Elektrische Gesichtsreinigungsbürste Test 2019 – Die besten Gesichtsbürsten im Vergleich

Sie sind seit ein paar Jahren in Deutschland bekannt und aus Beautysalons kaum mehr wegzudenken – die elektrischen Bürsten zur Reinigung des Gesichts. Unzählige namhafte Hersteller bieten sie bereits an und das in allen nur erdenklichen Farben, Formen und Größen. Und natürlich mit allen möglichen Zusatzfunktionen. Sie helfen das Gesicht zu reinigen und zwar so gründlich, wie man es von Hand einfach nicht kann. Die Borsten finden ihren Weg in die kleinsten Poren und beseitigen auch tiefsitzenden Schmutz. Und wie bei einer elektrischen Zahnbürste ist auch bei den Gesichtsbürsten der große Vorteil, dass sie viel mehr Reinigungsbewegungen ausführen können als eine menschliche Hand. Es gibt sie für jeden Hauttyp, mit verschiedenen Härtegraden, qualitativ hochwertig, aber auch minderwertig. Was genau die Bürste nun für die Haut tut, ob sie für dich geeignet ist und welchen Typ du kaufen solltest, darauf wollen wir heute einen genaueren Blick werfen.

Vorgestellt: Die 5 besten Gesichtsreinigungsbürsten

Clarisonic Mia 2 White Gesichtsreinigungsbürste

Elektrische Gesichtsreinigungsbürste und Aufbewahrungshülle von Clarisonic

Keine Frage – der Name Clarisonic lässt aufhorchen. Viele Preise und Auszeichnungen wie zum Beispiel Oprah’s Favorite Things, Allure Magazine’s Best of Beauty Breakthrough Award und den Best of Sephora Award geben die Gewissheit das Clarisonic weiß was gut ist und gut tut. Nicht für umsonst wird sie von Hautärzten, Schönheitschirurgen und Spas auf der ganzen Welt benutzt und empfohlen.

Die patentierte Sonic-Schalltechnologie reinigt das Gesicht gründlich und dabei schonend. Die Bürste schwingt oder oszilliert mit mehr als 300 Schwingungen pro Sekunde. Das entfernt Make-Up, reinigt die Poren und sorgt für eine samtig weiche Haut. Über 50 Millionen verkaufte Geräte weltweit bestätigen die Einzigartigkeit dieses Produktes.

Die patentierte Sonic-Schalltechnologie reinigt das Gesicht gründlich und dabei schonend. Die Bürste schwingt oder oszilliert mit mehr als 300 Schwingungen pro Sekunde. Das entfernt Make-Up, reinigt die Poren und sorgt für eine samtig weiche Haut. Über 50 Millionen verkaufte Geräte weltweit bestätigen die Einzigartigkeit dieses Produktes.

Video: Clarisonic Mia 2 Anwendungsanleitung (Englisch)

Besonderheiten

  • Die Geschwindigkeit der Reinigungsbürste lässt sich über 2 verschiedene Stufen regulieren. In der kleineren Stufe schwingt sie etwas sanfter. Ein LED Lämpchen zeit an in welcher Stufe man sich gerade befindet.
  • Sie verfügt über eine praktischen Timer, der genau anzeigt wann es Zeit ist bei der Reinigung zur nächsten Gesichtspartie zu wechseln.
  • Die Bürste ist zu 100 % wasserfest, man kann sie problemlos bei der täglichen Reinigung in der Dusche oder auch Badewanne verwenden.
  • Das Gerät wurde dermatologisch getestet und eignet sich auch für sensible Haut. Die schützenden Hautbarrieren werden bei der Reinigung nicht zerstört.
  • Sie kommt im Set mit 30 ml hochwertigem Reinigungsgel, dem Radiance Bürstenkopf und einem Ladekabel
  • Der Bürstenkopf besteht aus einer inneren und einer äußeren Bürste die perfekt zusammenarbeiten und Schmutz doppelt so gründlich entfernen
  • Die Bürstenköpfe lassen sich mit einer kleinen Drehung sehr leicht abziehen und auswechseln
  • Nach der Reinigung ist die Haut hervorragend auf nachfolgende Pflegeprodukte vorbereitet und nimmt Vitamin C nachgewiesen bis zu 61 % besser auf

Die Mia 2 ist eine sehr gute Gesichtsreinigungsbürste, schneidet in Tests sehr gut ab und liefert ein super Reinigungsergebnis. Nach der Anwendung ist die Haut fühlbar glatt und sichtbar rein. Viele Anwenderinnen bestätigen ein strafferes und feinporigeres Hautbild und sagen das ihre Haut gesünder und weicher wirkt und das schon nach 1 bis 2 Wochen regelmäßiger Anwendung. Die Bürste ist handlich, die Verarbeitung ist hochwertig, sie ist einfach bedienbar und arbeitet sehr leise, was viele Anwenderinnen als sehr angenehm empfinden.

