Biotin Tabletten Test 2019: Die besten Biotin Kapseln und Präparate im Vergleich

​Es gibt Mikronährstoffe, ohne die unsere Körperfunktionen nicht störungsfrei ablaufen könnten, welche er jedoch nicht in der Lage ist, eigenständig zu bilden. Zu ihnen zählt unter anderem Biotin – auch bekannt als Vitamin H oder Vitamin B7. Fehlt es dem menschlichen Organismus an diesem Vitamin, kann sich das beispielsweise durch Haarausfall oder schmerzender Muskulatur bemerkbar machen. Im schlechtesten Falle kann es sogar zu Problemen mit dem Nervensystem oder der Psyche kommen. Biotin in Form von Nahrungsergänzungsmitteln kann hilfreiche Unterstützung bei der Vorbeugung oder Therapie dieser negativen Umstände leisten.

​​Biotin Tabletten im Vergleich: Die besten​ Biotin Kapseln vorgestellt

In diesem Ratgeber beschäftigen wir uns mit Möglichkeiten zur äußeren Zufuhr von essentiellem Biotin und stellen Ihnen in diesem Zusammenhang die fünf besten Nahrungsergänzungsmittel vor. Weiterhin tragen wir wissenswerte Fakten rund um das Vitamin zusammen und geben Ihnen Tipps, wie Sie für einen ausgeglichenen Biotin Speicher sorgen können. Für die Gegenüberstellung ziehen wir Produkte der Marken Cosphera, Exvital, Vitabay, Kräuterhandel Sankt Anton und Nu U Nutrition heran. Einem von ihnen wird am Ende des Artikels die Auszeichnung “beste Biotin Tabletten” verliehen.

​Die Biotin Tabletten von Cosphera

​Mit einer Menge von 10.000 Milligramm D-Biotin (Vitamin B7) soll eine Tagesdosis der Biotin Tabletten aus dem Hause Cosphera für gesunde und glatte Haut, kräftige Haare sowie bruchsichere Nägel sorgen.

Neben dem hochwirksamen Vitamin sind in dem Produkt keine weiteren Inhaltsstoffe als Mikrokristalline Zellulose, welche als Trägerstoff fungiert, enthalten. Im Umkehrschluss bedeutet dies, dass Cosphera auf die Beifügung von Gelantine, Gluten, Laktose sowie auf künstliche Farb-, Konservierungs- und Aromastoffe verzichtet. Auch, die Bioverfügbarkeit beeinflussende, Magnesiumstearate spielen keine Rolle. Des Weiteren kommen keine tierischen Materialien und bei der Produktion keine Tierversuche oder Gentechnik zum Einsatz.

Die, ausschließlich in Deutschland hergestellten, Tabletten unterliegen strengen Kontrollen und sind mehrfach zertifiziert. Bei der vom Hersteller empfohlenen täglichen Einnahme von einer Tablette deckt eine Box, mit dem Inhalt von insgesamt 365 Stück, ein ganzes Jahr ab. Dieser Fakt stellt speziell in Hinsicht auf das Preis-Leistungs-Verhältnis einen nicht zu verachtenden Pluspunkt dar.

Das Nahrungsergänzungsmittel wird unter Zuhilfenahme von ausreichend Flüssigkeit unzerkaut eingenommen. Die angeratene Verzehrmenge sollte nicht überschritten werden. Zudem ist Schwangeren, stillenden Müttern sowie Kindern und Jugendlichen unter 20 Jahren von einem Gebrauch des Präparats abzuraten.

Vorteile

  • ​D-Biotin und Trägerstoff Mikrokristalline Zellulose als einzige Inhaltsstoffe vorhanden
  • ​gelatine-, gluten-, laktosefrei und 100 Prozent vegan
  • ​keine Konservierungs-, Aroma- und Farbstoffen enthalten
  • ​eine Tablettenbox deckt Jahresbedarf an Biotin ab
  • ​hergestellt in Deutschland und mehrfach zertifiziert

​Nachteile

  • ​für Schwangere, Stillende und Jugendliche nicht geeignet

​Die vegetarischen Biotin Tabletten von Exvital

​Auch in diesem Nahrungsergänzungsmittel kommen pro Tablette 10.000 Mikrogramm des hochwichtigen Vitamin B7 zum Einsatz. Das entspricht einem Prozentsatz von 20.000 der empfohlenen Tagesdosis. Der tägliche Bedarf einer erwachsenen Person ist also bereits mit einer einmaligen Dosis am Tag gedeckt. Bei einem Gesamtinhalt von 365 Tabletten reicht eine Box daher, wie auch bei dem Produkt von Cosphera, für ein ganzes Jahr.

