugendlicher Strahlkraft und ohne unschönen Altersflecken, Fältchen oder dunklen Augenrändern zur Schau tragen können, ist eine voll funktionstüchtige Kollagen- und Hyaluronsäureproduktion im Körper das A und O. Da sich diese jedoch mit zunehmendem Alter abschwächt ist eine ergänzende, äußerliche Zufuhr dieser wichtigen Stoffe, beispielsweise in Form von Cremes und Seren oder einer Kur von innen mittels Nahrungsergänzungsmitteln unerlässlich. Die Elasten Trinkampullen sind eine ideale Option für den zweitgenannten Behandlungsweg.

Maßgeblich verantwortlich für die Bildung des hochwichtigen Kollagens und der Hyaluronsäure sind die sogenannten Fibroblasten. Sie werden mit Hilfe des Elasten Wirkstoffkomplexes dazu angeregt, wieder in einem höheren Maße für die Produktion der beiden Stoffe zu sorgen.

Die Wirkweise der Kollagen-Peptide aus dem Elasten-Produkt ist einfach: Durch die orale Einnahme gelangen diese auf dem normalen Wege der Nahrungsaufnahme in den Magen und anschließend in den Dünndarm, wo sie durch Enzyme aufgespalten werden. Von dort aus geht ihr Weg weiter in den Blutkreislauf, welcher die Peptide bis in die tieferen Hautschichten des gesamten Körpers transportiert, wo sie daraufhin ihre Wirkung entfalten. Der sich so steigernde Kollagengehalt sorgt für eine Straffung der Haut, spendet ihr Feuchtigkeit und macht sie nachhaltig elastisch und weniger anfällig für Risse und spröde Stellen.

Was ist bei der Einnahme und Dosierung zu beachten?

Wie es auch bei herkömmlichen Anti-Falten-Cremes und Seren der Fall ist, gilt auch bei der Anwendung von Elasten, dass eine regelmäßige Einnahme entscheidend für einen zufriedenstellenden Wirkeffekt ist. Zwar stellen sich in vielen Fällen bereits nach den ersten vier Wochen sichtbare Ergebnisse ein, empfohlen wird jedoch eine Mindestnutzung von drei aufeinanderfolgenden Monaten. Bestenfalls erfolgt die Einnahme am Morgen zu oder nach der Frühstücksmahlzeit, sodass der, tagsüber am aktivsten ablaufende, Stoffwechsel ausgenutzt werden kann. Pro Tag ist eine Ampulle vorgesehen. Die empfohlene Verzehrmenge sollte nicht überschritten werden. Das Behältnis ist vor dem Aufschrauben gut zu schütteln, damit sich etwaige Rückstände von den Innenwänden lösen können. Ergänzend zu einer Elasten Kur kann eine Pflegebehandlung von außen, beispielsweise in Form von Anti-Falten-Cremes, erfolgen.

Können Nebenwirkungen auftreten?

Aufgrund der großen Ähnlichkeit der Kollagen-Peptide des enthaltenen [HC]-Kollagen-Komplexes und dem vom Körper selbst produzierten, natürlichen Kollagen ist der Elasten Beauty-Drink äußerst verträglich. Dem zuträglich ist außerdem das Fehlen von künstlichen Zusätzen und Alkohol. Von einer Laktose oder Gluten Intoleranz betroffene Personen können bedenkenlos Gebrauch von dem Produkt machen. Wechselwirkungen mit Medikamenten oder anderen Nahrungsergänzungsmitteln sind nicht zu erwarten. Zweifel bezüglich einer eventuellen Unverträglichkeit gegenüber einzelner Inhaltsstoffe können im besten Falle mit Hilfe eines Facharztes ausgeräumt werden.

Elasten in der Schwangerschaft?

Die Entscheidung, ob Nahrungsergänzungsmittel während der Schwangerschaft oder in der Stillphase eingenommen werden sollten ist abhängig von dem jeweiligen Produkt. Im Zweifel sind hierbei stets die Hinweise auf dem Präparat oder seiner Verpackung oder – noch besser – die kompetente Auskunft eines Arztes zu Rate zu ziehen. Im Falle der Elasten Trinkampullen bestätigt der Hersteller zwar, dass der Drink keinerlei Inhaltsstoffe enthält, die sich nachteilig auf die Gesundheit von Schwangeren oder Stillenden auswirken, jedoch weist dieser ebenso darauf hin, dass keine wissenschaftliche Studien vorliegen, die das zweifelsfrei und schwarz auf weiß beweisen.