Vorteile

  • ​Sehr handlich, leicht zu reinigen und einfach zu bedienen
  • ​Höchstes technisches Niveau mit vielen Einstellungen
  • ​Sehr wirksam, effektiv und dennoch schonend
  • ​2 Jahre Herstellergarantie

​Nachteile

  • ​Sehr lange Ladezeit
  • ​Geringe Akkukapazität
  • ​Kein Aufbewahrungsständer für das Gerät mitgeliefert
  • ​Das Gerät gehört eindeutig zu der oberen Preisklasse

Remington FC1000 Reveal Gesichtsreinigungsbürste

Remington Reveal Gesichtsbürste mit zwei Bürstenköpfen

Die Remington FC1000 Reveal Gesichtsreinigungsbürste ist handlich, hat ein schickes Design und wurde hochwertig verarbeitet. Sie ist für die unterschiedlichsten Hauttypen geeignet und wird praktischerweise auch gleich mit 3 verschiedenen Bürstenköpfen ausgeliefert.

Es gibt einen Bürstenkopf für sensible Haut, der auch für die tägliche Reinigung geeignet ist, einen für normale Haut und einen dritten für eine entspannende Gesichtsmassage.

Drei Reinigungsstufen sorgen für einen hohen Bedienungskomfort, tragen zu einer porentiefen Reinigung der Gesichtshaut bei und verhelfen innerhalb von einer Minute zu einem strahlend frischen Teint. Die Gesichtsbürste nutzt die Dual-Action-Technologie, das heißt die Borsten rotieren und vibrieren gleichzeitig, was sich als höchst effektiv bei der Hautreinigung erwiesen hat. Die Borsten der Reveal gelangen auch an die schwer zu reinigenden Stellen des Gesichtes. Und der eingebaute Timer erinnert daran, wann es Zeit ist die Gesichtszone zu wechseln. Das handliche Gerät ist zu 100 % wasserfest, man kann es also ganz entspannt unter der Dusche oder in der Badewanne verwenden. Die beiliegende Bedienungsanleitung erklärt sehr ausführlich in Wort und Bild wie man die Bürste richtig anwendet. Voll aufgeladen ermöglicht die Gesichtsreinigungsbürste von Remington eine etwa 30-minütige Benutzung.

Video: Remingtom Reveal Anwendungsanleitung

Besonderheiten

  • Der rotierende und vibrierende Bürstenkopf der Dual-Action-Technologie sorgt für eine sanfte Tiefenreinigung und verleiht der der Haut ein angenehm frisches und sauberes Gefühl.
  • Das Gerät ist für die Nassanwendung geeignet und kann unter der Dusche verwendet werden
  • LED-Akkuladeanzeige
  • Drei effektive Reinigungsstufen
  • Timer zum Wechseln der Gesichtszone mit einem sanften Impuls alle 20 Sekunden
  • Im Lieferumfang enthalten ist außerdem eine Ladeschale
  • Die Bürste wird mit drei Bürstenköpfen geliefert: Normal, Sensitiv und Massage
  • Das Gerät kommt mit einer stylischen Aufbewahrungstasche

Anwender/innen bestätigen der Gesichtsreinigungsbürste von Remington eine angenehme und komfortable Hautreinigung. Sehr gut kommen die mitgelieferten Bürstenköpfe bei den Kunden an. Viele sagen, dass ihre Haut schon nach kurzer Zeit strahlender und gepflegter wirkt und das Hautbild sich innerhalb kurzer Zeit enorm verbessert hat. Feinere Poren und Hautunreinheiten, die verschwinden werden oft lobend erwähnt. Viele lieben auch das schicke Design und die einfache Handhabung der Bürste. Auch, dass das Gerät so enorm leise ist gefällt den meisten genauso gut wie die Tatsache, dass man die Bürste in der Wanne oder Dusche verwenden kann. Für viele ist das ein enormer Pluspunkt. Insgesamt schätzen alle die hochwertige Verarbeitung des Gerätes und seine Effizienz.

