Basenpulver Test 2018: Die besten Basenpulver vorgestellt

Der natürliche PH Wert des menschlichen Körpers ist sehr sensibel. Liegt der PH-Wert des menschlichen Blutes nicht zwischen 7,35 und 7,45, kann es sein, dass der Körper nicht mehr optimal funktioniert. Erhebliche gesundheitliche Probleme sind die Folge. Häufig sorgen verschiedene Aktivitäten, wie übermäßiger Alkohol- und Fleischkonsum für die ersten gesundheitlichen Probleme durch einen nicht optimalen PH-Wert. Basenpulver bieten sich an, um den menschlichen PH-Wert wieder auszugleichen und diesen wieder leicht basisch werden zu lassen.

Wir haben uns heute einmal die fünf beliebtesten und effektivsten Basenpulver auf dem Markt angesehen und wollten einen klaren Gewinner herausstellen. Dabei haben wir besonders auf die Vorteile der einzelnen Produkte geschaut und diese miteinander verglichen. Zudem wollten wir einmal erläutern, warum der Einsatz von Basenpulver überhaupt sinnvoll ist, wenn man stark übersäuert ist. Da viele Menschen nicht wissen, dass sie übersäuert sind, haben wir es uns zusätzlich zur Aufgabe gemacht, zu erklären, wie man dies genau feststellen kann.

Vorgestellt: Das sind die besten Basenpulver

tri.balance Basenpulver CLASSIC 300g

Das Basenpulver der Marke tri.balance ist der teuerste Teilnehmer in unserem Vergleich. Hierbei handelt es sich um ein Produkt, welches jedoch auch am meisten verspricht. Das Pulver ist hochwertig zusammengestellt und enthält wichtige Citrate, Carbonate und organisch gebundenes Zink, welche allesamt für einen basischen PH-Wert im Pulver sorgen. Das Produkt ist zudem zu 100% vegan und involviert somit keine tierischen Produkte im Produktionsprozess. Laut dem Hersteller tragen die Vitalstoffe Calcium und Kalium, welche im Pulver enthalten sind, zu einer besseren Muskelfunktion des Körpers bei. Somit sollen sich bessere Leistungen im Sport erzielen lassen. Mithilfe des tri.balance Basenpulvers wird ein PH-Wert von 7.4 im Körper begünstigt. Dieser wird für eine gute Gesundheit und ein vitales Körpergefühl benötigt. Gerade bei Symptomen wie Sodbrennen, Kopfschmerzen und Müdigkeit soll das Pulver helfen können, wenn diese aufgrund einer Übersäuerung entstehen. Uns spricht hier besonders an, dass es sich um ein sehr transparentes Produkt handelt. Dieses ist nicht nur in Deutschland gefertigt worden, sondern auch komplett frei von jeglichen Füllstoffen oder Zucker.

Das tri.balance Basenpulver CLASSIC soll ein sehr vielversprechendes Produkt mit vielen Stärken sein. Hierbei handelt es sich wohl um ein Pulver, welches sehr effektiv sein soll. Die Wirksamkeit bei akuter Übersäuerung ist laut einer Vielzahl von aktiven Nutzern wohl wirklich gut. Häufig entstehen Symptome ganz unbemerkt aufgrund von Übersäuerungen, was sich in vielen Fällen schwierig diagnostizieren lässt. Der Geschmack soll hier ebenfalls verhältnismäßig ansprechend sein und zu einem regelmäßigen Konsum motivieren. Dennoch muss klar erwähnt werden, dass es sich um ein Produkt mit Wirkstoffen handelt, welches einen bitteren Nachgeschmack hat. Negativ finden wir hier eigentlich nur den Preis, welcher durchaus etwas günstiger hätte sein können. Viele Interessenten werden dies jedoch nicht als Problem wahrnehmen und das Produkt trotzdem guten Gewissens erwerben wollen.