​Elasten Erfahrungen untermauern den Effekt

Internet-Rezensionen von Nutzerinnen und Nutzern können für eine Kaufentscheidung oftmals das Zünglein an der Waage sein. Im Falle der Elasten Kollagen Trinkampullen fallen diese zum größten Teil positiv aus. So berichten viele Personen nach einer regelmäßigen Anwendung von einer deutlich sichtbaren Verbesserung des Gesamthautbildes, der Verminderung von Trockenheit und der Aufpolsterung von Fältchen. Auch vormals brüchige Nägel erlangten ihre Stabilität zurück und die Haare wuchsen kräftiger und widerstandsfähiger nach. Gelobt wird außerdem die gute Verträglichkeit des Wirkstoffkomplexes. Wissenschaftliche Studien liefern ähnliche vorteilhafte Ergebnisse. Zu bemängeln haben einige Anwenderinnen und Anwender hingegen den relativ hohen Anschaffungspreis, der bei einer dauerhaften Anwendung, alle 28 Tage ausgegeben werden muss. Hin und wieder wird darüber hinaus der anfallende Verpackungsmüll als Kontra angesehen.

​Ergänzend zu Elasten ​empfehlen wir: Cosphera ​Hyaluron Performance Creme

- Hochdosierte Hyaluronsäure zur Glättung von Falten

Vorteile

  • ​Verbesserung des Hautbildes
  • ​spürbare Feuchtigkeitsversorgung
  • ​Verminderung von Hautalterungszeichen
  • ​gute Verträglichkeit
  • ​positiver Effekt auf Nägel und Haare

​Nachteile

  • ​relativ hohe Anschaffungskosten
  • ​vergleichsweise große Menge an Verpackungsmaterial

Hier können Sie die Elasten Trinkampullen kaufen

Da es sich bei Elasten nicht um ein rezeptpflichtiges Arzneimittel handelt, gehört das freiverkäufliche Produkt zum Portfolio vieler Anbieter. Im Umkehrschluss bedeutet dies allerdings, dass es sich unter Umständen schwierig gestalten kann, den richtigen Lieferanten zu finden. Das Hauptaugenmerk sollte daher auf der Seriosität des Verkäufers liegen. Fake Shops mit unschlagbaren Schnäppchenpreisen liefern in den seltensten Fällen ein originales und wirksames Produkt. Vertrauenswürdige Internet Apotheken hingegen, wie beispielsweise Doc Morris oder die Shop-Apotheke, sind eine zuverlässige Quelle. Als verlässlich gilt außerdem der Online Großhandel Amazon.

Mit diesen Anschaffungskosten müssen Sie rechnen

Bei einer Menge von 28 Ampullen liegt der Preis pro Elasten Päckchen im Normalfall zwischen 58,00 Euro und 70,00 Euro. Entscheiden Sie sich für den Kauf über eine Online Apotheke, müssen Sie zusätzlich eine Versandkostengebühr von circa 3,00 Euro bis 6,00 Euro einkalkulieren. Diese entfällt jedoch, wenn Sie eine Sammelbestellung für mehrere Artikel auslösen, mit der Sie den angegebenen Mindestbestellwert überschreiten. Prime-Mitglieder sind bei Amazon übrigens von vornherein von den Versandkosten befreit.

​Elasten Alternativen: Elasten oder Fulminan?

Analog zum Elasten Anti-Aging-Drink wirkt das Fulminan Produkt auf der Basis von Kollagen-Peptiden, die sich positiv auf die Kollagen- und Hyaluronsäure-Produktion in den Fibroblasten auswirken sollen. Im Gegensatz zum vorgestellten Nahrungsergänzungsmittel enthält das, verhältnismäßig günstigere, Fulminan eine etwas größere Anzahl an Mikronährstoffen. Zu den wichtigsten, die nicht in Elasten vorkommen, zählen Vitamin B2, B6 und B12 sowie das Spurenelement Kupfer. Allerdings befinden sich auch Konservierungsstoffe, in Form von Natrium- und Kaliumbenzoat sowie Acesulfam K und Sucralose als Süßungsmittel in der Zusammensetzung. Trotzdem können wir die Fulminan Trinkampullen als solide Alternative zu Elasten empfehlen – auch aufgrund der vergleichsweise niedrigeren Preisgestaltung.