Vorteile

  • ​Sehr gutes Preis-Leistungsverhältnis
  • ​Gute Akkukapazität
  • ​Gute technische Ausstattung mit vielen Einstellungen
  • ​Großer, hochwertiger Lieferumfang

​Nachteile

  • ​Hoher Verschleiß an den Bürstenköpfen
  • ​Einige Käufer/-innen berichten von Akku ausfällen
  • ​Kann auf höchster Einstellung sehr laut brummen

Philips VisaPure Essential SC5278/13 Gesichtsbürste

VisaPure Essential von Philips mit zwei Bürstenköpfen

Die Philips Visa Pure Essential arbeitet mit der Double Motion Technologie. Das heißt die Borsten rotieren und vibrieren gleichzeitig was eine noch gründlichere Reinigung verspricht. Abgestorbene Hautschüppchen und Make-Up werden effizient entfernt und Schmutz aus den Poren gelöst. Und das in 2 wählbaren Geschwindigkeitsstufen. Dadurch wird die Gesichtshaut weich und der Teint strahlend. Das Gerät ist sehr hochwertig verarbeitet und liegt angenehm in der Hand. Mitgeliefert wird eine Ladestation, die die Aufbewahrung des Gerätes leicht macht und gut aussehen lässt. Die Bedienung des Philips Visa Pure ist sehr einfach und die intelligente Bürstenkopferkennung merkt automatisch welcher Bürstenkopf gerade verwendet wird und startet das passende Programm.

Zum Lieferumfang des Philips gehören drei verschiedene Bürstenköpfe. Eine beiliegende Beschreibung zeigt in einfachen Bildern wie das Gerät entsprechend der verschiedenen Programme angewendet wird. Auch eine praktische Akkustandanzeige ist vorhanden, die Ladezeit ist mit 6 Stunden recht kurz. Die Reinigung der Gesichtsbürste erfolgt einfach mit klarem Wasser und eventuell etwas Seife.

Besonderheiten

  • Die sanfte Reinigung abgestorbene Hautschüppchen, verfeinert sichtbar das Hautbild, verringert Hautunreinheiten, regt die Durchblutung der Haut an, lässt Pflegeprodukte schneller einziehen.
  • Die einzigartige Double-Motion-Technologie reinigt die Haut besonders gründlich durch kreisende und gleichzeitig pulsierende Bewegungen der feinen Borsten, die mühelos alle Gesichtszonen erreichen
  • Die elegante Ladestation dient zum Laden und Lagern des Gerätes.
  • Lieferumfang: Lade- und Aufbewahrungsstation, Reisetasche und 2 Bürsten
  • Weitere verschiedene Bürsten – für normale, empfindliche und sehr empfindliche Haut, für die gründliche Reinigung am Abend und eine Peelingbürste – sind günstig im Handel erhältlich.
  • Komfortabel in der Anwendung

Die Anwenderinnen überzeugt diese Gesichtsbürste mit einem sehr guten Reinigungsergebnis, guten Lade- und Akkulaufzeiten, ansprechendem Design sowie günstigen Kosten für Ersatzbürstenköpfe. Viele bestätigen weniger Pickelbildung und ein weicheres Hautbild schon nach kurzer Zeit der regelmäßigen Anwendung. Minimierte Poren sorgen außerdem bei vielen für ein gesünderes Hautbild.

Vorteile

  • ​2 Jahre Herstellergarantie
  • ​Schnelles Aufladen
  • ​Einfach zu reinigen
  • ​Günstige Ersatzbürstenköpfe
  • ​Viele technische Features