Vorteile

  • Sehr effektiv
  • Geschmacklich recht ansprechend
  • Hilft bei nicht diagnostizierten Übersäuerungen
  • 100% vegan
  • Made in Germany

​Nachteile

  • Leider etwas teuer

MADENA BasenCitrate Pur

Das MADENA BasenCitrate Pur ist ein ebenfalls recht teures Produkt, welches wirklich hochwertig sein soll. Das Pulver ist jedoch etwas günstiger, als das tri.balance Basenpulver und spricht somit eine etwas andere Zielgruppe an. Dennoch gibt es in Bezug auf Qualität keine Einbußen. Das Pulver beinhaltet die Mineralstoffe Kalium, Magnesium, Calcium, Zink sowie Vitamin D3 und trägt somit zu einem Ausgleich des PH-Wertes bei. Besonders positiv finden wir, dass das Basenpulver kein Natrium und keine Carbonate enthält. Zudem handelt es sich um ein kohlenhydratfreies Produkt, welches ebenfalls keine Süßstoffe enthält. Da es sich hierbei um ein Produkt aus 100% organischen Basen handelt, ist es auch vollkommen vegan und glutenfrei. Konsumenten des Pulvers sollen eine Verbesserung ihrer durch Übersäuerung ausgelösten Symptome erfahren und zudem Schwächen im Energiestoffwechsel kompensieren können. Hier werden nur 216g Pulver angeboten, was jedoch aufgrund des Verzichts auf Süßstoffe und Zucker keinen Nachteil darstellen sollte.

Die Nutzer des MADENA BasenCitrate Pur sind damit in der Regel sehr zufrieden. Hierbei soll es sich wohl um ein ziemlich effektives Produkt handeln, welches durch Effektivität überzeugt. Viele Anwender konnten von klaren Verbesserungen im Schlafverhalten, kürzeren Regenerationsphasen im Sport und einem verbesserten Hautbild berichten. Akute Symptome werden hiermit ebenfalls effektiv bekämpft und sollten sich schon kurz nach dem Start der Anwendung verbessern. Der Geschmack an sich soll wohl an einen ISO-Drink erinnern und prinzipiell nicht negativ auffallen. Gerade beim Auflösen des Pulvers in Saft kann man ein recht gut schmeckendes Getränk anmischen. Ein negativer Aspekt ist, dass der Hersteller hier wohl zu einem übermäßigen Konsum motivieren möchte. Darauf deutet der besonders große Portionslöffel hin, welcher mit dem MADENA BasenCitrate Pur geliefert wird.

Vorteile

  • Sehr effektiv
  • Geschmacklich ansprechend
  • Wirkt schon kurze Zeit nach Beginn der Anwendung
  • Lässt sich vielseitig verwenden
  • Bietet zusätzlich Vitamin D3

​Nachteile

  • Relativ große Portionsgröße

Vita World Basotop Balance Basenpulver

Das Vita World Basotop ist das günstigste Basenpulver in unserem Vergleich, wenn es um den Preis pro Kg Pulver geht. Man muss jedoch klar erwähnen, dass es sich hierbei nicht um ein reines Produkt ohne Zusätze handelt, sondern um ein auf Maisstärke basierendes Mineralpulver. Der Anteil an Mineralien liegt hier leider nur bei 25%, was in unseren Augen etwas enttäuschend ist. Dennoch muss klar erwähnt werden, dass das Basenpulver sehr vielseitig ist und eine wirksame Kombination aus Mineralstoffen bietet, die den PH-Wert des Anwenders aktiv senken sollten. Die anderen Produkte in unserem Vergleich beinhalten bspw. kein Mangangluconat und Natriumselenit, sondern sind etwas simpler aufgebaut. Die Effektivität soll laut dem Hersteller sehr gut sein. Die ersten Ergebnisse sollen sich wohl schon kurze Zeit nach dem Start der Anwendungen bemerkbar machen. Die Verzehrempfehlung ist hier etwas vielseitiger als bei den anderen Basenpulvern. Da es sich um ein eher unkonzentriertes Produkt handelt, kann man es problemlos in ein Müsli oder in einen Joghurt mischen und es anschließend verzehren. Die normale Einnahme in einem Glas Wasser oder Saft ist ebenfalls problemlos möglich.