Vorteile gegenüber Elasten

  • ​weitere Vitamine aus der B-Gruppe und Kupfer enthalten
  • ​geringfügig günstigere Anschaffungskosten

​Nachteile gegenüber Elasten

  • ​enthält Konservierungs- und Süßungsmittel
  • ​vergleichsweise große Menge an Verpackungsmaterial

​Die häufigsten Ursachen für vorzeitige Hautalterung

Dass sich das Alter unweigerlich durch deutliche äußerliche Anzeichen ankündigt, ist leider nicht vollends zu vermeiden. Mit fortschreitenden Lebensjahren verliert unsere Haut einfach Elastizität und Glätte. Unser Teint büßt an Strahlkraft ein und unschöne Schatten und Fältchen lassen uns müde und erschöpft wirken. Das ist und bleibt der Lauf der Natur und betrifft ausnahmslos jeden. Doch nicht nur das Alter wirkt sich auf unsere äußere Erscheinung aus. Auch die folgenden Einflüsse sind maßgeblich verantwortlich für einen vorzeitigen Alterungsprozess der Haut. Sie lassen sich in zwei verschiedene Kategorien einteilen: die inneren und die äußeren Ursachen.

Innere Ursachen:

  • Durchblutungsstörungen
  • genetische Veranlagung

Äußere Ursachen:

  • UV-Strahlung
  • Stress
  • Luftverschmutzung
  • Nikotin- und Alkoholgenuss
  • mangelnde oder falsche Pflege
  • unzureichende Nährstoffversorgung aufgrund von ungesunder Ernährung

Kollagen – was genau ist das eigentlich?

Kollagen ist ein sogenanntes Strukturprotein, welches als das am häufigsten vorkommende Protein im Körper gilt. Es ist unabdingbar für die Funktionsfähigkeit unseres Bewegungsapparates sowie für den gesamten Organismus. Aneinandergereiht bilden die Kollagenmoleküle als Proteinkette eine Art Geflecht, das insbesondere in den Hautschichten, dem Bindegewebe sowie in den Sehnen, Knorpeln, Bändern, Zähnen und Blutgefäßen zum Einsatz kommt. Als Faserbestandteil spielt Kollagen die wichtigste Rolle in unserem Körper. Es ist strukturbestimmend und gewährleistet Festigkeit und Stabilität. In Hinsicht auf die Haut ist das Eiweiß verantwortlich für Straffheit und Elastizität. Mit dem Alter nimmt die stützende Kraft des Kollagengerüstes ab. Für die Haut bedeutet dies, dass sie ihre Zugkraft und Flexibilität verliert. Das Ergebnis sind Fältchen, Krähenfüße sowie ein schlaffer und müde aussehender Teint. Kommen zu diesem Zeitpunkt Kosmetikprodukte oder Nahrungsergänzungsmittel mit Kollagen als Hauptwirkstoff zum Einsatz, kann der Prozess bis zu einem gewissen Grad verlangsamt, gestoppt und sogar umgekehrt werden.  

Und was bedeutet der Begriff Kollagen-Peptide?

Worum es sich bei Kollagen handelt, haben wir geklärt. Aber was sind denn nun wieder Kollagen-Peptide? Mit wenigen Worten und ohne fachlich verschlungene Erklärungen ist die Frage wie folgt zu beantworten: Kollagen-Peptide sind im Prinzip Bruchstücke des Proteins Kollagen. Die winzig kleinen Moleküle bestehen aus bis zu 100 Aminosäuren. Sie entstehen bei der enzymatischen Aufspaltung des zugeführten Kollagens im Dünndarm und regen in der Dermis die körpereigene Produktion des Kollagens an.

Typische Anzeichen eines Kollagen Mangels

Mangelerscheinungen im Zusammenhang mit Kollagen werden im Fachlichen auch als Kollagenosen bezeichnet. Gegen die typischen optischen Symptome, wie Falten und Cellulite, sind viele Krankheiten, die auf einen Kollagenmangel zurückzuführen sind, ein wenig bedeutsamer Umstand. Zu den ernsthaften Erkrankungen zählen vor allem:

  • Verringerung der Knochendichte
  • Gelenkprobleme und Rheuma
  • Herz-Kreislauf-Probleme
  • Arterienverstopfung
  • Müdigkeit und Erschöpfungssymptome

Was bewirkt ein ausgewogener Kollagenspiegel noch?