Neben dem hauptverantwortlichen Wirkstoff enthält eine Tablette jeweils Mikrokristalline Zellulose und Kalziumkarbonat als Füllstoffe sowie Reis Extrakt als Trennmittel. In seiner Gesamtheit ist das, in Deutschland hergestellte, Präparat also zu 100 Prozent vegetarisch und hat weder Gelatine noch Aroma- und Farbstoffe sowie Zucker zum Inhalt.

Die Exvital Biotin Tabletten eignen sich zur Einnahme von Frauen und Männern. Einzig Schwangeren und Stillenden wird angeraten, keinen Gebrauch von ihnen zu machen beziehungsweise im Vorfeld einen Arzt zu konsultieren. Die vorgegebene Verzehrmenge von einer Tablette am Tag sollte nicht überschritten werden. Zudem ist es wichtig, diese unter Zuhilfenahme von ausreichend Flüssigkeit und unzerkaut einzunehmen. Anschließend ist das Produkt fernab von Kinderhänden und trocken zu lagern.

Vorteile

  • ​10.000 Mikrogramm Biotin pro Tablette enthalten
  • ​für Vegetarier geeignet
  • ​keine künstlichen Farb- und Aromastoffe und kein Zucker enthalten
  • ​eine Box deckt den Bedarf von einem Jahr ab

​Nachteile

  • ​für Schwangere und Stillende nur nach Absprache mit Arzt einsetzbar

​Die Biotin Tabletten von Vitabay

​Qualität „Made in Germany“ garantiert auch die Marke Vitabay. Mit einer Tagesverzehrmenge von einer Tablette gilt der tägliche Bedarf an Biotin für einen Erwachsenen zu 20.000 Prozent als abgedeckt. Zu den Inhaltsstoffen des Nahrungsergänzungsmittels zählen, neben 10.000 Mikrogramm Biotin, Pflanzenfasern, Kalziumkarbonat sowie die Trennmittel Magnesiumsalze der Speisefettsäuren und Siliziumdioxid. Alle Bestandteile sind vegan und sind daneben frei von Konservierungs- und Füllstoffen, Laktose, Gluten und Fructose.

Zum Einsatz kommt das Präparat, laut Herstellerempfehlung, einmal pro Tag, indem eine Tablette unzerkaut und mit viel Wasser eingenommen wird. Die vorgeschriebene Dosis sollte nicht überschritten werden. Bei einer Gesamtmenge von 200 Tabletten deckt eine Box, im Gegensatz zu einigen anderen von uns vorgestellten Produkten, keinen ganzen Jahresbedarf ab.

Explizit erwähnenswert ist, unserer Ansicht nach, der Fakt, dass Vitabay nicht auf die Hinzufügung von Magnesiumsalzen der Speisefettsäuren verzichtet. Der Zusatzstoff, der auch bekannt als E572 oder Magnesiumstearat ist, gilt zwar nicht nachweislich als bedenklich, jedoch steht er immer wieder in der Diskussion, was seinen Einfluss auf die Gesundheit angeht. Genutzt wird er vor allen Dingen als kostengünstiges, industrielles Trennmittel. Wir widmen uns diesem Thema im Laufe des Ratgebers noch detaillierter.

Vorteile

  • ​Anteil an Biotin pro Tablette = 10.000 Mikrogramm
  • ​frei von Konservierungsstoffen, Laktose, Gluten und Fructose
  • ​für Veganer geeignet
  • ​Made in Germany

​Nachteile

  • ​eine Box deckt nicht den Bedarf eines ganzen Jahres ab
  • ​umstrittene Magnesiumstearate enthalten

​Die Biotin Kapseln aus dem Kräuterhandel Sankt Anton

​Aus der Feder des niederländischen Herstellers alpha zwo B.V. stammt die Marke Kräuterhandel Sankt Anton und somit auch deren Biotin Kapseln. Sie setzen sich, in Hinsicht auf ihre Hauptwirkstoffe, aus 10.000 Mikrogramm, 20 Milligramm Selen und 100 Mikrogramm Zink (aus der Zinkquelle Zinkgluconat) zusammen. Der Tagesbedarf der drei elementaren Mikronährstoffe ist für einen Erwachsenen damit mit einer Tablette abgedeckt. Komplettiert wird die Liste der Inhaltsstoffe mit den weiteren Bestandteilen Cellulose und Gelatine (für die Kapselhülle).