Die Nutzer des Vita World Basotop sind damit recht zufrieden. Anscheinend handelt es sich hierbei um einen effektiven Weg, akute Symptome, die aus einer Übersäuerung resultieren, schnell zu beseitigen. Die Muskulatur soll sich hiermit zudem effektiv entspannen lassen, was gerade bei regelmäßigen aktiven sportlichen Betätigungen sehr praktisch ist. Menschen mit akuten Sodbrennen können hiermit einiges erreichen und für ein deutlich besseres Gefühl in der Magengegend sorgen. Negativ muss klar angemerkt werden, dass es sich um ein Produkt mit zugesetzter Maisstärke handelt. Somit muss im Vergleich zu den oben genannten drei Vergleichsteilnehmern etwa die doppelte Menge an Pulver konsumiert werden. Das macht das Vita World Basotop nicht so günstig, wie es eigentlich scheint. Zudem ist der Konsumaufwand mit dem Pulver etwas höher, da deutlich mehr Pulver in einer Flüssigkeit aufgelöst werden muss.

Vorteile

  • Unterschiedliche Mineralstoffe
  • Lässt sich flexibler Verzehren
  • Geschmacklich recht neutral
  • Effektiv und verträglich

​Nachteile

  • Nur 25% des Pulvers sind Wirkstoffe
  • Verspricht mehr als es bietet

Senagold Basenpulver 300g

Das Basenpulver von Senagold liegt im preislichen Mittelfeld unseres Vergleichs. Hierbei handelt es sich um ein Produkt, welches zwar viel bietet, jedoch an einigen Punkten Kompromisse eingeht. Hier werden so ausschließlich Calcium und Magnesium geboten, was die Effektivität des Pulvers etwas einschränkt. Dennoch handelt es sich bei den beiden Mineralien um effektive Wirkstoffe, um den Säure-Basen-Haushalt langfristig auszugleichen. Leider ist nicht klar, wo das Produkt hergestellt wurde. Wir gehen deshalb nicht davon aus, dass das Senagold Basenpulver, wie das tri.balance Basenpulver in Deutschland hergestellt worden ist. Die Vorteile liegen klar im Preis. Bspw. ermöglicht das Pulver eine 100 tägige Nutzung, was für einen sehr geringen Preis pro Portion sorgt. Das Basenpulver ist zu 100% vegan, was uns besonders anspricht. Da es sich hierbei um reine Mineralien handelt, ist es zudem komplett frei von Süßstoffen, Zucker und anderen Zusätzen. Der Hersteller gibt an, dass man sich für eine Kur oder für die dauerhafte Einnahme entscheiden kann und in jedem Fall gute Ergebnisse mit dem Pulver erzielen wird.

Viele Nutzer sind von dem Senagold Basenpulver sehr überzeugt. Anscheinend handelt es sich hierbei um ein Pulver, welches wirklich effektiv ist, wenn man an einer akuten Übersäuerung leidet. Die Symptome akuter Übersäuerungen sollen sich innerhalb einiger Tage bessern. Zudem sollen sich Verbesserungen im Muskelgefühl und in der sportlichen Leistungsfähigkeit bemerkbar machen. Der Geschmack ist an sich nicht besonders gut, jedoch bei der Einnahme des Pulvers mit Fruchtsaft durchaus erträglich. Ein negativer Aspekt ist die Tatsache, dass die Verträglichkeit nicht ganz optimal ist. Viele Anwender berichten von Blähungen und einem unangenehmen Gefühl im Magen unmittelbar nach der Einnahme des Pulvers. Die Löslichkeit ist ein Aspekt, der bei dem Senagold Basenpulver besonders ansprechend sein soll. Das ermöglicht eine Einnahme auf flexible Art und Weise direkt in Wasser, in Fruchtsaft oder im Müsli.