​Nachteile

  • ​Das Gerät gehört eindeutig zu der oberen Preisklasse

Beurer FC 45 Gesichtsbürste

Gesichtsbürste, Modell FC 45 von Beurer

Die Beurer FC 45 Gesichtsbürste ist eine Bürste für die tägliche Gesichtsreinigung und –pflege. Leider bietet sie nur einen Bürstenaufsatz. Der Bürstenkopf mit den weichen Borsten bewegt sich im Gegensatz zu den Modellen in der höheren Preisklasse nur rotierend. Die Rotationsrichtung lässt sich nicht ändern. Zwei unterschiedliche Geschwindigkeiten lassen den Anwender zwischen sanfter und normaler Anwendung wählen. Das Gerät arbeitet angenehm geräuscharm. Die Bürste lässt sich leicht abnehmen und kann dadurch entspannt gereinigt oder im Bedarfsfall auch ausgetauscht werden. Das Gerät hat einen beleuchteten Ein- und Ausschalter und eine Batterieanzeige. Der eingebaute Timer hilft dabei die Gesichtszone zur rechten Zeit zu wechseln. Die Gesichtsbürste ist wasserdicht und kann sowohl in der Dusche als auch in der Badewanne verwendet werden. Die Reinigungsbürste ist klein und handlich was ein Vorteil ist, da sie leicht in jedes Reisegepäck passt. Die praktische Aufhängöse am Gerät sorgt dafür das die Reinigungsbürste schnell griffbereit ist und einfach aufbewahrt werden kann.

Die FC 45 sorgt rundum für eine besonders sanfte und gleichmäßige Reinigung des Gesichtes, fördert die Durchblutung und lässt den Teint nach der Behandlung rosig frisch erscheinen. Und das alles zu einem erschwinglichen Preis und bei einer Qualität die auch mit den deutlich teureren Geräten mithalten kann.

Video: Beurer FC45 Produktvorstellung

Besonderheiten

  • Weicher Bürstenaufsatz für eine porentief reine Haut, sanfte, durchblutungsfördernde Massage, geeignet für jeden Hauttyp, auch für empfindliche Haut
  • Zwei Geschwindigkeitsstufen zur gründlichen Reinigung sorgen für eine glatte und weiche Haut bei unterschiedliche Hauttypen
  • Bürstenkopf ist leicht zu reinigen und nachbestellbar
  • Das Gerät ist sehr leicht und handlich klein damit passt es auch ins Reisegepäck
  • Das IPX-7 wasserfeste Gesichtsreinigungsgerät kann unter der Dusche oder in der Badewanne genutzt werden
  • Inklusive praktischem 1-Minuten-Timer

Die Anwender/innen sind sich einig. Für die Bürste gibt es überwiegend positives Feedback. Die Bürste erfüllt ihre Anforderungen und hat ein sehr gutes Preis- Leistungsverhältnis. Viele bestätigen ihr trotz des niedrigen Preises eine sehr gute Qualität. Auch wird ihre Wasserfestigkeit bestätigt und ihr angenehmes Handling aufgrund der geringen Größe und des geringen Gewichtes. Die Reinigungswirkung der Bürste wird vielfach gelobt und auch die gute Verarbeitung.

Vorteile

  • ​Top Preis-Leistungsverhältnis
  • ​Wasserdicht
  • ​Für alle Hauttypen geeignet
  • ​Zwei Geschwindigkeitsstufen

​Nachteile

  • ​Bürstenkopf bewegt sich nur rotierend
  • ​Kein integrierter Akku
  • ​Kann bei sehr empfindlicher Haut etwas zu kratzig sein
  • ​Nur ein Bürstenkopf

Philips VisaPure Essential SC5265/12

Elektrische Gesichtsbürste Philips VisaPure Vorgängermodell

Die Double Motion Technologie des Philips Visa Pure Essential lässt die Borsten gleichzeitig rotieren und vibrieren um eine noch gründlichere Reinigung der Haut zu erzielen. Schmutz, Make-Up Überreste und andere Hautunreinheiten werden sanft und schonend entfernt. 2 Geschwindigkeitsstufen lassen den Benutzer wählen zwischen sanfter Reinigung und Tiefenreinigung um die Gesichtshaut strahlen zu lassen. Das hochwertig verarbeitete Gerät liegt gut in der Hand und die Bedienung ist kinderleicht. Im Lieferumfang befindet sich auch eine praktische Ladestation. Eine intelligente Bürstenkopferkennung merkt automatisch welcher Bürstenkopf gerade verwendet wird. Nicht im Lieferumfang inbegriffen sind allerdings die Bürsten selber. Diese muss man extra im Laden kaufen was aber auch ein Vorteil sein kann. So kann man direkt die für einen passende Bürste wählen. Eine beiliegende Beschreibung zeigt in einfachen Bildern wie das Gerät entsprechend der verschiedenen Programme angewendet wird. Auch eine praktische Akkustandanzeige ist vorhanden, die Ladezeit ist mit 6 Stunden recht kurz. Die Reinigung der Gesichtsbürste erfolgt einfach mit klarem Wasser und eventuell etwas Seife.