Hergestellt wird das Nahrungsergänzungsmittel in Deutschland. Es enthält kein Gluten, keine Laktose und keinen Zucker. Des Weiteren wird auf die Hinzugabe von Magnesiumstearaten verzichtet. Für Veganer und Vegetarier eignet es sich dagegen, aufgrund der Kapselhülle aus tierischer Gelatine, nicht. Die Gesamtmenge von 365 Kapseln reicht, bei der empfohlenen Verzehrmenge von einer Kapsel am Tag, für ein ganzes Einnahmejahr.

Vorteile

  • ​10.000 Mikrogramm Biotin pro Kapsel enthalten
  • ​Zink und Selen als zusätzliche Hauptwirkstoffe
  • ​frei von Magnesiumstearaten, Gluten, Laktose und Zucker
  • ​hergestellt in Deutschland

​Nachteile

  • ​nicht für Vegetarier und Veganer geeignet

​Die Biotin Tabletten von Nu U Nutrition

​Die, in England hergestellten, vegetarischen Biotin Tabletten der Marke Nu U Nutrition reihen sich, hinsichtlich ihres Biotin Gehalts, nahtlos in die Liste der Nahrungsergänzungsmittel mit hochdosiertem Vitamin B7 ein. Bei einer Menge von 10.000 Mikrogramm des wertvollen Vitamins ist der Bedarf mit einer Tablette erfüllt. Als Füllstoffe kommen Mikrokristalline Zellulose und Dicalciumphosphat, das unter die Calciumphosphate (E351) fällt, zum Einsatz. Magnesiumstearat und Siliziumdioxid fungieren als Trennmittel. Den Bedenklichkeitsfaktor des erstgenannten Zusatzstoffes erläuterten wir schon anhand des Produktes aus dem Hause Vitabay.

Tierische Materialien sowie Gluten und Laktose sind von der Verarbeitung ausgeschlossen. Zudem findet keine Gentechnik statt. Eingenommen wird eine Tablette am Tag. Dies sollte unter der Zuhilfenahme von ausreichend Flüssigkeit und vorzugsweise zu einer Mahlzeit erfolgen. Schwangeren und Stillenden sowie unter 18-Jährigen ist von einer Einnahme abzuraten.

Der Gesamtinhalt einer Box beträgt 365 Tabletten. Damit reicht diese für ein ganzes Jahr aus.

Vorteile

  • ​10.000 Mikrogramm Biotin enthalten
  • ​100 Prozent vegan
  • ​frei von Gluten und Laktose
  • ​eine Box reicht für ein Jahr

​Nachteile

  • ​Magnesiumstearat als Trennmittel enthalten

​Biotin – mehr als nur ein Schönheitsvitamin

Man kennt es auch unter der Bezeichnung Vitamin B7 oder seltener Vitamin H. Als wasserlösliches Vitamin ist es essentiell für unseren Organismus, kann jedoch vom Körper selbst nicht gebildet werden. In erster Linie wird es in einem Satz mit gesunder Haut, Nägel und Haare genannt. Ihm wäre jedoch Unrecht getan, beschränkte man seine wichtigsten Wirkeigenschaften auf diese Aufgaben. Tatsächlich besitzt Biotin eine viel größere Bedeutsamkeit, wenn es um unsere physische und psychische Gesundheit geht. Das Vitamin ist unter anderem ein elementares Coenzym für das Nutzbarmachen der aufgenommen Kohlenhydrate, Fette und Eiweiße. Zudem hat Biotin Einfluss auf den Blutzucker- und Cholesterinspiegel sowie auf den Energiestoffwechsel in den Zellen.

Wie macht sich ein Mangel an Biotin bemerkbar?