Vorteile

  • Preislich ansprechend
  • Wirkt effektiv bei akuter Übersäuerung
  • Gute Löslichkeit
  • Frei von Zusätzen

​Nachteile

  • Verträglichkeit ist nicht optimal
  • Geschmacklich nur mittelmäßig

Basica Vital Granulat

Das Granulat aus dem Hause Basica ist ein Produkt mit einem recht ansprechenden Preis pro Kg. Hierbei handelt es sich um das einzige Produkt in unserem Vergleich, welches nicht zu 100% vegan ist. Das liegt hauptsächlich daran, dass Laktose als Basis für das Pulver verwendet wurde. Abgesehen davon beinhaltet das Granulat Calciumcitrat, Natriumcitrat, Magnesiumcitrat, Kaliumcitrat, Maltodextrin, Zinkcitrat, Eisencitrat, Kupfercitrat, Chromchlorid, Natriummolybdat und Natriumselenit, welche dem Körper gut tun sollen. Hauptsächlich besteht das Granulat aus Laktose, Calcium und Natrium. Chrom und Selen sind hier nur in geringer Menge enthalten. Wir finden ansprechend, dass das Produkt glutenfrei ist und keinerlei Süßstoffe beinhaltet. Die Liefermenge liegt hier bei 800g und sollte bei einer Portionsgröße von 16g für etwa 50 Tage ausreichen. Das sorgt ähnlich wie beim Vita World Basotop dafür, dass das Produkt trotz eines relativ ansprechenden Preis pro Kg ziemlich teuer ist. Da es sich um ein relativ gering konzentriertes Produkt handelt, soll man es wohl leichter konsumieren können. Laut dem Hersteller kann man das Pulver problemlos in Mahlzeiten einbinden und es so angenehm zu sich nehmen. Das Auflösen in Saft ist ebenfalls eine Möglichkeit.

Die Nutzer des Vita World Basotop sind damit in der Regel sehr zufrieden. Hierbei handelt es sich wohl um ein Produkt, welches trotz der recht geringen Konzentration sehr effektiv ist. Laut vielen Anwendern kann man mit dem Basica Vital wirklich gute Ergebnisse erzielen. Die ersten Wirkungen lassen sich wohl schon kurze Zeit nach dem Start der Anwendung feststellen. Außerdem soll das Pulver wohl nicht nur effektiv gegen Symptome von Übersäuerung helfen, sondern zudem gut für die Verdauung sein. Da es sich um ein recht unkonzentriertes Produkt handelt, kann man es wohl sehr angenehm konsumieren. Ein in unseren Augen wirklich negativer Aspekt ist die Tatsache, dass pro Portion nur 1,44g Wirkstoffe geboten werden. Der Rest ist Laktose, welche keine positiven Auswirkungen auf den menschlichen Körper hat.

Vorteile

  • Geschmacklich ansprechend
  • Vielseitige Inhaltsstoffe
  • Frei von Süßstoffen
  • Lässt sich simpel konsumieren

​Nachteile

  • Leider recht unkonzentriert

​Basenpulver gegen eine Übersäuerung

Viele Krankheitssymptome lassen sich auf eine unbemerkte Übersäuerung zurückführen und deshalb effektiv mit Basenpulver behandeln. Häufig ist den erkrankten Personen nicht klar, dass es sich bei ihren Symptomen um Symptome handelt, die aus einer ungesunden Lebensweise entstehen. Grundsätzlich steht fest, dass der PH-Wert des menschlichen Blutes bei 7,4 liegen sollte, damit der Körper optimal funktionieren kann. Der PH-Wert 7 gilt als neutral. Alle Werte, die unter 7 liegen sind sauer, wobei alle Werte über 7 basisch sind. Somit ist der optimale PH-Wert des menschlichen Blutes leicht basisch. Der menschliche Körper versucht den PH-Wert in diesem Level zu halten, damit der Körper optimal funktionieren kann. Dafür verfügt er über sogenannte Puffersysteme im Blut und Harn, welche Wasserstoffionen binden können oder diese ins Blut abgeben können, wenn ein Mangel vorliegt. Zusätzlich helfen die Lunge, die Nieren und die Leber bei einer Stabilisierung des PH-Wertes. Die Lunge atmet dabei das saure CO2 ab und ist ein essentieller Bestandteil für den allgemeinen Stoffwechselprozess des Menschen. Die Nieren scheiden auf intelligente Art und Weise Wasserstoffionen aus, wenn der PH-Wert zu niedrig ist. Zudem geben sie sogenanntes Hydrogenkarbonat oder Bikarbonat in den Harn ab, wenn zu viel Säure im Körper vorhanden ist. Durch diese Reinigungsprozesse im Körper wird der PH-Wert möglichst stabil gehalten. Das ist auch dann der Fall, wenn kurzzeitig zu viele Säuren zugeführt werden. Passiert dies jedoch langfristig, kann man den Körper überfordern und langfristig übersäuern.