Die gängigsten Effekte, die auf einen ausreichenden Kollagengehalt hinweisen, sind eine straffe Haut, bruchsichere Nägel sowie kräftiges und glänzendes Haar. Daneben gibt es jedoch eine ganze Reihe weiterer positiver Auswirkungen im Körper. Diese betreffen insbesondere die Verminderung von Gelenkschmerzen, die Leberfunktion, die Unterstützung und Ankurbelung des Stoffwechsels und des Muskelaufbaus, ein gesundes Herz-Kreislauf-System sowie einen störungsfreien Schlaf.

Kollagen und Hyaluronsäure – ein starkes Team

Sowohl Kollagen als auch die Hyaluronsäure spielen im Körper eine immens wichtige Rolle. Beide leisten speziell in der tieferen Hautschicht – der Dermis – einen wertvollen Beitrag für die Hautgesundheit. Bis zu einem gewissen Grad sind sie sogar abhängig voneinander, denn nur durch ein funktionierendes Kollagengeflecht kann sich die Hyaluronsäure gleichmäßig verteilen. Grundsätzlich werden beide Bestandteile vom Körper selbst gebildet, jedoch ist ihre ausreichende Produktion abhängig von folgenden Bedingungen:

  • Alter
  • Veranlagung
  • Umwelteinflüsse
  • Hautpflege
  • Nährstoffversorgung
  • Lebensweise

Die Vorteile von Kollagen-Drinks gegenüber Cremes und Seren

Längst hat die Kosmetikindustrie die nachweisliche Effektivität von Kollagen erkannt und das Eiweiß in allen möglichen Varianten von Pflegeprodukten eingearbeitet. Von Cremes über Seren bis hin zu Masken und Peelings bietet der Markt fast alles, was sich Frau oder Mann wünschen, um ihr Ziel einer jugendlich frischen Ausstrahlung zu erreichen. Die Funktionsweise der äußerlich anzuwendenden Präparate ähnelt sich im Großen und Ganzen. Das jeweilige Produkt wird auf die Haut aufgetragen und gelangt über diese in das Innere, wo die Inhaltsstoffe ihre Wirkung entfalten.

Eine alternative Möglichkeit, die Haut mit wertvollem Kollagen zu versorgen, sind Beauty-Drinks – wie in unserem Beispiel die Elasten Trinkampullen. Im Gegensatz zu Cremes und Seren sind diese mit einem entscheidenden Vorteil ausgestattet: Sie müssen sich nicht erst durch die obersten Hautschichten hindurcharbeiten bevor sie dorthin gelangen, wo sie einen Wirkeffekt erzielen sollen. Da sie als Nahrungsergänzungsmittel oral eingenommen werden, führt sie ihr Weg direkt durch den Magen in den Dünndarm. Dort spalten Enzyme die Inhaltsstoffe in ihre elementaren Bestandteile auf. Die Kollagen-Peptide wandern dann, mit Hilfe des Blutkreislaufs, bis hin zum Ort des Geschehens – in diesem Fall die tiefere Hautschicht. Entscheidend dafür, in welchem Maße der Hauptwirkstoff tatsächlich bis in die Dermis gelangt, ist seine sogenannte Bioverfügbarkeit.

Auch wenn Trinkampullen, Kapseln und Co. grundlegend einen Pluspunkt in Hinsicht auf ihren Wirkeffekt haben, kann es auf keinen Fall schaden, die Hautpflege mit äußerlich anwendbaren Produkten zu ergänzen.

Stichwort Bioverfügbarkeit – wie viel Wirkstoff kommt tatsächlich an?

Von der Bioverfügbarkeit spricht man, wenn gemessen werden soll, wie viel von dem zugeführten Wirkstoff nach den Stoffwechsel- und Verdauungsprozessen tatsächlich am Ort der Wirkung ankommt. Hier haben Beauty-Drinks einen entscheidenden Vorteil gegenüber Nahrungsergänzungsmitteln in anderer Darreichungsform, wie beispielsweise Kapseln oder Tabletten. Müssen sich diese im Darm zunächst auflösen oder öffnen, so liegen die wichtigen Bestandteile aus der getrunkenen Flüssigkeit direkt vor, was die Bioverfügbarkeit positiv beeinflusst. Die in den Elasten Trinkampullen enthaltenen Kollagen-Peptide weisen laut Herstellerinformationen eine sehr hohe Bioverfügbarkeit auf, was sich wiederum vorteilhaft auf deren Effekt auswirkt.