Da Biotin an verschiedensten biochemischen Prozessen im Körper beteiligt ist, können die Erscheinungen für einen Mangel vielschichtig sein. Die folgenden Anzeichen sind typische, auf diesen Umstand zurückzuführende, Symptome:

  • Haarausfall
  • brüchige Finger- und Fußnägel
  • Erschöpfung und Müdigkeit
  • Blässe oder Störungen im Hautbild sowie Trockenheit und Irritationen
  • verminderte Konzentrationsfähigkeit
  • erhöhte Cholesterinwerte
  • psychisches Missempfinden
  • Übelkeit und Appetitlosigkeit
  • gesteigerte Anfälligkeit für Infekte
  • Muskel- und Bewegungsschmerzen

Risikogruppen für eine Biotin Knappheit im Körper

Es gibt einige Gruppen, die dem Risiko eines Biotin Mangels stärker ausgesetzt sind als andere. Zu diesen gehören unter anderem:

  • Raucher
  • Alkoholiker
  • Personen, die über eine lange Zeit Antibiotika einnehmen
  • eine Chemotherapie durchlaufende Patienten
  • von Erbkrankheiten Betroffene

Wie viel Biotin benötigt der Organismus?

Grundsätzlich lässt sich der Biotin Bedarf einer Person mit einer ausgewogenen und gesunden Ernährung abdecken. Da Ausnahmen die Regel bestätigen, stellen Nahrungsergänzungsmittel auf der Basis des Vitamins eine hilfreiche Option zum Ausgleich dar. Um herauszufinden, ob sich die eigenen Biotin Werte auf einem normalen Level befinden, helfen festgelegte Normspannen für die Zuführung von Biotin. Bei Erwachsenen liegt das optimale Aufnahmequantum bei etwa 30 bis 60 Mikrogramm pro Tag. Je jünger eine Person ist, desto niedriger ist auch die Menge, die zugeführt werden muss. Säuglinge benötigen beispielsweise gerade mal fünf bis 10 Mikrogramm am Tag. Kinder und Jugendliche hingegen rund zehn bis 25 Mikrogramm.

Diese Lebensmittel liefern Ihnen Biotin

Wie bereits festgestellt, wird Biotin dem Körper ausschließlich von außen zugeführt – und zwar in Form von Lebensmitteln. Zu den wichtigsten Vitamin B7 Lieferanten zählen diese:

  • Bananen und Erdbeeren im Bereich Obst
  • Spinat, Tomaten und Erbsen als Gemüsesorten
  • Eier
  • Nüsse (speziell Erdnüsse)
  • Vollmilch
  • Weichkäse (Brie)
  • tierische Innereien (insbesondere Rinder- und Schweineleber)
  • Schweine- und Rindfleisch im Allgemeinen
  • Fisch (Hering und Forelle im Besonderen)
  • Reis
  • Haferflocken

Gewichtszunahme in Verbindung mit einer Biotin Einnahme – Gerücht oder Tatsache?

Nahrungsergänzungsmittel mit dem unschönen Nebeneffekt der Gewichtszunahme gelangen häufig sehr schnell in den hintersten Winkel des Arzneischrankes. Gehören Präparate mit Biotin eigentlich auch zu diesen? Die Frage ist ganz klar mit „Nein“ zu beantworten, denn bis heute gibt es keinerlei Studien oder auch nur Hinweise, die eine Erhöhung des Körpergewichts mit der Einnahme von Biotin in Verbindung stellen. Im Gegensatz dazu sind gerade Vitamine (zu denen auch Biotin gehört) ein essentieller Baustein für den reibungslosen Ablauf unserer Körperfunktionen. Etwaige Begleiterscheinungen sind viel mehr auf einen Vitamin B7 Mangel als auf eine Überdosierung zurückzuführen.

Biotin und Zink – ein starkes Team

Viele Biotin Präparate enthalten als zusätzlichen Wirkstoff Zink – und das aus gutem Grund: Das Spurenelement leistet, ebenso wie Biotin, einen wichtigen Beitrag zu funktionierenden Zellstoffwechselprozessen. Es hilft zudem dabei, das Immunsystem zu stärken und kurbelt das Zellwachstum und die Zellerneuerung an. Insbesondere der Wundheilung kommt diese Funktion zu Gute. In Verbindung miteinander stellen beide Stoffe einen starken Partner für die Gesundheit in unterschiedlichsten Bereichen dar.