Die Wirksamkeit von Basenpulvern

Basenpulver sind relativ simpel aufgemacht und dennoch ziemlich wirksam. Hierbei handelt es sich um Pulver, die aus Mineralstoffen bestehen, welche grundsätzlich stark basisch sind. Zudem werden dem Körper hiermit Mineralstoffe hinzugeführt, die für einen optimalen Gesundheitszustand benötigt werden. Das zusätzliche Einnehmen von Calcium kann mit einem effektiven Basenpulver überflüssig gemacht werden. Zudem lassen sich Magnesiumpräparate mit einem Basenpulver, welches einen entsprechenden Magnesiumgehalt bietet ersetzen. Die Folgen eines übermäßigen Konsums üblichen Gefährder, nämlich Nikotin, Koffein, Zucker, Alkohol und Fette, die den Körper massiv übersäuern, können mit einem entsprechenden Pulver ausgeglichen werden.

Worauf sollte man beim Kauf ​achten?

Grundsätzlich ist die Auswahl an Basenpulvern am Markt umfangreich. Das hat sowohl Vorteile, als auch massive Nachteile. Bspw. lässt sich sagen, dass die meisten Pulver nicht wirklich effektiv sind. Diese sorgen häufig für Verdauungsprobleme, was auf die zahlreichen Zusatzstoffe zurückzuführen ist, die dem Pulver zugesetzt sind. Daher lässt sich besonders empfehlen beim Kauf von Basenpulver darauf zu achten, dass man ein reines Mineralpulver erwirbt. Dieses hat dann meistens einen etwas höheren Preis pro Kg Pulver, was jedoch nicht als negativ anzusehen ist, da das Pulver dann deutlich konzentrierter ist. Dadurch lassen sich statt 15 oder 20g oft nur 2 bis 3g Pulver konsumieren, was auf dieselben Ergebnisse hinausführt. Dennoch sollte man sich klar sein, dass ein reines Mineralpulver geschmacklich eventuell etwas intensiver ist und nicht so süß schmeckt. Dies kann eventuell den einen oder anderen Verbraucher stören, sollte jedoch nicht allzu ernst genommen werden, da fast jedes Pulver gut trinkbar ist, wenn es in Fruchtsaft aufgelöst wird. Wichtig ist, dass Veganer oder Personen mit einer Laktoseintoleranz ein entsprechendes Produkt kaufen. Häufig werben die Hersteller damit, dass ein Produkt vegan oder laktosefrei ist. Wenn dies nicht der Fall ist, kann man häufig mit einer Produktanfrage unklare Aspekte klären. Mit Maisstärke oder Laktose versetzte Basenpulver eignen sich wahrscheinlich sehr gut für Menschen, die den normalen Geschmack der Mineralien nicht mögen und das Pulver lieber einem Joghurt oder ihrem Müsli hinzufügen möchten. Wir finden wichtig, dass man ein möglichst vielseitiges Pulver erwirbt. Ein Pulver, was nur aus Calcium und Magnesium besteht, ist vermutlich keine optimale Lösung. Hier bieten sich Varianten an, die zusätzlich noch Kalium, Selen, Eisen und Kupfer beinhalten.