Nahrungsergänzungsmittel sind kein Allheilmittel

Wer glaubt, dass mit einer regelmäßigen Einnahme von Nahrungsergänzungsmitteln alles für eine gesunde Lebensweise getan ist, der irrt. Wie es der Name schon sagt, sind diese lediglich als Ergänzung beziehungsweise Unterstützung gedacht. Eine regelmäßige Elasten Einnahme kann zwar hilfreich bei der Behandlung von Falten und Hautalterung sein, doch ohne eine ausgewogene Ernährung und einen vernünftigen Lebensstil, kann das Präparat keine Wunder bewirken.  

Wer seiner Haut, zusätzlich zur täglichen Behandlung mit Cremes, Masken und Seren, etwas Gutes tun möchte, versorgt sie von innen heraus mit elementaren Nährstoffen. Die Elasten Trinkampullen sind für diesen Zweck eine optimale Wahl. Mit einem wertvollen Wirkstoffkomplex aus Kollagen-Peptiden erzielen Sie bei regelmäßiger Anwendung ein positives Pflegeergebnis in Form von geglätteter Haut mit jugendlich frischer Strahlkraft, kräftiger und bruchsicherer Nägel sowie festem und widerstandsfähigem Haar.

Eine kleine Auflistung von Punkten, die Sie vor dem Kauf von Beauty-Präparaten zum Einnehmen berücksichtigen sollten

Das äußere Erscheinungsbild von alternder, müder und unterversorgter Haut ist in den meisten Fällen durch Falten, feine Linien, einen fahlen und blassen Teint sowie durch Altersflecken oder Augenringe gekennzeichnet. Die Ursachen gehen jedoch oftmals in unterschiedliche Richtungen. Bevor Sie sich also zum Kauf eines Nahrungsergänzungsmittels mit Anti-Aging-Effekt entschließen, gilt es abzuklären, warum Ihre Haut nicht mehr ihre jugendliche Frische besitzt. Natürlich beruht dies größtenteils auf dem Alter aber es gibt auch noch andere Gründe. Zu den wichtigsten zählen beispielsweise Mangelversorgung mit elementaren Nährstoffen (meist basierend auf unausgewogener Ernährung und ungesunder Lebensweise), falsche oder unzureichende Pflege und äußere Umwelteinflüsse. Sicherheit, das optimal auf Sie abgestimmte Produkt zu erwerben, erlangen Sie, wenn Sie vor Ihrer Kaufentscheidung Klarheit in Bezug auf diese Fragen schaffen:

  • Welchen Ursachen liegen Ihre Anzeichen von vorzeitiger Hautalterung zugrunde? In einigen Fällen kann hier eine hautärztliche Diagnose von Vorteil sein.
  • Auf welche Inhaltsstoffe legen Sie Wert und auf welche möchten oder müssen Sie sogar verzichten? Der letztgenannte Fall bezieht sich vor allem auf eventuell bekannte Unverträglichkeiten gegenüber einzelnen Wirk- oder Hilfsstoffen.
  • Lassen sich Hinweise zum Hersteller oder dem Produkt selbst recherchieren, die wertvoll für Ihre Kaufentscheidung sein können?
  • Können Sie, auf der Grundlage der Anwendungsempfehlungen des Herstellers, eine regelmäßige Nutzung des Präparates gewährleisten?
  • Welche Mindestanwendungsdauer ist zu beachten?
  • Wann und in welchem Maße ist mit ersten Behandlungserfolgen zu rechnen?
  • Macht es Sinn oder ist es sogar zwingend notwendig, ergänzende Produkte anzuwenden?
  • Müssen Sie besondere Umstände, wie beispielsweise eine Schwangerschaft oder die Stillzeit berücksichtigen?
  • Ist das Produkt frei verkäuflich oder benötigen Sie ein Arzneimittelrezept?

Sag uns deine Meinung in den Kommentaren und teile diesen Beitrag mit deinen Freunden.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.