Weitere effektive Inhaltsstoffe

Neben dem Mineralstoff Zink können in der Zusammensetzung von Biotin Tabletten oder Kapseln weitere Inhaltsstoffe zum Einsatz kommen, die durchaus wertvoll für die Prozesse im menschlichen Organismus sind. Die am häufigsten vorkommenden bringen wir Ihnen nun ein wenig näher:

Selen

Bei Selen handelt es sich um ein Spurenelement, welches lebensnotwendig für unseren Körper ist. Es wirkt beim Stoffwechsel mit, stärkt die Immunabwehr und ist ein Gegenspieler zu zellschädigenden freien Radikalen.

Vitamine aus dem B-Komplex

In Verbindung mit Nahrungsergänzungsmitteln zur Biotin Zufuhr spielen unterschiedliche Vitamine aus der sogenannten B-Gruppe eine wichtige Rolle. Vitamin B5 (Panthehonsäure) gilt beispielsweise als gesundheitlicher Allrounder. Der wasserlösliche Mikronährstoff hilft unter anderem bei der Umwandlung der Lebensmittelbestandteile in Energie und steigert unsere Leistungsfähigkeit. Vitamin B3 (Niacin) ist ebenfalls am Stoffwechsel beteiligt, indem es beispielsweise für die Produktion von Fettsäuren sorgt. Ähnlich verhält es sich mit dem Vitamin B2 (Riboflavin). Auch die Folsäure reiht sich in die Liste der B-Vitamine ein. Auch als Vitamin B9 bekannt, findet sie ihre Verwendung im Zellwachstum und der Zellteilung. Des Weiteren gehört auch das Vitamin zu diesem Komplex, um welches es hauptsächlich in diesem Artikel geht: das Vitamin B7 beziehungsweise Biotin.

Vitamin E

Dem Vitamin E schreibt man vor allen Dingen antioxidative Eigenschaften zu. Das heißt, dass es den, während des Zellstoffwechsels freigesetzten, freien Radikalen, die oxidativen Stress auslösen und damit die Zelle schädigen können, entgegenwirkt. Es stellt also ein essentielles Vitamin zum Schutz der Zelle dar.

Vitamin A

Oftmals findet man in Kosmetikprodukten den Inhaltsstoffe Retinol. Hierbei handelt es sich um eine Form des Vitamin A (und zwar um das Vitamin A1). Es hat, ebenso wir das E-Vitamin, Aufgaben beim Zellwachstum zu erledigen.

L-Cystein

Die schwefelhaltige Aminosäure schützt die Zellen vor oxidativem Stress und trägt zur Entgiftung des Körpers bei.

Eine Frage der Bioverfügbarkeit oder wie viel Biotin kommt tatsächlich an?

Prinzipiell ist nicht entscheidend, wie viele wertvollen Stoffe in welcher Dosierung man seinem Körper zuführt, sondern in welcher Menge der Wirkstoff an die Orte ankommt, an denen er einen Effekt zeigen soll. Bei dieser Grundlage spricht man von der sogenannten Bioverfügbarkeit. Diese ist, einfach erklärt, eine Messgröße, die für den Anteil eines Wirkstoffes zu Rate gezogen wird, der tatsächlich unverändert im Blutkreislauf ankommt. Eine Aufnahme besonders biotinreicher Lebensmittel bedeutet im Umkehrschluss also nicht sofort, dass das Vitamin in demselben Maße im Blut nachgewiesen werden kann. Genauso ist auch nicht zu erwarten, dass der auf Nahrungsergänzungsmitteln aufgedruckte Biotin Gehalt in exakt dieser Menge von unserem Körper verarbeitet werden kann. Oftmals werden den Produkten Zusatzstoffe beigefügt, die die Bioverfügbarkeit beeinflussen sollen. Hierbei handelt es sich in vielen Fällen um pflanzliche Trennmittel wie Reis Extrakte oder die, immer wieder diskutierten, Magnesiumsalze aus den Speisefettsäuren – besser bekannt als Magnesiumstearate.