Folgen von Übersäuerung

Häufig schleichen sich Übersäuerungen ganz unbemerkt ein. Viele Menschen merken gar nicht, dass sie an einer Übersäuerung leiden und schreiben die Symptome anderen Erkrankungen zu. Das kann gerade dann gefährlich werden, wenn eine Medikation auf Basis von Vermutungen durchgeführt wird. Häufig lassen sich dauerhafte Müdigkeit, Gliederschmerzen, Kopfschmerzen und andere körperliche Symptome auf eine akute Übersäuerung zurückführen. Der Einsatz von Basenpulver ist hierfür optimal und hilft dabei, den Körper wieder auszugleichen. Wenn man den Verdacht hat, dass eine Übersäuerung vorliegt, sollte man dies mit seinem Hausarzt besprechen. Dieser hilft dabei die Übersäuerung zu diagnostizieren und empfiehlt das weitere Vorgehen. Basenpulver lässt sich ohne Probleme auch auf Verdacht einnehmen, da es dem Körper keinesfalls schaden kann. Der wohl schlimmste Aspekt einer Übersäuerung ist, dass die Entstehung weiterer Krankheiten begünstigt wird. Somit sind übersäuerte Personen anfälliger für Erkältungen und andere Infektionskrankheiten. Experten vermuten, dass eine chronische Überlastung der Puffersysteme, die den Säure-Basen-Haushalt im Körper regulieren, eine Ursache für die chronische Krankheiten sein kann. Diabetes, Gicht, Osteoporose und rheumatische Arthritis sind nur einige Beispiele für Krankheiten, die von einer akuten Übersäuerung ausgelöst werden können. Deshalb ist es definitiv nötig den ersten Anzeichen einer eventuellen Übersäuerung entgegenzuwirken.

Die optimale Ernährung

Vielen Menschen ist nicht bewusst, dass sie selbst dafür verantwortlich sind, ob sie sich in einem übersäuerten Zustand befinden oder nicht. Das, was man sich selbst zuführt, ist dafür verantwortlich, ob ein Mensch gesund ist oder nicht. Wenn jemand also viel raucht oder häufig Alkohol konsumiert, sollte dies definitiv mit einer möglichst rein pflanzlichen Ernährung ausgeglichen werden. Generell gilt, dass so wenig tierische Produkte wie möglich konsumiert werden sollten, um ein gutes Säure-Basen-Verhältnis im Körper zu gewährleisten. Die vegane Ernährung ist eine ernsthafte Alternative, um sich langfristig gesund zu halten. Hier gilt jedoch ebenfalls, dass dies definitiv kein Allheilmittel ist und man dennoch einen gesunden Lebensstil pflegen sollte. Zudem kann auch eine auf Ersatzprodukten basierende vegane Ernährung den Körper langfristig übersäuern. Eine optimale Ernährung sollte möglichst viel Rohkost beinhalten und grundsätzlich auf Kohlenhydraten basieren. Mit gesunden Nüssen, Samen und Ölen lassen sich zudem Fette zu der Ernährung ergänzen. Das Protein sollte optimaler Weise aus Rohkost, Bohnen, Linsen, Quinoa oder Reis bezogen werden. Für an der ​veganen Ernährung interessierte Personen können wir ​das Buch "​China Study: Die wissenschaftliche Begründung für eine vegane Ernährungsweise" empfehlen.