Besonderheiten

Es handelt sich hierbei um das Vorgängermodell zur bereits vorgestellten VisaPure Essential SC5278/13.
Die Bürsten bieten die gleichen technischen Eigenschaften, wobei diese hier, aufgrund ihres reduzierten Lieferumfangs deutlich günstiger ist (siehe Nachteile.

Die Anwenderinnen überzeugt diese Gesichtsbürste mit einem sehr guten Reinigungsergebnis, guten Lade- und Akkulaufzeiten, ansprechendem Design sowie günstigen Kosten für Ersatzbürstenköpfe. Ein klareres Hautbild, weniger Hautunreinheiten und pralle, rosige Haut bekommen die meisten schon nach kurzer Zeit der regelmäßigen Anwendung.

Vorteile

  • ​Technisch ​sehr ähnlich, wie das Nachfolgemodell - jedoch viel günstiger

​Nachteile

  • ​Reduzierter Lieferumfang:
  • ​Nur ein Bürstenkopf
  • ​Keine Aufbewahrungsstation
  • ​Keine Reisetasche

Wie funktioniert eine elektrische Gesichtsreinigungsbürste?

Eine elektrische Gesichtsreinigungsbürste entfernt gründlich und porentief den Schmutz von der Gesichtshaut. Und dabei tut sie das sehr sanft. Sie ist auch gründlicher als eine Reinigung von Hand, da die Haut rau ist und deshalb Borsten auf dieser unebenen Oberfläche besser geeignet sind. Gerade um die Nase herum ist das von wesentlichen Vorteil. Der rotierende oder vibrierende Bürstenkopf sorgt unter anderem für einen Peeling Effekt, alte Hautschuppen werden gelöst, Make-Up Reste und Verunreinigungen werden beseitigt, die Durchblutung der Haut wird gefördert und damit die Aufnahmefähigkeit der Haut für pflegende Kosmetik und wichtige Nährstoffe erhöht. Die Haut wirkt frisch, rosig und strahlend. Rotierende und vibrierende Bürstenköpfe sind hier von entscheidendem Vorteil. Durch die gründliche Reinigung der Poren wird Hautunreinheiten vorgebeugt und verstopfte Poren gehören der Vergangenheit an. Und die Massage der Haut durch die Borsten sorgt für eine bessere Durchblutung der Gesichtshaut, was den Teint sichtbar verbessert und die Haut gesünder und strahlender erscheinen lässt. Gesichtsreinigungsbürsten arbeiten fast alle kabellos, haben einen eingebauten Akku oder werden mit Batterien betrieben.

Darauf sollten Sie beim Kauf einer Gesichtsreinigungsbürste achten

Wenn man dann die Entscheidung gefällt hat sich eine der Reinigungsbürsten zuzulegen dann steht man vor der riesigen Auswahl. Immense Preisunterschiede, verschiedenste Marken und allerlei Zusatzfunktionen machen die Wahl zur Qual. Mittlerweile gibt es für alle Ansprüche und alle Hauttypen die passende Bürste. Man sollte sich im Klaren darüber sein welche Features man benötigt, und natürlich spielt das Budget eine entscheidende Rolle. Woher kommen die Preisunterschiede? Zum ersten natürlich hängt der Preis ein bisschen an der Marke. Für eine namhafte Marke zahlt man schon mal ein paar Euro mehr – aber in den meisten Fällen lohnt sich das auch bezüglich der Qualität des Produktes. Man möchte ja lang Freude an seiner neuen Reinigungsbürste haben und die bestmöglichen Reinigungsergebnisse erzielen.

Budget, Zusatzfunktionen & Hauttyp

Und dann haben die verschiedenen Bürsten auch die unterschiedlichsten Zusatzfunktionen. Teure Gesichtsreinigungsbürsten sind häufig wasserdicht, so dass man sie auch in der Badewanne oder Dusche verwenden kann. Andere kann man durch ein paar Handgriffe sogar in einen Epilierer umwandeln. Hochwertige Ladestationen, verschiedene Bürstenaufsätze und mehrere Geschwindigkeitsstufen sind auch fast nur bei den etwas hochpreisigen Bürsten anzutreffen. Der markanteste Unterschied aber sind die verschiedenen Bewegungen des Bürstenkopfes. Bei den billigen Geräten findet man meistens nur eine rotierende Bürste. Die hochwertigen Geräte vibrieren, oszillieren oder pulsieren. Manche tun alles gleichzeitig oder man kann wählen. LED Anzeigen die einem sagen wie lange man schon bürstet oder sogar anzeigen wann es Zeit ist die Gesichtspartie zu wechseln sind häufig auch nur Bestandteil der teuren Bürsten.