Gesundheitsgefährdend oder unbedenklich – Magnesiumstearate

Immer wieder tauchen sie im Zusammenhang mit den Begriffen Nahrungsergänzungsmittel oder Bioverfügbarkeit auf: die Magnesiumstearate. In einigen Fällen ist der O-Ton eher negativ, andere Quellen berichten hingegen, dass es sich um einen völlig unbedenklichen Zusatzstoff handelt. Tatsächlich sind die Magnesiumsalze der Speisefettsäuren umstritten. Kritiker behaupten, dass sie sich schädigend auf das Immunsystem auswirken können. Einige stellen hingegen die These auf, dass sie die Bioverfügbarkeit eines Wirkstoffes zu seinem Nachteil verändern. Andere schreiben ihnen einen schlechten Einfluss auf den Magen-Darm-Trakt zu. Fakt ist jedoch, dass es bisher keine wissenschaftlichen Belege darüber gibt, die dem Stoff eine negative Auswirkung auf die Gesundheit bescheinigen. Daher ist er in Deutschland auch zugelassen und wird als unbedenklich eingestuft. Inwieweit die eigene Meinung zu dem Zusatz ausfällt, muss wohl jeder für sich individuell entscheiden. Im Zweifel ist jedoch, unserer Ansicht nach, immer ein Präparat ohne Magnesiumstearate zu empfehlen.

Biotin Tabletten richtig anwenden

Zwar sind Überdosierungen von Biotin und direkt mit Nahrungsergänzungsmittel auf Biotin Basis im Zusammenhang stehende Nebenwirkungen so gut wie ausgeschlossen, dennoch sollten einige grundlegende Regeln bei einer Kur mit diesen eingehalten werden. Schließlich greifen die enthaltenen Wirkstoffe direkt in unseren Organismus ein und beeinflussen dort vielschichtige biochemische Abläufe. Wenn Sie jedoch den folgenden Hinweisen Beachtung schenken, machen Sie bei Ihrer Biotin Einnahme nichts falsch:

  • Schlucken Sie die Tabletten oder Kapseln stets in Verbindung mit ausreichend Flüssigkeit – vorzugsweise Wasser! Fruchtsäfte oder gar Kaffee sowie koffeinhaltige Getränke sollten nicht hierfür in Betracht gezogen werden.
  • Setzen Sie sich bei der Einnahme in eine aufrechte Position oder stellen Sie sich hin! So rutscht die Tablette oder Kapsel ungehindert die Speiseröhre hinunter.
  • Überschreiten und unterschreiten Sie die vom Hersteller vorgegebene Verzehrmenge nicht!
  • Beachten Sie Hinweise zur empfohlenen Einnahmezeit (zum Beispiel zu oder nach den Mahlzeiten)!
  • Studieren Sie eventuelle Packungsbeilagen und die aufgedruckten Informationen des Herstellers ausgiebig!

Wichtiger Hinweis im Zusammenhang mit Nahrungsergänzungsmitteln

Mittel zur Nahrungsergänzung werden immer wieder fälschlicherweise als Allheilmittel oder zum Vorbeugen jeder x-beliebigen Krankheit eingesetzt. Wichtig ist jedoch zu sagen, dass jedes Präparat lediglich als sogenanntes Supplement herangezogen werden sollte. Das heißt, dass es ausschließlich ergänzend angewendet wird. Voraussetzungen für einen Wirkeffekt und für die allgemeine Gesundheit sind demnach stets eine ausgewogene Ernährung sowie eine gesunde Lebensweise.

Was Sie vor dem Kauf von Biotin Tabletten oder Kapseln beachten sollten

Treten bei Ihnen Anzeichen eines Biotin Mangels auf? Dann können Biotin Tabletten eine hilfreiche Unterstützung sein, die Körperreserven mit dem wichtigen Vitamin aufzufüllen. Nun ist das Angebot an Produkten leider nicht sehr klein und teilweise recht unübersichtlich. Sie fragen sich, wie Sie aus dieser Masse, das richtige Präparat herausfiltern sollen? Nehmen Sie die folgenden Themenschwerpunkte vor einer Kaufentscheidung genau unter die Lupe. Das erhöht die Chance, das für Sie passende Mittel zu finden, um ein Vielfaches.