​Unser Urteil: Das ist das beste Basenpulver

Unserer Meinung nach stellen die fünf vorgestellten Produkte allesamt gute Möglichkeiten dar, um den PH-Wert des Körpers auszugleichen. Grundsätzlich lässt sich sagen, dass alle Produkte im Vergleich relativ gut sind und sich definitiv zum Kauf empfehlen lassen. Dennoch sehen wir hier gravierende Unterschiede in den Inhaltsstoffen und in der Qualität. Unserer Meinung nach ist das tri.balance Basenpulver CLASSIC der klare Gewinner im Vergleich. Hierbei handelt es sich um das mit Abstand transparenteste Produkt, welches auch am hochwertigsten ist. Dennoch finden wir, dass der Preis hier potenziell etwas hoch ist.

tri.balance Basenpulver CLASSIC 300g + Zink zur...
51 Reviews
tri.balance Basenpulver CLASSIC 300g + Zink zur...
  • Effektive Mineralstoffe: tri.balance Basenpulver...
  • Für das Wohlbefinden: Das Pulver unterstützt den...
  • Neutralisation: Das Basenmittel fördert einen normalen...
  • Power beim Sport: Die enthaltenen Vitalstoffe Calcium...
  • Qualität Made in Germany: Das tri.balance CLASSIC...

Den zweiten Platz nimmt das MADENA BasenCitrate Pur ein, welches etwas günstiger ist und eine gute Option für relativ budgetbewusste Anwender darstellt. Hierbei handelt es sich um ein ebenfalls hochwertiges Produkt, welches unserer Meinung nach jedoch leicht hinter dem erstplatzierten Produkt zurückliegt. Dennoch kann man zwischen den beiden Produkten frei entscheiden, welches am Ende gekauft werden soll, da hier die Qualitätsunterschiede eher gering ausfallen.

MADENA BasenCitrate Pur | Basenpulver 216g Dose |...
125 Reviews
MADENA BasenCitrate Pur | Basenpulver 216g Dose |...
  • 216 g Basenpulver mit Dosierlöffel für Energie und...
  • BasenCitrate Pur trägt zu einem normalen...
  • Ein gut balanciertes Basenprodukt mit 6 entscheidenden...
  • Lieferumfang: 1x 216 g Basenpulver mit Dosierlöffel.
  • Das Original mit 100% organischen Basen VEGAN

Auf dem dritten Platz sehen wir das Vita World Basotop Balance Basenpulver. Hierbei handelt es sich um ein besonders verträgliches Produkt, welches jedoch recht niedrig konzentriert ist. An Magenproblemen leidende Personen werden hiermit vielleicht sehr zufrieden sein. Für alle anderen Interessenten würden wir jedoch die beiden besser platzierten Produkte empfehlen. Wir empfehlen ebenfalls, dass man sich nicht vom niedrigen Preis pro Kg beeindrucken lässt, da das Pulver nur zu 25% aus Mineralien besteht.

Vita World Basotop Balance Basenpulver 750g...
8 Reviews
Vita World Basotop Balance Basenpulver 750g...
  • Inhalt: 750g Pulver
  • Zutaten: Maisstärke, Calciumcitrat (9,5%),...
  • Verzehrempfehlung: Morgens und abends je 1 gestrichenen...
  • Mindesthaltbarkeit: Mindestens 1 Jahr
  • Als 2.Produktbild haben wir das Produktetikett...

Das Senagold Basenpulver liegt im preislichen Mittelfeld und erreicht in unserem Vergleich den vierten Platz. Wir finden, dass es sich hierbei um ein prinzipiell sehr gutes Produkt handelt, welches jedoch einige ernsthafte Schwächen hat. Bspw. ist die Verträglichkeit des Pulvers nicht optimal. Personen mit empfindlichen Mägen sollten daher zu einem anderen Produkt greifen.

Den fünften Platz nimmt das Basica Vital Granulat ein. Hierbei handelt es sich um ein Produkt, welches auf Laktose basiert. Unserer Meinung nach ist dies definitiv nicht optimal, wenn man sich prinzipiell pflanzlich ernähren möchte, um ein optimales Säure-Basen-Verhältnis auf natürliche Weise zu erreichen. Dennoch handelt es sich hierbei um ein sehr beliebtes Produkt, welches wahrscheinlich ebenfalls seine Berechtigung im Markt hat. Wir würden jedoch die anderen vier Pulver bevorzugen.


Sag uns deine Meinung in den Kommentaren und teile diesen Beitrag mit deinen Freunden.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.