Wenn man das alles nicht braucht, und nur einen rotierenden einfachen Bürstenkopf haben möchte, dann reicht ein schmales Budget. Bedenken sollte man allerdings das es bei den günstigeren Bürsten oftmals zu Hautirritationen aufgrund der einseitigen rotierenden Bürstenbewegung kommt. Sensible Haut reagiert darauf sehr schnell gereizt. Man sollte allerdings auch wissen was für einen Hauttyp man hat, Fettige Haut braucht einen anderen Bürstenkopf und andere Borsten als trockene Haut. Es gibt für jeden Hauttyp den passenden Bürstenkopf mit dem passenden Härtegrad. Damit wird garantiert das es nicht zu unnötigen Hautirritation kommt. Sensible Haut zum Beispiel sollte man nicht mit den härtesten Borsten reinigen. Hier machen weiche Borsten Sinn und sorgen dafür, dass die Haut nicht zu sehr strapaziert wird.

Weiterhin gibt es noch eine ganze Reihe an speziellen Bürstenköpfen für besondere Aufgaben. Anstatt mit Borsten gibt es zum Beispiel Bürstenköpfe mit Wattepads. Sie dienen zur sanften Reinigung der Augen von Lidschatten und anderem Make-Up. Spezielle Keramikaufsätze helfen bei geschwollenen Augen. Sie kühlen die Haut und lindern die Schwellungen. Manche Aufsätze unterstützen beim Auftragen von Gel oder einer Gesichtsmaske. Zum Epilieren gibt es spezielle Epilieraufsätze. Schlanke Reinigungsbürsten helfen dabei die schwer zugänglichen Stellen, wie zum Beispiel die Nasenflügel, zu reinigen.

Ausschlaggebend beim Kauf einer Bürste ist also das Budget, die Frage ob man sie in der Badewanne oder Dusche verwenden möchte, welcher Bürstenkopf der Richtige ist, ob man Bürstenköpfe mit Zusatzfunktionen benötigt und welche Art von Reinigungsbürste mit welchen Bewegungen man möchte. Eine einfache, rotierende Bürste ohne zusätzliche Funktionen und Bürstenköpfe ist günstig und auch für den kleinen Geldbeutel geeignet.

Arten von Gesichtsbürsten

Die einfachste Reinigungsbürste ist die Manuelle Bürste. Sie funktioniert ganz ohne Batterien oder Akkus, ist immer griff- und einsatzbereit. Die meisten manuellen Bürsten haben allerdings sehr harte Borsten und eignen sich somit nicht für alle.

Die elektrische Reinigungsbürste ist gründlicher, flexibler was den Bürstenaufsatz betrifft und entfernt Schmutz und Make-Up besser. Sie massiert die Haut, peelt und reinigt in einem. Die Gesichtsreinigungsbürsten unterscheiden sich in der Bewegung des Bürstenkopfes.

Rotierend, Vibrierend und Oszillierend

Es gibt rotierende, vibrierende und oszillierende Bürsten.
Die einfache rotierende Bewegung des Bürstenkopfes ist dabei die herkömmlichste.

Bei den vibrierenden Bürsten wird der Bürstenkopf in Auf- und Abwärtsbewegungen versetzt. Diese Bürsten bestechen durch einen sehr guten Massageeffekt. Zu diesen Bürsten gehören auch die Ultraschall Gesichtsreinigungsbürsten. Ultraschall deshalb, weil sie mit sehr hohen Schwingungen arbeiten. Ultraschall wirkt sanft und ist wirksamer als die anderen Reinigungsbürsten. Dadurch wird auch sensible und anspruchsvolle Haut schonenden gereinigt. Die Vibration sorgt für einen angenehmen Massageeffekt, fördert die Durchblutung der Gesichtshaut und erhöht die Reinigungswirkung der Bürste. Die Schallfunktion ermöglicht auch eine Tiefenreinigung die von den anderen Bürsten nicht erreicht wird.