Die Inhaltsstoffe

Klar ist, dass Biotion Tabletten in erster Linie den Hauptwirkstoff Biotin enthalten sollten. Im Normalfall steht das Vitamin also an erster Stelle auf der Liste der Inhaltsstoffe. Darüber hinaus ist zu prüfen, ob noch andere, für die Gesundheit vorteilhafte, Bestandteile, wie Zink, Selen oder andere wertvolle Vitamine beigefügt sind. Im Umkehrschluss sollten bei der Entdeckung von chemischen oder als schädlich in Frage kommenden Zusätzen die Alarmglocken schrillen. Auch eventuell bekannte Unverträglichkeiten gegenüber Stoffen sind in die finale Kaufentscheidung miteinzubinden.

Die Einnahme

Im Falle der fünf von uns vorgestellten Produkte gestaltet sich die Einnahme als unkompliziert. Andere Präparate können allerdings einer differenzierten Verzehrempfehlung seitens des Herstellers unterliegen. Machen Sie sich daher vor dem Beginn einer Biotin Kur ausführlich mit den Hinweisen zur Einnahme vertraut! Stellen Sie außerdem sicher, dass sie den regelmäßigen Gebrauch gut in ihren Lebensalltag eingliedern können!

Das Preis-Leistungs-Verhältnis

Es ist wohl gut vorstellbar, dass eine über einen langen Zeitraum andauernde, Behandlung mit Biotin Kapseln den Geldbeutel belasten kann. Wenn Sie sich indessen für ein Produkt entscheiden, das ein gesamtes Einnahmejahr abdeckt, kommen nur einmal jährlich Kosten auf Sie zu und sie müssen sich nicht in kurzen Abständen um Nachschub kümmern.

Der Hersteller

Wie bei allen Produkten, die mit Geld zu kaufen sind, gibt es unter den Anbietern leider auch schwarze Schafe. Beschäftigen Sie sich vor dem Kauf immer mit dem Hersteller selbst und Hinweisen auf dessen Website. Seriöse Erfahrungsberichte aus dem Internet oder dem Bekanntenkreis liefern zudem oftmals hilfreiche Auskünfte zum Erzeugnis selber oder zu dessen Produzenten.

Unser Urteil: ​Welche Biotin Tabletten sin die besten?

Auch diesen Ratgeber möchten wir wieder mit der Ernennung des Produktsiegers unserer Gegenüberstellung der besten fünf Biotin Nahrungsergänzungsmittel in Tabletten- beziehungsweise Kapselform beschließen. Da alle Präparate auf der Basis von 10.000 Mikrogramm Biotin pro Tablette oder Kapsel agieren, stellt dieser Fakt für uns kein ausschlaggebendes Kriterium dar. Gleichwohl ist in diesem Zusammenhang positiv zu erwähnen, dass gerade dieser hohe Anteil verantwortlich dafür ist, dass mit nur einer Tablette der gesamte Tagesbedarf an Vitamin B7 eines Erwachsenen gedeckt ist.

Das Zünglein an der Waage waren für uns die Inhaltsstoffe, die nicht in dem Gewinnerprodukt enthalten sind. Unser Urteil lautet daher: Die Biotin Tabletten aus dem Hause Cosphera sind die besten Biotin Supplements. Sie bestehen lediglich aus zwei Bestandteilen: D-Biotin und Mikrokristalline Zellulose als Trägerstoff. Daneben enthalten sie weder künstliche Farb-, Konservierungs- und Aromastoffe noch Gluten und Laktose. Auch kommen keine Magnesiumstearate als Trennmittel sowie keine Gentechnik während der Entwicklung zum Einsatz. Weiterhin sind sie zu 100 Prozent vegan. Ihre Herstellung erfolgt exklusiv in Deutschland auf der Grundlage von strengen Kontrollen. Die Verträglich- und Wirksamkeit ist mehr zertifiziert.

Bei einer empfohlenen Menge von einer Tablette am Tag reicht eine Vorratspackung mit dem Inhalt von 365 Stück für ein ganzes Jahr aus, was sich äußerst positiv auf das Preis-Leistungs-Verhältnis des Produkts auswirkt.

Wenn Sie mit dem Gedanken einer ergänzenden Kur mit essentiellem Vitamin B7 spielen, können wir Ihnen die Biotin Tabletten von Cosphera empfehlen. Verlieren Sie dabei jedoch nicht Ihre gesunde Lebensweise und ausgewogene Ernährung aus den Augen!


Sag uns deine Meinung in den Kommentaren und teile diesen Beitrag mit deinen Freunden.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.