Es gibt aber auch Bürstenköpfe, die oszillierende Borsten haben, wobei der Bürstenkopf sich schnell hin- und her bewegt. Oszillation ist am schonendsten zur Haut und erlaubt auch den Einsatz von Bürsten mit etwas härteren Borsten.

Anwendung einer Gesichtsreinigungsbürste

Frau verwendet Gesichtsbürste zur Reinigung

Wird die Gesichtsbürste richtig angewendet bekommt man auch die gewollten Ergebnisse. Abgestorbene Hautpartikel werden schonend entfernt, die Poren gereinigt und die Haut strahlt und ist hervorragend auf die nachfolgende Pflege mit Kosmetikprodukten vorbereitet.

Weiche Borsten sind bei einer Gesichtsreinigungsbürste klar im Vorteil: Sie entfernen den Schmutz ohne die zarte Haut zu sehr zu strapazieren, zu reizen oder gar zu verletzen. Grundsätzlich kann man die Gesichtsbürste im ganzen Gesicht verwenden, man sollte jedoch die besonders dünne Haut an den Augen aussparen.

Zuerst feuchtet man die Reinigungsbürste und sein Gesicht mit etwas warmen Wasser an. Dann gibt man eine kleine Menge seines bevorzugten Reinigungsproduktes auf die Borsten. Man kann alternativ das Reinigungsprodukt auch direkt auf das Gesicht auftragen.

Mit der Reinigung beginnt man in der oberen Hälfte des Gesichtes und arbeitet sich nach unten vor. Also zuerst die Stirn. Mit leicht kreisenden Bewegungen führt man nun die Reinigungsbürste über die Haut. Bitte nicht zu fest aufdrücken! Stirn und Nasenrücken bearbeitet man etwa für 20 Sekunden. Wenn deine Bürste einen Timer hat, wird dieser dir mitteilen wenn die Zeit abgelaufen ist. Als nächstes widmen wir unsere Aufmerksamkeit den Wangen. Auch hier stellen wir den Timer wider auf 20 Sekunden, was uns etwa 10 Sekunden für jede Gesichtshälfte gibt. Und zum Schluss bürsten wir etwa 10 Sekunden lang unser Kinn.

Wer möchte kann auch seinen Hals und das Dekolletee vorsichtig bürsten. Auch hier wieder etwa für 20 Sekunden.

Nach der Reinigung mit der Bürste spült man das Gesicht mit lauwarmen Wasser ab um die Reste des Reinigungsproduktes und den gelösten Schmutz zu entfernen. Danach gut abtrocknen und das gewohnte Pflegeprodukt auftragen. Da die Poren tief rein sind kann das Pflegeprodukt leicht einziehen und seine Wirkung besser entfalten.

Bitte nicht vergessen die Gesichtsbürste nach der Anwendung zu säubern und gut trocknen zu lassen! Das verhindert die Bildung von ungeliebten Bakterien die sonst beim nächsten Mal auf unserer Haut landen würden. Und die wollen wir doch reinigen und nicht mit Bakterien übersäen.

Man sollte auf keinen Fall zu aggressive Reinigungsmittel verwenden. Nach einem Peeling sollte man der Haut etwas Ruhe und Erholung gönnen und vielleicht am nächsten Tag die Reinigung mit der Gesichtsbürste ausfallen lassen.

Vorsicht ist geboten bei der Reinigung der extrem dünnen und empfindlichen Haut unter den Augen die sehr schnell beschädigt werden kann.

Wie oft sollte sie angewandt werden?

Wie wir bereits wissen fördert eine gute Reinigungsbürste die Durchblutung, sorgt für ein besseres Hautbild und wirkt Verstopfungen der Poren entgegen. Und genau das wollen wir ja alle. Und am besten sofort.

Wie oft aber sollte man eine Gesichtsbürste verwenden? Täglich 3-mal? Oder besser doch nicht?

Zu oft sollte man sie tatsächlich nicht anwenden. Ganz schnell kann die positive Wirkung der Bürste ins Gegenteil schlagen und die Haut zu sehr reizen und sogar schädigen. Rötungen und Juckreiz durch ein Austrocknen der Haut sind die Folge. Einmal pro Tag ist das, was die meisten nach eingehenden Tests empfehlen. Bei einer trockenen oder sehr empfindlichen Haut sogar noch seltener.

Auch die Verwendung eines Peelings zusammen mit einer Reinigungsbürste sollte man möglichst vermeiden, da die Bürste ja selber die Haut schon peelt. Trotz allem sollte man darauf achten die Reinigungsbürste regelmäßig zu verwenden, da es eine Weile dauert bis sich die Haut erneuert hat und die ersten guten Resultate sichtbar sind. Vorsicht ist bei Akne oder anderen Hautkrankheiten geboten. Hier lieber mit dem Arzt sprechen bevor man die Haut zusätzlich mit einer Reinigungsbürste bearbeitet.

Generell gilt das bei sensibler Haut mehr Vorsicht geboten ist als bei normaler Haut. Man sollte die Reaktionen seiner Haut sehr genau beobachten und die Bürste eventuell nicht jeden Tag verwenden. Sehr weiche Borsten sind hier von entscheidender Bedeutung. Auch bei trockener und fettiger Haut muss man besonders aufpassen. Auf keinen Fall sollte man die Bürste auf rissiger Haut einsetzen – das würde sie nur noch mehr schädigen. Bei einer unreinen Haut muss man sehr genau hinschauen denn eine unreine Haut produziert zu viel Fett und eine Reizung der Haut kann diese unerwünschte Fettproduktion noch erhöhen und damit genau das Gegenteil von dem was man eigentlich erreichen möchte bewirken – das Hautbild verschlechtert sich noch mehr.

Also aufpassen: Ist die Haut nach der Reinigung sehr gerötet, juckt, spannt oder brennt sogar dann sollte man von der Verwendung einer Reinigungsbürste lieber absehen.

Auch sollte man auf keinen Fall die vorgegebene Reinigungszeit unnötig überschreiten. Denn wenn der Schmutz weg ist dann greift die Bürste die gesunden Hautschichten an und das Hautbild verschlechtert sich, da die natürliche Schutzbarriere der Haut angegriffen und zerstört wird.

Was ist nach der Anwendung zu beachten?

Wie bei jedem anderen Pflegeprodukt ist auch hier die Sauberkeit das oberste Gebot. Nur eine saubere Bürste kann die Haut auch wirklich reinigen. Nach der Benutzung sollte man deshalb die Bürste gründlich auswaschen um die Entstehung von Bakterien zu vermeiden. Dazu entfernt man bei den nicht wasserdichten Bürsten den Bürstenkopf und spült ihn gründlich unter fließendem Wasser aus. Neutrale Seife, oder ein kleines bisschen Essig helfen Bakterien abzutöten. Nachdem man Seife oder Essig wieder gründlich ausgespült hat stellt man die Bürste zum Trocknen zur Seite. Manche Bürstenköpfe bringen schon von Haus aus eine antibakterielle Beschichtung der Borsten mit sich. Andere wiederum haben ein blaues LED Licht das Bakterien abtötet.

Wichtig: Der Bürstenkopf sollte trotz steter gründlicher Reinigung regelmäßig aus hygienischen Gründen gewechselt werden. Laut Herstellerangaben ist das meisten nach drei Monaten der Fall.

Welche Ergebnisse sind zu erwarten?

Die Verwendung einer elektrischen Gesichtsreinigungsbürste bringt unzählige Vorteile. Die Haut wird porentief rein, der Teint wird frisch und strahlend. Die Durchblutung wird durch die Massage mit der Bürste angeregt, was für einen gesunden, rosigen Tein sorgt. Abgestorbene Hautschuppen werden gründlich entfernt. Eine Gesichtsreinigungsbürste kann damit schon mal den Gang zum Kosmetiker ersparen und sogar feine Fältchen mildern.

Ist eine elektrische Gesichtsbürste auch für mich geeignet?

Es gibt auch Menschen die auf die Reinigung mit einer Gesichtsbürste besser verzichten sollten. Zum Beispiel, wenn man sehr empfindliche Haut hat, die generell zu Rötungen neigt und leicht reizbar ist. Auch Menschen mit Hautkrankheiten wie zum Beispiel Neurodermitis, Schuppenflechte, Ekzemen oder Couperose sollten eine sehr schonende Methode zur Reinigung finden und die Gesichtsbürste lieber im Laden lassen.


Sag uns deine Meinung in den Kommentaren und teile diesen Beitrag mit deinen Freunden.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.